Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

7. Dezember 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Deutsche Post darf Elektrolieferwagen in Großserie produzieren

Die Deutsche Post erhält für ihren Elektrolieferwagen StreetScooter Work eine Zulassung für die Großserienproduktion. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg habe die Genehmigung für das Tochterunternehmen der Post erteilt, das ursprünglich von Professoren der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen gegründet worden war, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Jens Spahn (CDU): "Ich kann mit dem Ergebnis gut leben"

Nach der Niederlage bei der Wahl zum neuen CDU-Vorsitzenden hat Jens Spahn sich zuversichtlich gezeigt. "Ich kann mit dem Ergebnis echt gut leben. [...] Mir ging es vor allem darum, auch meinen Punkt zu machen. Ich habe auch etwas gelernt in den letzten Wochen. Ich bin ein Stück gelassener geworden und einfach auch ein Stück mehr ich. Ich habe auch etwas gelernt über die Seele der Partei und ihre Bedeutung für die Bundesrepublik", sagte er im phoenix-Interview beim CDU-Parteitag in Hamburg. Weiter lesen …

EU-Reformen drohen Strompreis in die Höhe zu treiben

Die von der EU geplante Liberalisierung des Energiemarkts könnte für Deutschland und weitere Mitgliedsländer zusätzliche Kosten von jährlich mindestens 1,8 Milliarden Euro bedeuten. Umgerechnet auf die rund 45 Millionen deutschen Kunden würde die Stromrechnung rein rechnerisch um etwa 20 Euro pro Jahr steigen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf ein internes Papier des Bundeswirtschaftsministeriums. Weiter lesen …

Die CDU will keinen radikalen Bruch mit dem System Merkel

Auch wenn der kantige und schneidig formulierende Friedrich Merz der Favorit der Basis war und bei den Regionalkonferenzen euphorisch gefeiert wurde, gerade weil er niemals in das System Merkel involviert war und im Gegensatz zu AKK wie Jens Spahn als Mann von außen für einen wirklichen Neuanfang stand, wollten die Delegierten in der Hamburger Messehalle keinen radikalen Bruch, keine abrupte Kehrtwende um 180 Grad, sondern eine eher moderate Kurskorrektur. Weiter lesen …

Thomas Kreuzer gratuliert der neuen CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer - Wettbewerb war ein Gewinn für die CDU und die Demokratie

Zur heutigen Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands erklärt Thomas Kreuzer, der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, der auch Vizevorsitzender der Fraktionsvorsitzendenkonferenz von CDU und CSU in Deutschland ist: "Wir gratulieren Annegret Kramp-Karrenbauer zur heuten Wahl, wünschen ihr viel Erfolg bei dieser großen Aufgabe und freuen uns auf die Zusammenarbeit." Weiter lesen …

Putzfrau attackiert nach SPD-Austritt Parteiführung

Die aus der SPD ausgetretene Gewerkschafterin und Putzfrau Susanne Neumann hat der Parteiführung ein Versagen auf ganzer Linie vorgeworfen und ihren Rücktritt gefordert. "Die SPD ist tot. Die gibt es nicht mehr. Die kriegen nichts mehr hin. Der gesamte Vorstand muss zurücktreten, dieser Klumpatsch, der Martin Schulz verbrannt hat", sagte Neumann der "Welt". Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer neue CDU-Chefin

Annegret Kramp-Karrenbauer ist am Freitag beim 31. Bundesparteitag der CDU in Hamburg als neue Vorsitzende gewählt worden. Auf Kramp-Karrenbauer entfielen 517 von 999 abgegebenen gültigen Stimmen. Das entspricht einer Zustimmung von 51,75 Prozent. Kramp-Karrenbauer setzte sich in der Stichwahl gegen Friedrich Merz durch, der auf 482 Stimmen kam. Weiter lesen …

Irak: Bundesregierung will Kinder von IS-Anhängerinnen zurückholen

Die Bundesregierung hat ein Rückholprogramm für die Kinder von verurteilten deutschen Dschihadistinnen gestartet, die im Irak in Haft sitzen. Das Auswärtige Amt habe in gut einem Dutzend Fällen bereits Verwandte in Deutschland gefunden, die die Söhne und Töchter mutmaßlicher IS-Anhängerinnen aufnehmen würden, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Ziemiak wirbt für Zusammenhalt in der CDU

Der Chef der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak (CDU), hat am Rande des CDU-Parteitags in Hamburg für Zusammenhalt innerhalb der Partei geworben. "Am Ende müssen wir alle zusammenstehen. Ich würde das nicht auf eine Person oder Gruppe projizieren. Ich glaube, die größte Verantwortung hat die Gruppe, die unterliegt", sagte Ziemiak dem Fernsehsender n-tv am Freitag. Weiter lesen …

Jongen: Der Aufruf zur Denunziation hat mit Kunstfreiheit nichts zu

Auf der Netzseite soko-chemnitz.de ruft das „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS) dazu auf, die Teilnehmer an den August-Demonstrationen in Chemnitz zu denunzieren. Grundlage bilden drei Millionen Bilder, auf denen zirka 7.000 Personen zu sehen sind, die an den Demonstrationen teilgenommen haben sollen. Unter der Überschrift „Katalog der Gesinnungskranken“ werden Fotos der mutmaßlichen Teilnehmer gezeigt, verbunden mit dem Aufruf, dass z.B. Arbeitgeber „sich darüber … informieren, ob die eigenen Angestellten an den Ausschreitungen von Chemnitz beteiligt waren“. Weiter lesen …

Regensburger Biologen heben „versteckten Schatz“

Schlammpackungen halten fit – zumindest scheint das für Samen von einer Reihe von Pflanzenarten zu stimmen. Denn Biologen der Universität Regensburg haben in einer Studie nachgewiesen, dass in über 100 Teichen in Bayern und Baden-Württemberg so mancher Same in den Schlammböden über 100 Jahre keimfähig bleibt – und das, obwohl einige der gefundenen Keimlinge von Pflanzenarten stammen, die an den entsprechenden Standorten als verschollen oder ausgestorben gelten. Weiter lesen …

Selbstlernende Netzwerke lassen Forscher mehr sehen

Moderne Mikroskope können mehrstündige 3D-Zeitrafferfilme von jeder einzelnen Zelle im sich entwickelnden Organismus aufnehmen. Genau wie bei normaler Fotografie benötigen Fluoreszenzmikroskope eine ausreichende Menge Licht, um dunkle und verrauschte Bilder zu vermeiden. Allerdings kann die für solche Filme benötigte Lichtmenge die oft untersuchten Modellorganismen wie Würmer, Fische und Mäuse schädigen. Weiter lesen …

Quantenphysik ermöglicht selbst-zerstörende Software

Software, die sich nach nur einer Ausführung selbst zerstört, galt lange Zeit als unerfüllbares Ideal zum Schutz privater Informationen. Doch nun gelang es ForscherInnen der Universität Wien gemeinsam mit WissenschafterInnen aus Brasilien und Singapur dieses bedeutende Konzept der Cyber-Security mithilfe von Quantentechnologie zu realisieren. Dafür wurden quantenphysikalische und klassische Systeme zu einem Hybrid-Computer kombiniert. Die dadurch ermöglichte Umsetzung der sogenannten „One-Time“-Programme wurde in der aktuellen Ausgabe des Journals „Nature Communications“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Neue Chronik europäischer Einflüsse auf indigene Bevölkerung Nordamerikas

In einer umfangreichen Studie hat ein internationales Team, dem auch die IsotopenphysikerInnen Eva Maria Wild und Peter Steier von der Universität Wien angehören, mittels C-14-Bestimmungen pflanzliche Überreste von archäologischen Fundstellen in Nordamerika analysiert. Dabei stellte sich heraus, dass die Chronologie der ersten europäischen Einflüsse auf die indigene Bevölkerung im Nordosten Nordamerikas neu überdacht werden muss. Die Untersuchungen sind Teil des Projekts „Dating Iroquoia“, das von Sturt Manning von der Cornell University und Jennifer Birch von der University of Georgia geleitet wird. Die Ergebnisse der Studie erscheinen aktuell in "Science Advances". Weiter lesen …

Venezuela: Frühere MLB-Baseball-Profis sterben bei Verkehrsunfall

Die früheren Major League Baseball-Profis Luis Valbuena und José Castillo sind am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Venezuela ums Leben gekommen. Das berichtet der US-Fernsehsender CNN am Freitag. Die beiden Baseball-Profis hatten in der venezolanischen Baseball-Liga gespielt. "We are living a horrible tragedy in Cardenales de Lara. We lost our players Luis Valbuena and José Castillo in a traffic accident," teilte der venezolanische Club Cardenales de Lara über den Kurznachrichtendienst Twitter am Freitagmorgen mit. Weiter lesen …

Die Hauptrunde der Handball EM der Frauen live und exklusiv nur auf Sportdeutschland.TV

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes hat durch Siege gegen Norwegen und Tschechien das große Ziel Hauptrunde erreicht. Damit stehen für das junge Team von Trainer Henk Groener mindestens drei weitere Spiele bei der EM der Frauen an. Diese Partien sowie die gesamte Hauptrunde werden live und exklusiv auf Sportdeutschland.TV und seinem Ableger Handball-Deutschland.TV zu sehen sein. Weiter lesen …

Warum sich Teheran gefährlich absenkt

Mahdi Motagh und Mahmud Haghshenas Haghighi aus der Sektion Fernerkundung des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ in Potsdam berichten im Fachjournal „Remote Sensing of Environment“ über die Absenkungen der Erdoberfläche in der Region Teheran. Sie fanden heraus, dass sich dort zwischen 2003 und 2017 drei Gebiete mit Geschwindigkeiten von teils über 25 Zentimetern pro Jahr insgesamt um mehrere Meter abgesenkt haben. Die Studie zeichnet damit erstmals detailliert und mit präzisen Messungen den zeitlichen Verlauf der Absenkungen in der Region über einen längeren Zeitraum nach. Weiter lesen …

Franz Wiese/Sven Schröder: "Echter Tierschutz muss auch regional erfolgen"

Die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg setzt sich dafür ein, Schlachthöfe in der Region zu fördern und lange Tiertransporte in das Ausland zu vermeiden. Oft werden, um ein paar Euro bei der Schlachtung zu sparen und den Profit geringfügig zu erhöhen - Tiere unter unwürdigen Bedingungen ins Ausland geschafft und dort - jeder deutschen Kontrolle entzogen - von zum Teil Nicht-Fachpersonal geschlachtet. Weiter lesen …

Roland Berger-Deutschland-Chef sieht Datenteilungspflicht als "klassische Wettbewerbspolitik"

Stefan Schaible, Co-CEO und Deutschland-Chef der Beratungsfirma Roland Berger, will die Macht der großen Internet-Unternehmen stärker beschneiden. Gegenüber der 'Capital'-Online-Ausgabe www.capital.de äußerte Schaible Sympathien für den Vorschlag einer Datenteilungspflicht, wie sie etwa SPD-Chefin Andrea Nahes fordert. Europa sollte "überlegen, ob wir die großen Tech-Konzerne nicht dazu verpflichten, jeden zweiten Tag einen Abzug ihrer Daten unserer Industrie zur Verfügung zu stellen", so Schaible. Das sei "klassische Wettbewerbspolitik - Monopole in Bezug auf Kundendaten können nicht im Sinne eines fairen und marktwirtschaftlichen Wettbewerbs sein". Weiter lesen …

Burda Podcast "Fast Forward": New Work - Arbeit von heute darf auch Spaß machen!

Die Frage ist nicht, wie werden wir in Zukunft arbeiten, sondern wie wollen wir in Zukunft arbeiten. Denn trotz künstlicher Intelligenz auf dem Vormarsch und Robotern, die ganze Berufsfelder erobern, werden Menschen immer gebraucht, vor allem Fachkräfte. In "Fast Forward", dem neuen Zukunftspodcast von Hubert Burda Media räumt Marc-Sven Kopka, Marketing- und Kommunikationschef von Xing, auf mit der alten, militärischen Kultur von Anwesenheit, Disziplin und Pflichterfüllung. Weiter lesen …

Weihnachtsbaum: Dachtransport nur mit Gepäckträger

Der geschmückte Weihnachtsbaum an Heiligabend gehört in vielen Familien zur Festtradition. Entsprechend sorgfältig wird das Schmuckstück auf dem Markt ausgesucht oder im Wald selbst geschlagen. Genauso sorgfältig sollte der Transport mit dem Auto erfolgen. "Für einen Weihnachtsbaum gilt das Gleiche wie für jede andere Ladung", sagt Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. "Der Baum muss so gesichert sein, dass er in Kurven und beim Bremsen nicht verrutscht oder unterwegs verloren geht. Ihn direkt auf dem Autodach zu befestigen wäre fahrlässig." Für schlecht gesicherte Ladung wird genauso ein Bußgeld fällig wie für die von Zweigen eingeschränkte Sicht des Fahrers. Weiter lesen …

Drei neue und sechs beendete kriegerische Konflikte

Die Zahl der kriegerischen Auseinandersetzungen weltweit ist 2018 zurückgegangen. Das geht aus Untersuchungen der Hamburger Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF) der Universität Hamburg hervor. Demnach wurden 2018 insgesamt 28 Kriege und bewaffnete Konflikte geführt. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete die AKUF damit einen Rückgang von 31 auf 28 kriegerische Konflikte. Weiter lesen …

Mütter von Frühchen sollten ihren Instinkten vertrauen

Um das Überleben eines Frühgeborenen zu sichern, ist eine gute medizinische Versorgung die wichtigste Säule. Große Bedeutung hat aber auch der Kontakt zur Mutter. "Natürlich braucht das Kind Intensivmedizin, aber Intensivmedizin ohne mütterliche Zuwendung ist nur die eine Hälfte", erklärt die Sozialpädagogin Nicola Zöllner vom FamilieNetz an der Dresdner Kinderklinik im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Durch die dramatischen Umstände einer Frühgeburt ist die Interaktion zwischen Mutter und Kind anfangs aber oft gestört. Weiter lesen …

Merkel: Nachfolger muss Polarisierung überwinden

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht den künftigen Chef der CDU vor großen Herausforderungen. Die Partei müsse insbesondere die Polarisierung der Gesellschaft überwinden, sagte Merkel am Freitag auf dem 31. Bundesparteitag der CDU Deutschlands in Hamburg. "Wir grenzen uns ab, aber niemals grenzen wir aus", sagte die Noch-Parteichefin. Weiter lesen …

"Heißes Pflaster Stadt - Warum wir mehr Pflanzen brauchen" 3sat-Doku über positive Wirkung von Pflanzen in Metropolen

Ob Singapur, Los Angeles oder Wien - Städte werden grüner. Pflanzen wuchern üppig über ganze Häuser, inmitten der Großstadt wird Gemüse angebaut, Wälder entstehen auf Hochhäusern. Aus gutem Grund: Städte sind derzeit für 80 Prozent des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich, und bis 2050 werden mehr als zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Weiter lesen …

Birkenstock baut eigenes chemisches Zentrallabor auf

Neustadt (Investitionen in Höhe von 4 Mio. EUR sorgen für positiven Beschäftigungseffekt und eine weitere Aufwertung des Werks als zentraler Komponentenlieferant der Birkenstock Gruppe: Bernstadt ist der künftige Sitz des neuen chemischen Zentrallabors der BIRKENSTOCK Group. Die Arbeiten auf dem Industriegelände am Ortseingang der sächsischen Gemeinde sind bereits in vollem Gange. Den Planungen zufolge soll das Labor Ende 2019 den Betrieb aufnehmen. Der Laborleiter und seine Stellvertreterin - beide fest in der Region Ostsachsen verwurzelt - sind bereits an Bord. Daneben werden bis zu fünf Laborantenstellen geschaffen. Weiter lesen …

NABU ruft zur Wintervogelzählung auf

Wer flattert denn da ans Futterhaus? Der NABU ruft zusammen mit seinem bayerischen Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) vom 4. bis zum 6. Januar 2019 zur neunten "Stunde der Wintervögel" auf. "Nach dem Jahrhundertsommer 2018 dürfte die Zählung besonders spannend werden", sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller, "bisher können wir mangels Daten nur spekulieren, wie sich die Dürre auf die Vogelwelt ausgewirkt hat. Je mehr Meldungen wir bekommen, um so genauer können wir uns ein Bild von der Lage machen." Weiter lesen …

Trendbarometer Wenn das Volk die Wahl hätte: AKK statt Merz

Die Bundesbürger haben ihre Wahl für den künftigen CDU-Vorsitz bereits getroffen: Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer liegt Annegret Kramp-Karrenbauer klar vor Friedrich Merz, mit 41 gegenüber 28 Prozent. Jens Spahn ist im Urteil der Deutschen chancenlos (5%). Gegenüber der Vorwoche konnte das Spitzenduo zulegen - Merz um zwei, "AKK" sogar um drei Prozentpunkte. Noch deutlicher ist der Vorsprung für Kramp-Karrenbauer bei den CDU-Wählern: 49 Prozent von ihnen würden sie am liebsten als neue CDU-Chefin sehen; 35 Prozent würden Merz wählen, 10 Prozent Spahn. Weiter lesen …

Aktuelle Heizperiode: Mit Öl heizen ist 37 Prozent teurer als im Vorjahr

Für Verbraucher mit Ölheizung sind die Kosten in der aktuellen Heizperiode Oktober und November 37 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Für Gaskunden steigen die Kosten um lediglich ein Prozent. Grund für die Entwicklung ist der starke Preisanstieg beim Heizöl im Vergleich zum Herbst 2017. Die Gaspreise stiegen dagegen nur leicht. Da sowohl der diesjährige als auch der vergangene Herbst mild waren, blieb der Heizbedarf stabil. Weiter lesen …

Itzehoer Aktien Club erklärt warum Aktien steigen

US-Aktien haben in den letzten 50 Jahren eine Rendite von rund 9% pro Jahr erzielt. Doch Aktien lohnen sich nicht nur im Mutterland des Kapitalismus, sondern auch hierzulande: Der DAX stieg seit seiner Geburt im Jahr 1988 von 1.000 auf aktuell rund 11.000 Punkte. Damit brachte er es in den letzten 30 Jahren auf über 8% pro Jahr. Warum sehen viele Deutsche Aktien dann trotzdem als risikoreich an und vergleichen die Börse gar mit einem Spielkasino? Weiter lesen …

Alpine Schutzhütten leiden unter Wassermangel

Infolge des Klimawandels wird es in der alpinen Region immer trockener, was sich direkt auf die verfügbaren Wasserressourcen für Schutzhütten auswirkt. Die zeitliche Verschiebung von Niederschlägen als Regen bzw. Schneefall sowie die verminderte Speicherwirkung von Schneefeldern und Gletschern verschärfen die Problemstellung. Gleichzeitig steigt der Wasserbedarf durch die zunehmende touristische Nutzung der alpinen Schutzhütten. Weiter lesen …

Kraftstoffe: Erste Tankstellen ohne Sprit

Die Lage an den Tankstellen ist angespannt: Der Spritpreis bewegt sich auf anhaltend hohem Niveau und wird nach Ansicht der Mineralölindustrie auch in den nächsten Monaten nicht spürbar sinken. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Ein Grund: Die Kraftstofferzeuger haben nach dem Hitzesommer mit logistischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Durch niedrige Wasserstände fällt mit dem Rhein der wichtigste Transportweg weitgehend aus. Weiter lesen …

Domstein Seafood AG forscht an Futtermittel mit hohem Proteingehalt

Die moderne Fischzucht hat zwei unterschiedliche Seiten, die immer mehr Berücksichtigung finden: Einerseits sollen die Produktionsstätten als Aquakulturen mehr und mehr umweltfreundlich betrieben werden, um die Fischqualität zu verbessern und den Einsatz von Antibiotika und Chemikalien zu verringern. Denn immer wieder zeigt sich, dass die Massentierhaltung unter Wasser noch sehr instabil ist. Weiter lesen …

ARD-DeutschlandTrend: Sehr wenig Vertrauen in Staatengemeinschaft beim Klimaschutz

Derzeit findet die UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz statt. Dort beraten Delegierte aus 197 Ländern bis zum 14. Dezember über die Umsetzung des Pariser Abkommens. Ziel ist es, den Temperaturanstieg im Vergleich zum Vorindustriellen Zeitalter auf unter 2 Grad zu begrenzen. 55 Prozent sind eher nicht überzeugt, dass die internationale Staatengemeinschaft die Probleme, die aus dem Klimawandel resultieren, bewältigen kann. Weiter lesen …

Spielzeug aus China: Erschöpfung am Fließband

Die investigative Recherche "Toys Report 2018" der Arbeitsrechtsorganisationen China Labor Watch (CLW) und Christliche Initiative Romero (CIR) enthüllt erneut menschenunwürdige Bedingungen in der Spielwarenindustrie Chinas. Zu den Auftraggebern der vier verdeckt untersuchten Spielzeugfabriken gehören auch die namhaften deutschen Hersteller Simba Dickie, Schleich und Ravensburger. Weiter lesen …

Kinderrechtsaktivisten geraten weltweit zunehmend unter Druck

Anlässlich des 70. Jahrestags der UN-Menschenrechtserklärung beklagt das Kinderhilfswerk Terre des Hommes zunehmende Angriffe gegen Kinder und Jugendliche, die sich für ihre Rechte einsetzen. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte TdH-Vorstandssprecher Albert Recknagel: "Wir erleben in immer mehr Projektländern, wie Regierungen gegen Menschenrechtler hetzen und auch vor Kindern nicht haltmachen." Weiter lesen …

Deutsch-polnische Heereskooperation Gemeinsames Gefechtsschießen auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück am 12. Dezember

Am 12. Dezember findet im Beisein des deutschen Inspekteurs des Heeres sowie des Inspekteurs der polnischen Landstreitkräfte das erste deutsch-polnische Gefechtsschießen auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück statt. Vorher erfolgt die Übergabe der Patenschaft von der polnischen 34. Panzerkavalleriebrigade an die polnische 10. Panzerkavalleriebrigade. Weiter lesen …

Germanist Detering attestiert AfD-Führung den "Jargon von Gangstern"

Der frühere Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Heinrich Detering, hat der AfD-Führung den "Jargon von Gangstern" vorgeworfen. "Die berechtigte Empörung beschränkt sich in Deutschland immer wieder auf isolierte sprachliche Entgleisungen", sagte der Göttinger Germanist, der in diesem Jahr Stipendiat des Thomas-Mann-Hauses in Los Angeles war, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Russland: Westen fällt auf Kiew herein

Der russische Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew, hat westlichen Medien in der Berichterstattung über den Vorfall in der Straße von Kertsch mangelnde Sorgfalt und Irreführung vorgeworfen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Diplomat, wegen der Grenzverletzung ukrainischer Marineschiffe nahe der Krim könne keineswegs eine rechtliche Unsicherheit geltend gemacht werden. Weiter lesen …

AfD: Eines Rechtsstaates unwürdig – Juraprofessor wird in Kiel von Jamaika-Koaltion und SSW bloßgestellt

Den „Lübecker Nachrichten online“ vom 29.06.2018 ist zu entnehmen, daß die regierende Jamaika-Koalition und der SSW ihren Vorschlag für das Amt eines stellvertretenden Mitgliedes am Landesverfassungsgericht zurückgezogen haben. Dem von der Koalition und dem SSW vorgeschlagenen Kandidaten, Herrn Prof. Christian Winterhoff – außerplanmäßiger Professor an der Universität Göttingen und Rechtsanwalt – werden Kontakte zu „zwei umstrittenen rechten Vereinen“, die „Stimmung gegen die Gleichstellung homosexueller Paare und entsprechenden Aufklärungsunterricht in den Schulen“ machten, vorgeworfen. Weiter lesen …

AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg kritisiert mangelhafte Anwendung des Gesetzes zur Bekämpfung von Kinderehen

Seit dem 17. Juli 2017 ist in der Bundesrepublik das Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen in Kraft, wonach die Ehemündigkeit auf 18 Jahre festgelegt wurde. Nach diesem Gesetz sind Ehen von unter 16-jährigen generell rechtlich unwirksam. Ehen, bei denen ein Ehepartner 16 Jahre, aber noch keine 18 Jahre alt ist, können behördlich aufgehoben werden. Laut "Focus" vom 3. August 2018 wurde in Bayern trotz 142 Verdachtsfällen keine einzige sogenannte Kinderehe gerichtlich aufgehoben. Weiter lesen …

Gemeinsame Presseerklärung Generalzolldirektion und Staatsanwaltschaft Köln

Unter der Leitung der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen bei der Staatsanwaltschaft Köln haben am 05. und 06.12.2018 die acht Zollfahndungsämter Berlin-Brandenburg, Dresden, Essen, Frankfurt/Main, Hannover, Hamburg, München und Stuttgart bundesweit 53 Wohnungen und Lagerstätten wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz durchsucht. Die Koordination der bundesweiten Maßnahmen erfolgte durch das Zollkriminalamt in Köln. Weiter lesen …

NRW-Ministerpräsident Laschet: CDU muss zusammenstehen, egal wer gewinnt

Vor der Wahl der neuen CDU-Spitze hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) seine Entscheidung bekräftigt, keine öffentliche Wahlempfehlung auszusprechen und gleichzeitig die Unterstützung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble für Friedrich Merz kritisiert. "Dass alle sich jetzt festlegen, sogar vorgeben, wie man abstimmen soll, halte ich für falsch", sagte Laschet im Fernsehsender phoenix. Weiter lesen …

Universität Göttingen erforscht in internationalem Team Helium-Schweif eines Exoplaneten

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Instituts für Astrophysik der Universität Göttingen hat entdeckt, dass der extrasolare Gasplanet WASP-69b einen kometenähnlichen Schweif aus Heliumpartikeln hinter sich herzieht. Angetrieben durch die Strahlung seines Zentralsterns entweicht das Gas aus der Atmosphäre des Exoplaneten. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Science erschienen. Weiter lesen …

Regierung rechnet nicht mit neuer Flüchtlingswelle

Die Bundesregierung erwartet in den nächsten Jahren keinen neuen Anstieg der Flüchtlingszahlen. Die Große Koalition geht aktuell davon aus, dass zwischen 2018 und 2025 jährlich 78.000 Flüchtlinge neu anerkannt werden. Bis zum Jahr 2025 wären dies insgesamt 624.000. Dies geht aus einer internen Unterlage des Bundesfinanzministeriums hervor, über die das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

FDP verlangt Diesel-Garantie

FDP-Parteichef Christian Lindner fordert von der Bundesregierung neue Maßnahmen zum Schutz der Diesel-Fahrer ein. "Wir schlagen einen sechs-Punkte-Plan für eine Diesel-Garantie und zur Sicherung der Mobilitäts- und Eigentumsrechte von Dieselfahrern vor", heißt es in dem zweiseitigen Positionspapier, das der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Timmermans wirbt für Reformen in Europa

Der designierte Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten, Frans Timmermans, geht optimistisch in die Europawahl im Mai 2019. "Man kann nicht vorhersagen, wie diese Wahl ausgeht und welcher Kandidat eine Mehrheit findet", sagte der Erste Vizepräsident der EU-Kommission der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Studie: Jeder dritte Deutsche "wertkonservativ"

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger hat wertkonservative politische Einstellungen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Umfrage des Instituts INSA. Demnach sind 4,2 Prozent der Bevölkerung deutlich wertkonservativ und 32,8 Prozent "eher wertkonservativ". Bei der Befragung wurde die Einstellung zu Themen wie Patriotismus, Familie und Multikulturalismus abgefragt. Weiter lesen …

Barley prüft "Anti-Fake-News-Gesetz"

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) prüft ein "Anti-Fake-News"-Gesetz nach französischem Vorbild. "Wir werden uns die Wirkungen des französischen Gesetzes genau ansehen und prüfen, ob die verfolgten Ziele erreicht werden, aber auch, ob ungewollte Nebenwirkungen eintreten", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Durch Fake News werden Menschen manipuliert, häufig auch zu Vorurteilen und Hass angestiftet." Weiter lesen …

ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit für Vermittler-Rolle Deutschlands im Ukraine-Konflikt

Der jüngste militärische Zwischenfall im Asowschen Meer hat den schwelenden Russland-Ukraine-Konflikt wieder ins Bewusstsein der internationalen Gemeinschaft gerückt. Eine deutliche Mehrheit (74 Prozent) weist Russland eine große Verantwortung für die Eskalation der Lage in der Ukraine zu. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben. Weiter lesen …

ARD-DeutschlandTrend: CDU-Anhänger favorisieren weiter Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Partei-Vorsitzende

Morgen wählen 1.001 Delegierte auf dem CDU-Parteitag einen neuen Vorsitzenden oder eine neue Vorsitzende. Ginge es nach den Bundesbürgern, sollte Annegret Kramp-Karrenbauer den Vorsitz von Angela Merkel übernehmen: Ähnlich wie im Vormonat sprechen sich 45 Prozent der Wahlberechtigten für die CDU-Generalsekretärin aus, 30 Prozent für den früheren CDU-Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz und 10 Prozent für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Weiter lesen …

Deutsche Wirtschaft fürchtet harten Brexit

Wenige Tage vor der entscheidenden Abstimmung über einen EU-Austritt Großbritanniens warnen führende Vertreter der deutschen Wirtschaft vor einer Ablehnung des Vertrags und einem harten Brexit. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes: "Ein Hard Brexit wäre der Worst Case. Er würde die automobilen Lieferketten unmittelbar treffen. Massive Beeinträchtigungen in der Logistik und hohe Zollkosten wären die Folge." Weiter lesen …

Europäischen Juden sehen Antisemitismus im Aufschwung

Einer neuen Umfrage der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) zufolge finden 89 Prozent der Juden in Europa, dass Antisemitismus in ihrem Land seit 2013 zugenommen hat. 85 Prozent sehen Antisemitismus als derzeit größtes Problem in ihrem Land, dahinter folgt Rassismus mit 84 Prozent, wie die "Bild" über die Studie berichtet. Der Umfrage zufolge überlegen 38 Prozent der europäischen Juden, ob sie auswandern sollen. Weiter lesen …

ARD-DeutschlandTrend: Union gewinnt, Grüne verlieren

In der Sonntagsfrage gewinnt die Union im Vergleich zum letzten ARD-DeutschlandTrend 4 Prozentpunkte hinzu und kommt auf 30 Prozent. Die SPD bleibt stabil bei 14 Prozent. Ebenfalls stabil liegt die AfD bei 14 Prozent. Die FDP kommt, ebenfalls unverändert zum Vormonat, auf 8 Prozent. Die Linke verliert einen Punkt und erreicht 8 Prozent. Die Grünen verlieren 3 Punkte und erreichen 20 Prozent. Weiter lesen …

Focus: Gauland hält Leute mit Hitlergruß für ungefährlich

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hält laut eines Magazinberichts Personen, die öffentlich den Hitlergruß zeigen, für ungefährlich. Dem Nachrichtenmagazin Focus soll er angesprochen auf Provokationen aus seiner Partei mit NS-Anklängen gesagt haben: "Nun gibt es immer wieder Irre, die vor allem den Tabubruch suchen, gerade junge Leute in einer jungen Partei. Das sind keine Nazis und Umstürzler. Ich halte auch Leute für ungefährlich, die öffentlich den Hitlergruß zeigen." Weiter lesen …

Krauss Maffei muss wegen Hacker-Angriff Produktion drosseln

Der Maschinenbaukonzern Krauss Maffei ist von einem schweren Cyberangriff getroffen worden. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, kann das Unternehmen mit Hauptsitz in München seit zwei Wochen an mehreren Standorten nur mit gedrosselter Leistung produzieren, weil viele Rechner aufgrund einer Trojaner-Attacke (Ransomware) lahmgelegt wurden. Auf Anfrage der FAZ bestätigte ein Sprecher von Krauss Maffei die Krisensituation. "Der Normalzustand ist noch nicht erreicht." Weiter lesen …

Politologe Falter: CDU braucht wieder Selbstvertrauen

Der Politikwissenschaftler Jürgen W. Falter sieht die Hauptaufgabe der neuen CDU-Führungsspitze darin, der Partei Selbstvertrauen zurückzugeben. Falter sagte der "Heilbronner Stimme": "Der oder die neue Vorsitzende muss der Partei in erster Linie Selbstvertrauen zurückgeben, das Gefühl, Wahlen gewinnen zu können, nicht auf den absteigenden Ast zu sein. Weiter lesen …

Als eines ihrer letzten Produkte für 2018 bringt die Royal Canadian Mint eine neue doppelt konkave Silbermünze auf den Markt

Die Royal Canadian Mint freut sich, eine 10 Unzen schwere Silberkreation auf den Markt zu bringen, die das Münzendesign in ein ganz neues Licht rückt. Bei dem Produkt handelt es sich um die konkave 2019 Münze Nature's Grandeur: Brown Bear aus Feinsilber, die für 100 CAD erhältlich ist und vom F&E-Labor der Mint umfassend getestet wurde. Weiter lesen …

DFB vermisst Engagement der Vereine bei Pyrotechnik und Fangewalt

Der Deutsche Fußball-Bund hat den Vereinen vorgeworfen, im Kampf gegen Pyrotechnik nicht engagiert genug mitzuziehen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel: "Es macht keinen Sinn, wenn die Verbände einseitig Maßnahmen ergreifen und die Vereine diese nicht mittragen. Der DFB hat bereits eine ganze Reihe von Vorleistungen erbracht, zum Beispiel das Aussetzen von Kollektivstrafen und eine größere Transparenz bei der Sportgerichtsbarkeit. Auch zu den Stehplätzen haben wir uns klar bekannt." Weiter lesen …

Fortuna Düsseldorfs Satzung ist veraltet

Die Satzung von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf befindet sich nicht in ihrer aktuellen Form im Vereinsregister des Amtsgerichts. Der Aufsteiger bestätigte, dass entsprechende Eintragungen 2016 nicht erfolgt waren. "Wir haben die Satzungsänderungen zwar fristgerecht eingereicht. Wir wissen bislang aber nicht, warum die Änderungen dann nicht im Vereinsregister auftauchten. Wir lassen das derzeit prüfen", sagte Fortunas Mediendirektor Thomas Gassmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Klingbeil warnt CDU vor Abrücken von Soli-Beschluss

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat vor einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags gewarnt. "Das wäre ungerecht und würde nur die Millionärsfreunde von Friedrich Merz entlasten", sagte Klingbeil dem WESER-KURIER. "Dieses Geld fehlt dem Staat dann für wichtige Zukunftsinvestitionen, etwa in Bildung oder bezahlbares Wohnen." Weiter lesen …

Merz, Spahn und AKK ignorieren Zukunftsthema - Klimaschutz

Die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz ignorieren das Zukunftsthema Klimaschutz weitestgehend. In insgesamt 24 Stunden Redebeiträgen auf den acht Regionalkonferenzen erwähnen Jens Spahn, Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer den Begriff 'Klimaschutz' lediglich zwei Mal, zeigt eine Video-Auswertung von Greenpeace. Der Ausstieg aus der Kohle und der Schutz des Klimas war ihnen zwei Prozent der Redezeit wert, doch blieben die Beiträge zu diesen Themen allgemein. Weiter lesen …

DFB-Präsident rügt Protest der Drittligisten

DFB-Präsident Reinhard Grindel rät allen Beteiligten im Streit um die Regionalliga-Reform, sich um "Sachlichkeit" zu bemühen. "Überhaupt nicht einverstanden bin ich mit der Aktion der Drittligisten", sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

US-Börsen reduzieren Verluste - Nasdaq im Plus

Nach den teils kräftigen Verlusten der letzten Tage und einem schwachen Start am Donnerstag haben die US-Börsen am Ende nur mit moderaten Minuszeichen geschlossen, die Nasdaq sogar im Plus. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.947,67 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,32 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Weiter lesen …

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey: "Die Unterschiede sind noch groß."

In der aktuellen Ausgabe der BARBARA "War noch was?", die ab sofort im Handel erhältlich ist, spricht Barbara Schöneberger mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey über die Notwendigkeit von Frauenpolitik im Jahr 2018, den langen Weg zur Gleichberechtigung und ihren vollen Terminkalender: "Ich hatte in den ersten sechs Monaten als Ministerin 300 Termine in ganz Deutschland. Da merkt man ganz deutlich, wie groß die Unterschiede noch sind." Weiter lesen …

Liebes-Comeback für Cornelia Poletto

Die Hamburger Starköchin Cornelia Poletto, 47, und Ex-Bahn-Chef Rüdiger Grube, 67, wagen einen zweiten Liebes-Versuch, wie GALA (Heft 50/2018, ab heute im Handel) erfuhr. In den letzten Tagen wurde das Powerpaar immer wieder gemeinsam in der Hansestadt gesehen - zum Beispiel beim vertrauten Dinner im Luxus-Restaurant oder vor der ehemals gemeinsamen Wohnung. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Kräftemessen mit China

Es geht um mehr als eine Personalie. Und es geht auch nicht bloß um die vorgehaltenen Verstöße gegen die Iran-Sanktionen. Die Festnahme der Tochter des Huawei-Firmengründers Ren Zhengfei auf dem Flughafen von Vancouver zielt auf das Herz des weltgrößten Telekom-Ausstatters und der zweitgrößten Smartphone-Marke. Mit einem Jahresumsatz von zuletzt 90 Milliarden US-Dollar ist Huawei der Stolz der chinesischen Wirtschaft und Symbol für das Streben Pekings nach globaler Dominanz des Technologie-Sektors. Weiter lesen …