Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Özdemir begrüßt Finanzkontrolle von Islamisten

Özdemir begrüßt Finanzkontrolle von Islamisten

Archivmeldung vom 28.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cem Özdemir Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Cem Özdemir Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Grünen-Außenpolitiker Cem Özdemir unterstützt den am Freitag bekannt gewordenen Versuch der Bundesregierung, Finanzspritzen aus den Golfstaaten für radikale Moscheen zu stoppen. "Es ist gut, dass die Bundesregierung endlich aufwacht und die Salafisten und ihre finanziellen Förderer stärker in den Blick nehmen will", sagte Özdemir dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben).

"Der Salafismus und alle jihadistischen Strömungen bedrohen den gemäßigten Islam der Mehrheit und wollen ihn durch eine extremistische Lesart des Islam ersetzen." Dies habe in Deutschland nichts verloren, auch wenn man sich so mit dem einen oder anderen Golfstaat anlege, sagte der frühere Grünen-Chef.

Zuvor hatte ein Sprecher des Auswärtigen Amts einen Medienbericht bestätigt, wonach die Bundesregierung den Geldfluss aus Golfstaaten an radikale Moscheegemeinden in Deutschland kontrollieren will.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: