Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: Merz gibt Vorsitz der Atlantik-Brücke ab

Bericht: Merz gibt Vorsitz der Atlantik-Brücke ab

Archivmeldung vom 27.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Friedrich Merz (2018), Mitglied und hartnäckiger Verfechter des Thingtanks "Atlantikbrücke" aus den USA.
Friedrich Merz (2018), Mitglied und hartnäckiger Verfechter des Thingtanks "Atlantikbrücke" aus den USA.

Bild: Eigenes Werk /OTT

Friedrich Merz gibt laut eines Zeitungsberichts sein Amt als Vorsitzender der Atlantik-Brücke auf. Bereits auf der Mitgliederversammlung im Juni soll ein Nachfolger gewählt werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Vereinskreise.

Der Vorstand habe sich einstimmig auf den SPD-Politiker und früheren Außenminister Sigmar Gabriel verständigt, hieß es. Neben Merz würden auch die Stellvertreter Edelgard Bulmahn und Burkhard Schwenker ihre Ämter aufgeben. Als Nachfolger der Stellvertreter habe sich der Vorstand auf den CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen und den Ökonomen Michael Hüther, Präsident des Instituts der deutschen Wirtschaft, festgelegt, berichtet die Zeitung weiter. Die Atlantik-Brücke wollte sich demnach auf Anfrage nicht äußern. Der Vorstand will über die Personalien formal Anfang Mai entscheiden. Anschließend müssen die Mitglieder der Atlantik-Brücke über die Vorschläge abstimmen. Merz hat die Atlantik-Brücke über zehn Jahre geleitet. Zuletzt hatte der CDU-Politiker wiederholt die protektionistische Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump kritisiert und die Bedeutung des transatlantischen Verhältnisses hervorgehoben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte roman in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige