Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Deutsche können länger

Deutsche können länger

Archivmeldung vom 27.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Fotografie Brinckheger / pixelio.de
Bild: Fotografie Brinckheger / pixelio.de

Pünktlich zum Jahresende veröffentlicht xHamster.com die Statistiken zur Porno-Nutzung der Deutschen. So landet das Portal 2018 laut Similarweb.com auf Platz 10 der am häufigsten geklickten Webseiten (vor Instagram, Bild und Netflix) der Bundesrepublik und wurde damit erneut als beliebteste Erotikseite Deutschlands bestätigt. Ein detaillierter Blick auf die Nutzerdaten der einzelnen Bundesländer verrät außerdem die Vorlieben der deutschen xHamster-User.

Heißer Sommer lässt Lust schmelzen

Im Bundesländervergleich von 2018 zu 2017 wird deutlich, dass die Nutzerzahlen im Durchschnitt zwar leicht rückläufig sind (-1,14 %), einzelne Länder wie Brandenburg (+10,22 %) oder Hamburg (+13,11 %) aber ein deutlich gesteigertes Bedürfnis aufweisen. Dagegen haben sich die Bremer User anderweitig vergnügt (-18,23 %). Bei den Sitzungen wird noch deutlicher, dass die meisten Deutschen den Rekordsommer mit anderen Aktivitäten verbracht haben: So gab es durchschnittlich ein Minus von 15 %. Klarer Spitzenreiter ist auch hier der kleinste Stadtstaat (Bremen -29,09 %).

Saarländer können am längsten

Trotz geringerer Nutzerzahlen fällt auf, dass die Sitzungsdauer erheblich gestiegen ist: Waren User 2017 noch durchschnittlich 7:26 Minuten bei xHamster, gönnten sie sich in diesem Jahr ganze zwei Minuten mehr erotischen Spaß. Das größte Durchhaltevermögen beweisen dabei die Saarländer mit 9:57 Minuten im Schnitt. Am schnellsten sind die hessischen User (8:53 Minuten), wobei auch sie sich im Vergleich zum Vorjahr 1:33 Minuten mehr Zeit lassen.

Frauenanteil erneut gestiegen

Wie schon im vergangenen Jahr stieg auch 2018 der Frauenanteil unter den Usern von xHamster: Von 22,59 Prozent auf 23,88 Prozent im bundesdeutschen Durchschnitt. Brandenburg (25,97 %), Thüringen (25,74 %), Sachsen (25,38 %) und Sachsen-Anhalt (25,38 %) knackten sogar jeweils die 25-Prozent-Marke und somit sind mehr als ein Viertel der xHamster-User weiblich.

Herkunft und Alter entscheiden

Geht es um die Inhalte so dominieren klar Herkunft und Alter der Akteure: Bei den beliebtesten Suchbegriffen steht „German“ wie im Vorjahr unangefochten auf Platz eins und die „German Milf“ belegt den Bronze-Rang. Anhaltende politische Debatten sind möglicherweise für „Turkish“ als zweiten Platz verantwortlich. Bei den folgenden Plätzen steht wiederum das Alter im Vordergrund: „Teen“ (4), „German Teen“ (5), „Mom“ (6), „German Mature“ (8) und „Granny“ (10) dominieren die Top Ten. Übrigens: Bei der Wahl kuriosesten Suchbegriffe und Dildoalternativen beweisen die Deutschen 2018 durchaus Kreativität. So attestieren Zahlen den Usern eine besondere Affinität zum deutschen Lieblingsgetränk, dem Bier. Ist kein Toy zur Hand taugen auch Gurken und Flaschen zum Lustgewinn.

Quelle: xHamster

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: