Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Oktober 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Rechtsanwälte protestieren gegen die Totalüberwachung

In Hamburg hat eine Gruppe von Rechtsanwälten die Initiative “Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung” gegründet. In der “Hamburger Erklärung zur Totalüberwachung” wendet sich die Initiative gegen die von verschiedenen Geheimdiensten praktizierte verdachtsunabhängige Totalüberwachung und fordert einen besseren Schutz durch die Politik. Weiter lesen …

SPD-Vorstand: Schäfer-Gümbel soll Wowereit ersetzen

Die SPD baut ihren Vorstand um, der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel wurde zur Wahl als einer der fünf stellvertretenden Vorsitzenden vorgeschlagen. Er soll an die Stelle des Berliner Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit rücken, der nicht mehr antrete, sagte Generalsekretärin Andrea Nahles am Montag in Berlin. Weiter lesen …

Baden-Württemberg kritisiert Regierungspläne für CO2-Regeln

Mit Unverständnis und Kritik hat Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) auf die Blockadehaltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Streit um EU-Klimaschutzvorgaben für Autos reagiert. "Ambitionierte Grenzwerte für CO2-Emissionen von Pkw sind nicht nur notwendig für den Beitrag des Verkehrssektors zum Klimaschutz, sondern auch eine Chance für den Wirtschafts- und Automobilstandort Deutschland", sagte Untersteller "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Löw will letztes WM-Qualifikationsspiel gewinnen

Trotz der bereits sicheren Qualifikation für die WM will Bundestrainer Joachim Löw auch im zehnten und letzten Qualifikationsspiel gegen Schweden am morgigen Dienstag einen Sieg. "Beide Mannschaften sind durch, allerdings brauchen die Schweden noch einen Punkt, um in den Play-offs gesetzt zu sein. Wir haben acht von neun Spielen gewonnen und wollen auch das zehnte Spiel gewinnen", sagte Löw am Montag auf einer Pressekonferenz des DFB. Weiter lesen …

Hasselfeldt lehnt Regionalisierung des Betreuungsgelds ab

Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, hat einer möglichen Kompromisslinie beim Thema Betreuungsgeld vor den Sondierungen mit der SPD eine klare Absage erteilt und eine Regionalisierung des Betreuungsgelds abgelehnt. "Wir werden das Betreuungsgeld den zahlreichen Eltern und Kindern, die in ganz Deutschland davon profitieren, ganz sicher nicht wieder wegnehmen", sagte Hasselfeldt der "Welt". Weiter lesen …

Syrien tritt OPCW bei

Syrien ist der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) beigetreten. "Ab heute ist Syrien ein voller Mitgliedsstaat", sagte OPCW-Sprecher Michael Luhan am Montag. Syrien ist das insgesamt 190. Mitglied der Organisation, die am Freitag mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden war. Weiter lesen …

WSJ.de: Finanzinvestoren wollen Tele Columbus und Primacom kaufen

In der deutschen Kabelbranche bahnt sich eine weitere Konsolidierungswelle an. Finanzinvestoren haben es auf die hoch verschuldete Tele Columbus abgesehen und erwägen auch den Kauf des kleineren Wettbewerbers Primacom, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen. Beide Unternehmen sind vornehmlich im Osten der Republik tätig. Tele Columbus beliefert 2,1 Millionen Haushalte mit Kabelangeboten, Primacom rund die Hälfte davon. Weiter lesen …

Hannover 96: Erfolgreicher Eingriff bei Felipe

96-Abwehrspieler Felipe ist heute erfolgreich an der Hüfte operiert worden. Bei dem Eingriff, den Prof. Oliver Rühmann in Laatzen durchführte, wurden dem Brasilianer Verwachsungen und Narbengewebe am Gelenk entfernt, die in den vergangenen Wochen zu erheblichen Beeinträchtigungen und Schmerzen geführt hatten. Weiter lesen …

Krawalle in Moskau: Rund 400 Menschen festgenommen

Am Sonntag sind bei massenhaften Krawallen im Moskauer Viertel Birjuljowo 380 Menschen festgenommen worden. Es handelt sich, laut einem Bericht von Anna Chrustalewa bei Radio "Stimme Russlands", um Teilnehmer einer Protestaktion, die in Zusammenstöße mit SEK-Kämpfern ausgeartet ist. „Während der Festnahmen von Unruhestiftern wurden sechs Polizisten verletzt. Vier davon bekamen medizinische Hilfe vor Ort, zwei weitere Polizisten erlitten ernsthafte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert“, teilte ein Vertreter der Moskauer Polizei mit. Weiter lesen …

Aiwanger: Europa muss demokratischer werden

Die FREIEN WÄHLER klagen mit dem Verfassungsrechtler Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim gegen die 3%-Hürde bei der Europawahl. Das Bundesverfassungsgericht hatte 2011 die bis dahin bestehende 5%-Hürde für verfassungswidrig erklärt, woraufhin die Bundestagsparteien CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne kürzlich eine 3%-Hürde beschlossen haben. Weiter lesen …

„Himmlische Diamanten“: Gab es den Kometen wirklich?

In der Vergangenheit, berichtet Boris Pawlischtschew bei Radio "Stimme Russlands", sind nicht nur Asteroiden auf die Erde gefallen, sondern auch Kometen. Eigentlich hat das niemals irgendwer in Frage gestellt, aber erst jetzt gibt es Beweise für eine Naturkatastrophe durch Kometen, behaupten Wissenschaftler aus Südafrika. Nach ihren Angaben passierte die vor 28 Millionen Jahren auf dem Gebiet des heutigen Ägypten. Weiter lesen …

CSU-Innenexperte Uhl warnt vor Änderungen beim Asylgesetz

Der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl hat vor den Sondierungsgesprächen der Union in dieser Woche mit SPD und Grünen vor Änderungen am Asylgesetz und in der Einwanderungspolitik gewarnt. "Wir werden uns mit jeder Partei schnell einig, wenn es um konkrete Hilfe für Menschen in akuter Not geht", sagte Uhl im Gespräch mit dem "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Wirtschafts-Nobelpreis geht an drei US-Forscher

Der diesjährige Wirtschafts-Nobelpreis geht an die drei US-Forscher Eugene F. Fama, Lars Peter Hansen und Robert J. Shiller. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm mit. Die drei Forscher erhalten den Wirtschafts-Nobelpreis demnach für ihre empirische Analyse von Vermögenswerten. Weiter lesen …

BUND fordert weltweite Ächtung der Atomtechnologie

Der Vorsitzende vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger, hat das japanische Krisenmanagement beim Atomkraftwerk Fukushima scharf kritisiert und als Konsequenz die weltweite Ächtung der Atomtechnologie gefordert. "Die Vorgänge in Fukushima sind skandalös. Der Umgang der verantwortlichen Politik in Japan und des Kraftwerksbetreibers Tepco mit der Reaktorkatastrophe sind menschenverachtend", sagte Weiger "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Eva Bulling-Schröter: Autolobby im Kanzleramt

"Unverschämter Lobbyismus für Daimler, VW und BMW. Das ist offensichtlich der Ausblick für die Klimapolitik der kommenden Bundesregierung", so Eva Bulling-Schröter, umweltpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, angesichts der Blockade Deutschlands bei der Verabschiedung EU-weit strengerer CO2-Grenzwerte für PKWs. Weiter lesen …

Lindner: Erstmals seit Jahren Mitgliederzuwachs bei der FDP

Der designierte FDP-Chef Christian Lindner zeigt sich trotz des historisch schwachen Abschneidens seiner Partei bei der Bundestagswahl zuversichtlich für eine außerparlamentarische Erneuerung. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte Lindner, die Liberalen hätten im vorigen Monat erstmals seit Jahren wieder einen Mitgliederzuwachs verzeichnet. "Wir haben eine schwere Niederlage eingesteckt, aber viele mutige Menschen sind bereit, beim Neuaufbau mitzuhelfen", sagte der FDP-Politiker. "Das motiviert." Weiter lesen …

Online-Handel mit Lebensmitteln wächst - Internetkunden bleiben aber Gelegenheitskäufer

Verbraucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz kaufen ihre Lebensmittel immer häufiger im Internet. Im Vergleich zu 2011 ist der Anteil der deutschen Verbraucher, die Online-Food-Retailing-Angebote nutzen, von 18 auf 27 Prozent angestiegen. Allerdings resultiert dieser Zuwachs primär aus Gelegenheitskäufern; wiederkehrende Konsumenten sind in diesem Segment noch selten. Insgesamt wird der deutsche Online-Food-Markt im Jahr 2012 auf 370 Millionen Euro geschätzt. Weiter lesen …

Stauprognose für den 18. bis 20. Oktober 2013: Baustellen und Herbsturlauber bestimmen Verkehrslage

Lebhafter Verkehr, mitunter auch Staus sind laut ADAC für das kommende Wochenende auf Deutschlands Autobahnen zu erwarten. In den fünf Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie im Norden und in der Mitte der Niederlande beginnen die Herbstferien, in Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein sowie im Süden der Niederlande enden sie. In Hessen freuen sich die Schulkinder über eine weitere Ferienwoche. Am stärksten belastet sind die Urlaubsrouten in Richtung Süden. Auch etliche Baustellen bremsen den Verkehr. Weiter lesen …

"Gravity" schwebt auf den Kino-Thron

Nachdem sich "Gravity" in der letzten Woche schließlich doch einer kleinen Schnecke knapp geschlagen geben musste, schweben George Clooney und Sandra Bullock aktuell an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control GfK. Nach vorläufigen Angaben verfolgten zwischen Donnerstag und Sonntag rund 214.000 Zuschauer den Überlebenskampf der beiden Astronauten im Weltall. Weiter lesen …

Fußball: Schweiz ohne Shaqiri gegen Slowenien

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft muss im letzten WM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien am morgigen Dienstag auf die Dienste von Xherdan Shaqiri vom FC Bayern München verzichten. Eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel, die sich Shaqiri am vergangenen Freitag in Tirana beim 2:1-Sieg der Eidgenossen über Albanien zugezogen hatte, mache einen Einsatz gegen Slowenien unmöglich, teilte der Schweizerische Fußballverband mit. Weiter lesen …

Investoren drängen auf rasche Veränderungen bei Siemens

Vor der Siemens-Führungskräftetagung drängen wichtige Investoren auf rasche Veränderungen bei dem Technologiekonzern. Es gebe für den neuen Vorstandschef Joe Kaeser viel zu tun, sagte Henning Gebhardt von der größten deutschen Fondsgesellschaft DWS dem "Handelsblatt". "Beginnend bei der Struktur, der fehlenden Profitabilität in Teilbereichen, immer wiederkehrenden Einmalabschreibungen reicht es bis zu einer fehlenden Vision für was Siemens eigentlich stehen möchte." Weiter lesen …

Wenn Handwerker und Immobilienbesitzer vor Gericht ziehen

Sie sind häufig unverzichtbar. Wenn an einer Immobilie etwas zu reparieren ist, das über die einfachsten Allerwelts-Arbeiten hinaus geht, dann müssen Handwerker gerufen werden. Das kann die Heizung, den Sanitärbereich, die Elektrik, den Fußbodenbelag oder die Küchenausstattung betreffen. Erst recht sind sie natürlich bei der Errichtung eines Hauses gefragt. Hier fehlen den meisten Bauherren sowohl der Sachverstand als auch die Zeit. Weiter lesen …

Sondierungsgespräche: Riexinger warnt SPD vor "Verrat an ihren Wählern"

Der Chef der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat die SPD vor dem zweiten Sondierungsgespräch mit der Union über die Bildung einer Großen Koalition vor einem "Verrat an ihren Wählern" gewarnt. "Ein Koalitionsvertrag ohne bundesweiten Mindestlohn und höheren Spitzensteuersatz wird für die SPD der Einstieg in das Projekt 20 minus x", sagte Riexinger der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Gülle-Brandbrief an Agrarminister: Landkreise aus Weser-Ems fordern Import-Verbot

Für ein Import-Verbot von Gülle in das westliche Niedersachsen machen sich mehrere Landkreise aus der Region Weser-Ems in einem gemeinsamen Schreiben an Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) stark. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Die Kreisverwaltungen aus dem Emsland, Cloppenburg, Vechta, der Grafschaft Bentheim und Osnabrück fordern demnach die Landesregierung in dem Schreiben auf, Nährstoffeinfuhren in Form von Gülle oder Gärresten aus Biogasanlagen aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden zu verhindern. Weiter lesen …

Hofreiter will Grüne für neue Bündnisse öffnen

Der neue Chef der Grünen-Fraktion im Bundestag, Anton Hofreiter, will die Partei für neue Bündnisse öffnen. "Ich möchte die gesamte Fraktion inhaltlich und mental darauf vorbereiten, dass künftig sowohl rot-grün-rote als auch schwarz-grüne Koalitionen denkbar sein sollten", sagte Hofreiter der "Rheinischen Post". Entscheidend seien die Inhalte. Weiter lesen …

NDR Info: HSH Nordbank hat Immobiliensparte mit großen Verlusten verkauft

Die HSH Nordbank hat ihre Immobiliensparte HSH Real Estate GmbH offenbar mit erheblichen Verlusten verkauft. Nach Informationen des Radioprogramms NDR Info wurde die Immobilientochter der Regionalbank im August 2013 für lediglich einen Euro veräußert. Das Unternehmen verwaltet Immobilien-Fonds im Wert von etwa zwei Milliarden Euro und Immobilienbestände im Wert von etwa 320 Millionen Euro. Zu der Frage, weshalb lediglich ein symbolischer Kaufpreis vereinbart wurde, wollten sich weder die HSH-Geschäftsführung noch der Eigner der jetzigen HGA Real Estate äußern. Vertreter der Hamburger FDP und der Partei Die Linke kritisieren das Geschäft als nicht nachvollziehbar. Weiter lesen …

Misstrauensvotum gegen Brandt 1972: Vaatz verlangt Aufklärung über Aktionen Egon Bahrs

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz, hat Aufklärung über einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" verlangt, wonach Egon Bahr, der Vertraute des damaligen Bundeskanzlers Willy Brandt (beide SPD), ausweislich von Stasiakten mit dem DDR-Funktionär Herman von Berg über die Bestechung oder Erpressung von Unionsabgeordneten gesprochen habe, um 1972 das Misstrauensvotum gegen Brandt durch seinen Unions-Herausforderer Rainer Barzel zum Scheitern zu bringen. Weiter lesen …

Nachfrage nach Stasiakten stark rückläufig

Die Zahl der Anträge auf Akteneinsicht bei der Stasi-Unterlagenbehörde geht in diesem Jahr stark zurück. Das berichtet die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf neueste Behördenzahlen. Demnach gingen bis Ende September 48.365 Anträge auf Akteneinsicht ein. Das sind im Schnitt 5.373 Anträge monatlich und hoch gerechnet auf das gesamte Jahr 64.476. Im Vorjahr lag die Gesamtzahl der Anträge bei 88.231, was durchschnittlich 7.352 pro Monat entsprach. Weiter lesen …

NRW-Ministerin Steffens warnt vor "Pflegekatastrophe"

NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) warnt vor zunehmender Verwahrlosung und Vereinsamung im Alter. "Wir laufen sehenden Auges in eine sozialpolitische Katastrophe" sagte Steffens der in Hagen erscheinenden Westfalenpost. Ein Großteil der der heute 40- bis 60-Jährigen könne im derzeitigen System bei steigendem Hilfebedarf im Alter nicht angemessen versorgt werden, warnte die Grünen-Politikerin. Sie forderte die nächste Bundesregierung auf, den Umbau zur altengerechten Gesellschaft zu einem Schwerpunktthema zu machen "und nicht weiter zu verzögern.". Weiter lesen …

Altmaier: Union bleibt bei "Nein" zu Steuererhöhungen

Die Union will beim Thema Steuern nicht nachgeben. Im Interview mit der "Bild" sagte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU), er glaube dennoch an eine Regierungsbildung noch vor Weihnachten: "Davon bin ich überzeugt, hierfür tragen wir gemeinsam Verantwortung. Am wichtigsten sind aber die Inhalte: Neben dem Thema Energie ist besonders wichtig, dass wir beim Thema Steuern standhaft bleiben und jede weitere Erhöhung verhindern." Weiter lesen …

Insolvenzfachmann für Loewe optimistisch

Der Insolvenzfachmann Alfred Hagebusch sieht gute Zukunftschancen für den insolventen Fernsehgerätehersteller Loewe. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) in ihrer Montagsausgabe. "Loewe hat vergleichsweise niedrige Bank- und Lieferantenverbindlichkeiten. Auslöser für die Insolvenz war, dass der Umsatz um knapp 40 Prozent einbrach", sagte Hagebusch, der bei Loewe Generalbevollmächtigter ist. Weiter lesen …

Prognose: Umsätze aus Pay-TV-Angeboten steigen deutlich

Die Umsätze aus Pay-TV-Angebten werden im laufenden Jahr deutlich steigen. Das zeigt die neueste Prognose des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), die dem "Handelsblatt" vorliegt. Demnach werden die Umsätze im Pay-TV dieses Jahr um gut elf Prozent auf mehr als zwei Milliarden Euro steigen. "Der technische Fortschritt sowie das deutlich größere Angebot treiben das Geschäft", sagte Frank Giersberg, Leiter Marktentwicklung im VPRT, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Magazin: Führende FDP-Mitglieder fordern Europa-Richtungsdebatte

Führende FDP-Politiker haben eine Debatte über den künftigen Kurs der Partei in der Europapolitik gefordert. "Unser Bekenntnis zu Europa heißt nicht, dass alles sakrosankt ist, was in der EU passiert", sagte der hessische Wirtschaftsminister Florian Rentsch dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Er warnte davor, die Anti-Euro-Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) in eine rechte Ecke zu schieben. Weiter lesen …

Nach Bundesländer-Schulvergleich: NRW will von Ostdeutschland lernen

Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) sieht Handlungsbedarf angesichts des schlechten Abschneidens nordrhein-westfälischer Schüler beim Bundesländer-Vergleich in Mathematik und Naturwissenschaften. "Die Ergebnisse können uns nicht zufriedenstellen", sagte Löhrmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Weitere Anstrengungen sind erforderlich." Weiter lesen …

Magazin: Haftstrafe für Sympathisanten der Terrorgruppe NSU

Ein Gericht hat einen Sympathisanten der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) bestraft. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, verurteilte das Amtsgericht Bochum einen früheren NPD-Aktivisten am Freitag zu zwei Jahren und drei Monaten Jugendhaft, unter anderem wegen "Störung des öffentlichen Friedens durch öffentliche Billigung von Straftaten". Weiter lesen …

Leiden für Leder: Kinderarbeit, Tierleid und hochgiftige Produktionsprozesse

Kinderschuhe, Handtaschen oder Autositze: Mit dem "Naturprodukt" Leder werden weltweit Milliarden umgesetzt. Die Lederherstellung erfolgt fern vom Verbraucher, rund um den Globus. Zusammen mit dem preisgekrönten Dokumentarfilmer Manfred Karremann hat die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. hinter die Kulissen der Lederwirtschaft in Bangladesch geblickt. Das Ergebnis: Erschütternde Arbeitsbedingungen für die oft minderjährigen Arbeitskräfte, schwere Umweltverschmutzung durch giftige Gerbsubstanzen und brutale Tiertötungen. Weiter lesen …

Ex-Bundespräsident Köhler vertritt Gauck in Afrika

Der im Frühjahr 2010 als Bundespräsident vorzeitig aus dem Amt geschiedene Horst Köhler ist wieder im Namen Deutschlands unterwegs und vertritt seinen Nachfolger Joachim Gauck bei Terminen in Afrika. Mitte September nahm der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds im westafrikanischen Mali an der Amtseinführung des neuen Präsidenten Ibrahim Boubacar Keita teil, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Ex-Greenpeace-Chef erhebt schwere Vorwürfe gegen die Organisation

Der langjährige Leiter von Greenpeace, Patrick Moore, hat heftige Vorwürfe gegen die von ihm mitbegründete Umweltschutzorganisation erhoben. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus" schreibt der Kanadier: "Ich habe Greenpeace den Rücken gekehrt, weil sich die Ziele der Organisation gewandelt haben: Der Einsatz für Menschen steht nicht mehr im Vordergrund." Weiter lesen …

RWE und Eon wollen Brennelementesteuer abschaffen

Die Energiekonzerne RWE und Eon wollen die anstehenden Koalitionsverhandlungen nutzen, um die milliardenschwere Brennelementesteuer für Atomkraftwerke zu kippen. Entsprechende Forderungen hätten Vertreter der Unternehmen in den vergangenen Tagen im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin und den beiden großen Parteien CDU/CSU und SPD lanciert, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Landesregierung setzt weiter auf Provinzial-Fusion

Trotz der Absage des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) an eine Fusion der beiden NRW-Provinzial-Versicherungen hält die Landesregierung in Düsseldorf weiterhin an ihrer Forderung nach einer Einigung fest. Ein Regierungssprecher sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Die Gespräche gehen weiter. Die Eigentümer sind auch weiterhin am Zug, eine Lösung zu finden. Wir werden den Prozess weiterhin unterstützend begleiten." Weiter lesen …

Ermittler: Deutschland beim Kampf gegen die Mafia überfordert

Beim Kampf gegen die organisierte Kriminalität (OK) stehen Justiz und Polizei in Deutschland nach Ansicht des langjährigen Kölner Ermittlers Egbert Bülles auf verlorenem Posten. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" zufolge kritisiert der im vergangenen Jahr pensionierte Oberstaatsanwalt in seinem Buch "Deutschland Verbrecherland" einem überforderten Justizapparat, lasche Richter und politische Quertreiber. Diese behinderten die Jagd nach internationalen Verbrechersyndikaten. Weiter lesen …

EU-Staaten drängen auf Neuregelung des Datenschutzes

Unter den EU-Staaten mehren sich die Stimmen für eine schnelle Verabschiedung eines einheitlichen europäischen Datenschutzes, der gleiche Wettbewerbsbedingungen für Internet-Angebote sichern soll. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, liegen dazu Initiativen Frankreichs und Polens für den Ende Oktober bevorstehenden EU-Gipfel zur Digitaltechnik vor. Weiter lesen …

Vesper warnt vor bloßer Umverteilung durch Hartings Lotterie

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gibt sich bei der von Diskus-Olympiasieger Robert Harting unterstützten Deutschen Sport-Lotterie abwartend. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper sagte der "Rheinischen Post": "Der DOSB steht der Idee aufgeschlossen gegenüber und hat auch eine Option, sich nach deren Genehmigung an der Sportlotterie zu beteiligen. Natürlich sind wir sehr daran interessiert, die Spielräume der Spitzensportförderung deutlich zu erweitern." Weiter lesen …

Klinik-Kette Paracelsus: Betriebsrat klagt gegen Konzernstruktur

Der bundesweit tätige Klinikkonzern Paracelsus steht unter Druck: Neben Verhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi um einen freiwilligen Gehaltsverzicht der rund 5000 Angestellten klagt der Gesamtbetriebsrat vor dem Landgericht Hannover gegen die Unternehmensstruktur. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag). Durch eine Ausgliederung der Geschäftsführung in eine eigene GmbH sei das Management jeglicher Kontrolle durch den Aufsichtsrat des Gesamtkonzerns entzogen worden, kritisierte Klageführer und Gesamtbetriebsratschef Axel Denker gegenüber dem Blatt. Weiter lesen …

Bundesamts-Chef Schmidt: Kein Asylverfahren für gut ausgebildete Flüchtlinge

Manfred Schmidt, Chef der obersten deutschen Asylbehörde, will gut ausgebildete Flüchtlinge aus zermürbenden und oft aussichtslosen Asylverfahren heraushalten. Stattdessen sollten sie gleich als Arbeitsmigranten aufgenommen werden, noch bevor sie einen Asylantrag stellen, schlägt der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Nürnberg laut einem Bericht des "Spiegel" vor. Weiter lesen …

Ludwig Beck will Online-Umsatz bis 2017 deutlich steigern

Das börsennotierte Münchner Spezialkaufhaus Ludwig Beck will sein Onlinegeschäft deutlich ausbauen. "Der Umsatz liegt, auf das Jahr gesehen, bei deutlich über einer Million Euro, was zwischen einem und zwei Prozent vom Gesamtumsatz des Hauses entspricht. In den kommenden drei bis vier Jahren wollen wir zehn Prozent erreichen", sagte Vorstandsmitglied Dieter Münch im Gespräch mit der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge will zentrale Gedenkstätte

Markus Meckel, neuer Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, hat sich für eine neue zentrale Erinnerungsstätte, für die in Auslandseinsätzen getöteten Bundeswehrsoldaten, ausgesprochen. "Es steht außer Frage, dass man als Erinnerung für die gefallenen Bundeswehrsoldaten einen zentralen Ort benötigt. Eine solche Erinnerungsstätte muss öffentlich zugänglich sein. Es ist nicht gut, sie -wie aktuell im Bendlerblock - vor der Öffentlichkeit zu verstecken", sagte Meckel zu "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Formel 1: Vettel gewinnt in Japan

Der amtierende Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Japan gewonnen, die Weltmeisterschaft ist derweil noch nicht endgültig entschieden. Vettel fuhr in Suzuka vor seinem Teamkollegen Mark Webber, der von der Pole gestartet war, ins Ziel. Weiter lesen …

Süssmuth: Bund muss bei Finanzierung der Weiterbildung helfen

Das schlechte Abschneiden Deutschlands beim Pisa-Test für Erwachsene hat eine Debatte über die künftige Finanzierung der Erwachsenenbildung entfacht. Die Präsidentin des Deutschen Volkshochschulverbandes und ehemalige Bundesfamilienministerin Rita Süssmuth (CDU) forderte im Gespräch mit der "Welt am Sonntag", dass sich auch der Bund an der Finanzierung der Weiterbildung beteiligen müsse. Weiter lesen …

EU-Kommissar bleibt optimistisch bezüglich der Assoziierung zwischen EU und Ukraine

Die Ukraine macht grosse Fortschritte bei der Erfüllung der Bedingungen zur Unterzeichnung des Assoziationsabkommens, durch das sie näher an die EU heranrücken wird. Dies erklärte der EU-Kommissar für Erweiterung und europäische Nachbarschaftspolitik, Stefan Füle, auf seinem Treffen mit dem Präsidenten der Ukraine, Wiktor Janukowytsch. Der EU-Politiker verlieh seiner Hoffnung und Zuversicht Ausdruck, dass sich der politische Dialog mit der Ukraine nach dem Gipfel in Vilnius im November 2013 weiter verbessern und entwickeln werde. Weiter lesen …

Weiter keine Lösung im US-Etatstreit

Wenige Tage vor Erreichen der gesetzlichen US-Schuldenobergrenze gibt es weiterhin keine Einigung. Die Beratungen zwischen Demokraten und Republikanern wurden am Samstag erneut abgebrochen. Der Top-Republikaner John Boehner sagte, es habe keine Einigung gegeben. Vor Dienstag wird nun auch mit keiner neuen Lösung gerechnet. Weiter lesen …

Huawei verzichtet auf größere Übernahmen

Der chinesische Netzausrüster Huawei will vorerst darauf verzichten, gewichtigere Konkurrenten zu übernehmen. "Wir haben uns größere Übernahmen noch nicht vorgenommen, weil wir meinen, dass unsere Integrationsfähigkeiten dafür noch nicht ausreichen", sagte Guo Ping, einer der drei CEOs des Konzerns, im Gespräch mit der "Welt am Sonntag". "Eine Übernahme ist leicht, die Integration hinterher ist die Schwierigkeit." Weiter lesen …

Airbus will Boeing 2017 überholen

Im Konkurrenzkampf der Flugzeugkonzerne werden nach Ansicht von Airbus-Chef Fabrice Bregier ab 2017/2018 die Europäer zum weltgrößten Hersteller aufsteigen. Zwar habe Boeing derzeit durch die Fertigung des Dreamliners die Führung. Doch würde Airbus durch das neue Modell A320Neo und das neue Langstreckenmodell A350 die Fertigung hochfahren, sagte Bregier in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". "2017/2018 werden wir deshalb auch bei den Auslieferungen wieder in Führung gehen können." Weiter lesen …

WM in Katar: Niersbach wehrt sich gegen Kritik am DFB

Im Streit um den Austragungszeitpunkt der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar - Sommer oder Winter - hat Wolfgang Niersbach auf die Kritik an seiner Person und seiner Verbandsführung reagiert. "Ich halte es für absolut richtig, über einen genauen Ausweichtermin noch nicht jetzt zu entscheiden", sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) im Interview mit der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Linke wollen Chef der EU-Grenzschutzagentur in Bundestag zitieren

In der Debatte um Konsequenzen aus den Flüchtlingskatastrophen gerät zunehmend die Arbeit der europäischen Grenzschutzagentur Frontex in den Fokus. "Ich bin dafür dass der Bundestag den Frontex-Direktor Gil Aria zum Rapport vorlädt. Wir wollen jetzt umgehend belastbare Angaben zur Zahl der Opfer des EU-Grenzregimes haben", sagte Linksparteichefin Katja Kipping "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

TV-Makler Marcel Remus: "Ich werde verfolgt"

Marcel Remus ist einer der beliebtesten Immobilien-Makler in der Reality-Doku "mieten, kaufen, wohnen" (Montag - Freitag, 17 Uhr, VOX). Jetzt wirft er überraschend das Handtuch. "Durch das Fernsehen ist mein Bekanntheitsgrad natürlich extrem schnell gestiegen. Das brachte aber auch viele Neider mit sich, die versucht haben, mir das Geschäft zu vermiesen", erklärt der gebürtige Westfale, der seit drei Jahren wohlhabende Klienten auf Mallorca berät, die Gründe für seinen Rückzug exklusiv im Peoplemagazin InTouch. Weiter lesen …

Paul McCartney ärgert sich über falsche Beatles-Mythen

Paul McCartney ärgert sich darüber, dass Episoden aus der Beatles-Historie immer wieder falsch dargestellt werden. "Ich meine Behauptungen wie: `Paul McCartney schrieb diesen oder jenen Song, um John Lennon eins auszuwischen, weil der ihn zuvor gekränkt hatte`. Ich denke dann immer: Was für ein ausgemachter Blödsinn - so war es doch gar nicht", sagte McCartney der "Welt am Sonntag". Journalisten seien da die Hauptverantwortlichen, aber auch Filmemacher oder Buchautoren. Weiter lesen …

Nachrichtensperre: Keine Berichte über Proteste der Trucker und Veteranen in den USA

Da suchte ich gestern nach interessanten Videos für das heutige Tageshoroskop und stieß auf den "Truckers Ride For The Constitution". Da fahren über 3.000 Trucker zum Protest nach Washington DC! Ja, sie protestieren gegen das Kasperletheater, das sich die Abgeordneten und der derzeitige Präsident Barack Obama liefern! Heute haben wir Tag Sechs des Government Shutdown! Fast eine Million Mitarbeiter der US-Regierung machen Zwangsurlaub, sie erhalten für diese Zeit kein Geld! Wovon sollen sie leben? Wovon sollen sie ihre Mieten und sonstigen Ausgaben begleichen? Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?