Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. Dezember 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Vierschanzentournee: Dawid Kubacki gewinnt Quali in Garmisch-Partenkirchen

Dawid Kubacki hat mit 135,5 m und 138,1 Punkten die Qualifikation auf der Olympiaschanze (HS 142) in Garmisch-Partenkirchen für das morgige Neujahrsspringen im Rahmen der Vierschanzentournee gewonnen. Der Pole blieb damit knapp vor Überflieger Ryoyu Kobayashi. Der Japaner sprang vor 10.000 Zuschauern mit 140 m zwar deutlich weiter, büßte aber wegen des besseren Windes und eines gekachelten Aufsprungs viele Punkte ein. Mit 137,6 Zählern blieb Kobayashi knapp hinter Kubacki zurück. Dritter wurde Polens Volksheld Kamil Stoch mit 135,5 m und 136,4 Punkten. Weiter lesen …

Wimmer: 2019, einhundert Jahre nach Versailles, die „Hunnen“ in Washington.

Wer jemals sich eine Vorstellung davon hat machen wollen, was sich vor und nach dem Ersten Weltkrieg über Deutschland an Unrat und Feindpropaganda entladen konnte, der muß heute nur auf das blicken, was die angelsächsischen Eliten dies- und jenseits des Atlantischen Ozeans über den amerikanischen Präsidenten Trump auszuschütten in der Lage sind. Dies schreibt der Staatssekretär a.D. Willy Wimmer (CDU)in seinem Gastartikel beim russischen online Magazin Sputnik. Weiter lesen …

Saudische Ölderivate im Wert von 180 Millionen US-Dollar seit Oktober an Jemen geliefert

Das Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen (SDRPY) konnte heute die durch einen königlichen Erlass Saudi-Arabiens gewährte Lieferung von 93.000 Tonnen Kraftstoff, die im Hafen von Aden eingetroffen waren, komplett abschließen. Die jetzige Lieferung ist die dritte monatliche Rate einer laufenden saudischen Hilfsinitiative mit Ölderivaten, die den Jemen über die letzten drei Monate hinweg mit 277.000 Tonnen Kraftstoff im Wert von 180 Millionen US-Dollar versorgt hat. Weiter lesen …

Neujahrsvorsatz: Stress reduzieren

Eine gesündere Ernährung, mehr schlafen oder endlich mit dem Rauchen aufhören: Das neue Jahr beginnen viele Menschen mit guten Vorsätzen. An erster Stelle steht laut einer aktuellen Forsa-Umfrage Stressabbau. Welche negativen Folgen Stress haben kann, wie Betroffene sie bewältigen können und wie sie am besten für Entspannung sorgen, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung. Weiter lesen …

Ex-Funke-Sport-Chef Pit Gottschalk: "Das neue Timing im Publishing: Relevanz, Reichweite, Revenue"

Sportjournalist Pit Gottschalk ist unter die Gründer gegangen - und will im Digitalen zur publizistischen Personen-Marke werden. Der ehemalige Sport-Chefredakteur der Funke Mediengruppe sagt im "medium magazin": "Auf Reisen ins Silicon Valley und nach New York City verinnerlicht man schnell das neue Timing im Publishing. Die Reihenfolge lautet: Relevanz, Reichweite, Revenue." Weiter lesen …

Rückblick 2018: Drohnen und Internet überall

Modernste Entwicklungen wie neue Space-Age-Materialien sind zwar ein Versprechen, wirklich den Alltag durchdrungen haben sie aber 2018 noch nicht. Praktisch allgegenwärtig ist dagegen mittlerweile das Internet, insbesondere das Internet der Dinge, das eben kein klassischer Computer ist und meist noch schlechter gegen Hacker abgesichert als jeder PC. Dabei fahren und schwirren derlei Dinge inzwischen fast überall umher, sind doch Drohnen mittlerweile selbst schon als Kinderspielzeug zu haben. Weiter lesen …

Nachtsehschwäche: Spezielle Tests bringen Ursache ans Licht

Wenn es Nacht wird, sehen Millionen Autofahrer schlecht. "Wer Probleme im Dunklen hat, sollte beim Augenarzt oder Optiker explizit nach Tests für das Dämmerungssehen fragen. Sie gehören nicht zur Standarduntersuchung", rät Dr. Wolfgang Wesemann vom Kuratorium Gutes Sehen im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Bei der sogenannten Mesoptometrie und Nyktometrie wird die nächtliche Situation auf der Straße simuliert, um Kontrastsehen und Blendempfindlichkeit zu messen. Weiter lesen …

So holen Sie 2019 das Maximum an Reisezeit heraus

November und Dezember sind erfahrungsgemäß die Monate, in denen die meisten Arbeitnehmer ihren Urlaub für das kommende Jahr planen. Auch, wenn noch nicht sicher ist, wohin die Reise gehen wird: Mit Hilfe der vielen Feiertage und geschickt gebauten Urlaubsbrücken kann ein Maximum an Urlaub herausgeholt werden. Wie das funktioniert, verrät der Reiseveranstalter alltours in einer übersichtlichen Grafik. Weiter lesen …

Nostradamus zeichnet angeblich düsteres Bild von 2019

Er spaltet seit Jahrhunderten die öffentliche Meinung: Der Autor und „Hellseher“ Nostradamus. Obwohl er bereits vor mehr als 400 Jahren gestorben ist, sind seine Vorhersagen immer noch in aller Munde. Für das Jahr 2019 sind seine Prognosen alles andere als erfreulich – wenn man seinem 1555 geschriebenen Buch „Les Propheties“ glauben schenken mag. Dies berichtet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Daniel Drepper über die Grenze zwischen Journalismus und Aktivismus: "Was viele meinen, ist nicht Haltung, sondern Meinung"

Investigativjournalist Daniel Drepper ruft Kollegen auf, Fakten und Meinungen nicht zu vermischen und Journalismus von Aktivismus zu trennen. "Mit Recherche, Dokumentation und Analyse entlarve ich Menschen, die hetzen, statt zu argumentieren - und begebe mich nicht auf ihr Niveau", sagt Drepper, Mitbegründer der gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv und seit 2018 Chefredakteur von BuzzFeed Deutschland. Eine rund 100-köpfige Jury der Fachzeitschrift "medium magazin" hat ihn zum Chefredakteur des Jahres bei der Wahl zu den "Journalisten und Journalistinnen des Jahres / jdj2018" gekürt. Weiter lesen …

2019 ist das Jahr des Schweins

Nach dem Chinesischen Kalender beginnt lange nachdem der Lärm der Silvester-Böller verhallt ist - Anfang Februar 2019 - das Jahr des Schweins: Es verspricht Glück, Reichtum und Zufriedenheit. Am glücklichsten werden - laut chinesischer Astrologie - die Menschen sein, die sich sozial engagieren, Teamgeist pflegen, die Geselligkeit lieben und verlässlich füreinander einstehen, wenn es brenzlig wird. Einen Vertreter dieser Eigenschaften kennen Wildbiologen, Jäger und Förster nur zu gut: "Unser heimisches Wildschwein zeichnet sich durch all diese lobenswerten Eigenschaften aus", so Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. "Außerdem sind Frischlinge Glücksschweinchen, denn die Wildsau ist eine gute Mutter!" Im Januar ist der erste Nachwuchs beim Schwarzwild unterwegs. Weiter lesen …

2019: Übergewicht abbauen - Krebsrisiko senken

Der Start ins neue Jahr ist für viele Menschen Anlass, sich Ziele zu setzen. Einer der häufigsten Vorsätze lautet: "Endlich überschüssige Kilos loswerden!" Die Deutsche Krebshilfe unterstützt diese Absicht, denn Übergewicht erhöht das Risiko für verschiedene Krebsarten. "Gönnen Sie sich ein gesundheitsbewusstes Jahr 2019 mit ausgewogener, kalorienbewusster Ernährung und viel Bewegung", empfiehlt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. "Dies tut Körper und Seele gut und reduziert das Krebsrisiko." Weiter lesen …

Koalitionspolitiker sehen NetzDG trotz Kritik als Erfolg

Politiker der Großen Koalition haben eine überwiegend positive Zwischenbilanz des umstrittenen Gesetzes gegen Hass im Internet gezogen, welches am 1. Januar ein Jahr in Kraft ist. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) sei "trotz Kritik von unterschiedlichen Seiten ein Erfolg", sagte der digitalpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Jens Zimmermann, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Regierung will "Industriepartnerschaft" mit Autobranche prüfen

Die Bundesregierung hat zurückhaltend auf den Vorschlag der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles reagiert, eine "Industriepartnerschaft" mit der Automobilbranche ins Leben zu rufen. Die Automobilindustrie stehe vor großen Herausforderungen, nicht zuletzt aufgrund der Notwendigkeit der Entwicklung neuer Technologien, sagte ein Regierungssprecher der "Welt" (Montagsausgabe). Weiter lesen …

"Hodenvorschrift" für Polizeitauglichkeit soll abgeschafft werden

Männer, die nicht alle männlichen Geschlechtsorgane haben, sollen zukünftig trotzdem bei der Bundespolizei und dem Bundeskriminalamt arbeiten können. Dafür wollen die Innenminister von Bund und Ländern demnächst sorgen, indem sie eine Vorschrift abschaffen, die das derzeit verhindert. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Weiter lesen …

Politikwissenschaftler warnt vor überzogenen Erwartungen an Deutschlands Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat

Mit Blick auf die zweijährige Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat warnt der Politikwissenschaftler Ulrich Schneckener vor überzogenen Erwartungen. "Es ist nicht die Zeit für allzu große Erwartungen, dazu sind die politischen Rahmenbedingungen zu ungünstig. Die weltpolitische Lage ist so schwierig, wie seit den Blockaden des Gremiums im Kalten Krieg nicht mehr", sagte der Professor für Internationale Beziehungen und Direktor des Instituts für Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Osnabrück der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Kurz befürwortet "Moschee-Steuer"

Bundeskanzler Sebastian Kurz nimmt in der Tageszeitung ÖSTERREICH (Samstagsausgabe)zur aktuellen Diskussion rund um eine Moschee-Steuer in Deutschland Stellung. "In Österreich gibt es bereits das Verbot der Auslandsfinanzierung. Wir haben das 2015 mit dem Islam-Gesetz beschlossen. Wir wollen damit den Einfluss aus dem Ausland auf die Islamische Glaubensgemeinschaft zurückdrängen. Andere Länder wie Deutschland wollen das jetzt kopieren, Österreich war hier Vorreiter", so Kurz. Weiter lesen …

DGB: Spaltung am Arbeitsmarkt überwinden und wieder länger Arbeitslosengeld zahlen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund drängt zum Jahresende darauf, die "tiefe Spaltung am Arbeitsmarkt" zu überwinden. DGB-Vorstand Annelie Buntenbach sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Der Aufschwung führt nicht automatisch dazu, dass alle mitgenommen werden. Viel zu viele bleiben zurück, Millionen von Menschen werden abgehängt. Das sind große Herausforderungen für die soziale Marktwirtschaft." Die Gewerkschafterin forderte: "Wir brauchen höhere Löhne, auch am unteren Ende der Skala, und die Regierung muss aktiv gegen die Spaltung am Arbeitsmarkt vorgehen." Weiter lesen …

Arbeitsminister will 2019 Hartz-IV-Reform durchsetzen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will im neuen Jahr eine Hartz-IV-Reform durchsetzen. "Überzogene Sanktionen, die in der Praxis nicht wirken, aber viele verunsichern, müssen weg. Dazu gehören die verschärften Sanktionen für unter 25-Jährige", sagte Heil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). "Vor allem bin ich aber dagegen, dass auch die Kosten der Unterkunft gekürzt werden können." Weiter lesen …

Großspenden an Parteien: Linke und Grüne fordern Reformen

Linke und Grüne pochen nach jüngsten Berichten über Großspenden an Parteien im zu Ende gehenden Jahr auf gesetzliche Korrekturen. "Ich bin dagegen, dass Parteien Großspenden bekommen", sagte Linken-Chef Bernd Riexinger dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). "Damit wird der ohnehin starke Einfluss von Großkonzernen. Arbeitgeberverbänden und Lobbyorganisationen noch größer. Wir haben beim Dieselskandal oder bei der Steuerpolitik schon gesehen, welchen Druck die großen Spender auf die politischen Entscheidungen ausüben können." Weiter lesen …

Neuer: Karriere-Fortsetzung war wegen Mittelfußverletzung gefährdet

Nationaltorwart Manuel Neuer hat erstmals eingeräumt, dass die Fortsetzung seiner Karriere aufgrund seiner Mittelfußverletzung gefährdet war. "Ein erneuter Rückfall vor der WM hätte die ganze Sache womöglich beenden können", sagte der Nationaltorwart der "Süddeutschen Zeitung" (Silvesterausgabe) am Ende eines Jahres, "in dem ja doch alles ein bisschen auf der Kippe stand". Weiter lesen …

Merkel ruft in Neujahrsansprache zu Teilnahme an Europawahl auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bundesbürger aufgerufen, bei der Europawahl im kommenden Mai ihre Stimme abzugeben. "Im Mai können Sie durch Ihre Teilnahme an der Europawahl dazu beitragen, dass die Europäische Union auch in Zukunft ein Projekt von Frieden, Wohlstand und Sicherheit sein wird", sagte Merkel in ihrer Neujahrsansprache zum Jahreswechsel 2018/19, die am Silvesterabend von mehreren Fernsehsendern ausgestrahlt wird, aber vorab aufgezeichnet wurde. Weiter lesen …

Keine Hinweise auf CDU-Austrittswelle nach Parteitag

In der CDU liegen keine Hinweise vor, dass die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Bundesvorsitzenden eine große Zahl von Austritten zur Folge hat. In einer Umfrage der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe) unter den CDU-Landesverbänden verzeichneten acht, darunter Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, nach dem Parteitag Anfang Dezember eine niedrige Zahl von Austritten, aber genauso Eintritte in ähnlicher Größenordnung. Weiter lesen …

Belgien will Einfluss der EU im UN-Sicherheitsrat stärken

Belgien will seine Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat dazu nutzen, die Bedeutung der EU auf internationaler Ebene auszubauen. "Belgien wird im Einklang mit seinem europäischen Engagement bestrebt sein, das Gewicht der EU in den Vereinten Nationen, insbesondere im Sicherheitsrat, zu stärken", kündigte Belgiens Außenminister und Vizeregierungschef Didier Reynders in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" an. Es gehe darum, "die europäische Diplomatie mit der individuellen Diplomatie jedes Mitgliedstaats in Einklang zu bringen und dann dieselbe Nachricht mit verschiedenen Stimmen vorzutragen". Weiter lesen …

Eurowings prüft Langstrecken-Expansion nach Frankfurt

Der Lufthansa-Ableger Eurowings prüft, eine weitere Langstreckenflotte am Lufthansa-Hauptflughafen Frankfurt aufzubauen, falls sich dort die angeschlagene Condor zurückzieht. Das erklärt Eurowings-Chef Thorsten Dirks in einem Interview mit der Düsseldorfer "Rheinischen Post": "Ob wir die touristische Langstrecke nach Frankfurt bringen ist eine Option, die wir prüfen; entschieden ist nichts." In München biete Eurowings bereits preisgünstige Direktflüge zu touristisch geprägten Langstreckenzielen an - etwa nach Mauritius oder Florida. Damit runde Eurowings das Konzern-Portfolio sehr gut ab, da das Angebot der Lufthansa stärker auf Businessziele setze, so Dirks. Weiter lesen …

Eurowings-Chef: Ein Flugticket darf nicht günstiger sein als das Parken am Flughafen

Eurowings-Chef Thorsten Dirks hofft auf steigende Flugpreise im kommenden Jahr. "Fliegen kann in den unteren Buchungsklassen nicht so verrückt günstig bleiben wie zurzeit. Wenn uns das Jahr 2018 eines gelehrt hat, dann das: Wir brauchen nicht noch mehr Quantität im Luftverkehr, sondern mehr Qualität. Wer Flugtickets billiger anbietet als eine kurze Taxifahrt oder eine Parkgebühr am Flughafen kann diese Qualität einfach nicht leisten", sagte Thorsten Dirks der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Bundeskanzler Kurz sieht Trendwende in EU-Migrationspolitik

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz sieht zum Ende der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft eine Trendwende in der europäischen Migrationspolitik. "Wir haben in einigen Themen Fortschritte erzielen können, insbesondere in der Migrationsfrage haben wir eine Trendwende einleiten können", sagte Kurz der Düsseldorfer "Rheinische Post" (Montag). Die grundsätzlichen Ziele "wie ein sicherer Außenschutz, die Unterscheidung zwischen Arbeitsmigration und Schutz vor Verfolgung sowie die Bekämpfung der Fluchtursachen" seien Konsens. "Die Fehlentwicklungen in der Flüchtlingspolitik von 2015 wurden korrigiert. Die Zahl der Migranten, die Europa erreichen, liegt dieses Jahr um 95 Prozent niedriger als vor drei Jahren", sagte der Staatschef. Für eine Verteilungsquote von Flüchtlingen innerhalb der EU sieht Kurz keine Chance mehr. "Ich habe das nie als Lösung angesehen. Es gibt bei vielen Mitgliedern keine Bereitschaft, weitere Flüchtlinge aufzunehmen, und es gibt keinen Konsens, wer von wo wohin verteilt werden soll. Und auch viele Flüchtlinge lehnen dies ab. Insofern erübrigt sich die Debatte." Weiter lesen …

Vierschanzentournee: Eisenbichler Zweiter hinter Kobayashi

Bei Markus Eisenbichler (281,9/133+129) ist zum Auftakt der 67. Vierschanzentournee in Oberstdorf der Knoten geplatzt. Der Siegsdorfer sicherte den DSV-Adlern nach Sprüngen auf 133 und 129 Meter mit Platz zwei und seinem besten Karriereergebnis denkbar knapp hinter Japans Überflieger Ryoyu Kobayashi (282,3/138,5+126,5) einen Podestplatz mit nur, 0,4 Punkte Rückstand auf den nur im ersten Durchgang dominierenden Sieger. „Ein geiles Gefühl“, kommentierte „Eise“ den Erfolg. Der Österreicher Stefan Kraft (280,5/131+134,5), der schon die Qualifikation gewonnen hatte, belegte Platz drei zur Freude seiner Landsleute. Weiter lesen …

Nicolai Müller wechselt auf Leihbasis zu Hannover 96

Nicolai Müller wird in der anstehenden Rückrunde der Fußball-Bundesliga für Hannover 96 auflaufen. Der 31-jährige Flügelspieler wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende an die Leine. Bei der Eintracht kam Müller, der im Sommer vom Hamburger SV nach Frankfurt gewechselt war, in der laufenden Saison in zwölf Pflichtspielen (zwei Tore in der Bundesliga) zum Einsatz. Weiter lesen …

UNO-Flüchtlingshilfe zieht Bilanz: Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht

Es ist ein Jahr der erschütternden Superlative: in Bangladesch entstand das größte Flüchtlingslager der Welt, Venezuela erlebt die größte Fluchtbewegung in der modernen Geschichte Lateinamerikas und im Jemen hat sich nahezu unter Ausschluss der Weltöffentlichkeit die derzeit größte humanitäre Krise der Welt entwickelt. Weltweit sind mehr als 68,5 Millionen Menschen aktuell auf der Flucht, Tendenz steigend. Gleichzeitig entwickelt sich die öffentliche Diskussion über Flüchtlinge in Deutschland emotionaler und weniger faktenorientiert. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der nationale Partner des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, unterstützt daher nicht nur Flüchtlingsprojekte weltweit, sondern auch knapp 80 Projekte in Deutschland. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (29.12.2018)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 4, 14, 25, 38, 44, 47, die Superzahl ist die 4. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 9433132. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 897045 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

neues deutschland: Parteispenden zum Jahresende - Spendable Rüstungslobby

Parteispenden von Unternehmen sind Gift für die Demokratie. Denn es besteht der begründete Verdacht, dass sich die Gönner Einfluss auf die Politik kaufen wollen. Regelmäßig fließen große Beträge auf die Konten von Union, SPD, FDP und Grünen. Zum Jahresende hat der Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie wieder einmal einige Hunderttausend Euro lockergemacht. Davon hat insbesondere die CSU profitiert. Aber auch die Oppositionsparteien FDP und Grüne strichen erneut große Summen ein. Letztere erhielten 50.001 Euro. Dass im Vorstand des Verbands auch Vertreter von Konzernen mit Rüstungssparten wie Diehl und Airbus Defence and Space sitzen, stört die einstige Friedenspartei offenbar nicht. Weiter lesen …