Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CSU unterstützt Schäuble-Vorschlag zu Hartz-IV-Kürzung für Flüchtlinge

CSU unterstützt Schäuble-Vorschlag zu Hartz-IV-Kürzung für Flüchtlinge

Archivmeldung vom 14.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stephan Mayer (2013)
Stephan Mayer (2013)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorstoß von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), Hartz-IV-Leistungen für anerkannte Asylbewerber zu reduzieren, stößt bei der CSU auf Unterstützung.

In Anspielung auf die Bindung des Hartz-IV-Satzes an das Existenzminimum durch das Bundesverfassungsgericht sagte der CSU-Bundestagsabgeordnete und innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Stephan Mayer, der "Bild": "Man muss auch einem Bundesverfassungsgericht die Gelegenheit geben, die bisherige Rechtsprechung zu überprüfen und auch zu ändern." Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte dafür plädiert, den Hartz-IV-Satz für Flüchtlinge zu senken.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte south in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen