Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Internationales Rotes Kreuz: Weitere Helfer in Syrien verschwunden

Internationales Rotes Kreuz: Weitere Helfer in Syrien verschwunden

Archivmeldung vom 14.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Die namensgebenden Symbole der Bewegung – das Rote Kreuz und der Rote Halbmond
Die namensgebenden Symbole der Bewegung – das Rote Kreuz und der Rote Halbmond

Foto: Julius.kusuma
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach Angaben des Internationalen Roten Kreuzes sind in Syrien weitere sieben Helfer überfallen und verschleppt worden. Darunter sollen sechs Rotkreuz-Mitarbeiter und ein Mitarbeiter des Internationalen Roten Halbmonds sein.

Der Vorfall soll sich in der Nähe von Saraqeb in der Provinz Idlib am Sonntagvormittag ereignet haben, als die Gruppe in mehreren Fahrzeugen auf dem Weg von einem dreitätigen Hilfseinsatz zurück nach Damaskus war.

Die Region ist teilweise unter Kontrolle von bewaffneten Rebellen, darunter sind auch islamistische Milizen. "Wir fordern die sofortige und bedingungslose Freilassung der sieben Kollegen", sagte Rotkreuz-Sprecher Magne Barth.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: