Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. Dezember 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Debatte um Verbot von Silvesterböllern

Kurz vor dem Verkaufsstart von Silvesterraketen und -böllern rufen Politiker und Behörden dazu auf, freiwillig auf privates Feuerwerk zu verzichten. Als Begründung für den Appell wird vor allem die hohe Schadstoffbelastung genannt, aber auch Sicherheitsaspekte spielen dabei eine Rolle. Weiter lesen …

SPD will kritischeren Umgang mit Russland

Die SPD will zukünftig eine kritischere Russland-Politik verfolgen. "Die alte Russlandpolitik der SPD war stark vom Ansatz geprägt: Führende Politiker setzen sich abends für einige Stunden mit Putin zusammen, danach wird sich schon etwas in die gewünschte Richtung bewegen. Das hat sich aber als Fehleinschätzung erwiesen", sagte Nils Schmid, der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Bericht: Teyssen soll auch neues Eon führen

Eon-Chef Johannes Teyssen wird wohl auch nach der Fusion mit Innogy den neuen Konzern führen. "Johannes Teyssen ist und bleibt Chef von Eon und wird das gemeinsame Unternehmen zum Erfolg führen", sagte Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe): "Es gibt noch mehr als genug für ihn zu tun. Es reicht ja nicht, einen Deal zu machen. Viel wichtiger ist es, dass man ihn auch zum Erfolg führt." Weiter lesen …

Bundesregierung will externes Geld für Moscheen kontrollieren

Die Bundesregierung will die Finanzierung radikaler Moschee-Gemeinden durch die Golfstaaten unterbinden. Das Auswärtige Amt hat Saudi-Arabien, Kuwait, Katar und andere Staaten darum ersucht, beabsichtigte Spenden oder staatliche Zuwendungen an religiöse Einrichtungen in Deutschland zuvor dem Auswärtigen Amt zu melden, berichten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR. Unter Beteiligung von Verfassungsschutz und BND sollen Absender und Empfänger überprüft werden. Weiter lesen …

Kosovo: „Berlin schürt Krieg auf dem Balkan“

Das Balkan-Land Kosovo will eine eigene Armee gründen und diese „in die Nato integrieren“. Dazu hat die Fraktion der Partei Die Linke eine Anfrage an die Bundesregierung gestellt und nach der Berliner Position zu dem Vorhaben gefragt. Sputnik liegen exklusiv die Antworten der Bundesregierung vor: Unterstützt Deutschland einen Völkerrechtsbruch? Weiter lesen …

MCAD-ECAD-Integration

Heutzutage nimmt die Entwicklung im Bereich der Elektronik kontinuierlich zu und technische Geräte werden mit immer komplizierteren Bauteilen ausgestattet. Wenn handelsübliche Haushaltswaren wie zum Beispiel Thermostate und Geschirrspüler genügend adaptierte Software und Elektronikbauteile enthalten, um einem durchschnittlichen Computer Konkurrenz zu machen, ist es nicht leicht, beim Maschinenbau gewisse Prinzipien zu beachten. Das ist aber von großer Wichtigkeit, denn die Bedienung von modernen Haushaltsgeräten ist in der heutigen Zeit zu einem Problem geworden, da viele dazu nicht mehr in der Lage sind. Weiter lesen …

M-Sport Ford geht mit Elfyn Evans und Teemu Suninen in die Rallye-WM-Saison 2019

Nach intensiven Gesprächen mit den Teampartnern haben Ford und M-Sport ihr Programm und das Fahreraufgebot für die FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 finalisiert. M-Sport setzt in der kommenden Saison bei jedem der 14 WM-Läufe mindestens zwei der von einem EcoBoost-Benzindirekteinspritzer befeuerten, allradgetriebenen Ford Fiesta WRC ein, die auf dem in Köln gebauten Kleinwagen basieren. Weiter lesen …

Piratenpartei: Kuhns Nahverkehrsabgabe ist nichts Halbes und nichts Ganzes

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn will Autofahrer mit einer Nahverkehrsabgabe zum Umsteigen auf den ÖPNV bewegen [1]. Die Piratenpartei begrüßt die Kernidee, hält sie jedoch nur für eine schlechtere Version des von ihnen geforderten Nahverkehrskonzepts. Bei dem von den PIRATEN bevorzugten fahrscheinlosen Nahverkehr würden die Kosten vollständig - und nicht wie derzeit nur teilweise - aus Steuermitteln oder Umlagen getragen werden. Weiter lesen …

Europapolitikerin Platsch plädiert für Europäische Verfassung

Die deutsch-österreichische Europapolitikerin Daniela Platsch setzt weiter auf eine Europäische Verfassung. "Für mich ist es eine zentrale Forderung, dass 500 Millionen Europäerinnen und Europäer - gemeinsam! - bis 2025 über ihre Verfassung entscheiden", sagte die Politische Geschäftsführerin der Partei "Der Wandel" im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Freunde und Kollegen vermissen Michael Schumacher

Seit dem schweren Skiunfall von Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher sind fast fünf Jahre vergangen. Viele Details über seinen körperlichen Zustand sind der Öffentlichkeit immer noch nicht bekannt. Umso stärker ist die Anteilnahme seiner Freunde und Kollegen, schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Udo Lindenberg mit erfolgreichstem Album-Start 2018

Das Musikjahr 2018 endet mit einer echten Knallermeldung: Wie eine Sonderauswertung von GfK Entertainment zeigt, landet Udo Lindenberg mit "MTV Unplugged 2 - Live vom Atlantik" auf den letzten Metern noch den erfolgreichsten Start des Jahres. Kein Album wurde 2018 deutschlandweit in der ersten Woche häufiger verkauft als die bei Warner Music veröffentlichte Produktion. Bereits am Freitag hatte Lindenberg die Spitzenposition und den "Nummer 1 Award" der Offiziellen Deutschen Charts klargemacht. Weiter lesen …

Zum Jahresende sinken die Spritpreise weiter

Zum Jahresende 2018 sind die Kraftstoffpreise in Deutschland noch einmal spürbar gefallen. Laut aktueller Auswertung des ADAC ist der Preis für einen Liter Super E10 innerhalb einer Woche um 3,1 Cent auf durchschnittlich 1,371 Euro gesunken. Für einen Liter Diesel mussten Autofahrer im Mittel 1,264 Euro bezahlen. Das ist ein Minus von 3,3 Cent. Weiter lesen …

2018 mehr Menschen bei Verkehrsunfällen getötet

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland wird laut einer aktuellen Prognose des ADAC im Jahr 2018 um 3,3 Prozent auf 3.285 steigen. Im Vorjahr waren 3.180 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Auch die Zahl der Unfälle mit Personenschäden wird demnach etwas zunehmen: Wurden im Vorjahr rund 303.000 Unfälle registriert, rechnet der ADAC für 2018 mit rund 309.000 - ein Plus von 2,2 Prozent. Die Zahl der Verunglückten wird von 393.000 auf voraussichtlich 400.000 steigen. Nahezu unverändert ist die Bilanz bei den polizeilich erfassten Unfällen: Deren Zahl wird 2018 voraussichtlich bei 2,64 Millionen liegen. Weiter lesen …

Free-TV-Premiere im ZDF: "Ein ganzes halbes Jahr"

Der Roman ist ein Bestseller, die Romanverfilmung lockte Millionen in die Kinos. Das ZDF präsentiert das Liebesdrama "Ein ganzes halbes Jahr" am Sonntag, 30. Dezember 2018, 20.15 Uhr, als Free-TV-Premiere. Regisseurin Thea Sharrock inszenierte den Film, zu dem Autorin Jojo Moyes selbst das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielen Emilia Clarke ("Game of Thrones"), Sam Claflin, Janet McTeer und Charles Dance. Weiter lesen …

kid – eke – pas Expertin zieht Konsequenzen nach unterlassener Hilfeleistung und Diffamierung durch Weilermer Christen

In der 1400-Seelen-Gemeinde Weiler, im westlichen Enzkreis zwischen Pforzheim und Karlsruhe gelegen, spielt sich seit Jahren ein erbitterter Kampf um die Wiederherstellung der Reputation der Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, ab. Der studierten Pädagogin und Freien Journalistin wurden am 01. Oktober 1997 ihre damaligen 8 und 11 Jahre alten Buben vom Familienclan des Vaters geraubt, entfremdet und gegen ihre Mutter instrumentalisiert. Manthey ist sorgeberechtigt. Sie erlebt auf der Suche nach ihren Kindern eine erschreckende Odyssee. Weiter lesen …

AOK-Familienstudie 2018: Kranke Kinder, verunsicherte Eltern

Das Kind ist krank? Eltern haben dann häufig Probleme, Informationen zur Behandlung zu finden und diese richtig einzuordnen. Das zeigen noch unveröffentlichte Befragungsergebnisse der AOK-Familienstudie 2018, für die das IGES-Institut im Auftrag des AOK-Bundesverbandes deutschlandweit mehr als 5.000 Eltern mit Kindern im Alter von vier bis 14 Jahren befragt hatte. Demnach ist es für Eltern schwierig, Informationen im Zusammenhang mit der Erkrankung ihres Kindes zu beurteilen. Knapp über 40 Prozent tun sich schwer damit, die Vertrauenswürdigkeit von Medieninformationen zur Gesundheit des Kindes zu bewerten - und dies unabhängig vom Bildungsniveau. Bei manchen Eltern beginnen die Orientierungsprobleme im Gesundheitsbereich allerdings auch schon einen Schritt vorher: Jedem Fünften fällt es laut Umfrage nicht leicht, überhaupt Informationen zur Kindergesundheit zu finden. Geht es um psychische Probleme, ist es sogar jeder Dritte. Weiter lesen …

Explodierende Deal-Höhen: Ausländische Investoren gieren nach deutschen Firmen

Der Run ausländischer Investoren auf deutsche Unternehmen hält an - wobei das durchschnittliche Deal-Volumen in diesem Jahr geradezu explodiert ist. Allein bis Mitte November zählte die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC für ihren diesjährigen M&A-Report 732 angekündigte Transaktionen. Dabei wurde in 170 Fällen der Kaufpreis öffentlich gemacht. Ergebnis: Allein diese 170 Deals kamen auf ein aggregiertes Volumen in Höhe von 82,5 Mrd. Euro, woraus sich ein durchschnittlicher Transaktionswert von bemerkenswerten 490 Mio. Euro ergab - eine markante Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (380 Mio. Euro) und sogar mehr als doppelt so viel wie 2016, als es im Schnitt rund 230 Mio. Euro waren. Weiter lesen …

Deutsches Kinderhilfswerk: Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes für Kinder völlig unzureichend

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert die Bundesregierung auf, für die Bekämpfung der Kinderarmut in Deutschland endlich grundlegende Reformschritte in die Wege zu leiten und ausreichende finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. Dazu braucht es aus Sicht der Kinderrechtsorganisation im Rahmen einer Gesamtstrategie ein Bundeskinderteilhabegesetz, das Kinder und Jugendliche einerseits materiell absichert und zugleich eine nachhaltige soziale Infrastruktur gewährleistet. Die zum 1. Januar 2019 vorgesehene Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes für Kinder und Jugendliche um fünf bzw. sechs Euro ist nach Ansicht des Verbandes angesichts des nachhaltigen Problems der Kinderarmut in Deutschland nicht mal mehr ein Tropfen auf den heißen Stein. Weiter lesen …

WWF: Zahl der bedrohten Tier- und Pflanzenarten bleibt 2018 auf "schrecklichem Rekordniveau"

Die Artenvielfalt bleibt auch 2018 weiter unter Druck: Einen 60-prozentigen Rückgang der weltweiten Wirbeltierbestände seit 1970 stellt der Living Planet Report 2018 der Naturschutzorganisation WWF fest. Zu den Verlierern des Jahres zählen laut WWF Deutschland Tapanuli-Orang-Utan, Flussdelfine im Amazonas, Land- und Süßwasser-schildkröten und die Mongolischen Saiga-Antilopen. Aber auch der Ostsee-Hering. Insgesamt verbucht die Internationale Rote Liste der Weltnaturschutzunion IUCN mittlerweile fast 27.000 Tier- und Pflanzenarten als bedroht. Das ist neuer Negativrekord und betrifft fast 30 Prozent aller untersuchten Arten. "Die Klimakrise, Lebensraumzerstörung, Wilderei oder immer mehr Plastikmüll in den Ozeanen: Der Mensch verursacht gerade das größte, globale Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier. Wir sägen am Ast, auf dem wir sitzen. Der Mensch ist Teil der Natur. Ohne vielfältige, vitale Ökosysteme können wir nicht überleben", warnt WWF-Vorstand Eberhard Brandes zum Jahreswechsel. Weiter lesen …

Expeditionskreuzfahrten boomen auf hohem Niveau

Wasserrutschen, Klettergärten und riesige Swimmingpool-Landschaften gibt es auf Expeditionsschiffen nicht, und das ist auch gut so, sagen die Kunden. Sie suchen unberührte Natur, unbekannte Kulturen und Gegenden, die nur wenige Menschen zu Gesicht bekommen. Ein "Once-in-a-Liftetime"-Erlebnis soll es sein, das auch Vielgereiste ins Staunen versetzt. Die Lieblingsrouten führen in die Arktis im Norden und die Gewässer der Antarktis. Hoch im Kurs stehen auch Naturziele wie die Galapagos-Inseln, exotische Archipele in der Südsee oder Südamerika-Touren mit Ausflügen in den Regenwald. Das renommierte Online-Portal kreuzfahrten.de kennt die spannendsten Reisen. Weiter lesen …

Elektrisierende Weltpremiere: Volkswagen gibt ersten Ausblick auf mobile Schnellladesäule

Volkswagen gibt zum Jahreswechsel einen Ausblick auf die künftige mobile Schnellladesäule des Unternehmens. Unabhängig vom Stromnetz kann sie flexibel dort aufgestellt werden, wo Bedarf ist. Zum Beispiel auf öffentlichen Parkplätzen in der Stadt, auf Betriebsgeländen oder als temporär eingerichteter Ladepunkt bei Großveranstaltungen. Die mobile Ladesäule funktioniert nach dem Prinzip einer Powerbank, wie sie viele Menschen für ihr Mobiltelefon kennen - nur eben für E-Fahrzeuge. Die Ladekapazität liegt bei bis zu 360 kWh und ermöglicht im autarken Betrieb das Laden von bis zu 15 E-Fahrzeugen, wie zum Beispiel der neuen ID. Familie(1) von Volkswagen. Dank Schnellladetechnologie dauert ein Ladevorgang(2) durchschnittlich nur 17 Minuten. Unterschreitet der Energieinhalt des verbauten Batteriesatzes 20 Prozent, wird die entleerte Ladesäule einfach gegen eine geladene getauscht. Wird sie hingegen fest an das Stromnetz via Wechselstrom angebunden, lädt sich das Batteriepack dauerhaft eigenständig nach. Erfolgt das Laden der Säule zudem mit grünem Strom, ermöglicht die Ladesäule erstmals das Zwischenspeichern von nachhaltigem Strom, wie Solar- oder Windenergie - und damit CO2-neutrale Mobilität. Weiter lesen …

MDR erinnert an Katastrophenwinter 1978/79

Um den Jahreswechsel vor 40 Jahren verwandelte eine gewaltige Kaltfront Deutschland binnen weniger Stunden in eine Schneehölle. Der MDR erinnert mit einem Programmschwerpunkt im Fernsehen, einer HbbTV-App sowie einem Webangebot an die Wetterkatastrophe. Auftakt ist am Mittwoch, 2. Januar, um 20.15 Uhr, mit der Dokumentation "Sechs Tage Eiszeit". Weiter lesen …

Gesundheitsdaten: Mehrheit der Deutschen misstraut Amazon - 55 Prozent dagegen vertrauen Online-Apotheken

Versandapotheken gehören für die Bundesbürger heute zum alltäglichen Angebot. 55 Prozent der Bevölkerung vertrauen den Internet-Apotheken, wenn es um den Schutz ihrer Patientendaten geht. Rezepte online einreichen, Arzneimittel liefern lassen - bei jeder Online-Bestellung von Medikamenten werden sensible Gesundheitsdaten im Netz übermittelt. Für die Mehrheit der Deutschen immer weniger Anlass für Misstrauen. Aber wenn der Online-Händler Amazon heißt, schnurrt das Vertrauen der Patienten bei Arzneimittelbestellungen kräftig zusammen. Dies sind Ergebnisse einer repräsentativen Studie im Auftrag des Gesundheitssenders health tv, für die 1.000 Bundesbürger befragt wurden. Weiter lesen …

Die erotischen Trends für 2019: DIY-Pornos, Massagen und sinnliche Stunden im Hotel

Erotik ist so alt wie die Menschheit. Trotzdem war ihre gesellschaftliche Rolle einem steten Wandel unterzogen und auch kurzfristig gab und gibt es immer wieder Modeerscheinungen. Die Erotik-Community JOYclub hat ihre drei Millionen Mitglieder zu ihren Trends für 2019 befragt. 5.000 Menschen haben geantwortet, was sie aktuell besonders erregt. Ganz weit oben: Amateurpornos schauen und selber drehen, sinnliche Massagen und Sex im Hotel. Weiter lesen …

Deutsche können länger

Pünktlich zum Jahresende veröffentlicht xHamster.com die Statistiken zur Porno-Nutzung der Deutschen. So landet das Portal 2018 laut Similarweb.com auf Platz 10 der am häufigsten geklickten Webseiten (vor Instagram, Bild und Netflix) der Bundesrepublik und wurde damit erneut als beliebteste Erotikseite Deutschlands bestätigt. Ein detaillierter Blick auf die Nutzerdaten der einzelnen Bundesländer verrät außerdem die Vorlieben der deutschen xHamster-User. Weiter lesen …

AfD-Bundesgeschäftsstelle: Fake-News in der Berliner Zeitung

Zum Hintergrund: Der AfD sollte mit dieser von Unbekannten durchgeführten Aktion, die mit der Partei nicht das Geringste zu tun hat, gezielt Schaden zugefügt werden. Mitarbeiter der AfD-Bundesgeschäftsstelle, die sich am vergangenen Donnerstagabend (20.12.2018) noch im Büro befanden, bemerkten zufällig, dass ein kleiner Weihnachtsbaum mitsamt zugehörigen Accessoires von Unbekannten heimlich vor die Außentür der Geschäftsstelle gestellt wurde. Weiter lesen …

Heimkinder: Acht von zehn Kindern in Waisenheimen sind nicht elternlos

80 Prozent der Jungen und Mädchen, die weltweit in Waisenheimen leben, sind gar keine Waisen. Betroffen sind nach Angaben der SOS-Kinderdörfer etwa 6,4 Millionen Kinder. "Diese Kinder wachsen in Institutionen auf, die sehr mangelhaft sind", kritisiert Louay Yassin, Pressesprecher der SOS-Kinderdörfer weltweit. Das Leben in solchen Einrichtungen schade der körperlichen und seelischen Entwicklung der Kinder und setze sie vielen Gefahren aus. Weiter lesen …

Gewerkschaft der Polizei: Pfefferspray-Kauf regulieren

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert deutlich strengere Richtlinien beim Verkauf von Pfeffersprays und Reizgasdosen. "Der Verkauf dieser Sprays müsste auf jeden Fall strenger kontrolliert werden. Verkäufer müssen angehalten werden, Namen und Adresse der Käufer zu notieren und festzuhalten", sagte der NRW-Landesvorsitzende der GdP, Michael Mertens, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Weiter lesen …

Von der Leyen spricht sich für öffentlich tagenden Untersuchungsausschuss in der Berateraffäre aus

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, dass der von der Opposition beantragte Untersuchungsausschuss in der Berateraffäre der Bundeswehr öffentlich tagen soll. Sie könne gut verstehen, dass die Opposition von ihrem Minderheitenrecht Gebrauch machen wolle, um in einem Untersuchungsausschuss die Zeugen auch noch persönlich zu befragen, sagte von der Leyen der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Weiter lesen …

DrEd-Umfrage: Smartphone, Schokolade oder Sex Worauf würden Sie eher verzichten?

Die Weihnachtszeit ist eine sprichwörtlich "süße" Jahreszeit. Doch wie wichtig ist das Naschen, wenn man sich zwischen Schokolade und Sex entscheiden müsste? Oder schlimmer noch: zwischen Sex und dem Mobiltelefon, dem täglichen Begleiter und persönlichen Assistenten? Europas größte Online-Arztpraxis DrEd (www.dred.com/de) wollte es wissen und hat 2.000 Europäer und Amerikaner befragt, was sie für Sex alles aufgeben würden - oder eben auch nicht. Weiter lesen …

Ärztepräsident: 5000 offene Stellen für Ärzte in Krankenhäusern

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat eine bessere Personalausstattung von Kliniken mit Ärzten gefordert. Ähnlich wie für Pflegekräfte soll es in Kliniken nach Ansicht von Montgomery auch eine Personaluntergrenze für Ärzte geben. "Ich verstehe nicht, warum in der Frage der Personaluntergrenze Pflegepersonal und Ärzte unterschiedlich behandelt werden", sagte Montgomery der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach (LINKE) will Zahl der Obdachlosen 2019 statistisch erfassen lassen

Der rot-rot-grüne Senat in Berlin will die Versorgung und Hilfsprogramme für Obdachlose in der Hauptstadt auf eine neue Datengrundlage stellen. »Es wird einen Stichtag geben, an dem die Menschen gezählt oder befragt werden«, sagte Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linkspartei) der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Donnerstagausgabe). Die ersten Befragungen, die derzeit durch eine Arbeitsgruppe vorbereitet werden, sollen im kommenden Jahr 2019 durchgeführt werden. Weiter lesen …

Japan will wieder kommerziell Wale jagen

Japan will nach über 30 Jahren bald auch offiziell wieder kommerziell Wale jagen. Dazu werde das Land 2019 aus der Internationalen Walfangkommission austreten, teilte die Regierung am Mittwoch in Tokio mit. Japan plane, ab Juli Wale in landesnahen Gewässern zu jagen, aber nicht nahe der Antarktis, wo das Land unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Arbeit auch in den letzten Jahrzehnten Wale getötet hatte. Weiter lesen …

Von der Leyen: Bundeswehr wächst

Die Zahl der Soldaten ist in den vergangenen zwei Jahren um 3,6 Prozent gestiegen. "Wir erreichen am Ende dieses Jahres die Marke von 182.000 Soldatinnen und Soldaten, das sind 2500 mehr Zeit- und Berufssoldaten als noch vor einem Jahr und ein Plus von 6500 gegenüber dem Tiefststand 2016", sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Weiter lesen …

Oettinger bringt Merz als Kanzlerkandidat ins Gespräch

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat den unterlegenen Bewerber um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, als möglichen Kanzlerkandidaten der Union genannt. "Fast die Hälfte der Parteitagsdelegierten wollten Friedrich Merz als CDU-Vorsitzenden - und ein CDU-Vorsitzender ist immer auch ein möglicher Kanzlerkandidat", sagte Oettinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer bremst Merz

Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich reserviert zu den Ambitionen ihres vormaligen Konkurrenten Friedrich Merz auf ein Ministeramt geäußert. Sie habe "beim letzten Kabinettsfrühstück nochmal durchgezählt und festgestellt: Das Kabinett war vollzählig", sagt sie der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Kräftige Erholung an US-Börsen - Euro schwächer

Die US-Börsen haben sich am Mittwoch kräftig erholt und damit die Kursverluste vom Montag wieder wettgemacht. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 22.878,45 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 4,98 Prozent. Die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.245 Punkten (+5,91 Prozent). Weiter lesen …

Neue Diskussion über "Moschee-Steuer"

Die Gründerin der liberalen Moschee in Berlin, Seyran Ates, hat die Einführung einer "Moschee-Steuer" für Muslime angestoßen. Sie sollten damit die Finanzierung ihrer Gemeinden verstärkt selbst organisieren. "Alles, was die Gemeinden brauchen, kann in Zukunft von den Mitgliedern selbst aufgebracht werden", sagte Ates der "Welt". Weiter lesen …

Kubicki: "Normaler menschlicher Umgang" mit AfD nötig

Bundestagsvizepräsident und FDP-Vizechef Wolfgang Kubicki fordert, dass im Parlament ein "normaler menschlicher Umgang" mit den Abgeordneten der AfD-Fraktion gepflegt werde. "Es sind immerhin gewählte Abgeordnete des höchsten deutschen Parlaments. Man darf sie nicht behandeln, als gehörten sie nicht zu Deutschland", sagte Kubicki der "Welt". Weiter lesen …

Russland kritisiert Israel für Militärschlag in Syrien

Russland hat Israel für den Militärschlag am Dienstag scharf kritisiert. Man sei sowohl über den israelischen Luftangriff als auch über die Art der Ausführung besorgt, teilte das russische Außenministerium am Mittwoch mit. Es handele sich um eine "grobe Verletzung der Souveränität Syriens" und verschiedener Resolutionen des UN-Sicherheitsrats, einschließlich der Resolution 1701. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Mittwoch (26.12.2018)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 16, 22, 30, 36, 43, die Superzahl ist die 4. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 0363583. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 154255 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Union erwägt Einschränkung des Verbandsklagerechts wegen Umwelthilfe

Die Union erwägt, die Möglichkeit zur Erhebung von Verbandsklagen erheblich einzuschränken. Hintergrund ist die Debatte um die klagefreudige Deutsche Umwelthilfe (DUH). "Zu überlegen wäre, ob Institutionen, die solche Klagebefugnisse wahrnehmen, insgesamt strengeren Kriterien unterworfen sein sollten", sagte die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der Unions-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU), dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Kommunen fordern tiefgreifende Reform des Sozialstaats

Die Kommunen fordern eine tiefgreifende Reform des Sozialstaats. "In Deutschland hat sich eine Form der Vollkaskomentalität ausgebildet, wonach der Staat alles und überall leisten kann und für jedes individuelle Problem eine Lösung bereit halten muss", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Söder beharrt auf deutschen Grenzkontrollen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat Forderungen der EU-Kommission nach Abschaffung der Kontrollen an den EU-Binnengrenzen abgelehnt. "Europa ist auf einem guten Weg, was den Schutz der Außengrenzen angeht - aber noch nicht am Ziel", sagte der designierte CSU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Papst Franziskus erteilt Weihnachtssegen in Rom

Papst Franziskus hat am ersten Weihnachtsfeiertag vor tausenden Gläubigen den päpstlichen Segen am Petersplatz in Rom erteilt. Der Urbi et Orbi, was übersetzt so viel bedeutet wie "der Stadt (Rom) und dem Erdkreis", ist ein apostolischer Segen des Papstes, den dieser im Normalfall zu Ostern, zu Weihnachten und unmittelbar nach seinem ersten öffentlichen Auftreten als neugewählter Papst erteilt. A Weiter lesen …

Afghanistan: 44 Tote bei Anschlag an Heiligabend

An Heiligabend sind 44 Menschen bei einem Anschlag auf das Bauministerium in der afghanischen Hauptstadt Kabul ums Leben gekommen. Das gaben örtliche Behörden am Mittwoch an. Die meisten Toten seien Angestellte des Ministeriums. Außerdem wurden drei Angreifer getötet. Erst hatte sich ein Attentäter in einem Auto vor dem Bauministerium in Kabul in die Luft gesprengt. Weiter lesen …

Drastische Kursverluste auch an Tokioter Börse

Nach den Kursverlusten an den US-Börsen hat sich der Wertverfall am Dienstag an den Börsen in Asien fortgesetzt. Der Nikkei-Index in Japan notierte am Dienstag kurz vor der Handelspause bei 19.150 Punkten und damit mehr als fünf Prozent unter Vortagesschluss. Gleichzeitig war es das erste Mal seit über einem Jahr, dass der Index unter die psychologisch wichtige Marke von 20.000 Punkten fiel. Weiter lesen …

Heidi Klum: "Ich habe `ja` gesagt"

Das Model und bekannte Fernsehgesicht Heidi Klum hat Gerüchte um eine mögliche Verlobung angeheizt. "Ich habe `ja` gesagt", schrieb Klum an Heiligabend auf ihrem Instragram-Account und zeigte dazu ein Foto, auf dem sie mit einem Ring am Finger zu sehen ist. Weiter lesen …

Aufgedeckt: Der Fall Claas Relotius

Über 50 Geschichten soll ein preisgekrönter SPIEGEL-Journalist teilweise oder komplett erfunden haben. Angeblich täuschte er sehr geschickt. Auch das stimmt nicht: er manipulierte grob – weil er sich sicher sein konnte. Auch die Bewertung von Chemnitz ist: erfunden. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?