Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Holznagel bekräftigt kategorische Ablehnung von Steuererhöhungen

Holznagel bekräftigt kategorische Ablehnung von Steuererhöhungen

Archivmeldung vom 29.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: GG-Berlin / pixelio.de
Bild: GG-Berlin / pixelio.de

Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, hat seine kategorische Ablehnung von Steuererhöhungen bekräftigt, da die Staatskassen voll wie nie zuvor und das Wirtschaftswachstum stabil seien. "Man muss weiterhin sparen. Dann ist auch genügend Luft für diverse politische Vorhaben, die wir im Wahlkampf gehört haben", sagte Holznagel am Montag im "Tagesgespräch" des Fernsehsenders Phoenix vor den Verhandlungen der Finanzexperten von Union und SPD.

"Eins schließt sich aus meiner Sicht wirklich aus: Das sind Steuererhöhungen, aber eben auch Neuverschuldung." Zudem wäre es ungerecht, "wenn die kalte Progression in dieser Legislaturperiode fortbestehen bleibt", so der Präsident des Bundes der Steuerzahler weiter. "Sie muss eindeutig abgebaut werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: