Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Nützliche Klapperschlange

Nützliche Klapperschlange

Archivmeldung vom 26.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Patrick JEAN / wikipedia.org
Bild: Patrick JEAN / wikipedia.org

Wegen ihrer giftigen Bisse verbreitet die nordamerikanische Wald-Klapperschlange Angst und Schrecken. Aber selbst dieses gefährliche Reptil hat seine guten Seiten: Es hilft, die Verbreitung von Borreliose einzuschränken, berichtet die "Apotheken Umschau".

Forscher aus Minneapolis (USA) fanden heraus, dass eine ausgewachsene männliche Schlange pro Jahr 2500 bis 4500 mit Borrelien infizierte Zecken frisst. Borrelien verursachen beim Menschen lang andauernde Entzündungen von Gelenken, Nerven und Gehirn.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lauge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen