Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. Oktober 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Zeitung: SPD plant Abwrackprämie für alte Heizungen

Mit einem umfangreichen Katalog detaillierter Vorschläge für eine Reform der Energiepolitik geht die SPD laut eines Zeitungsberichtes in die am Donnerstag beginnenden Koalitionsverhandlungen zu diesem Fachbereich mit der Union. Kernpunkte seien eine radikale Vereinfachung und Einsparungen bei der Förderung neuer Ökostromanlagen, das weitgehende Festhalten an Ausnahmen von der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für industrielle Großverbraucher sowie der Verzicht auf neue Fördersysteme für den Bau von konventionellen Kraftwerken, schreibt die F.A.Z. am Mittwoch. Weiter lesen …

Zeitung: RWE-Chef plant Strategieschwenk zur Energiewende

RWE-Chef Peter Terium verordnet dem Energiekonzern laut eines Zeitungsberichtes angeblich einen radikalen Strategieschwenk. Der Atom- und Kohlekonzern solle demnach auf die Energiewende ausgerichtet werden. "Wir wollen der glaubwürdige und leistungsstarke Partner für den Wandel des europäischen Energieversorgungssystems werden", lautet die Mission laut eines vertraulichen Papiers mit dem Titel "RWE Corporate Story", das dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) nach eigenen Angaben vorliegt. Weiter lesen …

US-Ausspähprogramme: warum wir auf Big Brother pfeifen

Nachdem Edward Snowden uns die Wahrheit über das amerikanische Ausspähprogramm PRISM erzählt hat, hätte die Welt, so sollte es scheinen, bei dem Gedanken, es gäbe keinen Begriff wie „Privatleben“ mehr, vor Schrecken erzittern müssen. Aber wie es aussieht, macht es uns überhaupt keine Sorgen, dass der Große Bruder rund um die Uhr jeden unserer Schritte überwacht. Umgekehrt empfinden wir dabei eine wahrhaft exhibitionistische Befriedigung. Radio "Stimme Russlands" hat zusammen mit der Psychologin Irina Lukjanowa versucht, diesem neuen sozialen Phänomen auf die Spur zu kommen. Weiter lesen …

"Phantomtor": Hoffenheim verzichtet auf weiteren Einspruch

1899 Hoffenheim will keine weiteren rechtlichen Schritte gegen das Urteil des DFB-Schiedsgerichts vom Montag einlegen. Das teilte der Verein am Dienstagnachmittag mit. "Dieser Entschluss ändert nichts daran, dass wir die Entscheidung des Gerichts als falsches Signal für den Fußball insgesamt ansehen", sagte Peter Rettig, Vorsitzender der Geschäftsführung. Der Verein wolle sich "nicht in einer ganz offenbar aussichtslosen Sache verrennen". Weiter lesen …

Sich draußen ganz wie drinnen fühlen

Viele Leute brauchen gar keinen Anlass zum Feiern, doch wenn es einen gibt, ist die Party meist noch einmal doppelt so schön. Wenn man als privat Feiernder irgendwann aus dem Alter herausgewachsen ist, in dem sich alle auf einer Party in der kleinen WG-Küche drängten, kommt man an den Punkt, an dem vielleicht auch einmal sehr viele Leute auf einmal in einer Location untergebracht werden müssen, beispielsweise bei einer Hochzeit, einem runden Geburtstag oder einer Firmenpräsentation. Doch wohin mit den ganzen Leuten? Zuhause ist zu wenig Platz, in einem Restaurant sind die Grenzen der Kapazitäten auch irgendwann erreicht und unter freiem Himmel wäre es zwar ganz schön, dafür ist aber sogar im Sommer bei uns in Deutschland das Wetter einfach nicht beständig genug. Weiter lesen …

Kreml: Keine Wanzen in Geschenken bei G20-Gipfel

Russland hat Berichte zurückgewiesen, wonach Spitzenpolitiker der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) durch Geschenke abgehört worden sein sollen, die sie beim Gipfel in Sankt Petersburg bekommen hatten. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti, diese Meldungen seien "nichts weiter als ein Versuch, die Aufmerksamkeit von den reellen Problemen, die jetzt die Beziehungen zwischen den europäischen Staaten und Washington dominieren, auf erfundene Probleme abzulenken". Weiter lesen …

Forschung gegen Massenüberwachung

Die Enthüllungen von Edward Snowden haben deutlich gezeigt, wie umfangreich und weitreichend Geheimdienste das Internet überwachen können. Ein effektiver Schutz von Bürgern, Wirtschaft und Verwaltung vor Massenüberwachung erfordert eine Kombination von rechtlichen und technischen Maßnahmen. Viele technische Fragen sind allerdings noch nicht zufriedenstellend beantwortet. Weiter lesen …

Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth soll für Bombenanschlag mitverantwortlich sein

Im Fall des in Madrid in Untersuchungshaft sitzenden Frank Hanebuth konkretisieren sich die Vorwürfe. Die spanischen Ermittler beschuldigen den Hells-Angels-Boss, von Mallorca aus unter anderem an einem Bombenanschlag in Bayern mitgewirkt zu haben. Das belegen interne Dokumente der spanischen Polizei, die dem NDR Politikmagazin "Panorama 3" (Sendung: Dienstag, 29. Oktober, 21.15 Uhr, NDR Fernsehen) und "Spiegel Online" vorliegen. Weiter lesen …

Kinderhilfswerk will Grundsicherung statt höherem Kindergeld

Mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen zur Familienpolitik hat sich das Deutsche Kinderhilfswerk für eine Reform des Kindergelds und des Kinderzuschlags hin zu einer bedarfsgerechten Kindergrundsicherung ausgesprochen. "Durch die Verrechnung des Kindergeldes mit Hartz IV profitieren genau diejenigen nicht von einer Erhöhung, die Unterstützung am nötigsten hätten. Hier müssen wir umsteuern", sagte die Vizepräsidentin des Kinderhilfswerks, Anne Lütkes, im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Wie Grünalgen im Dunkeln überleben

Wenn die Sonne scheint, kurbeln Mikroalgen wie Chlamydomonas reinhardtii ihren Stoffwechsel durch Fotosynthese an. Ist es dunkel, stellen die Einzeller ihren Stoffwechsel auf Zellatmung um, die bei uns Menschen die einzige Möglichkeit ist, effizient lebenswichtige Energie herzustellen. Diese Zellatmung aber benötigt Sauerstoff, der im Erdboden, wo die Alge mitunter lebt, Mangelware ist. Chlamydomonas geht die Luft aus. Gemeinsam mit Kollegen der UC Los Angeles und der Michigan State University berichten RUB-Forscher in der Zeitschrift „The Plant Cell“ in einem Large Scale Biology-Artikel, wie sich das genetische Programm der Grünalge unter dieser Stressreaktion verändert. Weiter lesen …

Nestlés Geschäfte mit Wasser als Film-Doku

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé mit dem Trinkwasser "Pure Life" die Nummer eins in der Branche geschaffen und Milliarden umgesetzt. Der Schweizer Filmemacher Urs Schnell hat über Nestlés Big Business den Dokumentarfilm "Bottled Life" gemacht, der sehr erfolgreich läuft. Nun ist der Film auch in Österreich angelaufen. Weiter lesen …

Koalitionsverhandlungen: SPD stellt Bedingungen in Europapolitik

Bei den Koalitionsverhandlungen mit der Union stellt die SPD nun auch in der Europapolitik Bedingungen. "Ein einfaches `Weiter so` in der Europapolitik darf es mit Schwarz-Rot nicht geben", schrieb der europapolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Roth, in einem Beitrag für die "Frankfurter Rundschau". Er gehört der außenpolitischen Arbeitsgruppe bei den Koalitionsverhandlungen an, die sich am Mittwoch trifft. Weiter lesen …

Album-Charts: James Blunts "Moon Landing" auf Platz zwei

Es ist ein großer Sprung für einen Musiker, aber ein gewohnter Schritt für James Blunt: Nach dem gigantischen Erfolg seiner drei Vorgänger "Back To Bedlam" (Platz eins), "All The Lost Souls" (eins) und "Some Kind Of Trouble" (zwei) erobert der Schmusesänger wieder einmal die deutschen Charts. Seine neue Scheibe "Moon Landing" dockt problemlos an Position zwei der media control GfK Album-Hitliste an – und wird nur von Helene Fischers "Farbenspiel" bezwungen. Die Schlagerkönigin schwebt weiterhin in überirdischen Sphären. Weiter lesen …

Ungeschützte Mauer: Nach einem Abriss stand die Giebelwand des Nachbarn "nackt" da

Zwei Grundstücksnachbarn, deren Häuser sich eine gemeinsame Giebelwand teilten, hatten damit lange Zeit keine Probleme. Doch ab dem Moment, als der eine von beiden seinen Gebäudeteil abreißen ließ, gerieten sie miteinander in einen Rechtsstreit. Denn nun war die bisher durch die Nachbarimmobilie des anderen geschützte Giebelwand plötzlich "nackt". Sie lag frei und war der Witterung ausgesetzt. Der Verursacher dieser Misere bot an, die Kosten für das Aufbringen eines zweilagigen Außenputzes zu übernehmen. Darauf ließ sich der Geschädigte nicht ein, er wollte mehr. Er hielt eine zusätzliche fachgerechte Wärmedämmung für erforderlich. Weiter lesen …

Sexueller Kindesmissbrauch via Internet nimmt zu

Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ist in der Schweiz weit verbreitet. Nahezu zwei von fünf Mädchen und einer von sechs Jungen waren bereits Opfer eines sexuellen Missbrauchs. Die Mehrheit wird von jugendlichen Tätern missbraucht und berichtet nicht über den Vorfall. Heute findet sexuelle Belästigung am meisten via Internet statt. Im Vergleich zu zehn Jahre früher haben schwerere Formen von Missbräuchen nicht zugenommen, wie eine repräsentative Untersuchung von Forschern der Universität Zürich, des Kinderspitals Zürich und des Universitätsspitals Zürich zeigt. Weiter lesen …

EU-Parlament plant Untersuchungsbericht zur Arbeit der Troika

Der Wirtschaftsausschuss des Europaparlaments plant einen Untersuchungsbericht zur Arbeit der Troika in den Krisenländern der Währungsunion - nach Informationen der "Welt" mit einer scharfen Ausgangsthese: "Besonderes Augenmerk sollte auf möglichen Belegen für eine dysfunktionale Entscheidungsfindung und der demokratischen Legitimation der Entscheidungen liegen", heißt es in einem internen Vermerk für die Mitglieder des Ausschusses, der der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Seltene Erden in Bakterien

Seltene Erden gehören zu den wertvollsten Rohstoffen überhaupt. Die Metalle stecken in Mobiltelefonen, Bildschirmen und Computern. Aber auch für manche Organismen sind sie offenbar unverzichtbar. In einer heißen Quelle hat ein Forscher-Team, mit dabei auch Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für medizinische Forschung in Heidelberg, ein Bakterium entdeckt, das Seltene Erden zum Wachsen braucht: Methylacidiphilum fumariolicum benötigt Lanthanum, Cerium, Praseodymium oder Neodymium als Co-Faktoren für das Enzym Methanol-Dehydrogenase, mit dem es seine Energie gewinnt. Möglicherweise ist der Gebrauch von Seltene Erden unter Bakterien weiter verbreitet als gedacht. Weiter lesen …

Frauenunion will Gesetz zur Regelung der Prostitution

Die Frauenunion will bei den Koalitionsverhandlungen ein Gesetz zur Regelung der Prostitution verankern, das Frauen vor sexueller Ausbeutung schützt. "Die Zeit ist gekommen, dass wir ein Gesetz zum Schutz von Frauen in legaler Prostitution sowie zur Bekämpfung von Zwangsprostitution und Menschenhandel durchsetzen", sagte die Vorsitzende der Frauenunion, Maria Böhmer (CDU), der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

NSA-Affäre: Linke befürchtet politische Erpressung Merkels durch USA

Angesichts der vermuteten Handy-Abhöraktionen gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) durch US-Nachrichtendienste befürchtet die Linkspartei eine politische Erpressung der deutschen Regierungschefin durch die US-Administration. "Der Gedanke, dass irgendwo in einem Giftschrank in Washington Merkels SMS-Protokolle liegen und jederzeit veröffentlicht werden können, ist schwer erträglich. Das macht Merkel erpressbar, und damit Deutschland und Europa", sagte die Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, gegenüber der "Leipziger Volkszeitung". Weiter lesen …

Monopolkommission nimmt christliche Wohlfahrtsverbände ins Visier

In der durch die Affäre um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst ausgelösten Debatte um das Verhältnis von Kirche und Staat gerät nun auch das System der christlichen Wohlfahrtsverbände in die Kritik. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, erwägt die Monopolkommission der Bundesregierung, die Frage der Wohlfahrtspflege und kirchlichen Verbände wie Caritas und Diakonie in einem neuen Hauptgutachten einer Prüfung zu unterziehen. Weiter lesen …

Weltspartag: Verbraucherzentrale rät auch zu Aktien

Angesichts des Weltspartags an diesem Mittwoch spricht sich der Bundesverband der Verbraucherzentralen dafür aus, dass die Deutschen ihr Geld nicht nur Spardose und Sparbuch anvertrauen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die Finanzexpertin des Verbandes, Dorothea Mohn, es sei vernünftig, auch "Wertpapiere wie Rentenanleihen, Investmentfonds und klassische Aktien ins Portfolio" zu nehmen. In der derzeitigen Niedrigzinsphase sei das alleinige Anlegen in Spareinlagen nicht risikofrei, sagte die Verbraucherschützerin unter Verweis auf die "schleichende Entwertung des Geldes". Weiter lesen …

Stromindustrie warnt vor Blackouts

Deutschlands Stromindustrie warnt angesichts einer neuen Welle von Kraftwerksabschaltungen vor gefährlichen Blackouts in Europa. Dem gesamten Kontinent drohten Engpässe, sagte Peter Terium, Chef des zweitgrößten deutschen Stromkonzerns RWE, in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". "Schon in den vergangenen beiden Wintern war die Lage angespannt. Nun gehen überall in hohem Tempo weitere Anlagen vom Netz", sagte der Niederländer. Wenn man bedenke, dass das Wachstum nach Europa zurückkomme "und wir mehr Strom brauchen, macht mir das wirklich Sorgen". Zu schaffen macht den Energiekonzernen, dass ihre Kohle- und Gaskraftwerke wegen des anhaltenden Booms beim Ökostrom immer seltener am Netz sind. Weiter lesen …

Linke erwägt Stasi-Überprüfung von Mitarbeitern

In der Bundestagsfraktion der Linke wird offenbar erwogen, eine Stasi-Überprüfung auch auf Mitarbeiter in Schlüsselfunktionen auszudehnen. Man werde darüber nachdenken, "wie Wiederholungen vermieden werden können", sagte die Linken-Fraktionsvizechefin Sahra Wagenknecht der "Welt" unter Bezug auf aktuelle Gerüchte über die angebliche Stasi-Tätigkeit einer hochrangigen Mitarbeiterin. Denkbar sei, eine Stasi-Überprüfung von Mitarbeitern in "Schlüsselpositionen". Weiter lesen …

Soli lässt Begehrlichkeit der Länder wachsen

Die Länder schauen mit wachsender Begehrlichkeit auf die Einnahmen des Bundes aus dem Solidaritätszuschlag. "Wir müssen über den Soli reden, um unter anderem die Dinge finanzieren zu können, die auf beiden Seiten als richtig und notwendig erachtet werden", sagte der rheinland-pfälzische Finanzminister Carsten Kühl (SPD) vor dem ersten Treffen der Koalitionsarbeitsgruppe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

CDU und SPD wollen Rentenbeitrag 2014 nicht senken

Die für Januar 2014 erwartete Senkung des Rentenbeitragssatzes auf bis zu 18,3 Prozent wird immer unwahrscheinlicher. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" sind sich die Renten-Unterhändler von CDU/CSU und SPD schon vor Beginn der Verhandlungen über eine Große Koalition einig, den Beitrag auch im kommenden Jahr auf dem jetzigen Stand von 18,9 Prozent fortzuschreiben. Weiter lesen …

SPD will Einigung auf Mindestlohn vor Bundesparteitag im November

Die SPD möchte in den Koalitionsverhandlungen mit der Union bis Mitte November eine Übereinkunft über einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro abschließen. Man hoffe, dem SPD-Bundesparteitag in Leipzig eine solche Vereinbarung präsentieren zu können, verlautete aus SPD-Kreisen in Berlin. Das Treffen findet zwischen vom 14. bis 16. November in Leipzig statt. Die Verhandlungen über eine Neuauflage von Schwarz-Rot dürften nach Einschätzung der drei Parteien bis dahin nicht abgeschlossen sein. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Bochum und Kaiserslautern torlos

In der letzten Partie am 12. Spieltag in der 2. Liga haben sich Bochum und Kaiserslautern am Montagabend torlos getrennt. An der Spitze der Tabelle ist der 1. FC Köln, punktgleich, aber mit schlechterem Torverhältnis, dahinter Union Berlin. Auf den weiteren Plätzen folgen Fürth und Kaiserslautern. Weiter lesen …

Führungskräfte zweifeln an Fortdauer der Börsenrally

Deutschlands Vorstände und Aufsichtsräte sind nach der jüngsten Rally an den Aktienmärkten offenbar nicht mehr davon überzeugt, dass die Kurse noch höher steigen werden. Das Insider-Barometer, das das Aachener Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) alle zwei Wochen mit Commerzbank Wealth Management exklusiv für das "Handelsblatt" berechnet, ist um gut elf Punkte auf rund 85 Zähler gesunken. Damit zeigt es für die kommenden Monate einen eher verhaltenen Ausblick für die Aktienmärkte. Weiter lesen …

Holznagel bekräftigt kategorische Ablehnung von Steuererhöhungen

Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, hat seine kategorische Ablehnung von Steuererhöhungen bekräftigt, da die Staatskassen voll wie nie zuvor und das Wirtschaftswachstum stabil seien. "Man muss weiterhin sparen. Dann ist auch genügend Luft für diverse politische Vorhaben, die wir im Wahlkampf gehört haben", sagte Holznagel am Montag im "Tagesgespräch" des Fernsehsenders Phoenix vor den Verhandlungen der Finanzexperten von Union und SPD. Weiter lesen …

Studie: Frauen unterschätzen Risiko auf Herzinfarkt

Das Risikobewusstsein für eine Herzerkrankung und einen drohenden Infarkt variiert zwischen Mann und Frau erheblich. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine aktuelle Studie der Charité an 1.000 Frauen. Demnach schätzen Frauen ihr Herzrisiko deutlich niedriger ein, als es tatsächlich ist, und erkennen die Warnzeichen des Körpers nicht. Weiter lesen …

Ehemaliger EnBW-Vorstandschef Claassen will Politiker werden

Der Spitzenmanager und Buchautor Utz Claassen will Politiker werden. "Mein Einstieg in die Politik wird kommen. Das ist für mich beschlossene Sache", sagte Claassen der "Welt". Die Frage sei nur noch, wann und wie. Der frühere Vorstandschef von EnBW, Sartorius und Solar Millenium begründete seinen Entschluss damit, dass zu wenige Persönlichkeiten aus der Wirtschaft politisch aktiv sind. Weiter lesen …

Medien: Olivia Wilde erwartet Nachwuchs

Die Schauspielerin Olivia Wilde erwartet angeblich ihr erstes Kind. Die 29-Jährige und ihr Schauspielkollege Jason Sudeikis, mit dem Wilde seit Januar verlobt ist, seien "unglaublich glücklich", wusste ein Freund des Paares der Online-Ausgabe des "People"-Magazins zu berichten. Weiter lesen …

Scarlett Johansson: Habe Status als "sexiest woman" ausgenutzt

US-Schauspielerin Scarlett Johannson, 29, findet ihr Image als Sex-Symbol durchaus hilfreich. "Ich habe meinen Status als `sexiest woman`, oder wie immer Sie dieses Label nennen wollen, auch zu meinem Vorteil genutzt", sagte die 29-Jährige der "Welt am Sonntag". "Gleichzeitig habe ich aber immer versucht, mich nicht darauf reduzieren zu lassen und nicht zur "sexy Marke" zu werden. Das kann schnell zum Gefängnis werden." Weiter lesen …

Wenn Meteorologen sich „zu 100 Prozent sicher“ sind

Am 28. Juli 2013 schrieb die BILD am Sonntag in großen Lettern „Ruhig Glut, Deutschland! Heute erleben wir den heißesten Sonntag aller Zeiten.“ Sie zitiert Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.de: „Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass wir 39 Grad erreichen, vielleicht sogar 40. Dann fällt der Hitzerekord von 2003.“ Zwecks Überprüfung klickte ich den Deutschen Wetterdienst (DWD) an und las, nun amtlich: „Im Osten erwärmt sich die Luft auf 33 bis örtlich 39 Grad, wobei es in der Lausitz am heißesten wird. Im Norden, Westen wie der Mitte haben wir dagegen nur Höchstwerte von 25 bis 32 Grad.“ Und wie sah die Wirklichkeit um 13 Uhr aus? Aachen meldete 20,3, Trier 20,9, Düsseldorf 22,3 Emden 23,2 und Offenbach 27,1 Grad Celsius. Die Maxima meldeten Konstanz 33,4, Görlitz 33,6 und Regensburg 34 Grad Celsius. Daran wird sich bis zum Abend noch einiges ändern, aber der „heißeste Sonntag aller Zeiten“ wird die übliche Übertreibung bei der Sucht nach Rekorden bleiben. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?