Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Magazin: Umsatz von Aldi und Lidl deutlich höher als vermutet

Magazin: Umsatz von Aldi und Lidl deutlich höher als vermutet

Archivmeldung vom 14.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Peter von Bechen / pixelio.de
Bild: Peter von Bechen / pixelio.de

Deutschlands führende Discounter Aldi und Lidl haben erstmals in ihrer Unternehmensgeschichte Umsatz-Zahlen vorgelegt. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" nannten sowohl Lidl als auch Aldi Nord und Aldi Süd die Werte für das vergangene Geschäftsjahr. Aldi Süd setzte demnach 2012 "rund 15 Milliarden Euro" in Deutschland um.

Laut Aldi ist dies ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zu 2011. Innerhalb von zwei Jahren stiegen die Erlöse damit um 1,5 Milliarden Euro - deutlich stärker als Branchenexperten geschätzt hatten. Aldi Süd betreibt in Deutschland derzeit gut 1.800 Filialen. Das Schwester-Unternehmen Aldi Nord setzte in seinen bundesweit 2.440 Märkten den Informationen zufolge 11,5 Milliarden Euro um. Das Essener Unternehmen teilte dem Magazin mit: "2013 wird der Umsatz deutlich darüber liegen."

Derzeit modernisiere Aldi Nord mit geschätzten drei Milliarden Euro seine gut 5.000 Märkte in Europa. Lidl verbuchte zuletzt ein weniger steiles Wachstum als Aldi Süd: Laut "Focus" kletterten die Einnahmen im Geschäftsjahr 2012/13, das im Februar endete, um zwei Prozent. Insgesamt lag der Umsatz von Lidl mit knapp 3.300 Filialen in Deutschland bei gut 18 Milliarden Euro. Zusammen liegt der Deutschland-Umsatz der beiden Aldi-Ketten mit 26,5 Milliarden Euro weiterhin deutlich vor Lidl.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: