Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien TV-Makler Marcel Remus: "Ich werde verfolgt"

TV-Makler Marcel Remus: "Ich werde verfolgt"

Archivmeldung vom 14.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
VOX Logo
VOX Logo

Marcel Remus ist einer der beliebtesten Immobilien-Makler in der Reality-Doku "mieten, kaufen, wohnen" (Montag - Freitag, 17 Uhr, VOX). Jetzt wirft er überraschend das Handtuch. "Durch das Fernsehen ist mein Bekanntheitsgrad natürlich extrem schnell gestiegen. Das brachte aber auch viele Neider mit sich, die versucht haben, mir das Geschäft zu vermiesen", erklärt der gebürtige Westfale, der seit drei Jahren wohlhabende Klienten auf Mallorca berät, die Gründe für seinen Rückzug exklusiv im Peoplemagazin InTouch.

Seinen Einsatz im TV bereut er zwar nicht, doch seine Bekanntheit fordert ihren Tribut: "Es gibt einfach Menschen, die gezielt versuchen, mein Business und mich kaputtzumachen, indem sie Paparazzi auf mich ansetzen, die mich verfolgen, um irgendwie an eine Schlagzeile zu kommen, die sie dann negativ in den Medien platzieren." Inzwischen geht der 26-Jährige kaum noch allein irgendwohin.

Nach der stressigen TV-Zeit mit bis zu acht Drehtagen pro Monat schmiedet der Mallorca-Makler jedoch ehrgeizige Pläne für die Zukunft: "Ich möchte in den nächsten zehn Jahren 100 Büros in ganz Europa eröffnen und mit 40 in Rente gehen." Vielleicht wird der smarte Single im TV-Ruhestand auch die Frau seines Lebens finden. Denn zuletzt, so gesteht er InTouch, waren seine Dates meistens nur darauf aus, in die Presse zu kommen...

Quelle: Bauer Media Group, InTouch (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: