Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

25. Februar 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

NRW-Wirtschaftsminister Duin: Opel muss Zusagen einhalten

Vor dem Hintergrund des Streits um das Opel-Werk Bochum forderte NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) das Management auf, sich an Zusagen zu halten. Das Opel-Management habe bislang immer betont, dass das Unternehmen die gemeinsame Initiative "Bochum Perspektive 2022" ohne Vorbedingungen umsetzen will. "Ich setze darauf, dass alle sich an diese Verabredungen halten", sagte Duin den Zeitungen der WAZ-Gruppe (Dienstagausgaben). Weiter lesen …

Papstwahl: Konklave kann früher beginnen

Das Konklave zur Wahl des neuen Papstes kann früher beginnen, als es bisher möglich war. Der scheidende Pontifex Benedikt XVI. hat entsprechende Regelungen geändert, wurde am Montag mitgeteilt. Bislang machten es die Festlegungen zur Wahl eines neuen Papstes unmöglich, vor dem 15. März mit dem Prozedere zu beginnen. Das Konklave konnte frühestens am 15. und spätestens am 20. Tag nach Eintritt der Sedisvakanz, also dem Freiwerden des Papstamtes, beginnen. Nun können die Kardinäle bereits vor diesem Termin zusammentreten. Weiter lesen …

Loveparade: Opfer-Anwalt kritisiert Staatsanwaltschaft

Der Anwalt der Hinterbliebenen der Duisburger Loveparade-Katastrophe, Julius Reiter, hat die öffentliche Stellungnahme der Duisburger Staatsanwaltschaft zu den noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen kritisiert: "Es darf nicht sein, dass wir als Vertreter der Hinterbliebenen von der Staatsanwaltschaft nicht darüber in Kenntnis gesetzt worden sind und erst über die Presse davon erfahren. Das zeugt von mangelndem Respekt den Opfern gegenüber", sagte Reiter der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Berlusconi laut Hochrechnung im Senat vorn

Nachdem Silvio Berlusconi die Wahlen um das italienische Abgeordnetenhaus voraussichtlich verloren hat, zeichnet sich einer Hochrechnung zufolge im Senat ein gegenteiliges Ergebnis ab. Wie der italienische Staatssender RAI unter Berufung auf erste Berechnungen berichtet, komme Berlusconis Mitte-rechts-Block dort auf 31 Prozent. Die Allianz um Pier Luigi Bersani erreiche mit 29,5 Prozent das zweitstärkste Ergebnis und die Protestbewegung um den Komiker Beppe Grillo könne mit 25,1 Prozent rechnen. Der Zentrumsblock um Mario Monti liegt der Hochrechnungen zufolge bei 9,6 Prozent. Aufgrund der engen Verbindung zwischen Abgeordnetenhaus und Senat in Italien droht damit eine Blockade. Weiter lesen …

Cascada treten für Deutschland bei Eurovision Song Contest 2013 an: "Glorious" kein Plagiat

Der Titel "Glorious", mit dem die Band Cascada am 14. Februar den deutschen Vorentscheid "Eurovision Song Contest 2013 - Unser Song für Malmö" gewonnen hat, ist kein Plagiat von Loreens Song "Euphoria", Siegertitel des letzten Eurovision Song Contests in Baku. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das der NDR bei Matthias Pogoda in Auftrag gegeben hatte. Weiter lesen …

Pferdefleisch: Russlands Chefhygienearzt nennt Vorschlag deutscher Politiker das Fleisch an Arme zu verteilen „Genozid“

Wie die staatliche russische Nachrichtenagentur RIA Novosti berichtet hat Russlands Chefhygienearzt und Leiter der Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadsor, Gennadi Onischtschenko, die Anregung deutscher Politiker, falsch deklarierte Lebensmittel mit Pferdefleisch an Arme zu verteilen, scharf kritisiert. Der oberste Verbraucherschützer von Russland sagte dazu am Sonntag: „Diese Idee entsetzt“. Sie bedeute „Genozid nach sozialen Merkmalen“, zitierten ihn russische Medien. Laut Onischtschenko müssen die Lebensmittel, in denen Zusätze von Pferdefleisch entdeckt wurden, entsorgt werden. Weiter lesen …

"Harlem Shake": Gigantischer Erfolg in den Download-Charts

"Gangnam Style" war gestern. Heute hört ganz Deutschland den "Harlem Shake". Besonders auffällig ist der wilde, aus unkontrollierten, zuckenden Bewegungen bestehende Tanz, der mittlerweile auf der ganzen Welt performt und auf YouTube angeschaut wird. Auch bei media control ist der Trend-Song nicht zu stoppen. Er überspringt in den Download-Charts unglaubliche 87 Plätze und landet zielsicher auf Rang acht. Weiter lesen …

Syrien am Scheideweg

Ein weiteres Blutvergießen in Syrien könne den Zerfall des Landes heraufbeschwören, erklärte heute der russische Außenminister Sergej Lawrow. Die Behörden sind selbst zum Dialog mit der bewaffneten Opposition bereit. Die Opposition lehnt jedoch vorerst jeden Kontakt ab. Die Außenminister Russlands und Syriens, Sergej Lawrow und Walid Muallem, bezeichneten den Weg zur politischen Regelung der Krise als alternativlos. Meldet Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

IRIB: Israelisch-französischer Eutelsat-Chef steckt hinter Verbot für iranische Satellitensender

Der deutsche Nachrichtenblog "politaia.org" meldet unter Bezugnahme auf einen Artikel des Senders "Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB)", dass der französisch-israelische Chef von Eutelsat, Michel de Rosen, eine neue Welle von Angriffen auf den iranischen TV-Sender begonnen hat. In einem Schreiben an europäische und asiatische Satellitenbetreiber warnt de Rosen diese vor harten Konsequenzen wenn sie die iranischen Sender weiter ausstrahlen. Als Grund für seine Forderung bezeichnete er die europäischen und amerikanischen Sanktionen gegen den Intendanten der Iranischen Rundfunk-und Fernsehanstalt (IRIB), Ezzatollah Zarqami. Weiter lesen …

Lebensmittelskandale: FREIE WÄHLER fordern Stärkung regionaler Strukturen

Die FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag fordern, im Interesse des Verbraucherschutzes endlich die wahren Ursachen der ständigen Lebensmittelskandale zu benennen und die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Hubert Aiwanger: "Nach jedem Skandal kündigt die Politik strengere Kontrollen und härtere Strafen an. Dabei schaffen wir es nicht mal, die Betrüger öffentlich zu benennen, weil die Beweissicherung noch nicht abgeschlossen sei und die Betrüger damit drohen, am Ende noch Schadensersatzforderungen in Millionenhöhe zu stellen." Weiter lesen …

Lewandowski-Berater deutet Abschied aus Dortmund an

Czesary Kucharsky, Berater von Robert Lewandowski, hat einen möglichen Abschied des Mittelstürmers von seinem aktuellen Verein Borussia Dortmund zum Saisonende angedeutet. Der 24-Jährige habe seine Entscheidung bereits getroffen und werde selbst bestimmen, wann er diese verkünden werde, sagte der Berater von Lewandowski in einer polnischen Fernsehsendung. Weiter lesen …

NRW-Ministerium: Schwarz-gelbe Landesregierung informierte Düsseldorf nicht über Legehennen-Skandal

Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium hat der ehemaligen schwarz-gelben Landesregierung in Niedersachsen vorgeworfen, das NRW-Verbraucherschutzministerium nicht über den aktuellen Legehennen-Skandal informiert zu haben. "Die ehemalige Landesregierung Niedersachsens wußte seit gut einem halben Jahr davon. Man hat uns aber nicht informiert", sagte Frank Seidlitz, Sprecher des NRW-Verbraucherschutzministeriums, der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung Neue Westfälische (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

BBC steht im Zusammenhang mit Berichterstattung über 9/11 vor Gericht

Völliges Schweigen seitens der etablierten Medien, in einem brisanten Fall über den Prof. Michel Chossudovsky bei "politaia.org" berichtet. Demnach wird in Kürze ein historisches Gerichtsverfahren in England beginnen. Vor einem britischen Gericht soll gegen die renommierte britische Sendeanstalt British Broadcasting Corporation (BBC) wegen Nachrichtenmanipulation verhandelt werden. Gegenstand des Verfahrens ist die Berichterstattung der BBC im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September 2001. Weiter lesen …

Nahrungsmittelspekulation: Eigene Forschungsabteilungen warnten Deutsche Bank und Allianz vor schweren Folgen

Insgesamt sechs Papiere aus den Forschungsabteilungen von Deutscher Bank und Allianz belegen: Entgegen öffentlicher Äußerungen gehen die Unternehmen selbst davon aus, dass Spekulation mit Agrarrohstoffen zu höheren Nahrungsmittelpreisen und damit zu Hunger führen kann. In einem als "ausschließlich zur internen Nutzung, vertraulich" gekennzeichneten Dokument des Allianz-Konzerns, das der Verbraucherorganisation foodwatch vorliegt, heißt es: Es sei "doch wahrscheinlich", dass "spekulative Kapitalströme (...) die Preisentwicklung zumindest verstärkt haben". In einem weiteren Papier hielt die Forschungsabteilung von Allianz bereits 2008 fest: "Die Preisausschläge an den Agrarmärkten wurden durch spekulative Faktoren nicht ausgelöst, aber verstärkt." Weiter lesen …

"Oscar"-Gewinner "Les Misérables" startet in Kino-Charts

Am Sonntagabend wurde "Les Misérables" in Hollywood mit drei "Oscars" ausgezeichnet. In den offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control, erwischt die Verfilmung mit Hugh Jackman, Russell Crowe und Anne Hathaway einen durchaus guten Start auf Rang vier. Nach vorläufigen Angaben verfolgten rund 120.000 Besucher das Musical zwischen Donnerstag und Sonntag. Weiter lesen …

Ersatzteile müssen billiger werden

Bis zu 70 Prozent können Autofahrer bei sichtbaren Ersatzteilen für ihre Fahrzeuge sparen, wenn diese tatsächlich im freien Handel und nicht ausschließlich über den Hersteller erhältlich sind. Das hat eine aktuelle Umfrage der "ADAC Motorwelt" ergeben. Ein Frontstoßfänger beim Ford Focus kostet dann beispielsweise nur noch 88 Euro statt 302 Euro, eine Motorhaube beim Golf VI ist für 157 Euro statt für 312 Euro zu haben. Weiter lesen …

Eier-Betrug: Vegetarierbund Deutschland gibt Tipps für verunsicherte Verbraucher

Nach dem Pferdefleisch-Skandal jetzt der Schwindel mit den Bio-Eiern. Gestern wurde bekannt, dass offensichtlich Millionen Hühner in Biobetrieben nicht artgerecht gehalten wurden. Viele Verbraucher sind durch die verschiedenen Lebensmittel-Skandale verunsichert. Besonders in verarbeiteten Produkten wie Kuchen und Gebäck verstecken sich oft Eier aus sogenannter „Kleingruppenhaltung“, einer besonders qualvollen Form der Nutztierhaltung. „Fast alle Lebensmittelskandale der letzten Jahre betreffen ausschließlich tierische Produkte“, sagt Sebastian Zösch, Geschäftsführer des Vegetarierbund Deutschland (VEBU). „Sicherheit schaffen pflanzliche Alternativen“. Eier lassen sich beim Kochen und Backen auf einfache Weise ersetzen. Der VEBU zeigt die fünf besten Ei-Alternativen. Weiter lesen …

Aufnahme des TV-Programms bleibt bei Zuschauern beliebt

Jeder dritte Bundesbürger (32 Prozent) zeichnet Filme, Serien oder Nachrichtensendungen aus dem TV-Programm auf. Das sind mehr als 22 Millionen Deutsche. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Die Aufzeichnungen werden genutzt, um Sendungen zu einem späteren Zeitpunkt zu schauen und bei Bedarf zu archivieren. Rund 8 Prozent zeichnen Fernsehsendungen mehrfach in der Woche und oft sogar täglich auf. Weitere 8 Prozent speichern Filme, Serien oder Nachrichtensendungen aus dem TV-Programm mehrmals im Monat. Maximal einmal pro Monat nutzen 16 Prozent der Befragten die Aufnahmefunktion. Weiter lesen …

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 1. bis 3. März: Wintersportrouten bleiben voll

Auch an diesem Wochenende bestimmen Wintersportfans das Bild auf den deutschen Autobahnen. Richtung Mittelgebirge und Alpen sind Urlauber aus Hamburg - hier beginnen die Frühlingsferien - sowie zahlreiche Wochenendausflügler unterwegs. Richtung Norden sind Niederländer und Norweger auf dem Weg Richtung Heimat, da hier die Kinder am kommenden Montag wieder in die Schule müssen. Weiter lesen …

Älteste Münchner Burschenschaft erklärt Austritt aus der Deutschen Burschenschaft

Die Münchener Burschenschaft Arminia-Rhenania hat am 23. Februar 2013 mit überwältigender Mehrheit ihren Austritt aus dem Verband "Deutschen Burschenschaft" beschlossen. Die Burschenschaft sah sich zu diesem Schritt gezwungen, da sie im Verband keine Chance mehr erkannte, ihre Vorstellungen von liberaler burschenschaftlicher Arbeit zu verwirklichen und nicht bereit ist, eine weitere Radikalisierung mitzutragen. Sie bedankt sich bei allen Mitgliedern der Deutschen Burschenschaft, mit denen sie in der Vergangenheit fruchtbar zusammenarbeiten konnte und wünscht allen Burschenschaften, die sich ernstlich und aufrichtig zu den Prinzipien Ehre-Freiheit-Vaterland bekennen, alles Gute für ihre Zukunft. Weiter lesen …

Medien: Google plant Musik-Streaming-Dienst

Der Internetgigant Google plant angeblich einen Musik-Streaming-Dienst. Derzeit verhandelt Google laut einem Bericht der "Financial Times" mit mehreren Musiklabels über den Start des Streaming-Angebots. Die Internetseite "The Verge" will zudem erfahren haben, dass der Streaming-Dienst des Internetgiganten bereits im dritten Quartal des laufenden Jahres starten soll und beruft sich dabei auf Informanten aus der Musikindustrie. Demnach werde der Dienst zunächst in den USA starten. Weiter lesen …

Das ukrainische Parlament entscheidet zugunsten der EU-Integration

Die Mehrheit der Abgeordneten des ukrainischen Parlaments hat eine Erklärung zu den Ambitionen des Landes in Hinsicht auf die EU verabschiedet und der Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens (AA) zwischen der Ukraine und der Europäischen Union zugestimmt. Die Erklärung ist ein wesentlicher Bestandteil des bevorstehenden Gipfeltreffens zwischen der Ukraine und der EU am 25. Februar in Brüssel. Weiter lesen …

155,1 Millionen Fluggäste im internationalen Reiseverkehr im Jahr 2012 - neuer Höchststand

Im Jahr 2012 starteten oder landeten insgesamt 155,1 Millionen Fluggäste im internationalen Reiseverkehr auf deutschen Flughäfen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war das ein Anstieg um 2,8 % im Vergleich zu 2011. Damit erreichte der Auslandsverkehr einen neuen Höchststand. Der Inlandsverkehr hingegen ging um 3,7 % auf 23,5 Millionen Passagiere zurück. Insgesamt gab es 178,5 Millionen an- und abfliegende Passagiere (+ 1,9 %) an deutschen Flughäfen. Weiter lesen …

Ericsson sieht grundlegenden Wandel in der Mobilfunkindustrie

Mobilfunker müssen sich auf einen grundlegenden Wandel einstellen. Das sagte der Chef des schwedischen Netzausrüsters Ericsson, Hans Vestberg, im Gespräch mit der "Welt". Demnach legen Handy-Nutzer bei der Wahl ihres Netzbetreibers heute neue Kriterien an. "Während es früher bei der Auswahl des Netzbetreibers vor allem um die Netzabdeckung ging, ist heute entscheidend, wie gut die mobile Internetverbindung ist", sagte Vestberg der Zeitung. Weiter lesen …

Unionspolitiker halten Rot-Rot für möglich

Vor dem Hintergrund wachsender Unterstützung des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück durch namhafte Vertreter der Links-Partei haben führende Politiker der Union vor einer möglichen Rot-Rot-grünen Koalition nach der Bundestagswahl gewarnt. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte der "Bild-Zeitung": "Nach dem Linksruck der SPD verwundert es nicht, dass Gysis Kader zunehmend Gemeinsamkeiten mit Steinbrücks Genossen entdecken. SPD, Grüne und Linke eint die Absicht massiver Steuererhöhungen zulasten von Mittelstand und Arbeitsplätzen. Dem Liebeswerben der Dunkelroten begegnet die SPD mit lauen Dementis; bei den Grünen herrscht Schweigen im Walde. Rot-Rot-Grün ist erkennbar die Reserve-Koalition der vereinten Linken." Weiter lesen …

Union streitet über Richtungswechsel zur "Homo-Ehe"

In der Union wächst der Widerstand gegen eine mögliche Ausweitung des Ehegattengattensplittings auf gleichgeschlechtliche Ehepaare, wie es Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) öffentlich angedeutet hatte. Die Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Katherina Reiche (CDU) sagte der "Bild-Zeitung": "Eine Familie zu gründen, ist so aktuell wie eh und je. Ich würde mich freuen, wenn mit der gleichen Leidenschaft, die eine kleine Gruppe gleichgeschlechtlich orientierter Aktivisten an den Tag legt, in der Union dafür gestritten würde, wie Familien ihren alltäglichen Drahtseilakt besser bewältigen können. Von den 21 Millionen Paaren in Deutschland sind 88 Prozent verheiratet, 92 Prozent aller Eltern sind verheiratet. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass es sich auch in Zukunft lohnt, für diese Menschen Politik zu machen." Weiter lesen …

Oscars für Christoph Waltz und Michael Haneke

Die Filmfans aus dem deutschsprachigen Raum dürfen sich nach der 85. Oscar-Verleihung über zwei Auszeichnungen ganz besonders freuen: Christoph Waltz wurde erneut als bester Nebendarsteller für seine Rolle in "Django Unchained" ausgezeichnet, der österreichische Regisseur Michael Haneke bekam die begehrte Trophäe in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" für sein Werk "Liebe", bei dem es um ein pensioniertes Pariser Musikprofessoren-Ehepaar geht, dessen Liebe auf die Probe gestellt wird, nachdem die Frau einen Schlaganfall erlitten hat. Der Film, der eine französisch-deutsch-österreichische Co-Produktion ist, ging allerdings in vier weiteren Kategorien, für die er ebenfalls nominiert war, leer aus. Weiter lesen …

Studie: Nur noch jeder vierte VW kam 2012 aus deutscher Produktion

Europas größter Autobauer Volkswagen baut einem Bericht des "Handelsblatts" zufolge nur noch jedes vierte Auto der Kernmarke VW im Heimatland. Drei Viertel der 2012 produzierten Autos kamen demnach aus dem Ausland. Mehr als jedes dritte Auto baute die Marke VW in China, so das Ergebnis einer noch unveröffentlichten Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, die dem "Handelsblatt" vorliegt. Weiter lesen …

Betrug mit Bio-Eiern: Hunderte Erzeugerbetriebe unter Verdacht

Hunderte Landwirtschaftsbetriebe in Deutschland haben offenbar systematisch die Vorschriften bei der Haltung von Legehennen missachtet. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg untersucht laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" im Rahmen eines Großverfahrens bereits seit September 2011 entsprechende Fälle, in denen deutlich mehr Tiere als erlaubt in Ställen zusammengepfercht wurden –und deren Eier mit dem Bio-Siegel verkauft wurden. Weiter lesen …

SPD zweifelt am Bau von Stuttgart 21

Vor der Sonderaufsichtsratssitzung der Bahn zu Stuttgart 21 am 5. März zweifelt die SPD am Tiefbahnhof. Der bahnpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Martin Burkert, sagte der "Bild am Sonntag": "Es steht 50 zu 50, ob S 21 gebaut wird. Nach Berechnungen von Ingenieuren aus Bahnkreisen kann der Bahnhof sogar bis zu neun Milliarden kosten". Weiter lesen …

1. Bundesliga: Leverkusen holt in Fürth nur einen Punkt

Im ersten Sonntagsspiel am 23. Spieltag haben Mönchengladbach und Dortmund 1:1 (0:1) gespielt. Der Tabellendritte Bayer Leverkusen hat gegen den Tabellenletzten Greuther Fürth im zweiten Sonntagsspiel überraschend nur ein 0:0 geholt und den Sprung auf die Position des obersten Bayern-Verfolgers verpasst. Lachender Dritter sind erneut die Bayern, die den Abstand zu ihren Verfolgern in noch weiter vergrößern konnten. Weiter lesen …

Anastasiades neuer Präsident von Zypern

In Zypern hat sich der konservative Nikos Anastasiades bei der Stichwahl um das Präsidentenamt durchgesetzt. Laut des vorläufigen amtlichen Endergebnisses bekam er bei der Stichwahl am Sonntag 57,5 Prozent der Stimmen, sein Gegenkandidat, der linke Politiker Stavros Malas, nur 42,5 Prozent, wie das zyprische Innenministerium mitteilte. Weiter lesen …

Magazin: Unternehmer Kögel trennt sich von Media Control GfK International

Der Unternehmer Karlheinz Kögel verkauft nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" seine Anteile an der Media Control GfK International GmbH. Bislang hält Kögel 30 Prozent an dem Joint Venture, 70 Prozent gehören der GfK. Nach dem Verkauf wird sie alleiniger Eigner des Unternehmens sein, das Marktforschung und Verkaufscharts von Büchern, Musik und Filmen anbietet. Weiter lesen …

Magazin: Daimler-Betriebsräte wollten Zetsche ablösen

Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat des Daimler-Konzerns wollten einem Medienbericht zufolge die Verlängerung des Vertrags von Vorstandschef Dieter Zetsche verhindern. Erst nach langwierigen Verhandlungen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Konzerns, Manfred Bischoff, einigten sich die Arbeitnehmervertreter laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" auf einen Kompromiss, einer Vertragsverlängerung um drei Jahre. Weiter lesen …

Niebel sieht Afghanistan-Hilfe am Limit

Nach zwölf Jahren internationaler Unterstützung sieht Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) die bilaterale Hilfe Deutschlands für Afghanistan an einem Limit angekommen. "Bei bis zu 430 Millionen Euro im Jahr sind wir an der Obergrenze dessen angelangt, was man vernünftigerweise investieren kann, ohne Gelder in falsche Kanäle zu verlieren", sagte Niebel der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

FDP-Chef Rösler spürt den Zahn der Zeit

FDP-Chef Philipp Rösler spürt den Zahn der Zeit. Zu seinem 40. Geburtstag am Sonntag sagte Rösler "Bild am Sonntag": "Wenn ich in den Spiegel gucke, entdecke ich inzwischen ein paar graue Haare. Ich spüre jetzt langsam, wie schnell die Zeit vergeht und habe mir vorgenommen, das Familienleben mehr zu genießen." Weiter lesen …

Tote Mädchen in Aschaffenburg: Haftbefehl gegen Mutter erlassen

Nach dem Fund zweier toter Mädchen in Aschaffenburg am Donnerstag hat der zuständige Ermittlungsrichter am Sonntag Haftbefehl wegen Mordes gegen die Mutter der Kinder erlassen. Die 32-Jährige befindet sich weiter in ärztlicher Behandlung in einem Krankenhaus. Der Vater hatte seine zwei und vier Jahre alten Töchter leblos aufgefunden, als er nach Hause zurückgekehrt war. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen kam für die Kinder jede Hilfe zu spät. Die ebenfalls anwesende Mutter wurde mit schweren Verletzungen, die sich nach den inzwischen vorliegenden Erkenntnissen selbst zugefügt hat, in eine Klinik eingeliefert und dort operiert. Weiter lesen …

Zeitung: Regierungsflieger flogen im vergangenen Jahr 465 Mal ohne Passagiere

Maschinen der Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums sind im vergangenen Jahr insgesamt 465 Mal ohne einen einzigen Passagier an Bord von Köln nach Berlin geflogen. Das geht aus einer Statistik des Bundesverteidigungsministeriums hervor, die der "Bild am Sonntag" vorliegt. Die sogenannten "Leerflüge" kosteten den Steuerzahler rund 3,5 Millionen Euro. Weiter lesen …

Klöckner fordert katholische Kirche zu Reformen nach Papst-Neuwahl auf

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat die katholische Kirche aufgefordert, nach der Wahl eines Nachfolgers von Papst Benedikt XVI. Reformen anzugehen. "Ich halte das Diakonat der Frau für angebracht", sagte Klöckner "Bild am Sonntag". "Warum sollte die Kirche auf die Fähigkeiten von Frauen verzichten? In Zukunft wird es darum gehen, Menschen für den Glauben, für die Botschaft Jesu zu begeistern." Weiter lesen …

Hochschulrektorenkonferenz bedauert Abschaffung der Studiengebühren in Bayern

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, hat den Beschluss der schwarz-gelben Koalition in Bayern bedauert, die Studiengebühren abzuschaffen. "Diejenigen, die später die größten Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, sollten mit Studienbeiträgen an ihrer Ausbildung beteiligt werden", sagte Hippler der Tageszeitung "Die Welt". Er forderte Bayern und die übrigen Bundesländer auf, Gebühren dynamisch zu kompensieren. "Die Höhe der Kompensation muss sich dynamisch der steigenden Studierendenzahl anpassen. Die Hochschulen sind auf dieses Geld angewiesen." Weiter lesen …

Führende Linke sind Steinbrück-Wahl nicht abgeneigt

Führende Linke-Politikern können sich vorstellen, Peer Steinbrück (SPD) zum Kanzler zu wählen, um so eine erneute Regierung mit Angela Merkel (CDU) an der Spitze zu verhindern. Stefan Liebich, Linke-Bundestagsabgeordneter aus Berlin, sagte der "Bild am Sonntag": "Unter Umständen würde die Linke auch einen Peer Steinbrück zum Kanzler wählen. Dafür müsste sich die SPD aber inhaltlich auf uns zubewegen: Ein Ausstieg aus der Rente mit 67, ein Abschied von den Hartz-IV-Gesetzen, eine friedlichere Außenpolitik." Weiter lesen …

Immobilienboom geht an vielen Städten vorbei

In zahlreichen deutschen Ballungsräumen ist von einem Immobilienboom nichts zu spüren. "In 34 der von uns beobachteten 67 Wirtschaftszentren sind die Preise von Eigentumswohnungen von 2007 bis 2012 real gesunken", sagte Wolfgang Kubatzki, Geschäftsführer bei der Ratingagentur Feri Eurorating, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Berlin: Jugendlicher lag gefesselt auf der Straße

In Berlin-Lichtenberg ist ein 16-jähriger Jugendlicher ausgeraubt und dann gefesselt auf die Straße geworfen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Anwohner den Jungen am Samstag gegen 13:45 Uhr hinter einem geparkten Auto bemerkt. Die alarmierten Polizisten fanden den 16-Jährigen dort, der sich mittlerweile von der Handfesselung befreit hatte und sich das Gesicht mit Schnee einrieb, da ihm offenbar jemand Reizgas in die Augen gesprüht hatte. Rettungskräfte brachten den jungen Mann in eine Augenklinik. Weiter lesen …

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte makler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Dr. Ryan Cole erklärt die Wirkung der mRNA-Injektionen auf das Immunsystem: Die Killer-T-Zellen werden reduziert. Bild: Screenshot Twitter; Bildzitat/WB/Eigenes Werk
Schock: Pathologe stellt 20-fachen Anstieg von Krebs bei Geimpften fest
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Hat Anwalt Schlupfloch für kostenlose Corona-Zertifikate entdeckt? Hamburger Start-up kämpft gegen Impfzwang
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Verschiedene Barettfarben des Bundshheres bei einer Angelobung zum Nationalfeiertag am Heldenplatz
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer: „Für Freiheit und Menschenwürde“
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Boeing 747-200 der Air India 1977
Dank Behandlung von COVID mit Ivermectin: Indien bald offen für Tourismus: Mit PCR-Test – auch für Geimpfte
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“