Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Oktober 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

"Spiegel": Merkels Handy seit 2002 auf Abhörliste

Das Handy von Angela Merkel steht offenbar seit 2002 auf einer Liste mit Aufklärungszielen des US-Geheimdienstes NSA. Das berichtet das Magazin "Der Spiegel" und bezieht sich auf einen Auszug, der offenbar aus einer geheimen NSA-Datei stammt. Aus dem Dateiauszug gehe außerdem hervor, dass dieser Ausspäh-Auftrag offenbar auch wenige Wochen vor Präsident Obamas Berlin-Besuch im Juni 2013 gültig war. Weiter lesen …

Larry Bell: Dem deutschen Grünenergie-Getöse geht der Wind aus

Ob die Abkühlung der Temperaturen sowohl beim Klima als auch in der Wirtschaft den Wind aus den Segeln einer gescheiterten Energiepolitik nehmen wird, fragt der amerikanische Autor Larry Bell in einem Aufsatz in der amerikanischen Wirtschaftsinformationsdienst FORBES. Es ist überhaupt nicht mehr wegzudiskutieren, dass die globale Temperatur während der letzten 16 Jahre, vielleicht auch schon ein wenig länger, auf dem gleichen Stand geblieben ist, trotz des steigenden CO2-Anteils in der Atmosphäre. Das UNO-IPCC musste zugeben, dass seine Klimamodelle mit der Vorhersage einer drohenden globalen Erwärmungskrise grob übertrieben haben bei der Einschätzung der Reaktion des Klimas auf das Spuren-Treibhausgas Kohlendioxid. Weiter lesen …

Freihandelsabkommen: Union warnt vor Abbruch der Verhandlungen mit USA

Unionspolitiker haben sich gegen eine Verknüpfung zwischen dem Freihandelsabkommen mit den USA und der Handy-Affäre ausgesprochen. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer, sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: "Es besteht kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen den aktuellen Geschehnissen und den Verhandlungen zum Freihandelsabkommen." Weiter lesen …

Eine Innovation im Bereich der Notebook-Technologie

Die technische Entwicklung der letzten Jahre ist beeindrucken. Alles wird kleiner, schneller, besser. Dieser Trend ist momentan aber nur teilweise aktuell. Denn viele der technischen Geräte können nicht mehr kleiner werden, wenn Sie über mehr Leistung verfügen sollen. Besonders tragbare Technologien wie Smartphones und Notebooks sollen eine immer längere Akkudauer mitbringen, damit mehr Arbeit von unterwegs erledigt werden kann. Dazu benötigt es aber einen größeren Akku, der mehr Energie speichern kann. Weiter lesen …

Steinmeier: Schwarz-Gelb hat NSA-Affäre im Wahlkampf verdrängt

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Frank-Walter Steinmeier, hat Union und FDP vorgeworfen, die Affäre um den US-Nachrichtendienst NSA wegen des Bundestagswahlkampfes nicht ausreichend behandelt zu haben. In einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sagte Steinmeier, die NSA-Affäre sei nie beendet gewesen und sei es auch noch lange nicht. Weiter lesen …

Robbie Williams will wieder zu "Wetten, dass..?", aber nicht aufs Sofa

Der britische Pop-Star Robbie Williams würde wieder in die von Markus Lanz moderierte ZDF-Unterhaltungssendung "Wetten, dass..?" gehen, wenn man ihn einladen würde. "Sicher würde ich das machen, solange ich nicht aufs Sofa muss", sagte er der "Welt am Sonntag". "Für mich war es all die Jahre eine Ehre, in diese Show eingeladen zu werden. Ich will nur nicht drei Stunden auf diesem Sofa sitzen. Ich habe das nie mitgemacht. Meine Ausrede war immer: Mein Flugzeug wartet draußen auf mich." Weiter lesen …

Lust auf Film und noch was anderes?

Bereits seit dem 23. Oktober bis noch zum 27. Oktober findet in Berlin mittlerweile schon zum achten Mal das Pornfilmfestival statt. Radio "Stimme Russlands" Korrespondentin Alexandra Gurkowa war bei der Eröffnung des Festivals dabei und hat mit Organisatoren und Filmemachern über Trends in Pornofilmen, die Verwirklichung von Phantasien und Tabus auf dem Bildschirm geredet. Weiter lesen …

Vettel startet in Indien von der "Pole"

Der amtierende Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Indien in Greater Noida am Sonntag von der Pole-Position ins Rennen. Mit Nico Rosberg im Mercedes ist auch Startplatz zwei in deutscher Hand. Danach folgt der zweite Mercedes-Pilot Lewis Hamilton vor Marc Webber im Red Bull. Weiter lesen …

Systena zeigt Tablet mit Tizen 2.1

Die japanische Firma Systena hat ein Tablet vorgestellt, das Tizen 2.1 als Betriebssystem nutzt. Mit dem Gerät zielt der Hersteller speziell auf Entwickler ab - es ist Teil eines Pakets, das auch technische und Beratungsleistungen zur App-Entwicklung umfasst. Damit ist das Systena-Tablet ein Hinweis darauf, dass das besonders von Samsung unterstützte Tizen tatsächlich kurz vor dem Durchstarten stehen könnte - möglicherweise präsentiert der koreanische Konzern noch diesen Monat Details zu seinen eigenen Plänen. Weiter lesen …

Christusstatue auf dem Herubinenberg in Syrien stiftet Frieden im Nahen Osten

In Syrien ist auf dem legendären Herubinenberg die spektakuläre Skulpturenkomposition „Ich kam, um die Welt zu retten“ aufgestellt worden. Das bronzene Monument des segnenden Erlösers, das zusammen mit dem Sockel 32 Meter hoch ist, ist aus Libanon, Jordanien, Palästina und Israel gut zu sehen und stellt ein eigenartiges Symbol der Hoffnung auf den Frieden nicht nur in Syrien, sondern in der gesamten Nahostregion dar. Davon berichtete in einem Interview mit Radio "Stimme Russlands" der unmittelbare Teilnehmer an der Errichtung der Statue und einer der Initiatoren dieser Idee, Samir Shahib El-Ghadban, Direktor von St. Paul and St. George Foundation. Weiter lesen …

Spähaffare: Datenschutzbeauftragter sieht Versagen der Bundesregierung

Der Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar, wirft Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) und Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) Versagen bei der Aufklärung der Abhöraffäre vor. Zwar habe sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Affäre "relativ deutlich" geäußert, sagte Schaar dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Ihr Kanzleramtsminister und ihr Innenminister und deren Fachleute hätten den Fragestellungen in den letzten Monaten jedoch intensiv nachgehen müssen. Weiter lesen …

Unfallforschung der Versicherer (UDV): Quads - schwere Unfälle vorprogrammiert

Das Risiko bei einem Unfall schwer verletzt oder getötet zu werden, ist mit einem Quad rund 10mal höher als mit dem Pkw. Dabei verursachen Quad-Fahrer gut 85 Prozent der Unfälle, in die sie verwickelt sind, selbst. Das hat eine neue Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) herausgefunden. In einem Crashtest wurde zudem gezeigt, wie das "störrische" Fahrverhalten von Quads zu katastrophalen Unfällen führen kann. Weiter lesen …

EZB erläutert Regeln für Kreditgeschäfte mit Banken

Die EZB stellt ihre eigenen Regeln für Kreditgeschäfte mit Banken klar. Nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" gelten nun eindeutige Kriterien, nach denen die eingereichten Sicherheiten bewertet werden. Damit begegnet die Notenbank auch dem Vorwurf, dass staatlich garantierte Bankanleihen zu großzügig bewertet worden seien. Die neuen Bedingungen gehen aus einer Entscheidung des EZB-Rats von Ende September hervor, die die Zentralbank inzwischen veröffentlicht hat. Weiter lesen …

Das Phantomtor von Hoffenheim: wenn Fußball unsere Wahrnehmung übersteigt

Spieler und Schiedsrichter sind in einem Fußballspiel mit einer Vielzahl von schnell wechselnden Sinneseindrücken konfrontiert. Idealerweise sollte ihre Aufmerksamkeit jederzeit auf mehrere Stellen des Spiels gerichtet sein: auf den Ball, den Stürmer, das Tor. Dieser Idealzustand ist jedoch mit der menschlichen Wahrnehmung nicht zu erreichen, wie jetzt Untersuchungen der Kognitionspsychologen Prof. Dr. Markus Huff von der Universität Tübingen und Prof. Dr. Stephan Schwan vom Leibniz-Institut für Wissensmedien zeigen. Weiter lesen …

Merkel hörte in ihrer Jugend "Westsender"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in ihrer Jugend Westsender wie SFB, RIAS und Deutschlandfunk gehört. Das Radio habe für sie "eine sehr große Bedeutung" gehabt und die Westsender hätten sie "sehr begleitet", sagte Merkel am Samstag in ihrem neuen Video-Podcast. Auch heute noch höre sie gerne Hörspiele und Berichte sowie Klassik-Sender. Beim Frühstück höre sie die politischen Morgenmagazine, sagte Merkel. Weiter lesen …

Traumwagen auf Raten?

Immer mehr Autofahrer entscheiden sich für das Leasing-Modell: Lieber den Traumwagen zu kleinen Raten leasen, anstatt den Kaufpreis komplett zu bezahlen. Doch wie bei allen Verträgen gilt: Auch beim Leasing sollten zukünftige Kunden erst einmal die Vertragsbedingungen genau prüfen. Wie sie später finanzielle Stolperfallen vermeiden können, fasst die D.A.S. Rechtsschutzversicherung zusammen. Weiter lesen …

Schweiz: Komatrinker müssen Behandlungskosten selbst tragen

Wer in der Schweiz nach übermäßigem Alkoholkonsum medizinisch versorgt werden muss, soll die entsprechenden Kosten künftig vollständig selber tragen. Ein entsprechender Entwurf zur Änderung des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) ist am Donnerstag von der Gesundheitskommission des Schweizer Nationalrats (SGK) mehrheitlich angenommen worden. Ziel solle es sein, die Eigenverantwortung zu stärken und den Rauschtrinkern mit finanziellen Konsequenzen eine Grenze aufzuzeigen. Weiter lesen …

Neue Top-Level-Domains bis 2018 marktrelevant

Die bereits in den kommenden Wochen sich anbahnenden generischen Top-Level-Domains (gTLD) werden bereits in fünf Jahren einen signifikanten Anteil am gesamten Domain-Markt einnehmen. Zu dieser Markteinschätzung gelangt der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) in seiner neuesten Erhebung. Demnach geht knapp ein Fünftel der Domain-Anbieter in Deutschland davon aus, dass der Anteil der neuen TLDs am Gesamtvolumen der verwalteten Domains in dem Zeitraum bis zu 25 Prozent erreichen wird. Weiter lesen …

Lauschangriff für Ischinger "größter Stresstest" der transatlantischen Beziehungen

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hält den Lauschangriff gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) durch US-Geheimdienste für den "größten Stresstest in den transatlantischen Beziehungen". "Es ist ein großer Vertrauensbruch, und es wird nicht ganz einfach sein, das in Ordnung zu bringen", sagte Ischinger dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Schäuble erwartet Konsequenzen nach Abhöraffäre

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erwartet Konsequenzen aus der Abhöraffäre. "Diese Vorkommnisse sind nicht schön", sagte Schäuble im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Aber so eine zugespitzte Krise treibt uns auch schneller zu Konsequenzen. Dann bewegt sich was." Die Glaubwürdigkeit der westlichen Demokratien beruhe nicht darauf, dass sie fehlerlos seien. "Sie beruht darauf, dass sie Kritik ertragen", so Schäuble. "Eine Demokratie muss aus Irrtümern lernen können. Das können die Amerikaner auch. Denn das unterscheidet sie wie auch uns von totalitären Staaten." Weiter lesen …

Magazin: In der Union wächst Bereitschaft zu Doppelpass

Bei führenden Unionspolitikern wächst die Bereitschaft, einen Doppelpass in Deutschland zuzulassen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, warb Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier in der CDU-Vorstandssitzung dafür, die Diskussion "ohne Schaum vor dem Mund" zu führen. Die Union solle sich in den Verhandlungen mit der SPD "gesprächsoffen" zeigen. Weiter lesen …

Nützliche Klapperschlange

Wegen ihrer giftigen Bisse verbreitet die nordamerikanische Wald-Klapperschlange Angst und Schrecken. Aber selbst dieses gefährliche Reptil hat seine guten Seiten: Es hilft, die Verbreitung von Borreliose einzuschränken, berichtet die "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

News zum Onlinedating – Von Flirtwilligen und Romantikern

Der Markt des Onlinedatings ist ständig in Bewegung. In den vergangenen Jahren stieg die Anzahl an Singlebörsen rasant. Dating-Willige haben heute so viele Möglichkeiten zum flirten wie nie zuvor. Sie Szene ist extrem dynamisch wodurch sich die Anbieter ständig den verändernden Wettbewerbsbedingungen anpassen müssen. Neben Seitensprungportalen müssen selbst die Eliteanbieter zur klassischen Partnervermittlung auf den steigenden Druck reagieren. Viele Portale bieten ihren Service bereits spezifisch für verschiedene Länder, um die Reichweite zu maximieren und Mitgliedern die Partnersuche zu erleichtern. Es gilt den individuellen Wettbewerbsvorteil auszunutzen. Der Erfolg zeigt sich teilweise auf dem Standesamt. Denn die Zahl der verheirateten Paare, die sich online kennenlernten, steigt. Weiter lesen …

Medien: Der teure Euro bedroht europäische Wirtschaft

Der Euro wächst enorm. In dieser Woche erneuerte die gemeinsame europäische Währung ihr Maximum von vor zwei Jahren gegenüber dem Dollar. Vor diesem Hintergrund mehren sich in Europa Befürchtungen, dass eine derartige Dynamik die Konkurrenzfähigkeit der europäischen Waren verringern und die Wiederherstellung der EU-Wirtschaft nach der Rezession gefährden könnte. Das berichtet Leonid Gurjanow bei bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Ökostrom-Dumping

Dumping wird national und international abgelehnt. Die Welthandels-Organisation untersucht die Fakten bei Dumpingverdacht. Wird Dumping nachgewiesen, werden Strafzölle verhängt. In Deutschland bestraft das Bundeskartellamt Dumping. Doch dies gilt nicht für Ökostrom. Hier ist Dumping zu Lasten aller Stromverbraucher und der Betreiber von konventionellen Kraftwerken gesetzlich vorgeschrieben. Weiter lesen …

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Rohleder fordert größere Anstrengungen bei Datensicherheit

Als Konsequenz aus den Abhörpraktiken der USA gegenüber der Bundeskanzlerin hat der Hauptgeschäftsführer des Hightech-Verbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, stärkere Anstrengungen der heimischen IT-Branche für mehr Datensicherheit gefordert. "Wir müssen in der Lage sein, und das ist auch Konsens mit der Bundesregierung, importierte IT-Systeme durchzuprüfen bis auf das letzte Bit und Byte. Und wir müssen importierte Technologien härten und sicher machen können", sagte Rohleder der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Caritas-Präsident erwartet Wandel in der Kirche

Caritas-Präsident Peter Neher sieht die katholische Kirche in Deutschland vor einem grundlegenden Wandel. In einem Interview mit der "Neue Osnabrücker Zeitung" sagte der Prälat, das Eintreten des Papstes "für eine Kirche der Armen und auch eine arme Kirche" sei eine "klare Aufgabe" und "Herausforderung". Dies gelte insbesondere vor dem Hintergrund, weil die katholische Kirche in Deutschland "eine der reichsten weltweit ist". Weiter lesen …

TUI-Chef Joussen will die Hälfte der Marken streichen

TUI-Chef Friedrich Joussen will mindestens die Hälfte der Marken in dem Touristik-Konzern streichen. "Der Konzern hat weit über 200 Marken. Der Auftritt ist extrem fragmentiert. Ich halte mindestens die Hälfte davon für entbehrlich", sagte Joussen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Wir brauchen mehr Fokus auf diese tolle Marke TUI. Dann könnten wir Werbegelder besser einsetzen, Skaleneffekte erzeugen und auch die Kunden wissen: Hinter dem gebuchten Produkt steht die TUI." Weiter lesen …

Bayerns Justizminister: Zwangsunterbringung in Psychiatrie befristen

Bayerns neuer Justizminister Winfried Bausback (CSU) will das Gesetz zur Unterbringung in die Psychiatrie neu regeln. Als Konsequenz aus dem Fall Gustl Mollath, der sieben Jahre lang gegen seinen Willen in der Psychiatrie festgehalten wurde, schlägt der Politiker eine Befristung vor. "Ich möchte gerne, dass im Gesetz klar steht: Nach einer gewissen Zeit, zum Beispiel nach fünf Jahren, ist die Unterbringung im Grundsatz nicht mehr verhältnismäßig. Alles, was darüber hinausgeht, sollte nur die Ausnahme sein", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Jeder dritte Fernzug mit "geänderter Wagenreihung"

Die Deutsche Bahn (DB) will das zuletzt immer größere Dauerproblem mit der "geänderten Wagenreihung" bei ihren Fernzügen in den Griff bekommen. "Ein Drittel aller Fernzüge ist mit geänderter Wagenreihung unterwegs", räumt Manuel Rehkopf, Marketingvorstand DB Fernverkehr, gegenüber der "Welt" ein. Das bedeutet, dass die Reihenfolge der Wagen nicht stimmt, ganze Wagen oder Zugteile fehlen, zum Beispiel das Bordrestaurant, der Zug also anders zusammengesetzt ist, wie im Plan vorgesehen. Die Zahl dieser Fälle ist im vergangenen Jahr spürbar gestiegen. "Aber die Situation wird sich ab Anfang November deutlich entspannen", kündigt Rehkopf an. Weiter lesen …

Kraft will sich für Stahl- und Energieindustrie einsetzen

Hannelore Kraft will in den Koalitionsverhandlungen in Berlin entschieden die Interessen der Stahl- und Energieindustrie vertreten. Der Erhalt von Arbeitsplätzen sei wichtiger als eine schnelle Energiewende. "Wichtig ist, dass wir die Industriearbeitsplätze in unserem Land erhalten", sagte Kraft in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Sie sei zwar auch für die Energiewende, aber "entscheidend ist, dass wir neben der Versorgungssicherheit auch die Preise für Verbraucher und Unternehmen im Blick behalten." Weiter lesen …

Thyssen bereitet sich auf Scheitern des Amerika-Ausstiegs vor

Thyssen-Krupp bereitet in Amerika einen radikalen Strategieschwenk vor: Weil die Verkaufsverhandlungen für die Stahlwerke in Brasilien und den USA vor dem Scheitern stehen, arbeitet der Konzern immer ernsthafter an Alternativplänen. Wie mehrere mit den Überlegungen vertraute Personen dem Wall Street Journal Deutschland sagten, erwägt Thyssen-Krupp im Zuge dessen sogar, sein Stahlgeschäft in Brasilien auszubauen. Weiter lesen …

Experte: Regulierung erhöht Konzentration in der Fondsbranche

Die Fondsgesellschaft JP Morgan Asset Management erwartet, dass in Folge der Regulierung viele Marktteilnehmer aus dem Wettbewerb ausscheiden werden. "Eine größere Konzentration in der Fondsbranche wird unausweichlich sein", sagte Massimo Greco, der bei der Fondsgesellschaft JP Morgan Asset Management den Vertrieb von Investmentfonds in Europa leitet, im Gespräch mit der F.A.Z. Weiter lesen …

Union strebt europäische Finanztransaktionssteuer an

Die Union strebt in den anstehenden Koalitionsverhandlungen die Einführung einer europäischen Finanztransaktionssteuer an. Nach Informationen der "Welt" gibt es hierzu einen vorabgestimmten Beschluss des Kanzleramtes, die Einführung einer solchen Steuer in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Ländern voranzutreiben. Einen nationalen Alleingang lehnt das Kanzleramt demnach aber ab. Die Union will mit der SPD in der Unterabteilungsgruppe "Europa" über die Finanztransaktionssteuer verhandeln. Weiter lesen …

Russische Waffenlieferungen an Vietnam widersprechen chinesischen Interessen?

Die Umrüstung der vietnamesischen Streitkräfte, die unter aktiver Teilnahme Russlands läuft, sorgt für Interesse im Westen und in benachbarten asiatischen Ländern sowie eine zunehmende Besorgnis Chinas. Diese Besorgnis brachten, laut einem Beitrag von Wasilij Kaschin bei Radio "Stimme Russlands", Chinesen der russischen Seite bei bilateralen Treffen zum Ausdruck. Dabei unternimmt Vietnam lediglich die nötigsten Schritte, damit seine Streitkräfte mit der Zeit mitgehen können. Eine Reihe chinesischer Beobachter erklärten jedoch unverblümt, dass die Umrüstung Vietnams, darunter mit modernen U-Booten mit dieselelektrischem Antrieb, eine bedeutende Bedrohung für die nationale Sicherheit Chinas schaffe. Weiter lesen …

Goldpreis legt im Wochenvergleich zu

Der Goldpreis hat im Wochenvergleich um 2,7 Prozent auf 1.351,90 US-Dollar pro Feinunze am Freitagabend deutscher Zeit zugelegt. Damit ist Gold so teuer wie seit einem Monat nicht mehr. Die Aussichten wurden in der zurückliegenden Woche allerdings mal wieder sehr unterschiedlich bewertet. Weiter lesen …

Kulturrat kann sich Landespolitiker als neuen Kulturstaatsminister vorstellen

Der Deutsche Kulturrat, die Dachorganisation von mehr als 200 Kulturverbänden, hofft, dass die Kulturpolitik auch künftig in der Bundesregierung von einem Politiker gesteuert wird. Als Nachfolger oder Nachfolgerin des scheidenden Kulturstaatsministers Bernd Neumann (CDU) "gibt es sowohl in den Unionsparteien als auch der SPD profilierte Kulturpolitiker auf der Bundes- und den Landesebenen, die für dieses Amt in Frage kommen", sagte der Geschäftsführer des Kulturrats, Olaf Zimmermann, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Sellering fordert gesetzlichen Mindestlohn von Union

Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD), hat an die Spitzen der Union appelliert, einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro pro Stunde einzuführen. "Es ist höchste Zeit für die Einführung des Mindestlohns", schrieb Sellering in einem Gastbeitrag für die Zeitschrift "Superillu". Weiter lesen …

Studie: Deutsche achten auf ihre Daten

Laut der Studie "Big Data und Datenschutz" im Auftrag der Deutschen Telekom achten die meisten Bundesbürger auf ihre Daten. 95 Prozent der insgesamt 1.000 Befragten gaben an, dass sie immer oder meistens darauf achten, wem sie welche Daten zur Verfügung stellen. 82 Prozent glauben, dass ein bewusster Umgang mit persönlichen Daten verhindern kann, dass diese in falsche Hände gelangen. Weiter lesen …

Entwarnung nach Erdbeben in Japan

Nach einem Erdbeben vor der Ostküste Japans haben die Behörden Entwarnung gegeben. Die um 2:10 Uhr Ortszeit (19:10 Uhr deutscher Zeit) ausgegebene Tsunami-Warnung wurde um 4:05 Uhr Ortszeit (21:05 Uhr deutscher Zeit) aufgehoben. Ein Mini-Tsunami mit einer Höhe von rund 30 Zentimetern soll das Festland unterdessen erreicht haben. Verletzte gab es nach bisherigen Angaben nicht. Weiter lesen …

US-Botschafter: EU-Beitritt wird ukrainische Wirtschaft ankurbeln

Die USA unterstützen die europäischen Bestrebungen der Ukraine und erwarten, dass das Assoziationsabkommen (AA) und die Bildung einer Freihandelszone mit der EU der ukrainischen Wirtschaft einen signifikanten Entwicklungsschub verleihen und für zusätzliche Investitionen sorgen werden. Dies geht aus einer Erklärung hervor, die der US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt, laut Unian veröffentlicht hat. Weiter lesen …

Ina Müller: "Ich habe malocht, und zwar richtig"

Die politischen Parteien in Deutschland hat Sängerin und Moderatorin Ina Müller erst relativ spät kennengelernt. "Ich habe früher als Kind immer gedacht, es gibt nur die CDU", sagte die 48-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". In ihrem Heimatdorf Köhlen (Landkreis Cuxhaven) wurde traditionell die Union gewählt. "Als ich dann in der Schule war, hörte ich erst, dass es eine SPD gibt." Weiter lesen …

Penélope Cruz: "Offenbar bin ich pervers!"

Für den Thriller "The Counselor" (Kinostart: 28. November) stand Penélope Cruz gemeinsam mit ihrem Mann Javier Bardem vor der Kamera, privat wurde sie im Juli zum zweiten Mal Mutter. Ihr Rezept, um Kinder und Karriere zu vereinen: "Ich setze meine Familie immer an erste Stelle", so Cruz in der aktuellen TV Movie (Heft 23/2013). Und ihr persönlicher Freiraum? "Ich nehme mir Zeit für meine Arbeit", sagt der Star. "Mehr brauche ich nicht. Ich brauche keine Auszeit von meinen Kindern." Weiter lesen …

Liebes-Aus bei Miranda Kerr und Orlando Bloom

Das australische Model Miranda Kerr und der britische Schauspieler Orlando Bloom haben sich getrennt. "In einer gemeinsamen Erklärung haben Orlando Bloom und Miranda Kerr bekanntgegeben, dass sie seit ein paar Monaten freundschaftlich getrennt sind", sagte ein Sprecher des Paares gegenüber "E! News". Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?