Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. Februar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Gros: Europa braucht eine Rückbesinnung auf seine Grundsätze

Bayerns Genossenschaften bekennen sich zu einem starken Europa, das Bürgern und Unternehmen im Freistaat einen spürbaren Mehrwert bietet. Das geht aus dem Positionspapier des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) zur Europawahl am 26. Mai hervor, das Verbandspräsident Jürgen Gros heute in München vorgestellt hat. An der Veranstaltung, dem Auftakt für das GVB-Format "Klartext am Türkentor", nahm der schwäbische Europaabgeordnete Markus Ferber teil. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (27.02.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 11, 13, 19, 20, 24, 49, die Superzahl ist die 2. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 7237853. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 431222 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Erfolg für CSU und FREIE WÄHLER: Kommunen dürfen "Strebs"-Beiträge bei Altstraßen vollständig erlassen

Die Koalitionäre CSU und FREIE WÄHLER schaffen Klarheit bei der Diskussion über Ersterschließungsbeiträge für Altstraßen. Ab sofort gilt: Kommunen können ihren Bürgern mehr als nur ein Drittel des zu erhebenden oder bereits erhobenen Beitrags für die Ersterschließung erlassen - nach eigenem Ermessen nämlich gegebenenfalls bis zu hundert Prozent. Weiter lesen …

Bisher unbekannte Gefahr durch Händedruck entdeckt

Forscher von der University of Indianapolis und dem Houston Forensic Science Center in den USA haben festgestellt, dass ein Zehnsekunden-Händedruck zur Übertragung von DNA eines Menschen auf Gegenstände führen könnte, die er nie berührt hat. Wie das Online-Fachmagazine Science News berichtet, wurde ein entsprechender Bericht bei der jährlichen Sitzung der American Academy of Forensic Sciences vorgelegt. Weiter lesen …

Althaus knapp hinter Lundby

Katharina Althaus hat bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld die Silbermedaille im Skispringen der Frauen gewonnen. Die Oberstdorferin musste sich wie schon bei Olympia 2018 in Pyeongchang nur der Norwegerin Maren Lundby geschlagen geben, umgerechnet fehlten nur wenige Zentimeter zum Titel in einer spannenden Entscheidung. Bronze ging an die 35 Jahre alte Ex-Weltmeisterin Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich. Juliane Seyfarth aus Ruhla verpasste als Vierte die erste Einzel-Medaille ihrer Karriere knapp, Weiter lesen …

Röttgen gegen "Nationale Industriestrategie 2030"

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), lehnt die "Nationale Industriestrategie 2030" von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ab. Denn sie sei eine Abkehr von dem erfolgserprobten wirtschaftspolitischen Markenkern der CDU, Markt und Wettbewerb, schreibt Röttgen in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Weiter lesen …

YouGov: SPD legt deutlich zu - Union verliert

Die SPD hat laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov in der Wählergunst deutlich zugelegt. In der Erhebung des Instituts im Auftrag der Zeitungen des SPD-nahen "Redaktionsnetzwerks Deutschland" gewinnt sie im Vergleich zur letzten Umfrage im Vormonat drei Prozentpunkte hinzu und kommt auf 18 Prozent der Stimmen. Weiter lesen …

Vermeintlich ausgestorbener Nebelparder lebt auf Taiwan

Ein lebendes Exemplar des als ausgestorben gegoltenen Taiwanischen Nebelparders (Neofelis nebulosa brachyura), einer Unterart des Nebelparders, ist auf der Insel Taiwan gesichtet worden. Wie das Portal Taiwan News berichtet, war ein solches Tier das letzte Mal vor 36 Jahren in freier Wildbahn gesehen worden. Dabei sei diese Art erst im Jahr 2013 offiziell als ausgestorben anerkannt worden. Weiter lesen …

HEMA ruft Holz-Eisenbahnset zurück

HEMA ruft vorsichtshalber das Eisenbahnset mit Artikelnummer 15.12.2235 zurück. Untersuchungen haben ergeben, dass ein Teil aus diesem Set, das rote, spitze Dach des Kirchturms, für Kleinkinder gefährlich sein kann. Bei Kindern unter 3 Jahren kann es eine Erstickungsgefahr darstellen. Weiter lesen …

Schön: Ein wichtiger Baustein, um Kinder besser zu schützen

Am heutigen Mittwoch hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seine Pläne zur Reform der Psychotherapeutenausbildung im Bundeskabinett vorgestellt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön: "Dieser Gesetzentwurf greift wichtige Punkte aus unserem Fraktionsbeschluss ´Sexuellen Kindesmissbrauch bekämpfen´ auf." Weiter lesen …

Achtes Gold für Norwegens Langläufer

Seefeld am Mittwoch – die Sonne strahlte vom blauen Himmel und dennoch lag über der 52. Nordischen Ski-Weltmeisterschaft in der Olympiaregion ein dunkler Schatten. Der Doping-Skandal mit insgesamt fünf Festnahmen vor Ort, davon zwei österreichischen Langläufern, drängte den tollen sportlichen Erfolg von Martin Johnsrud Sundby in den Hintergrund. Der Norweger hatte über 15 Kilometer in der klassischen Technik vor über 10.000 Zuschauern mit einem tollen Finish Gold gewonnen, und zwar vor dem Russen Alexander Bessmertnych (+2,9 Sekunden Rückstand), sowie dem finnischen Titelverteidiger Iivo Niskanen, der mit 20 Sekunden Rückstand Rückstand Bronze holte. Weiter lesen …

Saudi-Arabien zahlt zusätzliche 500 Millionen US-Dollar an das humanitäre UN-Hilfsprogramm für den Jemen

Das Königreich Saudi-Arabien gab am Dienstag bekannt, dass es für den von der UN verabschiedeten Yemen Humanitarian Response Plan (YHRP) 2019 neue Hilfsmittel in Höhe von 500 Millionen US-Dollar bereitstellt. Mit dieser Spende stockt das Königreich Hilfszahlungen, die seit dem Start des Programms 2014 zur Unterstützung der Menschen im Jemen aufgebracht wurden, auf mehr als 14 Milliarden US-Dollar auf. Weiter lesen …

„Herz aus Stein“ für den schlimmsten Tierversuch

Ärzte gegen Tierversuche ruft zum zweiten Mal zur Online-Abstimmung über das „Herz aus Stein“ auf. Der bundesweite Verein will damit auf besonders grausame und absurde Tierversuche aufmerksam machen, die in Deutschland durchgeführt worden sind. User können aus einer Liste von fünf Versuchen aus dem Jahr 2018 auswählen. Nominiert sind Institute aus Aachen, Erlangen, Hamburg, Heidelberg und Ulm. Weiter lesen …

Bürgerrechtler Nooke kritisiert ehemalige Ost-Ministerpräsidenten

Der frühere Bürgerrechtler und heutige CDU-Politiker Günter Nooke wirft den ostdeutschen Ministerpräsidenten der Nachwendezeit vor, sich nicht genügend für die Interessen des Ostens eingesetzt zu haben. "Es war ein Fehler, dass nach der Wiedervereinigung Sachsen, Thüringer, Brandenburger eher für sich gekämpft haben", sagte Nooke der Regionalausgabe der "Zeit" im Osten. Weiter lesen …

Sicherheitskonferenz-Chef Ischinger: Gabriel wäre als Vorsitzender der Atlantik-Brücke ein gutes Signal

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, unterstützt den möglichen Wechsel an der Spitze des Vereins Atlantik-Brücke vom CDU-Politiker Friedrich Merz zum früheren Außenminister Sigmar Gabriel (SPD). Der Verein, dessen Ziel die Pflege und Verbesserung des deutsch-amerikanischen Verhältnisses ist, habe Merz enorm viel zu verdanken, sagte Ischinger, der Vorstandsmitglied der Atlantik-Brücke ist, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ladegeräte spionieren Laptops gezielt aus

Die meisten Laptops sind verletzlich, wenn periphere Geräte angeschlossen werden, wie Forscher der University of Cambridge und der Rice University herausgefunden haben. Hacker können sich sekundenschnell Zugang zu unbeaufsichtigten Geräten verschaffen, indem sie beispielsweise eine präparierte Stromversorgung anschließen oder den Laptop auf ein berührungsloses Ladegerät legen. Weiter lesen …

Alexander Graf Lambsdorff fordert von der Bundesregierung Vorbereitung auf harten Brexit

Alexander Graf Lambsdorff, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bundestag, hält eine Verschiebung des Austrittsdatums mit einem harten Brexit am wahrscheinlichsten. Für den harten Brexit gebe es in Deutschland aber überhaupt keine Pläne: "Die Bundesregierung muss dringend aufwachen und sich auf einen harten Brexit vorbereiten", forderte er im phoenix tagesgespräch. Weiter lesen …

Franz Wiese: "SPD-Minister Steinbach bricht sein Wort und Millionen Euro sind futsch!"

Die EU hat bereits im vergangenen Jahr bemängelt, dass die Vergabepraxis von Fördermitteln in Brandenburg in einem Ausmaß unprofessionell und undurchsichtig ist, dass keine weiteren EU-Mittel ausgereicht werden dürfen. SPD-Minister Steinbach hatte Ende 2018 versprochen, die Fehlerquote bei der Vergabe der Mittel gesenkt zu haben. Die EU sieht das anders: Von den beantragten 60 Millionen wurden fast 50 Millionen abgelehnt. Weiter lesen …

Handballer fordern mehr Urlaub

Die Handball-Bundesliga hatte vor dem Allstar-Game am 1. Februar in Stuttgart zu einem Treffen mit allen 18 Kapitänen geladen. Auf der Agenda stand die Verbesserung des Spielplans. „Besonders in einem Olympia-Jahr wären wir über mehr Urlaubstage sehr dankbar. Die elf Tage, die zwischen WM und Bundesliga-Start lagen, waren einfach zu wenig. Denn man bekommt kaum Luft zum Atmen,“ sagte Nationalspieler Paul Drux der SPORT BILD (Mittwoch-Ausgabe). Weiter lesen …

Runder Tisch Plastikvermeidung: Freiwilligkeit reicht nicht aus

Zum heutigen Runden Tisch zur Plastikvermeidung im Bundesumweltministerium erklärt Rolf Buschmann, Abfall- und Ressourcenexperte beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): "Das Problem ist größer als viele Akteure bislang einräumen. Um die Plastikflut einzudämmen braucht es mehr als nur einen Runden Tisch und die Hoffnung auf die Umsetzung freiwilliger Vereinbarungen." Weiter lesen …

Fakten: Hohe Arbeitsintensität stellt Gesundheitsrisiko dar

Immer mehr Beschäftigte in Deutschland fühlen sich durch eine hohe Arbeitsintensität belastet. Während beispielsweise im Jahr 2006 noch 43 Prozent der Beschäftigten angaben, sich durch sehr schnelles Arbeiten belastet zu fühlen, stieg der Anteil im Jahr 2018 auf 51 Prozent. Das zeigen Ergebnisse der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragungen aus den Jahren 2006, 2012 und 2018. Weiter lesen …

Junge Krebsüberlebende in Schuldenfalle

Die Berufsrisiken junger Krebsüberlebender sind laut einer Studie des University of Colorado Cancer Center deutlich erhöht. Von 872 Studienteilnehmern hatten 14,4 Prozent Schulden von mehr als 10.000 Dollar (rund 8.800 Euro). 1,5 Prozent gaben an, dass sie oder ihre Familie als direkte Folge von Erkrankung oder Behandlung bankrott waren. Bei 58 Prozent führten der Krebs oder seine Behandlung zu Problemen bei der körperlichen Beanspruchung im Job. Gut jeder Zweite hatte Probleme bei geistigen Anforderungen. Weiter lesen …

Forscher bauen "Wunderhaut" für Roboter

Forscher der North Carolina State University haben eine elastische Haut für Roboter entwickelt. Das Material besteht aus Fäden, die im Inneren einen Kern aus Gallium-Metall tragen, umgeben von einer Polymerschicht. Unter Stress haben die Fäden die Stärke des Kerns. Bricht das Metall dagegen, so absorbiert die Polymerschicht die Verrenkungen in den Brüchen. Dadurch funktioniert die Haut ähnlich wie der menschliche Körper bei Knochenbrüchen. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt: Soll Zwischenbericht zum Linksextremismus unterdrückt werden?

Am Mittwoch, 27. Februar 2019, wird die Enquete-Kommission „Linksextremismus in Sachsen-Anhalt“ zum ersten Mal unter der Leitung des AfD-Abgeordneten Daniel Roi als neuen Vorsitzenden zusammentreten. Zur Zielsetzung der Kommission für 2019 sagt Roi: „Inhaltlich geht es ganz klar darum, aufzuzeigen, wie tief die Verstrickungen gewisser Parteien mit dem Linksextremismus mittlerweile sind." Weiter lesen …

Orbán unterzeichnet Erklärung gegen „Hassrede“ und „Hetze“

Mit einer gemeinsam formulierten Erklärung wurde das Spitzentreffen der Europäischen Union und der Arabischen Liga in Ägypten geschlossen. In dieser stellten die Unterzeichner unter anderen fest, dass „Wir uns um den Schutz der Flüchtlinge und Migranten gemäß den internationalen menschenrechtlichen Gesetzen bemühen, wir verurteilen jegliche auf Hass, Rassismus und Intoleranz basierende Hetze, und wir stärken den Kampf gegen die illegale Einwanderung.” Weiter lesen …

Bakterien kommunizieren über Moleküle

Forscher der Binghampton University haben entdeckt, wie Gram-negative Bakterien Krankheiten verbreiten. Laut der Untersuchung kommunizieren die Bakterien durch den Transport von Molekülen. Diese stimulieren die Entstehung von Vesikeln an den äußeren Membranen. Diese kleinen Behältnisse lösen sich von der Oberfläche der Bakterien und enthalten konzentrierte Toxine. Weiter lesen …

YouTube Kids schockt mit Suizid-Tutorials

Google-Tochter YouTube entsetzt seine minderjährigen User mit der Darstellung verdeckter Suizid-Tipps. Die Kinderärztin und Mutter Free Hess hat laut einem Bericht der "Washington Post" diese Entdeckung auf der "YouTube Kids"-App gemacht. Im Rahmen eines Clips über Kinder-Videospiele erschien ein Mann auf dem Bildschirm, der Anweisungen erteilte, wie man sich mittels Rasierklinge das Leben nehmen kann. Weiter lesen …

Geheimnis von Angkor-Thom geklärt

Forscher von der University of Sydney in Australien haben festgestellt, dass eine der größten Städte in Angkor in Kambodscha nicht schlagartig von den Stadtbewohnern verlassen wurde, sondern ihre Bevölkerungszahl allmählich abnahm, was zum Untergang der uralten Metropolie führte. Dies ist einer Mitteilung auf dem Fachportal „Phys.org“ zu entnehmen. Weiter lesen …

Junges Gemüse mit dem Smartphone managen: Stickstoffgehalt im Boden bequem vor Ort bestimmen und bedarfsgerecht düngen

Smartphones werden in der Landwirtschaft immer mehr als Managementhilfe eingesetzt. So auch bei der Pflanzendüngung. Das Institut für Gartenbau der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Freising, Bayern) will jetzt für den Feldgemüseanbau einen Smartphone-Aufsatz entwickeln, der vor Ort mittels photometrischen Schnelltests den aktuell im Boden vorhandenen Stickstoff-Gehalt - chemisches Zeichen N - bestimmen kann. Weiter lesen …

Gift in Kinderschuhen: Kampagne Change Your Shoes fordert branchenweite Konsequenzen nach Rückrufaktion

Unabhängige Prüfstellen haben Mitte Februar das gesundheitsgefährdende und in Europa verbotene Chrom VI in Kinderschuhen des Herstellers Ricosta nachgewiesen. Die Kampagne Change Your Shoes fordert deshalb erneut und mit Nachdruck eine branchenweite Umstellung der Schuh- und Lederproduktion hin zu einer Herstellung, die ArbeiterInnen, VerbraucherInnen und die Umwelt konsequent schützt. Weiter lesen …

2,7 % mehr Verkehrstote im Jahr 2018

Im Jahr 2018 starben in Deutschland 3 265 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 85 Todesopfer oder 2,7 % mehr als im Jahr 2017 (3 180 Todesopfer). Damit stieg die Zahl der Verkehrstoten nach zwei Jahren Rückgang wieder an. Weiter lesen …

Reusch: Eine Reform des Strafverfahrensrechts ist dringlicher geboten denn je

Im Jahr 2012 begann vor dem Landgericht Koblenz der Prozess gegen 26 Mitglieder der mutmaßlichen Neonazi-Organisation „Aktionsbüro Mittelrhein“. Nach mehr als 330 Verhandlungstagen, 500 Befangenheitsanträgen, 400 Anträgen zum Verfahren und 240 Beweisanträgen wurde 2017 das Verfahren gegen diejenigen Angeklagten, die noch nicht verurteilt worden waren, eingestellt. Weiter lesen …

Lischka lobt Regelungen zum Familiennachzug

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat die Regelungen zum Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus gelobt. "Allen Unkenrufen zum Trotz – die Regelung zum Familiennachzug funktioniert", sagte Lischka der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

Forschungsinstitut ICCT will strengere Feinstaub-Grenzwerte

Peter Mock, Direktor am International Council on Clean Transportation (ICCT), fordert niedrigere deutsche Grenzwerte für Feinstaub. "Es schockiert mich, dass Deutschland derart negativ hervorsticht. Unter den sechs Städten mit der weltweit höchsten Sterberate aufgrund von Luftverschmutzung liegen drei in Deutschland. Das muss sich ändern", sagte Mock den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Norbert Walter-Borjans nimmt seine Partei bei der Weiterentwicklug einer gerechteren Steuerpolitik in die Pflicht

Der ehemalige nordrhein-westfälische Finanzminister norbert Walter-Borjans nimmt seine Partei, die SPD, bei der Weiterentwicklug einer gerechteren Steuerpolitik in die Pflicht. "Wir haben uns in durchaus guter Absicht 2005 von der neoliberalen Geisteshaltung treiben lassen", sagt der SPD-Politiker der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westälischen. Weiter lesen …

Spahn beauftragt Selbstverwaltung mit Psychotherapie-Reform

Nach seinem gescheiterten Versuch, den Zugang zu Psychotherapien neu zu regeln, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die medizinische Selbstverwaltung mit der Reform beauftragt. Der Gemeinsame Bundesausschuss solle Vorschläge ausarbeiten, um "die Behandlung besser zu strukturieren und zu koordinieren" sagte Spahn im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Die Selbstverwaltung der Ärzte, Krankenkassen und Kliniken ist jetzt am Zuge." Weiter lesen …

Unionsfraktionsvize für Beschwerdeprüfung gegen AfD-Urteil

Nach dem AfD-Urteil des Verwaltungsgerichts Köln hat sich Unionsfraktionsvize Thorsten Frei (CDU) dafür ausgesprochen, eine Beschwerde gegen den Beschluss zu prüfen. Bei der Frage der öffentlichen Bekanntgabe eines Prüffalls habe das Gericht eine andere Bewertung vorgenommen als das Bundesamt für Verfassungsschutz, sagte Frei den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Im Einzelhandel dominieren immer stärker Teilzeitjobs - Anteil der Vollzeitstellen rückläufig

Im Einzelhandel arbeiten nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" immer mehr Teilzeitkräfte. Lag ihr Anteil vor 15 Jahren noch bei 52,5 Prozent, so waren es 2018 bereits 60,3 Prozent. Im Gegenzug verliert die Vollzeitbeschäftigung in der Branche an Bedeutung, schriebt das Blatt unter Berufung auf eine aktuelle Datenübersicht der Bundesagentur für Arbeit, die die Sozialexpertin der Linken, Sabine Zimmermann, angefordert hatte. Weiter lesen …

Wirtschaft sieht Brexit-Fristverlängerung skeptisch

Die deutsche Wirtschaft steht einer möglichen Brexit-Fristverlängerung skeptisch gegenüber. "Ein kurzzeitiges Verlegen des Brexits ohne eine Lösungsidee hilft nicht weiter, die Unsicherheit für die Wirtschaft bleibt bestehen", sagte Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

DIHK warnt vor anhaltender Unsicherheit über Brexit

Vor der Abstimmung über eine Brexit-Verschiebung im britischen Unterhaus hat die deutsche Wirtschaft vor einer anhaltenden Unsicherheit über den EU-Austritt Großbritanniens gewarnt. "Es ist für die Unternehmen bereits jetzt höchste Zeit zu wissen, worauf sie sich einstellen müssen", sagte Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Hürdenlauf

Die Prognose hat es in sich. Nach der Gewinnwarnung im Dezember und dem schwachen Ausblick des Wettbewerbers Covestro am Vortag waren die Erwartungen für BASF nicht hoch gesteckt - zumal der Ludwigshafener Chemiekonzern für den konservativen Blick bekannt ist. Weiter lesen …