Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Dezember 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Bild und Co. überraschen mit Horror-Prophezeiungen - Gibt es einen mysteriösen Draht zu Baba Wanga?

Es ist wieder Weihnachten und Silvester, die Zeit von märchenhaften Geschichten. Offenbar versuchen auch Boulevard-Medien dem gerecht zu werden (oder einfach das Weihnachtsloch zu stopfen) und kramen gut bewährte Klickbait-stories heraus – so über die Vorhersagerin Wanga. Die Ernsthaftigkeit, mit der über die Dame geschrieben wird, ist erstaunlich, meint das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Länder-Widerstand gegen mögliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags

Die Forderungen nach höheren Rundfunkbeiträgen stoßen auf Widerstand in der Politik. "Bevor über mögliche Rundfunkgebühren geredet wird, müssen wir über Strukturveränderungen sprechen. Ziel müssen relevante und breit akzeptierte öffentlich-rechtliche Medien sein", sagte Staatssekretär Thomas Kralinski (SPD), Bevollmächtiger des Landes Brandenburg für Medien, der "Welt" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Studie: Soli-Abschaffung nützt vor allem Besserverdienern

Anders als von der Bundesregierung behauptet, begünstigt der geplante Abbau des Solidaritätszuschlags wohl vor allem die oberen Einkommensschichten. Das geht aus einer Analyse des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der gewerkschaftseigenen Hans-Böckler-Stiftung hervor, die in der kommenden Woche veröffentlicht wird und über die der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

Teilchenbeschleuniger FAIR kostet deutlich mehr als geplant

Bei einem der spektakulärsten Forschungsprojekte des Bundes, dem Teilchenbeschleuniger FAIR, werden die Kosten die ursprüngliche Planung wohl mindestens um mehr als eine halbe Milliarde Euro übersteigen. Dies geht aus einem bisher unveröffentlichten Bericht des Bundesrechnungshofes an den Haushaltsausschuss des Bundestages hervor, über den der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

AfD steckt mehr als eine Million Euro in Ost-Wahlkämpfe

Für die Landtagswahlkämpfe in Sachsen, Thüringen und Brandenburg im nächsten Jahr unterstützt die AfD ihre Landesverbände mit einer siebenstelligen Summe. Der AfD-Bundeskonvent habe beschlossen, den Landesverband Sachsen mit 500.000 Euro zu fördern, Thüringen mit Spitzenkandidat Björn Höcke soll 300.000 Euro erhalten, Brandenburg 250.000 Euro, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

DIHK: Luftqualität in Städten bessert sich

Weitere Fahrverbote für Diesel-Pkw sind laut einer Analyse des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) aufgrund der positiven Entwicklung der Luftqualität so gut wie nicht mehr nötig. "Die Luftqualität ist in den vergangenen Jahren entgegen dem öffentlichen Eindruck deutlich besser geworden", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Welt" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Polnischer Skispringer Stoch noch nicht in "absoluter Topform"

Für den dreimaligen polnischen Skisprung-Olympiasieger Kamil Stoch war sein Vierfach-Triumph aus dem Vorjahr ein besonderes Erlebnis. Vor dem Beginn der 67. Vierschanzentournee am Samstag in Oberstdorf sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe): "Das war schon eines meiner großen Ziele, diesen Grand Slam zu holen. Ich habe Sven Hannawalds Siegeszug 2002 am Fernseher verfolgt, und ich habe davon geträumt, das zu wiederholen. Darüber habe ich aber nicht gesprochen. Ich habe mich auf meine Stärken konzentriert und auf meine besten Sprünge." Weiter lesen …

Amos Oz ist tot

Der israelische Schriftsteller und Journalist Amos Oz ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 79 Jahren, teilte seine Tochter Fania Oz-Salzberger am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Weiter lesen …

Brandner: Forderungen der Staatsfunker sind unverschämt und realitätsfremd

Nachdem ZDF-Intendant Bellut bereits gestern mit Qualitätseinbußen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen drohte, sollten die Beiträge nicht erhöht werden, schaltete sich heute auch der ARD-Vorsitzende Wilhelm ein. Sollten nicht alle Länder einer Erhöhung zustimmen, käme als Ultima Ratio die Klärung vor dem Bundesverfassungsgericht in Frage, macht Wilhelm deutlich. Weiter lesen …

Offizielle Deutsche Charts: Rekordansturm der Weihnachtssongs

Stille Nacht, heilige Nacht? Nicht, wenn es nach dem Willen der Musikfans geht. Wie ein Blick auf die Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, verrät, liefen an Weihnachten die Playlisten heiß und befördern nun unglaubliche 54 Festtagslieder in die Top 100. Das ist ein neuer Rekord - und ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, das mit 39 Weihnachtstiteln ebenfalls bereits einen Bestwert aufgestellt hatte. Weiter lesen …

Özdemir begrüßt Finanzkontrolle von Islamisten

Der Grünen-Außenpolitiker Cem Özdemir unterstützt den am Freitag bekannt gewordenen Versuch der Bundesregierung, Finanzspritzen aus den Golfstaaten für radikale Moscheen zu stoppen. "Es ist gut, dass die Bundesregierung endlich aufwacht und die Salafisten und ihre finanziellen Förderer stärker in den Blick nehmen will", sagte Özdemir dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). Weiter lesen …

Umweltministerin begrüßt Fortschritt bei Hardware-Nachrüstungen

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) begrüßt es, dass die technischen Vorschriften für Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel-Fahrzeuge vorliegen. "Es ist gut, dass jetzt endlich Bewegung in die Sache kommt", sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). "Die Hersteller von Hardware-Nachrüstungen können nun die Genehmigungen beim Kraftfahrtbundesamt beantragen." Weiter lesen …

DAX lässt 2018 um 18,3 Prozent nach

Der DAX hat das Jahr 2018 am Freitag mit einem Zählerstand von 10.558,96 Punkten und einem Jahresminus von rund 18,3 Prozent beendet. Es ist das erste Jahresminus seit 2011. Damals hatte der DAX um 14,7 Prozent nachgegeben. Im vergangenen Jahr hatte der deutsche Leitindex um 12,5 Prozent zugelegt. Weiter lesen …

Verbraucherpreise im Dezember 2018 voraussichtlich um 1,7 % höher als im Dezember 2017

Die Inflationsrate in Deutschland - gemessen am Verbraucherpreisindex - wird im Dezember 2018 voraussichtlich 1,7 % betragen. Gegenüber November 2018 steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,1 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, wird die Inflationsrate im Jahresdurchschnitt 2018 voraussichtlich bei 1,9 % liegen. Weiter lesen …

Ohoven: Wachstum und Wohlstand stehen 2019 auf dem Spiel

"Der Mittelstand befürchtet, dass Deutschland 2019 in die Rezession abgleiten könnte. Die Bundesregierung muss jetzt umsteuern, um Wachstum und Wohlstand zu sichern. Dem Personalwechsel an der Spitze der Union muss ein Politikwechsel der Großen Koalition folgen." Dies erklärte Mittelstandspräsident Mario Ohoven am Freitag bei der Vorstellung der Ergebnisse der traditionellen Unternehmerumfrage des BVMW zum Jahreswechsel. Weiter lesen …

Merkel und Macron fordern Freilassung ukrainischer Seeleute

Knapp ein Monat nach dem militärischen Zusammenstoß zwischen Russland und der Ukraine in der Straße von Kertsch haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron Russland zur Freilassung ukrainischer Seeleute aufgefordert. "Wir fordern sichere, freie und ungehinderte Durchfahrt für alle Schiffe durch die Straße von Kertsch und die sofortige und bedingungslose Freilassung aller illegal inhaftierten ukrainischen Seeleute", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Merkel und Macron, die am Freitag veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

FDP kritisiert Scheuer-Pläne für Diesel-Nachrüstungen

Die FDP hat die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vorgelegten Pläne für Hardware-Nachrüstungen von Diesel-Fahrzeugen kritisiert. "Verkehrsminister Scheuer und die Autoindustrie verhindern und verzögern seit über einem Jahr die Hardware-Nachrüstung - weder die Finanzierung noch die Haftung ist geklärt", sagte Oliver Luksic, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). Weiter lesen …

Hardware-Nachrüstungen: Verbraucherschützer fordern Ende der Blockade

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat die Autohersteller aufgefordert, eine Hardware-Nachrüstung von Diesel-Pkw nicht weiter zu blockieren. Mit der Festlegung der technischen Anforderungen für Umrüstungen habe Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) "seine Hausaufgaben rechtzeitig vor Jahresende gemacht", sagte die Leiterin des Teams Mobilität und Reisen beim VZBV, Marion Jungbluth, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Hardt: Deutschland sollte im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen Allianzen für starken Multilateralismus schmieden

Ab dem 1. Januar 2019 wird Deutschland für zwei Jahre Mitglied im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen sein. Hierzu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt: "Ab dem 1. Januar ist Deutschland eine der 15 Nationen, die im VN-Sicherheitsrat maßgeblich an der Bewahrung der Weltfriedensordnung mitwirken. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat das hervorragende Ergebnis der Wahl Deutschlands in den VN-Sicherheitsrat als starken Wunsch der Völker nach einer stärkeren deutschen Rolle gesehen. Deutschland hat als ausgleichender und fairer Akteur auf der Weltbühne einen exzellenten Ruf. Unser Land muss nun beweisen, dass es die Ankündigung, mehr Verantwortung für den Frieden in der Welt zu übernehmen, auch mit Leben erfüllen kann." Weiter lesen …

Denkfabrik sagt Deutschland 2019 mehr Überwachung voraus als je zuvor

„Deutschland wird 2019 mehr Überwachung erleben als jemals zuvor“, prognostiziert Andreas Dripke, Executive Chairman des Diplomatic Council (DC) und Autor des Buches „Stasi 2.0“. Beim Diplomatic Council handelt es sich um eine „Denkfabrik“, die die Vereinten Nationen berät. Der DC-Manager erwartet ab 2019 eine starke Verbreitung der computerisierten Gesichts- und Verhaltenserkennung im öffentlichen Raum sowie die automatisierte Kfz-Kennzeichenerkennung zur Überwachung der Dieselfahrverbote in den Ballungsräumen. Weiter lesen …

Politische Bildung auch 2019 gefragt

Politik in Zeiten von Fake News setzt mehr denn je voraus, sich mit Fakten und den Auswirkungen auf die Demokratie zu beschäftigen. Die Politischen Stiftungen bieten hier vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung an. Die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung hat für 2019 wieder ein Programm zusammengestellt, das nahezu alle Politikbereiche abdeckt. Weiter lesen …

ADAC Rettungshubschrauber "Christoph 46" zum 1.Januar 2019 startklar

Crew und Maschine sind einsatzbereit: Ab 1. Januar 2019 startet die gemeinnützige ADAC Luftrettung auch von Zwickau aus zu ihren oft lebensrettenden Einsätzen. Der Rettungshubschrauber "Christoph 46" der neuen ADAC Luftrettungsstation ist wie sein Vorgänger am Heinrich-Braun-Klinikum (HBK) stationiert. Den Zuschlag für den Betrieb der Station hatte die Landesdirektion Sachsen im August nach einer europaweiten Ausschreibung an die ADAC Luftrettung vergeben. Der Vertrag für den Betrieb läuft über acht Jahre. Das Einsatzgebiet von "Christoph 46" erstreckt sich über einen Radius von bis zu 70 Kilometern. Weiter lesen …

Diensträder für Selbstständige ab 1. Januar steuerfrei

Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende müssen den privaten Nutzungsanteil geleaster Diensträder ab dem 1. Januar 2019 nicht mehr versteuern. Auf die Privatentnahme muss in Zukunft außerdem keine Umsatzsteuer mehr entrichtet werden. Die Neuregelung (§ 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG - neue Fassung) gilt für Fahrräder und Pedelecs, also E-Bikes mit elektrischer Motorunterstützung bis 25 km/h, die dem Betriebsvermögen zuzuordnen sind. Sie ist zunächst bis zum 31. Dezember 2021 befristet. Weiter lesen …

Impulse für Mitteldeutschland: Haseloff relativiert Bedeutung Merkels

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat die Bedeutung Angela Merkels für den Osten relativiert. "Sie konnte nur in wenigen Fällen für uns Hebel umlegen. Teils noch weniger als Helmut Kohl - weil der als Westdeutscher unverdächtig war, den Osten besonders zu bevorzugen", sagte Haseloff im Gespräch mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Otmar Issing: Euro-Austritt darf kein Tabu mehr sein

Der frühere Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Otmar Issing, sieht 20 Jahre nach der Einführung des Euro als Buchgeld (am 1. Januar 1999) zwingenden Handlungsbedarf in der Euro-Zone. "Kommt es nicht zu den dringend erforderlichen Reformen, dann nehmen die Spannungen im Euro-Raum weiter zu", sagte er dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Zahl der meldepflichtigen Ereignisse in AKW auf höchstem Stand seit 2011

In deutschen Atomanlagen kam es im Jahr 2018 zu 79 meldepflichtigen Ereignissen. Eine höhere Zahl gab es zuletzt 2011. An der Spitze stand mit zehn Meldungen das AKW Brokdorf in Schleswig-Holstein, gefolgt von Grohnde (Niedersachen) und Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) mit jeweils acht, Philippsburg-2 (BaWü) mit sieben und den Reaktoren Emsland (Niedersachsen) und Isar-2 (Bayern) mit jeweils sechs. Doch auch in allen anderen Atomkraftwerken kam es zu entsprechenden Ereignissen. Weiter lesen …

Zum Jahreswechsel: Inlandsabsatz von Schaumwein sank 2017 um 5,2 % gegenüber dem Vorjahr und auch der Import von Feuerwerkskörpern isz rückläufig

Prosit Neujahr! Dazu gehört, mit einem Gläschen Sekt anzustoßen. Im Jahr 2017 wurde in Deutschland 286 Millionen Liter Schaumwein abgesetzt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entsprach das einer Menge von rund 381 Millionen handelsüblichen 0,75-Liter-Flaschen. Gegenüber dem Vorjahr sank der Absatz von Schaumwein um 15,6 Millionen Liter beziehungsweise 5,2 %. Weiter lesen …

EnBW-Chef sieht Aufspaltungen skeptisch

EnBW-Chef Frank Mastiaux steht den spektakulären Aufspaltungen seiner Konkurrenten Eon und RWE skeptisch gegenüber und lehnt insbesondere eine Abspaltung der Kohlekraftwerke für seinen Konzern ab. "Zunächst bindet so etwas sehr viele Ressourcen. Solche strukturellen Einschnitte kosten enorm viel Zeit und Kraft und verunsichern zudem die Mitarbeiter", sagte Mastiaux dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Deutsche reisen zum Jahreswechsel nach Paris, Prag und Amsterdam

GoEuro (www.goeuro.de), die Reiseplattform für Bahn, Bus und Flug, hat unter tausenden Buchungsdaten zwischen dem 28. und 31. Dezember 2018 (Stand: 21.12.2018) die beliebtesten Reiseziele zu Silvester ermittelt. Berlin ist zum Jahreswechsel bei Reisenden aus dem Ausland mit Abstand das beliebteste Ziel. Die Deutschen hingegen zieht es zum Neujahr nach Paris, Prag und Amsterdam. Weiter lesen …

Umweltminister Albrecht rät zu Verzicht auf Silvester-Feuerwerk

Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, wegen der Feinstaub-Belastung der Luft zu Silvester zumindest teilweise auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zu verzichten. "Uns allen sollte klar sein, dass Silvesterfeuerwerk eine besondere Erhöhung der Feinstaubwerte zur Folge hat", sagte Albrecht den "Kieler Nachrichten" (Montagsausgabe). "Wer seiner Umwelt etwas Gutes tun will, sorgt mit dem zumindest teilweisen Verzicht sowohl für eine bessere Luftqualität in der Silvesternacht als auch für weniger Müll am Tag danach", sagte der Umweltminister. Weiter lesen …

FDP-Politiker will gesunden Menschen unter 35 Hartz IV nicht ohne Gegenleistung geben

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen hat Hartz-IV-Zahlungen an junge, gesunde Menschen ohne Gegenleistung als Provokation für Erwerbstätige kritisiert. "Bis zum 35. Lebensjahr würde bei mir kein gesunder Bürger einen Cent Arbeitslosengeld II ohne Gegenleistung bekommen. Außer bei Krankheit könnte jeder auch Spargel stechen", sagte Busen der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

FDP-Fraktionsvize will Steuererklärung abschaffen

Der FDP-Finanzpolitiker Christian Dürr will die Steuererklärung für den Normalbürger abschaffen. Nach Vorstellungen des stellvertretenden FDP-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag soll künftig das Finanzamt automatisch den Steuerbescheid erstellen, den ein Steuerzahler dann nur noch per SMS zu bestätigen braucht. "Im digitalen Zeitalter sollte man nicht mehr von Steuererklärungen auf Bierdeckeln sprechen, sondern überlegen, wie man mithilfe der Digitalisierung die Steuererklärung vollständig abschaffen kann", sagte Dürr dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Bundeskriminalamt erwartet anhaltende Kokainschwemme in Europa

Nach NDR Informationen geht das Bundeskriminalamt davon aus, dass im Jahr 2018 möglicherweise erneut weltweit eine Rekord-Menge an Kokain sichergestellt wird. Bis November lag die konfiszierte Menge bei 608 Tonnen. Das geht aus einer BKA-internen Aufstellung hervor, die dem NDR vorliegt. Im Vorjahr war weltweit die bisherige Rekord-Menge von 632 Tonnen sichergestellt worden. Experten des BKA halten es für möglich, dass durch Nachmeldungen und weitere Funde die Menge für 2018 noch über den Vorjahreswert steigt. Weiter lesen …

Österreichs Kanzler fordert von Facebook Kampf gegen Schlepper

Der österreichische Bundeskanzler hat Facebook dazu aufgerufen, Europa beim Flüchtlingsthema zu unterstützen. "Gerade auch soziale Medien wie Facebook haben hier eine große Verantwortung. Viele Menschen weltweit fallen auf die Lügen der Schlepper herein, sei es im Mittleren Osten, Afrika oder Zentralamerika, bezahlen Tausende Euro und riskieren ihr Leben bei gefährlichen Überfahrten, wie im Mittelmeer", sagte Kurz der "Bild" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

NRW-Städtetag fordert mehr Tempo bei der Grundsteuer

Der NRW-Städtetag fordert von der Landesregierung mehr Tempo bei der Grundsteuer-Reform. Die Neuregelung der Abgabe, die alle Grund- und Hausbesitzer und über die Nebenkosten auch Mieter zahlen, müsse rasch kommen, sagte der Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Helmut Dedy, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). "Deshalb sollte das Land beim nächsten Treffen im Januar mit Bund und Ländern auf eine gute und zügige Lösung drängen", so Dedy. Weiter lesen …

Covestro treibt Zukäufe voran und bereitet sich auf harten Brexit vor

Der Chemiekonzern Covestro will durch Zuläufe weiter wachsen. "Wir können uns mehrere kleine, einige mittlere und einen großen Zukauf vorstellen. Groß heißt: im Milliardenbereich. Mit kleineren und mittleren Firmen sind wir in Kontakt. Die Zeiten für Zukäufe werden nach den jüngsten Kurskorrekturen besser", sagte Covestro-Chef Markus Steilemann der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Medien und öffentlicher Sektor zählen zu Spitzenreitern bei befristeten Neueinstellungen

Trotz der guten Wirtschaftslage in Deutschland bekommen nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" immer noch viele neu eingestellte Beschäftigte lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag. Demnach war der Befristungsanteil bei Neuanfängern im Jahr 2017 im Bereich der Rundfunksender sowie bei Film, Fernsehen und Kino mit 98,7 beziehungsweise 96,7 Prozent am höchsten. Aber auch fast drei Viertel der neu eingestellten Erzieher und Lehrer arbeiten befristet. Im Bereich der öffentlichen Verwaltung sind es 59,4 Prozent, berichtet das Blatt unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion im Bundestag. Weiter lesen …

Stellenabbau bei Covestro trifft vor allem Leverkusen

Covestro-Chef Markus Steilemann hat Details zum geplanten Abbau von 900 Stellen weltweit, davon 400 in Deutschland, genannt. "Der bis Ende 2020 geplante Stellenabbau zielt vor allem auf die Verwaltung und einzelne Bereiche der Geschäftssegmente. In Deutschland ist in erster Linie der Standort Leverkusen betroffen, wo unsere Zentrale und viele Verwaltungsbereiche sitzen", sagte Steilemann der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Drei Jahre nach der Trennung von Bayer senken wir Sachkosten, wollen Möglichkeiten der Digitalisierung stärker nutzen und passen zudem unsere Organisation an die spezifischen Bedürfnisse von Covestro an." Weiter lesen …

NRW schickt Digitalbus auf die Schulhöfe

Die NRW-Landesregierung will die Digitalisierung der Grundschulen mit einer neuen Initiative voranbringen. In den kommenden Wochen soll ein sogenannter Digitalbus auf Schulhöfen jeweils für eine Woche haltmachen. Dieses rollende Klassenzimmer ist unter anderem mit Tablets ausgestattet. Weiter lesen …

Haseloff will Unternehmen in die Pflicht nehmen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) drängt auf eine Steuerreform, um die Wirtschaftskraft der ostdeutschen Länder zu stärken. "Alle Unternehmen, die hier ihr Geld verdienen, sollen auch hier Gewerbesteuern bezahlen", forderte der Regierungschef im Gespräch mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Grüne fordern vom Bahn-Vorstand mehr Mut zur Kritik am Bund

Die Grünen haben den Vorstand der Deutschen Bahn AG aufgefordert, die eigenen Interessen härter und selbstbewusster gegenüber dem Eigentümer Bund zu vertreten. "Die Bahnbranche in Deutschland krankt an zu viel Loyalität gegenüber der Politik", heißt es in einem Positionspapier der drei führenden Bahn-Politiker der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel, Stephan Kühn und Daniela Wagner. Es liegt der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vor. Weiter lesen …

EVP-Spitzenkandidat Weber fordert EU-weite Arbeitsvermittlung

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber, fordert eine EU-weite Arbeitsvermittlung. "In Deutschland ist es kein Problem, einen Rostocker nach Stuttgart zu vermitteln - die Informationen liegen dem Jobcenter vor. Für Europa fehlt ein funktionierendes System", beklagte Weber im Gespräch mit dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Umfrage: Weniger Familienunternehmer optimistisch für 2019

Noch immer geht eine große Mehrheit der Familienunternehmer optimistisch ins neue Jahr: 61 Prozent erwarten 2019 eine Ausweitung ihres operativen Geschäfts. Allerdings sind dies acht Prozent weniger als im Jahr zuvor. Nur noch 12 Prozent rechnen mit einem starken Wachstum (Vorjahr: 13 Prozent). Dies ergibt die aktuelle Jahresumfrage der Verbände DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER unter ihren Mitgliedern. Etwas abnehmende Zuversicht spiegelt sich auch in der Schaffung von Arbeitsplätzen wider: Vier von zehn Betrieben planen 2019 zwar mehr Arbeitskräfte einzustellen. Im Vorjahr waren dies aber noch 44 Prozent. 9 Prozent der befragten Unternehmer (n=720) rechnet sogar damit, Arbeitsplätze zu reduzieren (Vorjahr: 7 Prozent). Weiter lesen …

TUI rechnet für 2019 mit stabilen Preisen

Im kommenden Jahr werden die Deutschen für ihren Sommerurlaub wohl nicht mehr ausgeben müssen als im Vorjahr - trotz steigender Nachfrage in den beliebtesten Urlaubsregionen. "Ich rechne trotz der steigenden Nachfrage insgesamt nicht mit steigenden Preisen", sagte Marek Andryszak, Chef von TUI Deutschland, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "Spanien wird vielleicht tendenziell etwas günstiger, die Preise für die Türkei liegen minimal höher." Weiter lesen …

Nur 47 Prozent aller Beschäftigten arbeiten laut Bundesregierung in tarifgebundenen Betrieben

Der Anteil der Beschäftigten in deutschen Unternehmen, die noch an einen Branchentarifvertrag gebunden sind, ist in den zehn Jahren zwischen 2008 und 2017 um sechs Prozentpunkte auf nur noch 47 Prozent aller Beschäftigten gesunken. Zugleich ging der Anteil der tarifgebundenen Betriebe an allen Unternehmen um sieben Prozentpunkte auf 25 Prozent zurück. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Haseloff: Wir müssen den Fokus auf die Jugend legen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) will die Belange junger Leute stärker berücksichtigen. "Im Fokus steht bislang oft die ältere Generation. Aber wir müssen uns heute mehr um die Erwartungen der 14- bis 40-Jährigen kümmern. Sie sind die Zukunft. Für sie müssen wir mehr machen", sagte der Regierungschef im Gespräch mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Sebastian Rode wieder ein Adler

Sebastian Rode wird ab sofort wieder für Eintracht Frankfurt auflaufen. Der 28-jährige Mittelfeldspieler wechselt auf Leihbasis bis zum Ende der laufenden Saison von Borussia Dortmund an den Main. Bereits zwischen 2010 und 2014 spielte Rode in insgesamt 108 Pflichtspielen für die Eintracht und erzielte dabei fünf Tore (15 Torvorlagen). Weiter lesen …

Berg- und Talfahrt an US-Börsen geht weiter

An den US-Börsen geht es weiter kräftig auf und ab. Der Dow war am Donnerstag die meiste Zeit deutlich im Minus, gegen Ende drehte er aber plötzlich auf und schloss sogar im Plus bei 23.138,82 Punkten - immerhin 1,14 Prozent stärker als am Vortag. Die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 kurz vor Handelsende noch mit rund 6.250 Punkten (-0,19 Prozent). Weiter lesen …

Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Rundfunkbeitrag

Unabhängige Experten veranschlagen 17,20 Euro, damit die öffentlich-rechtlichen Sender auskömmlich arbeiten können. Die »Rundfunkbeitrag« genannte Zwangsabgabe aber beträgt 17,50 Euro - und ARD und ZDF wollen immer noch mehr. Die Skrupulösen reden von »relativer« Stabilität des Beitrags: Sie verraten nicht, wie viel Geld sie künftig einzutreiben gedenken. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Fleischdiät leicht gemacht

Gänsebraten? Reh, ein Weiderind? Gockel, Fisch oder Riesengarnelen? Köstliches Fleisch hat zu Weihnachten gemundet, sofern man Weihnachten feiert und sich die edle Tafelei leisten kann. Ein exquisiter Schmaus gehört in der Mehrheit zum Festtagsbrauch. Ebenso die folgende Reue ob der an den Hüften abgelagerten Pfunde. Sie wieder loszuwerden ist schwer. Aber es gibt Hilfe. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Polizei steckt im Berlin-Dilemma

Wer in der Hauptstadt leben will, muss sich das inzwischen auch leisten können. Wohnraum wird immer teurer und ist schwer zu finden. Das merken besonders auch Polizeianwärter, die mit ihrem Sold keine Wohnungen mehr bekommen. Damit geht es angehenden Polizisten wie Auszubildenden in anderen Berufen. Unternehmen und Behörden müssen die desaströse Berliner Wohn- und Baupolitik ausbaden. Weiter lesen …

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pause in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Irland führt den Digitalen Gesundheitspass ein. Bild: AN / Eigenes WErk
Irland wird zum Corona-Überwachungsstaat: Digitaler Gesundheitspass eingeführt
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Dr. Bodo Schiffmann: Ein weiteres Kind ist möglicherweise am dem Maskengebrauch gestorben - Bitte werdet wach
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Zensiert: Dr. Bodo Schiffmann zu den aktuellen Corona-Zahlen in Griechenland
Karl Lauterbach (2017)
Lauterbach: Corona-Krise wird eine ganze Generation ein Leben lang beschäftigen
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Coronavirus (Symbolbild)
American Centers for Disease Control: 94% der Covid-"Todesfälle" waren falsche Diagnosen!
Symbolbild
Gesundheitsamt stürmt Schule in Schutzanzügen und macht Zwangstest an 9 und 10 jährigen