Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen FDP-Außenpolitiker sieht Chance auf Verhinderung von hartem Brexit

FDP-Außenpolitiker sieht Chance auf Verhinderung von hartem Brexit

Archivmeldung vom 27.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Michael Georg Link (2018)
Michael Georg Link (2018)

Foto: Paul Katzenberger
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der FDP-Außenpolitiker Michael Georg Link glaubt, dass doch noch ein harter Brexit vermieden werden kann.

"Labours Ruf nach einem zweiten Referendum ist Jeremy Corbyns Rendezvous mit der Realität. Selbst wenn es im Unterhaus keine Mehrheit für ein zweites Referendum geben sollte, kommt nun endlich wieder Bewegung in die festgefahrene Debatte. Dadurch erhöht sich die Chance, einen unkontrollierten Brexit zu verhindern", sagte Link der "Heilbronner Stimme".

Die britische Premierministerin Theresa May schaffe aus eigener Kraft keine Mehrheit mehr. "Es ist höchste Zeit für eine fraktionsübergreifende Lösung mit Labour und den Liberal Democrats. Die Briten sollten die Chance bekommen, erneut abzustimmen", so der FDP-Politiker weiter. Der Hoffnungsstreifen am "Brexit-Horizont" dürfe aber eines nicht vergessen machen: "Eine Fristverlängerung kann es nur unter der Bedingung geben, dass die rechtlich einwandfreie Durchführung der Europawahl nicht gefährdet wird", sagte Link.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige