Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Free-TV-Premiere im ZDF: "Ein ganzes halbes Jahr"

Free-TV-Premiere im ZDF: "Ein ganzes halbes Jahr"

Archivmeldung vom 27.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ZDF/Alex Bailey"
Bild: "obs/ZDF/Alex Bailey"

Der Roman ist ein Bestseller, die Romanverfilmung lockte Millionen in die Kinos. Das ZDF präsentiert das Liebesdrama "Ein ganzes halbes Jahr" am Sonntag, 30. Dezember 2018, 20.15 Uhr, als Free-TV-Premiere. Regisseurin Thea Sharrock inszenierte den Film, zu dem Autorin Jojo Moyes selbst das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielen Emilia Clarke ("Game of Thrones"), Sam Claflin, Janet McTeer und Charles Dance.

Die 26-jährige Louisa (Emilia Clarke) braucht dringend einen neuen Job. Sie stellt sich bei der reichen Familie Traynor vor. Dort soll sich Louisa um Will (Sam Claflin), den 31-jährigen Sohn von Camilla (Janet Mc Teer) und Stephen Traynor (Charles Dance), kümmern. Seit einem Unfall vor mehreren Jahren ist der ehemalige Investment-Banker vom Hals abwärts gelähmt und auf Intensivpflege angewiesen. Den anstrengenden körperlichen Teil der Pflege leistet Wills Pfleger Nathan (Stephen Peacocke). Louisa soll den Zyniker Will unterhalten und aufheitern. Trotz anfänglicher Gegenwehr kann sich Will Louisas natürlichem Charme und ihrer ehrlichen, aufrichtigen Art nicht entziehen: Louisa bringt Will wieder zum Lachen. Wills Eltern haben Louisa bewusst verschwiegen, dass Will einen sogenannten "assistierten Suizid" in der Schweiz plant, um seinem Leben ein Ende zu setzen. Louisa bleiben sechs Monate, ein ganzes halbes Jahr also, um Will von diesem Vorhaben abzubringen.

Quelle: ZDF (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige