Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

15. Oktober 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Postbank will jedem Vorwurf der Falschberatung nachgehen

Die Postbank reagiert auf die Vorwürfe der Falschberatung bei geschlossenen Fonds. Vorstandschef Frank Strauß kündigt im Interview mit dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) an, dass sein Institut das Beschwerdemanagement "noch unabhängiger und objektiver" gestalten werde. "Wir werden einen Sonderbeauftragten des Vorstands bestimmen, der bisher überhaupt nicht involviert war und sich speziell dieser Angelegenheit annehmen soll. Dafür haben wir einen Experten gewinnen können, der bei der Deutschen Bank in Pension gegangen ist", erläuterte Strauß. "Wir müssen jeden Einzelfall prüfen", kündigte der Chef der Deutsche-Bank-Tochter an. Weiter lesen …

Zeitung: Oettinger bittet zum Geburtstag um Parteispenden

Der EU-Kommissar und frühere baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger hat anlässlich seines 60. Geburtstages um Spenden an die CDU gebeten. Nach einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung" (Mittwoch) bat Oettinger in der Einladung zu der Feier am Dienstagabend, "von Geschenken abzusehen". Er freue sich aber, "wenn Sie die CDU Baden-Württemberg mit einer Spende unterstützen". Weiter lesen …

Grüne und Union zu zweiter Sondierungsrunde zusammengetroffen

In Berlin hat am Dienstagnachmittag die zweite Sondierungsrunde zwischen der Union und den Grünen begonnen. Während Beobachter zuletzt überwiegend davon ausgingen, dass ohnehin alles auf eine Große Koalition hinausläuft, setzen Anhänger einer schwarz-grünen Koalition nun auf den Überraschungseffekt: Immerhin scheinen die Positionen zwischen CDU/CSU und SPD beim wichtigen Thema Mindestlohn verhärtet. Weiter lesen …

Ausnahmezustand über Sizilien verhängt

Im Zusammenhang mit dem Zustrom illegaler Einwanderer haben die lokalen Behörden auf Sizilien den Ausnahmezustand verhängt, berichtet Radio "Stimme Russlands". Die Behörden erläuterten, dass diese Maßnahme dazu berufen sei, ein strengeres System des Patrouillierens der Küstenlinie einzuführen. Die sizilianische Regierung ist auch für die Insel Lampedusa zuständig, vor deren Küste in den letzten Wochen Hunderte von Flüchtlingen aus Nordafrika ums Leben gekommen sind. Weiter lesen …

Koalitionspoker: Experten sehen SPD in der Zwickmühle

Angesichts eines teils kontroversen Sondierungsgesprächs zwischen Union und SPD sehen Experten vor allem die SPD in einer schwierigen Lage. "Die SPD ist in einer Zwickmühle: Einerseits will sie aus vielen Gründen - Gestaltungswille, Pfründe, Patriotismus - in die Regierung, andererseits fürchtet sie, dadurch Wahlchancen einzubüßen", sagte der Potsdamer Parteienforscher Jürgen Dittberner "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

FREIE WÄHLER bezweifeln Unabhängigkeit der Politik

Die FREIEN WÄHLER kritisieren Großspenden an die Parteien und ziehen die Unabhängigkeit von politischen Entscheidungen in Zweifel. Wer soll beispielsweise der CDU Entscheidungen ohne Lobbyeinfluss noch "abkaufen", wenn allein die Milliardärsfamilie Quandt dieser Partei 700.000 EUR vor der Bundestagswahl gegeben haben soll. Und das nicht zum ersten Mal. "Ist es dann ein Wunder, dass Schwarz-Gelb die Großunternehmen von der EEG-Umlage befreit hat? Oder soll es da ein Zufall sein, dass Großunternehmen von Zeit- und Leiharbeitsregelungen profitieren, zum Nachteil der Betroffenen. Wer gibt, erwartet ja auch etwas", sagt FREIE WÄHLER-Bundeschef Hubert Aiwanger. Weiter lesen …

Europäische Experten: Ausbleibende EU-Assozieerung der Ukraine würde Ostpartnerschaft scheitern lassen

Europäische Experten sehen die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens zwischen der Ukraine und der EU als einen entscheidenden Schritt für die Entwicklung der Ostpartnerschaft der EU. Diese Einschätzung äusserten Tom Casier von der Brussels School of International Relations, University of Kent, Amanda Paul vom European Policy Center, Christian Forstner von der Hanns Seidel Stiftung sowie Ina Kirsch vom European Centre for a Modern Ukraine in ihren Kommentaren für die Nachrichtenagentur Interfax. Weiter lesen …

Bärbel Höhn (Grüne): Es ist ein Unding, dass Kanzlerin Merkel quasi andere Länder auf EU Ebene kauft, um die ohnehin schon laschen Grenzwerte für Autos zu blockieren.

Empört über die Großspende an die CDU von drei BMW-Großaktionären zeigt sich die grüne Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn. "Die Frage steht schon im Raum, ob es sich bei der Großspende um einen Zufall handelt", sagte sie der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwochausgabe). Da werde die Opposition jetzt nachhaken. Die Kanzlerin verhindere aktuell auf EU Ebene sparsamere Autos und damit billigere Tankfüllungen, so Höhn. "Und heute wird die Großspende der BMW Aktionäre bekannt." Weiter lesen …

Sicherheitslücke im VLC Media Player geschlossen

Eine Sicherheitslücke im VLC Media Player ist geschlossen worden. Betroffen waren die Versionen bis einschließlich 2.0.8, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Dienstag mitteilte. Die Sicherheitslücke ermögliche es einem entfernten Angreifer demnach, den Player zum Absturz zu bringen oder beliebige Befehle auf dem Rechner auszuführen. Weiter lesen …

Wie überlebt Krill den Winter in der Antarktis?

Forscher des Alfred-Wegener-Instituts konnten gemeinsam mit internationalen Kollegen erstmals Verteilung und Verhalten von jungem Krill unter dem winterlichen Meereis der Antarktis beobachten. Um den Lebenszyklus dieser ökologisch sehr bedeutenden Art zu entschlüsseln, waren 51 Wissenschaftler und Techniker sowie 44 Besatzungsmitglieder 63 Tage mit dem Forschungseisbrecher Polarstern im Weddellmeer unterwegs. Die in Punta Arenas (Chile) gestartete Expedition endet am Mittwoch, den 16. Oktober in Kapstadt (Südafrika). Weiter lesen …

BA warnt Arbeitgeber vor falschen Rechnungen eines dubiosen Jobportals

Bundesweit erhalten derzeit Arbeitgeber Rechnungen von einem dubiosen Jobportal (JOB DIRECT). Für die angebliche Veröffentlichung ihrer Stellenangebote werden 580,00 Euro in Rechnung gestellt. Dazu erklärt die Bundesagentur für Arbeit (BA): JOB DIREKT (www.jobdirect24.net) ist kein Kooperationspartner der BA. Die Stellenbeschreibungen wurden offensichtlich der frei zugänglichen JOBBÖRSE der BA ohne jegliche Mitwirkung durch die BA entnommen. Weiter lesen …

Afghanistan: Immunität im Austausch gegen Drohnen

Das Schicksal des Kabul-Regimes hängt stark von Washington ab. Deswegen nehmen Experten, laut dem Beitrag von Nikita Sorokin bei Radio "Stimme Russlands", die Unbeugsamkeit des afghanischen Präsidenten in Bezug auf einen weiteren Aufenthalt der US-Truppen im Land als vorgetäuscht wahr. Und Hamid Karzai wird bis zu den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2014 seine Unnachgiebigkeit zeigen müssen. Weiter lesen …

CDU verdient 2013 mit Abstand am meisten durch Großspenden

Die CDU konnte im Jahr 2013 bislang mit Abstand am meisten Geld durch Großspenden einnehmen. Nach Berechnungen der "Welt" mit Bezug auf eine Aufstellung des Bundestages erhielt die CDU seit Januar 1,41 Millionen Euro durch Spenden von jeweils über 50.000 Euro. Zuletzt erhielt die CDU vor ein paar Tagen insgesamt 690.000 Euro von BMW-Anteilseignern. Weiter lesen …

Was man vor dem Tod bereut

Eine australische Krankenschwester nennt in ihrem Buch fünf Dinge, die Sterbende am meisten bereuen. Russische Psychologen bestätigen: Am häufigsten sieht man Fehler in seinem Privatleben. Und was würden Sie bereuen, wäre heute Ihr letzter Tag, fragt Lubow Kurjanowa bei Radio "Stimme Russlands"? Weiter lesen …

Fußball: Bayern müssen lange auf Shaqiri verzichten

Der FC Bayern München muss lange auf die Dienste von Xherdan Shaqiri verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich beim entscheidenden WM-Qualifikationsspiel der Schweizer Nationalmannschaft in Albanien am vergangenen Freitag einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zu, wie der deutsche Rekordmeister am Dienstag mitteilte. Der 22-Jährige werde demnach sechs bis sieben Wochen fehlen. Weiter lesen …

Bistum Osnabrück kündigt Offenlegung des Vermögens an

Das Bistum Osnabrück hat angekündigt, angesichts der Debatte um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst das Vermögen seines Bischöflichen Stuhls offenzulegen. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte Bistumssprecher Hermann Haarmann unter Berufung auf Bischof Franz-Josef Bode, dieser Schritt solle baldmöglichst geschehen. Er setze aber voraus, dass die Zahlen und diversen Beteiligungen beispielsweise an zahlreichen Kliniken und sozialen Einrichtungen zunächst entsprechend aufbereitet würden. Weiter lesen …

Gemeinsam stärker in der Quantenwelt

Wie die Welt und das Universum im Großen funktionieren, wird durch die Gesetze der klassischen Physik beschrieben. Dabei sind der Zustand eines Systems und damit dessen Zukunft eindeutig durch die Orte und Geschwindigkeiten der einzelnen Teilchen bestimmt. Auf mikroskopischer Ebene, wo sich die Dynamik auf sehr kleinen Energieskalen abspielt – etwa wenn man Atome oder die Elektronen in einem Festkörper betrachtet – öffnen sich neue Dimensionen: Hier kommen die Gesetze der Quantenphysik zum Tragen. Weiter lesen …

Niema Movassat: Bundesregierung muss Kampf gegen den Hunger endlich ernst nehmen

"Die Erfolgsmeldungen in der globalen Hungerbekämpfung sind reine Propaganda und basieren auf statistischen Taschenspielertricks", erklärt Niema Movassat, Entwicklungspolitiker der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober und der derzeitigen Verbreitung falscher Erfolgsmeldungen durch Medien und Politik bis hin zur UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO). Weiter lesen …

Oldtimer mit „Macken“ ist kein Neuwagen

Wer ein Auto kauft, welches als fahrbereiter „Oldtimer mit Macken“ angeboten wird, muss mit einigen Problemen rechnen. Wie die D.A.S. unter Berufung auf ein Urteil des OLG Düsseldorf mitteilt, kann der Käufer bei Auftreten von Lenkungsspiel oder Ölverlust keine Ansprüche geltend machen oder vom Vertrag zurücktreten. Weiter lesen …

München beim Tanken ein teures Pflaster

Die Autofahrer in München müssen für Benzin und Diesel bundesweit derzeit die höchsten Preise bezahlen. Am günstigsten tankt man hingegen in den ostdeutschen Landeshauptstädten Erfurt (Benzin) sowie Dresden und Magdeburg (beide Diesel). Dies ist das Ergebnis der aktuellen monatlichen ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in den 16 Landeshauptstädten sowie den weiteren vier größten deutschen Städten (Köln, Frankfurt am Main, Dortmund und Essen). Weiter lesen …

Der Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI) empfiehlt: Phubbing - Unhöflichkeit hat einen neuen Namen

"Phubbing" ist eine Wortkombination aus "phone" (Telefon) und "snubbing" (vor den Kopf stoßen). Gemeint ist damit die ständige Beschäftigung mit dem Smartphone oder Handy wie das Lesen und Schreiben von SMS, das Checken von E-Mails und Facebook-Nachrichten, das Telefonieren, sich in Netzwerken tummeln und weitere mögliche Aktionen im Internet, während eine Person mit anderen in einer Situation zusammen ist, in der zwischenmenschliche Kommunikation vor der Erfindung dieser Geräte selbstverständlich war. Weiter lesen …

Amazon der Zensurverletzung beschuldigt

Das Technologieportal The Kernel wirft Amazon vor allem in Bezug auf sein Lesegerät Kindle unzureichende Zensur vor. Den Angaben des Online-Magazins zufolge stehen insbesondere in der Rubrik der Laien-Autoren eine Reihe von E-Books zum Kauf bereit, die von Vergewaltigungen, Pädophilie und Inzest handeln. Darunter erregte zum Beispiel ein Buch mit dem Titel "Taking My Drunk Daughter" massive Aufmerksamkeit. Weiter lesen …

Tiefe Trauer um Rennfahrer Sean Edwards

Der britische Rennfahrer Sean Edwards verunglückte heute bei einem privaten Fahrertraining auf dem Queensland Raceway in Australien tödlich. Der 26-jährige Edwards, der in dieser Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland und im Porsche Mobil 1 Supercup an den Start ging, saß als Instruktor auf dem Beifahrersitz als der Unfall passierte. Bei Porsche löste die Nachricht großes Bedauern aus, denn Edwards war seit Jahren einer der erfolgreichsten und beliebtesten Piloten in den Porsche Markenpokalen. Weiter lesen …

WSJ.de: Siemens verkauft Wassersparte an US-Finanzinvestor AEA

In den vor Monaten angekündigten Verkauf der Siemens-Wassersparte kommt Bewegung. Wie das Wall Street Journal Deutschland aus einer informierten Quelle erfuhr, will der US-Finanzinvestor AEA für 800 Millionen US-Dollar zuschlagen. Beide Seiten hätten eine grundsätzliche Einigung erzielt, sagte eine mit der Sache vertraute Person. Eine andere Quelle bestätigte, dass der Deal kurz vor dem Abschluss steht. Ein Siemens-Sprecher wollte die Sache auf Anfrage nicht kommentieren. AEA Investors waren kurzfristig für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Weiter lesen …

Pfeiffer: Anstieg der Ökostrom-Umlage deutliches Signal zum Handeln

Der wirtschaftspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), sieht in dem Anstieg der Ökostrom-Umlage auf 6,24 Cent je Kilowattstunde im kommenden Jahr ein deutliches Signal zum Handeln an die kommende Regierungskoalition. "Notwendig ist eine sofortige und umfassende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Durch den Anstieg der EEG-Umlage wird die Belastung der Haushalte und der Wirtschaft in Deutschland zur Subventionierung der erneuerbaren Energien von bisher rund 21 Milliarden Euro auf rund 24 Milliarden Euro pro Jahr ansteigen", sagte Pfeiffer am Dienstag in Berlin. Weiter lesen …

Alexander Ulrich: EU-Bankenunion ist kein Mittel gegen die Krise

"Um die EU-Krise zu bekämpfen und künftige Krisen zu verhindern, ist eine strengere Aufsicht und Regulierung des Finanzsektors unbedingt erforderlich. Die aktuell in der EU verhandelten Pläne für eine Bankenunion sind hierfür vollkommen untauglich. Vielmehr laufen sie darauf hinaus, das System der permanenten Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler auf Dauermodus zu schalten", kommentiert Alexander Ulrich, Obmann der Fraktion DIE LINKE im EU-Ausschuss, die aktuellen Vorhaben der EU-Finanzminister. Weiter lesen …

EEG schadet der digitalen Infrastruktur Digital

Nach der abermaligen Erhöhung der Ökostromumlage mahnt der Digital Hub FrankfurtRheinMain e.V. eine schnelle Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) an. "Ein Effekt der Regelung ist, dass sich die Betriebskosten für Rechenzentren und Internetknoten in Deutschland stetig erhöhen, während die ohnehin niedrigeren Strompreise in den Nachbarländern konstant bleiben", so Bernhard Pussel, Vorstand des Frankfurter Vereins, der die Interessen der Nutzer und Anbieter von digitaler Infrastruktur im Rheinmain-Gebiet vertritt. Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im Oktober

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren sind im Oktober auf den besten Stand seit April 2010 gestiegen. Gegenüber dem Vormonat September konnte der entsprechende Index für die Konjunkturerwartungen für Deutschland um 3,2 Zähler auf 52,8 Punkte zulegen, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mitteilte. Weiter lesen …

Ökostrom-Umlage steigt 2014 auf 6,24 Cent

Die Ökostrom-Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien wird im kommenden Jahr auf 6,24 Cent je Kilowattstunde steigen. Das teilten die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW am Dienstag mit. Die Ökostrom-Umlage, die derzeit bei 5,277 Cent je Kilowattstunde liegt, wird 2014 gegenüber dem laufenden Jahr damit um gut 20 Prozent steigen. Ein durchschnittlicher Haushalt, der im Jahr 3.500 Kilowattstunden verbraucht, wird durch den Anstieg jährlich gut 35 Euro mehr bezahlen müssen. Weiter lesen …

Kfz-Versicherungsprämien steigen um bis zu 7,6 Prozent

Die Preise für Kfz-Versicherungen steigen ab Januar 2014 laut dem regelmäßig ermittelten transparo-Kfz-Index deutlich an. Im Vergleich zu 2013 zahlen in der Haftpflicht versicherte Autofahrer im Mittel 3,4 Prozent mehr. Vor allem preiswerte Tarife werden teurer. Besonders hart trifft es Neuwagenbesitzer, die ihre Autos vollkaskoversichern, bei diesen Verträgen verlangen die Versicherer 7,6 Prozent mehr. Besonders die Preise günstiger Policen steigen: Teilkasko-Verträge verteuern sich um 7,1 Prozent, in der Haftpflicht beträgt die Zunahme 5,6 Prozent. Weiter lesen …

Mieten im Rhein-Main-Gebiet liegen bis zu 94 Prozent über dem Bundesdurchschnitt

Egal ob mitten in der Stadt oder weiter draußen im Speckgürtel: Wer im Einzugsgebiet von Frankfurt am Main lebt, muss für seine Mietwohnung tief in die Tasche greifen. Das ergibt der Mietpreisvergleich von 12 ausgewählten Städten des Rhein-Main-Gebiets von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale. Am teuersten ist Frankfurt selbst, das Herz der Region. Hier liegt der durchschnittliche Mietpreis derzeit bei 12,80 Euro pro Quadratmeter und damit 94 Prozent über dem Bundesdurchschnitt (6,60 Euro). Aber auch in den kleineren Kommunen außerhalb wie Eschborn oder Bad Soden müssen Mieter mit durchschnittlichen Preisen zwischen 10 und 11 Euro rechnen. Weiter lesen …

Traumstart für Helene Fischer

Ihre CDs "Best Of" und "Für einen Tag" sind wahre Longseller, die sich seit 175 bzw. 104 Wochen in den offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von media control GfK, halten. Jetzt schreibt Helene Fischer ihre Erfolgsgeschichte weiter. Die beliebte Schlagersängerin legt einen Traumstart hin und zeigt ein wahres "Farbenspiel" auf Platz eins der Hitliste. Weiter lesen …

Zeitung: NSA sammelt millionenfach Kontaktlisten aus E-Mail-Adressbüchern

Der US-Geheimdienst NSA sammelt laut einem Bericht der "Washington Post" weltweit millionenfach Kontaktlisten aus E-Mail- und Messaging-Diensten. Laut dem Bericht der Zeitung gehörten viele der gesammelten Konten US-Bürgern. Das Blatt beruft sich in dem Bericht auf hochrangige Geheimdienst-Mitarbeiter und streng geheime Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden. Weiter lesen …

Hessen: 15-Jährige von Sattelzug überrollt

Im hessischen Brechen im Landkreis Limburg-Weilburg ist am frühen Dienstagmorgen eine 15-Jährige vom einem Sattelzug überrollt und dabei tödlich verletzt worden. Nach einem örtlichen Kirmes-Wochenende kam es während der Abbauarbeiten zu dem Unglück: Das Mädchen soll sich nach ersten Erkenntnissen zusammen mit einer 16-jährigen Freundin auf die Deichsel eines langsam vorbeifahrenden Sattelzuges, der mit 30 Autoskootern beladen war, gesetzt haben, um mit diesem in Richtung Ausgang zu den Toiletten zu fahren, wie die örtliche Polizei mitteilte. Weiter lesen …

Discounter oder Markenhersteller - wer gewinnt das Schultaschenduell?

Bevor ein Kind eingeschult wird oder auf eine weiterführende Schule kommt, stellt sich die wichtige Frage nach der richtigen Schultasche. Diese ist jedoch häufig nicht so leicht zu beantworten, bieten verschiedenste Hersteller doch eine Fülle an unterschiedlichen Produkten an. Das Preisniveau divergiert dabei stark, so dass Discounterware schon sehr günstig erstanden werden kann. Doch hält solch ein Discounter-Ranzen dann auch für mehrere Schuljahre oder sollten Eltern und Schüler doch lieber auf Artikel von Markenherstellern wie etwa Schultaschen von Dakine, Scout oder 4You zurückgreifen? Weiter lesen …

Fast 7 500 ausländische Berufsqualifikationen im Jahr 2012 anerkann

Im Jahr 2012 wurden bundesweit 7 458 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt. Insgesamt gingen bei den zuständigen Stellen während des Jahres 2012 nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 10 989 Anerkennungsanträge nach dem Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) ein. Weiter lesen …

Iran: ein weiterer „kosmischer“ Affe

Bis Ende November will der Iran einen weiteren Affen ins Weltall schicken, berichtet Boris Pawlischtschew bei Radio "Stimme Russlands". Das erklärte der stellvertretende Direktor der nationalen Weltraumagentur Hamid Fazeli. Er sagte, der Start werde mit einer vom Flüssigbrennstoff angetriebenen Rakete erfolgen. Das erlaube es, die Kapsel mit großer Genauigkeit in den Orbit zu bringen und sie im vorgesehenen Gebiet abzusetzen. Der Körper werde dabei nicht ganz so starken Belastungen ausgesetzt. Weiter lesen …

Studie: Brustvergrößerung verbessert Sex-Leben von Frauen

Laut einer brasilianischen Studie verbessert eine Brustvergrößerung angeblich das Sex-Leben von Frauen. In der Studie wurden Frauen zwei, vier und 18 Monate nach einer Brustvergrößerung nach ihrem Sexualleben befragt: 80 Prozent gaben vier und 18 Monate nach dem Eingriff an, dass sich ihr Sex-Leben seit der Brustvergrößerung verbessert habe. Weiter lesen …

KKH-Chef warnt vor Kostenexplosion im Gesundheitswesen

Der Chef der Kaufmännischen Krankenkasse, Ingo Kailuweit, befürchtet Milliarden Mehrkosten im Gesundheitswesen für das kommende Jahr. Der "Bild-Zeitung" sagte er: "Wenn die Politik hier nicht schnellstens handelt, kommt es zu einer Kostenexplosion. Werden Herstellerrabatt gesenkt und Preismoratorium aufgehoben, kostet das die Versichertengemeinschaft 1,5 Milliarden Euro im nächsten Jahr. Egal, wie die kommende Bundesregierung aussieht: Sie muss sofort diese Sparmaßnahmen bei Arzneimitteln verlängern." Weiter lesen …

Gastronomen fordern niedrigere Mehrwertsteuer

Vor vier Jahren war es die ermäßigte Mehrwertsteuer für Übernachtungen - jetzt will der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga den reduzierten Satz von 7 Prozent auch für Speisen in Restaurants erreichen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges, eine solche Gleichstellung mit dem Lebensmittelhandel sowie Gastronomen vieler anderer EU-Staaten sei "lange überfällig". Sie rief die Politik dazu auf, diesen "eklatanten Wettbewerbsnachteil" im Zuge der Koalitionsverhandlungen zu beseitigen. Weiter lesen …

EU-Energiekommissar Oettinger warnt vor Strom-Blackouts

EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) warnt vor Strom-Blackouts als Folge verfehlter Energiepolitik. "Ich glaube, dass die Energiewirtschaft und die Netzbetreiber mit hoher Kompetenz die Versorgungssicherheit gewährleisten. Aber die Gefahr von Blackouts wächst", sagte Oettinger der "Rheinischen Post". "Ich bin besorgt, dass die deutschen Energiekonzerne für die Champions League und im globalen Maßstab nicht wettbewerbsfähig genug sind. Das heißt: Wir brauchen eine Energieindustrie-Strategie", forderte er. Weiter lesen …

Oktoberfeste verdrängen Schützenfeste

Trendforscher Peter Wippermann sieht in den bundesweit grassierenden Oktoberfesten im bayrischen Stil eine dauerhafte Entwicklung und keine Modeerscheinung. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Professor und Leiter des Hamburger Trendbüros, "das wird sich noch für lange Zeit so weiterentwickeln". Oktoberfeste hätten sich von einem lokalen Event zu einem "globalen, jugendlichen Ereignis" entwickelt. Weiter lesen …

Bayer-Profi Hilbert will rassistische Fans zur Arbeit in Integrations-Projekten verpflichten

Bayer Leverkusens Mittelfeldspieler Roberto Hilbert plädiert dafür, bei rassistischen Schmähungen in Fußballstadien die Verursacher sinnvoll zur Verantwortung zu ziehen, anstatt den jeweiligen Verein zu bestrafen. "Ich weiß nicht, ob ein Verein immer etwas dafür kann, wenn die Fans mal durchdrehen. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, die Leute zur Arbeit in einem Integrations-Projekt zu verpflichten. Dann würden sie die Mentalität derer kennenlernen, die sie zuvor beschimpft haben und ändern vielleicht ihren Blickwinkel", sagte Hilbert der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Misstrauensvotum gegen Willy Brandt 1972: Vorsitzender des Beirats der Stasi-Unterlagenbehörde, Richard Schröder, nimmt Egon Bahr in Schutz

Der Vorsitzende des Beirates der Stasi-Unterlagenbehörde, Richard Schröder, hat den Vertrauten des damaligen Kanzlers Willy Brandt, Egon Bahr, gegen Vorwürfe in Schutz genommen, 1972 mit dem DDR-Funktionär Hermann von Berg über die Bestechung von Bundestagsabgeordneten der Opposition gesprochen zu haben, um das konstruktive Misstrauensvotum seines Herausforderers Rainer Barzel (CDU) zum Scheitern zu bringen. "Egon Bahr moralisch etwas vorzuwerfen, ist nicht richtig", sagte Schröder der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Denn von Berg habe ja seinerzeit die Initiative ergriffen. Weiter lesen …

Sozialverband fordert Hilfspaket gegen Altersarmut von neuer Bundesregierung

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat die neue Bundesregierung dazu aufgefordert, das "Hickhack" um die Rente endlich zu beenden. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer, die Altersarmut sei eine Gefahr, die nicht länger unterschätzt werden dürfe. Die Menschen spürten dies längst. Bei ihnen sei viel Vertrauen verloren gegangen. Weiter lesen …

Union und SPD vereinbaren dritte Sondierungsrunde

Union und SPD haben eine dritte Sondierungsrunde verabredet. Gegen Mitternacht wurden die Beratungen nach rund achtstündigen Verhandlungen in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft beendet. Die dritte Runde sei für Donnerstagmittag ins Auge gefasst worden, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe in der Nacht auf Dienstag vor Journalisten. Weiter lesen …

Erdbeben auf den Philippinen fordert Todesopfer

Nach dem Erdbeben auf den Philippinen werden Dutzende Todesopfer befürchtet. Die offiziell bekannt gegebene Zahl der Todesopfer wurde permanent nach oben korrigiert. Nach letzten Angaben starben mindestens 20 Menschen, berichtet der örtliche Fernsehsender ABS-CBN. Mindestens 30 Menschen wurden verletzt, vielerorts viel der Strom aus. Unter den Todesopfern soll auch mindestens ein Kind sein, das durch eine Massenpanik im Zusammenhang mit dem Erdbeben ums Leben kam. Die ums Leben gekommenen Personen sollen zum Teil beim Einsturz eines Gebäude in der Stadt Cebu verunglückt sein. Es wird damit gerechnet, dass die Opferzahl noch weiter steigt. Weiter lesen …

Netanjahu: Lockerung der Iran-Sanktionen wäre "historischer Fehler"

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat eine mögliche Lockerung der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran als "historischen Fehler" bezeichnet. "Gerade der internationale Druck war es, der den Iran zu Zugeständnissen gezwungen hatte", sagte Netanjahu am Montag in einer Rede vor der Knesset. Netanjahu rief die Weltgemeinschaft auf, den Druck aufrechtzuerhalten. Weiter lesen …

EU-Kommissar: Das BIP der Ukraine wird nach der Unterzeichnung der Assoziationsvereinbarung um 6 % wachsen

Sobald das Freihandelsabkommen zwischen der EU und der Ukraine vollständig implementiert ist, ist es praktisch vorprogrammiert, dass das BIP der Ukraine um mehr als sechs Prozent jährlich wachsen wird. Diese Aussage wurde vom EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik, Stefan Füle, während einer Rundtischdiskussion im ukrainischen Parlament getätigt. Weiter lesen …

Studie: 42 Prozent haben Angst vor Altersarmut

Insgesamt 42 Prozent der Beschäftigten in Deutschland rechnen nicht damit, dass ihre gesetzliche Rente zum Leben reicht. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Demnach erwartet nur noch jeder fünfte der Befragten (18 Prozent), dass er im Alter gut oder sehr gut mit seiner Rente leben können wird. Weiter lesen …

Karoline Herfurth hält Onlinebanking für erholsam

Schauspielerin Karoline Herfurth (29) hat eine besondere Methode gefunden, um sich von Arbeitsstress zu erholen. Dem Magazin NEON sagte sie: "Mein Beruf ist so emotional und chaotisch, dass ich mich manchmal sogar auf kalte Erledigungen freue, Büroarbeit, Rechnungen, Onlinebanking: ganz einfach, man setzt sich hin, gibt ein paar Nummern ein, fertig. Das ist für mich wirklich Erholung, fast wie Urlaub. Weil ich dabei nichts fühlen muss. Außer es kommt mal eine wirklich hohe Rechnung." Weiter lesen …

Pharrell Williams hat geheiratet

Der US-Rapper Pharrell Williams hat seine Freundin Helen Lasichanh geheiratet. Laut Medienberichten sollen sich die beiden in Miami das Ja-Wort gegeben haben. "Usher und Busta Rhymes gaben ein Mini-Konzert. Es war eine tolle Hochzeit, die beste, auf der ich bisher gewesen bin", sagte ein Insider gegenüber "US Weekly". Weiter lesen …

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Ich habe die letzten zehn Jahre damit verbracht, Sie zu informieren, Sie auszubilden und Sie auf diesen Moment vorzubereiten.
Die Impfung ist eine freie Willensentscheidung (Inelia Benz Update bzgl. 2021 / Lockdown / Massenselbstmord)
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Eine Gruppe von Amische (Amish)
Amisch-Gemeinschaft erreicht Corona-Herdenimmunität, ganz ohne Masken, Lockdowns und Impfungen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Corona-Lockdowns in Mittelamerika: Meine Erfahrungen in Costa Rica
Jacques Attali (2020)
Jacques Attali: „Weltregierung über eine gute, kleine Pandemie erreichen!“
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Jacques Attali · Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
Jacques Attali kündigt jahrzehntelang regelmäßige Impfungen und Lockdowns an
Bild: CFalk / pixelio.de
Britische Regierung veröffentlicht schockierenden Bericht über COVID-Impfstoff-Nebenwirkungen
Vergleich Covid-19 Todesfälle in der Altersklasse 80+ vor und seit dem Impfbeginn (ausgewählte Landkreise)
Unser Mitteleuropa: Zahl der Sterbefälle in Altenheimen explodiert
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe