Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. Dezember 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Vierschanzentournee: Stefan Kraft gewinnt Qualifikation in Oberstdorf

Stephan Leyhe hat sich bei für ihn schwierigen Bedingungen mit 125 m und 137,6 Punkten auf Platz 17. in der Qualifikation für das Auftaktspringen der 67. Vierschanzentournee in Oberstdorf qualifiziert und trifft dabei im ersten Durchgang, der im K.o.-System ausgetragen wird, in einem deutsch-deutschen Duell auf Martin Hamann. Auch der Oberstdorfer Karl Geiger (135,3/124 m) musste einige Minuten auf seinen Sprung warten, landete auf Platz 23. und trifft auf den Norweger Anders Fannemel. Weiter lesen …

Telefónica klagt gegen 5G-Vergabe

Der Netzbetreiber Telefónica, der in Deutschland unter der Marke O2 Mobilfunk- und Festnetzanschlüsse betreibt, hat Klage gegen die Vergabebedingungen für die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk eingereicht. "Die von der Bundesnetzagentur beschlossenen Vergabebedingungen enthalten aus unserer Sicht rechtliche Unklarheiten und Investitionshemmnisse", teilte ein Firmensprecher dem "Handelsblatt" mit. Weiter lesen …

DJV kritisiert Gesetz gegen Hass im Internet

Ein Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes gegen Hass im Internet (Netzwerkdurchsetzungsgesetz; kurz: NetzDG) hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) eine kritische Bilanz gezogen. "Das NetzDG ist nach wie vor Murks, auch wenn es bisher noch nicht umfassend zu den negativen Folgen geführt hat, vor denen auch wir als DJV gewarnt hatten", sagte der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Grüne und FDP kritisieren CSU-Vorstoß zum Mobilfunkausbau

Der Vorstoß der CSU, Mobilfunklöcher über eine staatliche Infrastrukturgesellschaft schließen zu lassen, stößt auf heftige Kritik. "Wir brauchen keine neuen Staatskonzerne, sondern Rahmenbedingen für die Mobilfunkbetreiber, das Netz in ganz Deutschland in der nötigen Qualität auszubauen", sagte der Vizechef der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Sonntagsausgaben). Weiter lesen …

Studie: Ukrainer kaum noch stolz auf Euromaidan

Die Zahl der Ukrainer, die auf den Euromaidan sowie auf die "Orange Revolution" stolz sind, ist zurückgegangen, zeigt eine Studie des ukrainischen Instituts für soziale und politische Psychologie. Die meisten Ukrainer sind noch auf die kulturellen und sportlichen Errungenschaften des Landes stolz, schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Hannover: 29-Jähriger stirbt nach Stichverletzungen

In Hannover ist ein 29-jähriger Mann am Samstagmorgen infolge von Stichverletzungen ums Leben gekommen. Gegen 09:30 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Auseinandersetzung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schulenburger Landstraße im Stadtteil Hainholz, in dessen Verlauf der 29-Jährige die tödlichen Stichverletzungen erlitt, teilte die Polizei am Samstagmittag mit. Weiter lesen …

Top-Ökonom Snower erwartet soziale Konflikte durch Automatisierung

Der scheidende Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Dennis Snower, erwartet schwere soziale Konflikte im Zuge der fortschreitenden Automatisierung und der damit verbundenen Umwälzungen in der Arbeitswelt. "Viele Politiker erwarten, dass viele Menschen in den kommenden Jahren ihre Jobs an Roboter und Algorithmen verlieren werden und wollen die Betroffenen durch ein garantiertes Grundeinkommen ruhig halten. Aber das wird die Unzufriedenen nicht ruhigstellen", sagte Snower der "Welt am Sonntag". "Ich erwarte, dass es deshalb große soziale Konflikte geben wird; größere als sie die Bundesrepublik bisher gesehen hat." Weiter lesen …

Fehmarnbelt: Deutsche Behörden genehmigen Tunnelbau für 7 Milliarden Euro

Die deutschen Behörden haben dem Bau eines Unterwassertunnels zugesagt, der Deutschland und Dänemark verbinden soll. Dies berichtet das dänische Bauunternehmen Femern A/S. Der Tunnel soll unter dem Fehmarnbelt zwischen der dänischen Insel Lolland und der deutschen Fehmarn gelegt werden und eine zweigleisige Eisenbahn sowie eine Autobahn bekommen. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Heftige Kritik an Ausbildungs-Minus in DAX-Konzernen

Der Rückgang der Lehrlings-Ausbildung in den DAX-Konzernen hat in Mittelstand und Politik teils heftige Kritik ausgelöst. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) mahnte im "Handelsblatt": "Fachkräftemangel lässt sich nur durch Ausbildung erfolgreich verhindern. Das sollten auch die DAX-Unternehmen wissen, die heute weniger als früher ausbilden." Weiter lesen …

Die Wahrheit über Sekt aus Deutschland

Alle Sekte – egal wie teuer oder billig – werden aus bereits fertig vergorenem Wein hergestellt, der einer zweiten Gärung zugeführt wird. Das gilt auch für Champagner, Crémant und spanische Cava. Gemeinsames Kennzeichen ist die sogenannte Perlage aus Kohlendioxid, die dem Getränk in Gestalt kleiner Blasen entweicht. Weiter lesen …

Insa: AfD und Grüne werden 2019 weiter zulegen

Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Insa, Hermann Binkert, sieht vor allem für die Grünen und die AfD gute Chancen, im kommenden Jahr bei den Wählern zu punkten. "Die Erhebungen des Jahres 2018 lassen erwarten, dass insbesondere Bündnis90/Die Grünen und die AfD im Wahljahr 2019 zulegen", sagte Binkert dem "Handelsblatt". Vergleichsjahr sei hier das Jahr 2014, in dem die letzte Europawahl und die letzten Landtagswahlen in Bremen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen stattfanden. Weiter lesen …

Institut der deutschen Wirtschaft sieht AfD-Erfolge als Risiko

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, hat vor den wirtschaftlichen Folgen eines möglichen Erstarkens der AfD bei den Landtagswahlen im kommenden Jahr gewarnt. "Das neue Jahr ist angesichts der vielfältigen Wahlen ein Test für die Robustheit der demokratischen Strukturen und vor allem für die Haltung in und der Öffentlichkeit zu rechtsextremen Kräften", sagte Hüther dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Das waren die Trends bei Cyberattacken 2018

Die Anzahl destruktiver Cyber-Angriffe hat auch in 2018 weiter zugenommen. Kriminelle Hacker-Gruppen haben ihre Effektivität erhöht, agieren frei von geographischen Gegebenheiten und quer durch alle Industrien. Sie sind unermüdlich auf der Suche nach Lücken in der IT-Infrastruktur von Organisationen. Und wo Tore offen stehen, machen sie von der Chance Gebrauch. Ihre Ziele sind dabei geopolitischer oder finanzieller Natur. Weiter lesen …

Rattenfänger bis Chamäleon: Diese Rhetorik-Typen dominieren 2019

Melodien, Meldungen, Monologe: Die Kunst und Macht der Rede wird nach Ansicht des Rhetorikprofis Jürgen Rixgens die Weltordnung auch in 2019 weiter durcheinander bringen. "Einerseits nutzen versierte Politiker und Entscheider ihre sprachlichen Fähigkeiten zur Manipulation. Andererseits sind Empfänger weiterhin viel zu selten in der Lage, die Tricks zu enttarnen. Polemik, Populismus und Fakenews haben anhaltend Konjunktur; verstärkt durch die Informationsflut und neue Kanäle", erklärt Rixgens. "Wichtige Grundsatzdebatten wie Klimawandel, Demokratie oder Menschenwürde drohen auch 2019 durch rhetorische Phrasen in eine Richtung entschieden zu werden, für die retrospektiv die jetzige Generation Verantwortung übernehmen muss." Nachfolgend skizziert Rixgens 3 Rhetorik-Typen, die 2019 dominieren werden. Weiter lesen …

Eon kommt bei Übernahme von Innogy voran

Eon treibt die geplante Übernahme der RWE-Tochter Innogy voran. "Derzeit erledigen wir bei Eon unsere Hausaufgaben für die notwendige Prüfung der Wettbewerbsbehörden", sagte Eon-Chef Johannes Teyssen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). "Wir planen, die Unterlagen für das Verfahren in Kürze bei der europäischen Kartellbehörde einzureichen." Weiter lesen …

Brandbrief: Klöckner will den Abschuss von Wölfen erleichtern

Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) forciert ihre Bemühungen, das Abschießen von Wölfen in Deutschland zu erleichtern. In einem Brandbrief an Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) ermahnt Klöckner ihre Ressortkollegin, alle rechtlichen Möglichkeiten zur Reduzierung des Wolfsbestandes auszuschöpfen, die das internationale und europäische Artenschutzrecht bereithält. Der Brief liegt der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vor. Weiter lesen …

Umweltbundesamt ruft zum Verzicht auf Silvesterfeuerwerk auf

Angesichts der enormen Feinstaubbelastung hat die Chefin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, die Bürger zu einem möglichst weitgehenden Verzicht auf das übliche Silvesterfeuerwerk aufgerufen. "Wenn Sie an Silvester weniger Feuerwerk benutzen - oder ganz darauf verzichten -, können Sie dazu beitragen, die Feinstaubbelastung zu verringern - das hilft der Gesundheit und verursacht weniger Müll auf den Straßen und in der Umwelt", sagte Krautzberger der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bahn legt über 5.400 Kilometer Streckennetz still

Neue Zahlen der Bundesregierung machen das ganze Ausmaß der Streckenstilllegungen bei der Deutschen Bahn seit der Bahn-Reform 1994 deutlich. Mehr als 5.400 Kilometer ihres deutschen Streckennetzes seien demnach weggefallen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Wochenendausgabe unter Berufung auf eine Antwort von Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann auf eine Kleine Anfrage der Grünen. Weiter lesen …

Bundestagsvizepräsidenten beklagen radikale Veränderung der Umgangsformen seit Einzug der AfD

Die Bundestagsvizepräsidenten Claudia Roth (Grüne) und Wolfgang Kubicki (FDP) haben eine radikale Veränderung der Umgangsformen im Bundestag seit dem Einzug der AfD beklagt. "Wir erleben eine Entgrenzung von Sprache, einen Angriff auf demokratische Institutionen und den Versuch der Umdeutung der Geschichte", sagte Roth der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Drogenbeauftragte beklagt Tatenlosigkeit beim Online-Glücksspiel

Die Drogenbeauftrage der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), wirft den Bundesländern vor, nichts gegen illegales Glückspiel im Internet zu unternehmen und damit die Spielsucht sowie den Betrug zu fördern. "Im Moment ist das Online-Glücksspiel in Deutschland verboten – und doch wird im Netz wie verrückt gespielt, ohne dass irgendjemand etwas dagegen tut. So darf das nicht bleiben", sagte Mortler dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Grüne fordern "Recht auf Reparatur" für Geräte

Die Grünen im Bundestag fordern ein gesetzlich verankertes "Recht auf Reparatur" für Geräte. "Viele Menschen wünschen sich, ihre Produkte reparieren zu können statt häufig neue kaufen zu müssen, nur weil ein Teil des Geräts kaputt ist", sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Weiter lesen …

Starker Anstieg bei Ladestationen für Elektroautos

Elektroauto-Besitzer können in vielen Teilen Deutschlands immer mehr Ladestationen ansteuern. Nach Angaben des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gibt es bundesweit inzwischen mehr als 16.100 öffentliche und teilöffentliche Ladepunkte, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Wochenendausgabe unter Berufung auf Daten des Verbands. Weiter lesen …

Athletensprecher Hartung: Es ist ein Vorteil, dass ich aus einer Randsportart komme

Athletensprecher Max Hartung findet es für seine Arbeit durchaus förderlich, dass er aus dem Fechten kommt. "Am Ende ist es wahrscheinlich besser so, dass ich aus einer Randsportart komme. Ein Fußballprofi, der sich vor den Sportausschuss stellt und die finanzielle Misere von Schwimmern und Sportschützen anprangert, der wäre doch nicht authentisch", sagte der 29-Jährige der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

IG-Metall-Chef rät vom Diesel-Kauf ab

Der Vorsitzende der Gewerkschaft IG Metall, Jörg Hofmann, rät vom Kauf eines Diesel-Fahrzeugs ab. "Die neuen Diesel sind objektiv klimafreundlicher als jeder Benziner. Gleiches gilt für den NOX-Ausstoß. Das ist die umweltfreundlichste Verbrennungstechnologie auf dem Markt. Und wir brauchen den Diesel, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Auf der anderen Seite kann man angesichts drohender Fahrverbote nicht wirklich zum Kauf raten, wenn der Marktwert des Fahrzeuges Woche für Woche bei jedem weiteren Fahrverbot abnimmt", sagte Hofmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Weiter lesen …

Scheuer stellt Privatisierung von Toll Collect infrage

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) stellt die erneute Privatisierung des Lkw-Maut-Betreibers Toll Collect infrage. "Eine Veräußerung an Private erfolgt nur, wenn dies für den Bund wirtschaftlich ist", heißt es in der Antwort des Ministeriums auf eine Frage der Grünen-Bundestagsfraktion, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten. Weiter lesen …

Untere und mittlere Einkommen profitieren 2019 besonders stark

Von den Steuer- und Abgabesenkungen, die im Jahr 2019 in Kraft treten, profitieren insbesondere untere und mittlere Einkommen. Ein Single mit einem Einkommen von 4.000 Euro brutto im Monat habe im kommenden Jahr 384 Euro mehr zur Verfügung und damit mehr als ein Gutverdiener mit einem Einkommen von 7.000 Euro, der aufgrund der höheren Beitragsbemessungsgrenze 334 Euro mehr in der Tasche hat, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Berechnungen des Finanzwissenschaftlers Frank Hechtner von der TU Kaiserslautern. Weiter lesen …

Neue Chefin der Verkehrsministerkonferenz: Massive Bedenken gegen Verkehrsüberwachung zur Umsetzung von Fahrverboten

Anke Rehlinger (SPD), ab 1. Januar Chefin der Verkehrsministerkonferenz, hat die geplante Verkehrsüberwachung zur Umsetzung von Diesel-Fahrverboten scharf kritisiert. Der Gesetzentwurf von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) "wirft massive datenschutzrechtliche Bedenken auf", sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin und Verkehrsministerin des Saarlandes der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Die Daten sollen doppelt so lang gespeichert werden wie bei anderen Verkehrsordnungswidrigkeiten. Und es soll jeder erfasst werden, der unterwegs ist. Hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen!" Für viele Verkehrsteilnehmer seien die Pläne "zu Recht" eine Horrorvorstellung, sagte die SPD-Politikerin weiter. "Ich halte es für dringend geboten, dass der Gesetzentwurf der Bundesregierung noch einmal gründlich überarbeitet wird", verlangte sie. Weiter lesen …

Tourneesieger Thomas Morgenstern wünscht sich deutsch-österreichisches Duell

Für den dreimaligen Olympiasieger und Vierschanzentourneesieger von 2011, Thomas Morgenstern (32), ist der Japaner Ryoyu Kobayashi erster Titelanwärter bei der am Sonntag beginnenden Tournee. "Er springt dieses Jahr am stärksten. Er wirkt nicht so, als könne ihn bei fairen Windbedingungen derzeit irgendetwas verunsichern", sagte der Österreicher der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Weiter lesen …

Dow lässt 2018 um 6,7 Prozent nach

Der Dow-Jones-Index hat das Jahr 2018 am Freitag mit einem Zählerstand von 23.062,40 Punkten und einem Jahresminus von 6,7 Prozent beendet. Den höchsten Stand hatte der Dow am 3. Oktober mit gut 26,830 Punkten erreicht, den niedrigsten Zählerstand verzeichnete der Index am 24. Dezember mit rund 21,795 Punkten. 2017 hatte der Dow Jones um 25,1 Prozent zugelegt. Gegenüber dem Handelsschluss vom Vortrag verbuchte der Index am Freitag ein Minus in Höhe von 0,33 Prozent. Weiter lesen …

Nordrhein-Westfalen: Lkw-Fahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Im nordrhein-westfälischen Willich bei Düsseldorf ist am Freitag ein Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 62-jährige Lkw-Fahrer war auf der Hanns-Martin-Schleyer-Straße in Richtung Anschlussstelle Münchheide unterwegs, bevor er an der Kreuzung mit der Kempener Straße auf einen an der Ampel bei Rotlicht haltenden Pkw eines 41-Jährigen auffuhr und diesen über die Kreuzung schob, teilte die Polizei am Freitag mit. Weiter lesen …

Christiane Paul: Der Kopf ist gar nicht so wichtig

Die Emmy-gekürte Schauspielerin und Ärztin Christiane Paul hat sich nach jahrelangem Hin und Her in einer einsamen Minute für ihren heutigen Beruf und gegen die Medizin entschieden: "Ich hab in der Charité mein AIP (Arzt im Praktikum) gemacht, hab 60 Stunden in der Woche gearbeitet, dann kurz pausiert, um Theater zu spielen, und stand dann, zurück in der Klinik, irgendwann nachts vor dem Fahrstuhl und dachte: Ich muss spielen. Es muss sein," sagte sie im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dabei habe sie überhaupt nicht gewusst, was sie in der Schauspielerei erwarte. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Weltunordnung

Der Blick auf das neue Jahr ist geprägt von den Enttäuschungen der zurückliegenden zwölf Monate und der Ahnung, dass - wirtschaftlich gesehen - die besten Jahre hinter uns liegen könnten. Eine Dekade des weltweiten wirtschaftlichen Aufschwungs scheint unweigerlich zu Ende zu gehen. Die fehlende Zuversicht spiegelt sich in den Jahresendständen der internationalen Aktienmärkte. Doch wir erleben gerade mehr als nur das Auslaufen eines Konjunkturzyklus und Börsenbooms. "Ende der alten Ordnung", "Ende der Gewissheiten" und "Grenzen des Wachstums" sind deshalb die Themenbücher dieser Jahresschlussausgabe überschrieben. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Nichts passt mehr

Nichts scheint mehr zu passen: Die in Schwarzach bei Würzburg beheimatete Edelmarke René Lezard trudelt. Letzte Hoffnung ist der Einstieg eines türkischen Textilmoguls, der sich auch schon die Starnberger Marke More & More einverleibt hat. Gerry Weber plant Filialschließungen und Entlassungen. Auch der Online-Händler Zalando schreit längst nicht mehr vor Glück. Weiter lesen …

Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Stuttgart: Agnihotra am Max-Eyth-See
70378 Stuttgart
15.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild: Sara Hegewald / pixelio.de
Gestörte Antennen, gestörte Beziehungen – oder: Wenn man einander plötzlich nicht mehr riechen kann
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf