Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Norddeutschland: Weiterhin Einschränkungen im Zugverkehr

Norddeutschland: Weiterhin Einschränkungen im Zugverkehr

Archivmeldung vom 29.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Wolfgang Dirscherl / pixelio.de
Bild: Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

Einen Tag nach Durchzug von orkanartigen Windböen bis Stärke 12 sorgen die Aufräumarbeiten weiterhin für starke Beeinträchtigungen des Zugverkehrs im Norden. Zwischen Bordesholm und Kiel steht erst wieder ein Gleis für dieselbetriebene Züge zur Verfügung.

Auf der Strecke Hamburg-Flensburg-Padborg liegen zwischen Neumünster und Flensburg über 70 Bäume im Gleis, die teilweise die Oberleitung stark beschädigt haben, teilte die Bahn mit. Auf der Strecke Hamburg-Westerland ist der Abschnitt zwischen Elmshorn und Westerland voraussichtlich erst am Mittwochmorgen wieder befahrbar. Auf der Strecke Bremen-Bremerhaven steht erst ab Mitternacht wieder ein Gleis zur Verfügung.

Zwischen Emden und Norddeich fahren ersatzweise Busse, zwischen Hude und Nordenham dauert die Sperrung ebenfalls voraussichtlich noch bis Mittwoch. Bei der S-Bahn in Hamburg entfallen die Züge der Linie S 11 Poppenbüttel-Blankenese sowie die Züge der Linie S 2 Bergedorf-Altona. Zwischen Buxtehude und Stade fahren Busse und Taxen als Ersatzverkehr.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: