Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. August 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Palästinakonflikt - eine Chronologie des Schreckens

In seiner neusten Aussendung beschäftigt sich der Publizist Heiko Schrang mit dem schwierigen Thema des Israel-Palästina-Konfliktes. Er schreibt dazu: "In der letzten Zeit wird es mehr als offensichtlich, dass beispielsweise bei dem Ukraine sowie dem Palästina-Konflikt, die öffentliche von der veröffentlichten Meinung so weit entfernt ist, wie die Erde vom Mars." Weiter lesen …

Lufthansa setzt Flüge nach Erbil aus

Nach dem Beginn von Luftangriffen der US-Streitkräfte auf islamistische Terroristen im Irak wollen Lufthansa und Austrian Airlines ihre Flüge von und nach Erbil bis zunächst einschließlich Montag nicht durchführen. Erbil wird von Austrian Airlines täglich ab Wien und von Lufthansa zweimal wöchentlich ab Frankfurt angeflogen. Weiter lesen …

"Ärzte ohne Grenzen": Internationale Reaktion auf Ebola zu zögerlich

Die Nichtregierungsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" hat die internationale Reaktion auf die Ebola-Epidemie in Westafrika als zu zögerlich bezeichnet. Dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Epidemie als "internationalen Gesundheitsnotfall" eingestuft habe, zeige, dass man den aktuellen Ausbruch ernst nehme, doch Erklärungen retteten keine Leben, so ein Sprecher von "Ärzte ohne Grenzen" am Freitag. Weiter lesen …

NDR stellt einzelne Abweichungen bei Online-Votings für Unterhaltungssendungen fest

Bei einigen Unterhaltungssendungen im NDR Fernsehen, die auf nicht repräsentativen Online-Votings basierten, haben Redaktionen aus unterschiedlichen Gründen Rangfolgen verändert, ohne dies transparent zu machen. Weil Bildrechte fehlten, die Materiallage schlecht war oder aus dramaturgischen Gründen wichen einzelne Platzierungen in so genannten Ranking-Sendungen vom Online-Voting ab. Die betroffenen Sendungen waren Zusammenschnitte und bis auf eine Ausnahme nicht moderiert. Weiter lesen …

Strömungskanal im Weltraum erneut in Betrieb genommen

Nach 13 Monaten Pause konnte am 05.08.2014 das Capillary Channel Flow‐Experiment (CCF) auf der Internationalen Raumstation (ISS) erfolgreich eingebaut werden. Integriert wurde es in die Microgravity Glovebox des ISS‐Moduls Destiny durch den US‐amerikanischen Astronauten Reid Wiseman. Das internationale wissenschaftliche Team um die Professoren Dr. Mark Weislogel (Portland State University) und Dr. Michael Dreyer (ZARM, Universität Bremen) verfolgte den Einbau des Experiments live von ihren Bodenstationen aus und unterstützte den Astronauten bei der Einstellung der relevanten Parameter. Nach vier Stunden konnte der Experimentbetrieb wieder vollständig von den Bodenstationen aus erfolgen. Weiter lesen …

Grüne verlangen von Scheuer Entschuldigung beim Wissenschaftlichen Dienst

Im Streit über ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zur geplanten Pkw-Maut verlangen zwei grüne Bundestagsabgeordnete von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer eine förmliche Entschuldigung beim Wissenschaftlichen Dienst: "Mit Entlassungsforderungen gegen den Autor des Gutachtens verlassen Sie die angemessene Form der politischen Auseinandersetzung. Wir denken, Herr Scheuer, hier ist Ihre förmliche und öffentliche Entschuldigung angebracht", schreiben die Grünen-Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer und Valerie Wilms an Scheuer in einem Brief, aus dem die "Welt" zitiert. Weiter lesen …

Zigarettenkippen werden zu Stromspeichern

Zigarettenkippen, wie sie oft achtlos weggeworfen werden und die Umgebung verschandeln, könnten bald zur Hightech-Ressource werden. Denn südkoreanische Forscher haben aus gebrauchten Filtern ein poröses Hochleistungsmaterial zur Stromspeicherung erzeugt. In Tests konnte ein Superkondensator mit Elektroden, die das Kippen-Material nutzen, mehr Energie aufnehmen als Modelle mit Kohlenstoff-Nanoröhren. Damit bietet der Ansatz eine weitere interessante Option für das Zigaretten-Recycling. Weiter lesen …

Graustufen sorgen für besseren 3D-Druck

Forschern an der University of Sheffield ist es gelungen, das 3D-Druckverfahren des Hochgeschwindigkeits-Sinterns (HSS) deutlich effizienter zu gestalten. Der Trick ist, mit der dabei genutzten wärmeempfindlichen Tinte nur in Graustufen zu drucken. Wie sich zeigt, liefert das leichtere Objekte, die mit der richtigen Tintenmenge dennoch stabiler ausfallen als bisher. Das könnte beispielsweise für die Luft- und Raumfahrt oder die Automobilindustrie interessant sein, so die Wissenschaftler. Weiter lesen …

Experten rechnen mit Kostenexplosion bei Rio 2016

Experten in Brasilien rechnen bei den Vorbereitungen auf die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro mit einer Kostenexplosion. Christopher Gaffney, US-Geograph und Gastprofessor für Städtebau an der Universidade Federal Fluminense in Rio, teilt der ARD-Recherche-Redaktion Sport mit: "Wir erwarten Kosten für Olympia von 14 bis 20 Milliarden US-Dollar. Aber es gibt keine Transparenz. Und wir wissen einfach nicht, wie viel die Spiele am Ende kosten werden. Aber die Verwirrung über das Budget wird absichtlich erzeugt. Schon bei den Panamerikanischen Spielen 2007 in Rio de Janeiro wurde das Budget am Ende zehnfach überschritten. Für Olympia sind jetzt zum Teil dieselben Leute wieder am Werk. Und wenn es wieder so läuft, könnte es eines der teuersten Spiele überhaupt werden." Weiter lesen …

PIP-Brustimplantate: Deutsche Gerichte weisen zwei weitere Klagen gegen TÜV Rheinland ab

Das Landgericht Frankfurt am Main und das Landgericht Nürnberg-Fürth haben diese Woche zwei Klagen gegen die TÜV Rheinland LGA Products GmbH ("TÜV Rheinland") abgewiesen. Damit haben beide Gerichte weitere Klagen gegen TÜV Rheinland im Zusammenhang mit Brustimplantaten von Poly Implant Prothèse ("PIP") für unbegründet gehalten - wie alle deutschen Gerichte, die in dieser Sache bislang entschieden haben. Weiter lesen …

BGA: Verstärkte Öffnung alternativer Märkte dringend erforderlich

"Die angekündigte Importsperre Russlands für Agrarprodukte und Lebensmittel wird die deutsche Agrarexportwirtschaft treffen und könnte die Erzeugerpreise für wichtige landwirtschaftliche Produkte nach unten ziehen. Die notwendige Abhilfe kann nur durch Exportmöglichkeiten in andere Drittlandmärkte geschaffen werden. Wir fordern deshalb von der Politik die erforderlichen Zulassungsprozesse zu intensivieren und mit Hochdruck zu verfolgen." Dies erklärt Gerhard Handke, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zu den Entwicklungen der neuen Russland-Sanktionen. Weiter lesen …

Steinmeier verurteilt Angriffe durch IS-Terroristen im Irak

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat die gewaltsame Verfolgung von Angehörigen religiöser Minderheiten im Irak durch die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) verurteilt. Das Vorgehen der IS zeige, "wie hochgefährlich diese Gruppe ist, nicht nur für Syrien und Irak, sondern für den Frieden und die Stabilität in der ganzen Region", erklärte Steinmeier am Freitag. Weiter lesen …

Mangel an Vitamin D erhöht Demenzrisiko deutlich

Ältere Menschen, die an einem schweren Mangel an Vitamin D leiden, verfügen über ein erhöhtes Demenzrisiko. Das hat eine neue Studie unter der Leitung von David Llewellyn von der University of Exeter Medical School ergeben. Die Forscher haben die Daten von rund 1.650 Personen über 65 Jahren analysiert. Allein in Großbritannien leben derzeit rund 800.000 Menschen mit Demenz. Diese Zahl soll bis 2021 auf eine Mio. ansteigen. Details wurden im Fachmagazin "Neurology" veröffentlicht. Weiter lesen …

40 Millionen Deutsche schauen Videos per Stream

Verbraucher schauen sich Videos im Internet überwiegend per Stream an. Drei von vier Internetnutzern (73 Prozent) ab 14 Jahren nutzen Video-Streams. Dies entspricht gut 40 Millionen Bundesbürgern. Dagegen speichert nur gut jeder vierte Internetnutzer (27 Prozent) Videos zunächst per Download, um sie anschließend anzuschauen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. „Streaming-Angebote verändern unsere Fernsehgewohnheiten dauerhaft“, sagt Dr. Christian P. Illek, Mitglied des BITKOM-Präsidiums. Weiter lesen …

Nach Nahost-Waffenruhe: Israel startet Gegenoffensive

Nach dem Ende der dreitägigen Waffenruhe hat die israelische Armee wieder Luftangriffe gegen den Gazastreifen geflogen - nachdem von der Hamas Raketen in Richtung Israel abgefeuert worden waren. Eine Sprecherin der israelischen Armee sagte am Freitagmorgen, wenige Minuten nach Ablauf der Feuerpause seien mehrere Geschosse auf den Süden Israels gefeuert worden. Weiter lesen …

BUND-Jahresbericht 2013: Zahl der Unterstützer steigt auf über 500000

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist 2013 erneut gewachsen. Ende letzten Jahres hatte der Umweltverband erstmals über eine halbe Million Mitglieder und Unterstützer. Das entspricht einem Anstieg von knapp fünf Prozent gegenüber dem Jahr davor. Bei den Einnahmen legte der Verband um rund acht Prozent zu und gab 2013 mehr als 19 Millionen Euro für den Umwelt- und Naturschutz aus. Das waren 1,5 Millionen Euro mehr als 2012. Weiter lesen …

Gewitter beim Sommerfest: Schutz vor Blitzeinschlag suchen

Ein plötzliches Gewitter kann Sommerfeste im Freien ganz schnell beenden. Für die Feiernden ist das ärgerlich und schlimmstenfalls sogar lebensgefährlich, wenn ein Blitz einschlägt. "Ein Auto bietet sicheren Unterschlupf", sagt Michael Vogel, Experte für Elektrotechnik bei TÜV Rheinland. "Die Energie des Blitzes fließt durch die Karosserie in den Boden, ohne die Insassen zu verletzen." Weiter lesen …

WHO erklärt Ebola-Epidemie zum "internationalen Gesundheitsnotfall"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Ebola-Epidemie in Westafrika als "internationalen Gesundheitsnotfall" eingestuft. Das teilte die WHO am Freitag in Genf mit. Damit kann die Organisation nun weltweit Vorschriften zur Eindämmung der Seuche erlassen: Dazu zählen Einschränkungen im internationalen Reiseverkehr, Quarantäne-Maßnahmen und die Schließung von Landesgrenzen, teilte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan mit. Alle Maßnahmen seien darauf gerichtet, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Weiter lesen …

Ukraine-Konflikt: Nato-General Breedlove plant schlagkräftigere Truppe

Angesichts des Konfliktes zwischen Russland und der Ukraine, will die Nato die Reaktionsfähigkeit ihrer Truppen verbessern. In Vorbereitung auf das Gipfeltreffen Anfang September in Wales, soll ein entsprechender Einsatzplan verabschiedet werden. "Wir sehen uns die Truppen, die wir brauchen, genau an: Wo sollen sie eingesetzt werden, wie schnell sollen sie in der Lage sein zu reagieren und wie können wir sie verstärken" sagte der oberste Nato-General Philip Breedlove der "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks: "Arbeits- und Umweltschutz in der Bauwirtschaft spielen eine große Rolle"

"Die Arbeitssicherheit und der Gesundheitsschutz für die Beschäftigten auf den Baustellen sind eine der großen Herausforderungen". Das sagte Dr. Barbara Hendricks, Ministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit kürzlich in einem Interview mit "BG BAU aktuell", dem soeben erschienenen Unternehmermagazin der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU). Ebenso liege der Ministerin viel an einer Verknüpfung von Bauen und Umweltschutz. Weiter lesen …

Stress beim Reiten – keine Frage des Geschlechts

Welchen Einfluss das Geschlecht der Reitenden auf ihre Pferde hat, untersuchten WissenschafterInnen der Vetmeduni Vienna. Sie analysierten dazu Stressparameter bei Pferden sowie bei Reiterinnen und Reitern während eines Springparcours. Das Ergebnis: Der Kortisolspiegel der Pferde stieg zwar während des Reitens an, jedoch unabhängig davon, ob die Pferde von einer Frau oder einem Mann geritten wurden. Zwischen den untersuchten Reiterinnen und Reitern ließ sich kein Unterschied feststellen. Die Ergebnisse wurden im Journal of Comparative Exercise Physiology veröffentlicht. Weiter lesen …

Leben im Öl

Kleinste Wassertropfen in Erdöl sind der Lebensraum einiger Mikroorganismen. Die Lebensgemeinschaften tragen dort zum Abbau des Öls bei, berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München in der renommierten Fachzeitschrift ‚Science‘. Weiter lesen …

Deutsche Ausfuhren im Juni 2014: + 1,1 % zum Juni 2013

Im Juni 2014 wurden von Deutschland Waren im Wert von 93,4 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 77,0 Milliarden Euro eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Ausfuhren im Juni 2014 um 1,1 % und die Einfuhren um 2,1 % höher als im Juni 2013. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber Mai 2014 um 0,9 % und die Einfuhren um 4,5 % zu. Einfuhrseitig war das die höchste Steigerung zu einem Vormonat seit November 2010. Weiter lesen …

Obama genehmigt gezielte Luftangriffe im Nordirak

US-Präsident Barack Obama hat Luftschläge und den Abwurf von Hilfsgütern im Nordirak grundsätzlich erlaubt, um der vom Vormarsch der radikalislamischen Gruppierung "Islamischer Staat" (IS) betroffenen Zivilbevölkerung zu helfen. Es werde sich dabei um gezielte Maßnahmen handeln, die einen Völkermord an religiösen Menschen verhindern sollen, sagte Obama im Weißen Haus. Weiter lesen …

Verarbeitendes Gewerbe Juni 2014: Umsatz + 0,4 % saisonbereinigt zum Vormonat

Der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Juni 2014 saison- und arbeitstäglich bereinigt 0,4 % höher als im Mai 2014 (nach - 1,1 % im Mai 2014 gegenüber April 2014). Dabei verringerte sich der Inlandsumsatz leicht um 0,1 %, der Auslandsumsatz stieg dagegen um 0,7 %. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts sank der Umsatz mit der Eurozone um 0,3 %. Der Umsatz mit dem übrigen Ausland stieg um 1,4 %. Weiter lesen …

Stillen schützt vor Diabetes

Frauen, die gestillt haben, erkranken im Vergleich zu Frauen, die nicht gestillt haben, 40 Prozent seltener an Typ-2-Diabetes. Das berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf eine europaweite Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke. Weiter lesen …

Linke warnt Regierung vor Obstruktion im Fall Snowden

Die Linke hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Position gegenüber dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden zu ändern. "Jetzt gibt es ein neues Möglichkeitsfenster für einen Auftritt Snowdens im NSA-Ausschuss des Bundestages", sagte Linken-Parteichef Bernd Riexinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Werbung der Bundesregierung für EEG kostet 809.000 Euro

Das Bundeswirtschaftsministerium lässt sich die öffentliche Werbung für das umstrittene Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" in diesem Jahr 809.039,35 Euro kosten. Das Blatt beruft sich dazu auf Angaben der Bundesregierung auf eine Anfrage der verbraucherpolitischen Sprecherin der Linken, Caren Lay. Weiter lesen …

Justizminister Maas kündigt noch striktere strafrechtliche Regelungen für den Bereich Datenhehlerei an

Die Bundesregierung will, als Reaktion auf die jüngsten Datenklau-Affären, den Diebstahl von Daten und Identitäten aus dem Internet noch schärfer strafrechtlich sanktionieren. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) kündigte im Interview mit der in Hannover erscheinenden Neuen Presse an: "Wenn Hacker mit krimineller Energie Daten abgreifen, müssen wir dagegen mit der ganzen Härte des Strafrechts vorgehen." Weiter lesen …

Im Zweifel gegen den Patienten? - Der Kampf um die Pflegestufe

Für viele alte Menschen ist es eine Schicksalsfrage: Wird mir eine Pflegestufe bewilligt oder bleibt mir die Hilfe verwehrt? Darüber entscheiden die Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung. Unabhängig und fair sollen sie handeln. Doch daran gibt es massive Zweifel. In der Reportage "Im Zweifel gegen den Patienten?", die Das Erste am Montag, 11. August 2014, 21.50 Uhr ausstrahlt, deckt das Team von "Report Mainz" auf, dass viele Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK) fehlerhaft sind. Weiter lesen …

NRW-Minister zweifelt an rechtlicher Grundlage der neuen Taxi-Konkurrenz Uber

Die NRW-Landesregierung zweifelt an der rechtlichen Grundlage der neuen Taxi-Konkurrenz Uber. Die Online-Plattform, die Fahrgäste zu Billig-Tarifen an private Chauffeure vermittelt, will am heutigen Freitag in Düsseldorf starten. "Nach den vorliegenden Informationen handelt es sich bei den Fahrten um genehmigungspflichtige Personenbeförderungen", sagte Bernhard Meier, Sprecher des NRW-Verkehrsministeriums, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Ex-Botschafter Primor fordert mehr Engagement der EU im Gaza-Konflikt

Israels früherer Botschafter in Deutschland, Avi Primor, fordert die Europäische Union zu mehr Engagement im Gaza-Konflikt auf. Die Außenpolitiker der EU hielten sich bislang bedeckt, kritisierte Primor: "Der Einzige, der sich mit konkreten Vorschlägen zu Wort meldet, ist der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier", sagte Primor der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Russland-Sanktionen: Bundesamt für Ausfuhrkontrolle warnt vor Hysterie

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gibt sich trotz der Sanktionen gegen Russland entspannt: "Ich warne vor einer Hysterie", sagte Arnold Wallraff, Präsident des Amtes, am Donnerstag im Gespräch mit der F.A.Z. "Lasst die Kirche im Dorf." Die Menge, um die es gehe, sei gering. Die gesamten deutschen Russlandexporte machten etwa drei Prozent aller Ausfuhren aus. "Ich sehe nicht, dass allein deswegen die Konjunktur bei uns einbrechen muss. Dafür ist Russland als solches nicht wichtig genug", sagte er der F.A.Z. Weiter lesen …

Umfrage: Ansehen der Bundesregierung auf Rekordhoch

Das Ansehen der Bundesregierung in der Bevölkerung ist auf einem Rekordhoch. Das hat eine Umfrage des ARD-"DeutschlandTrends" ergeben. 59 Prozent der Deutschen sind demnach zufrieden oder sehr zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung (ein Anstieg von sieben Prozent im Vergleich zum Juni). Das ist der höchste Wert, der für diese Frage im ARD-"DeutschlandTrend" bisher gemessen wurde. 39 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung. Weiter lesen …

Argentinien reicht Klage gegen USA ein

Argentinien hat am Donnerstag eine Klage gegen die USA beim Internationaler Gerichtshof in Den Haag eingereicht. Die Vereinigten Staaten hätten die Souveränität Argentiniens missachtet, heißt es in einer Erklärung des argentinischen Präsidialamts. Das Recht Argentiniens, seine Auslandsschulden umzustrukturieren, sei verletzt worden. Weiter lesen …

Ukraine-Krise: Merkel telefoniert mit Poroschenko

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Donnerstagabend mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko ein Telefongespräch über die Situation in der Ukraine geführt. Bei dem Gespräch hätten konkrete Überlegungen, wie die Kontaktgruppe, bestehend aus Vertretern der OSZE, Russlands und der Ukraine, in ihren Bemühungen um einen Waffenstillstand unterstützt werden könne, im Mittelpunkt gestanden, teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz mit. Weiter lesen …

VfB-Manager Bobic: Wollen unsere Fans wieder begeistern

Für Fredi Bobic, Manager des VfB Stuttgart, ist vor dem Bundesliga-Start das vorrangige Ziel "nach der ernüchternden vergangenen Saison", die Fans wieder mit besserem Fußball zu begeistern. "Wir wollen, dass sie zufrieden nach dem Spiel das Stadion verlassen und sagen: Jawoll, das ist mein VfB", sagte Bobic im Interview mit "Focus Online". "Auch, wenn wir sicher auch nächste Saison nicht jedes Spiel gewinnen werden." Weiter lesen …

Cameron Diaz: "Ich fühle mich wohl in freizügigen Rollen"

In ihrer neuen Komödie "Sex Tape" (Kinostart: 11.9.) zeigt sich Hollywood-Schauspielerin Cameron Diaz so offenherzig wie nie. Probleme mit nackten Tatsachen hat die 41-Jährige nicht: "Ich gehe freizügige Rollen nicht mit der Einstellung an, dass ich vorher erst noch etwas an mir in Ordnung bringen muss", erklärt der sympathische Kinostar im Interview mit dem Magazin JOY (Nr.9/2014). "Prinzipiell fühle ich mich wirklich gut in meinem Körper. Dafür arbeite ich aber auch konstant an einer gesunden Lebensweise." Weiter lesen …

Schauspieler Frank Kessler moderiert VENUS Awards

Im Rahmen der Vorbereitung zur VENUS Award Verleihung 2014 konnte die VENUS Berlin GmbH in diesem Jahr wieder ein passendes und professionelles Moderatorenpaar für die Oscar-Verleihung der Erotikbranche gewinnen. Schauspieler und Moderator Frank Kessler und VENUS Award Preisträgerin Maria Mia unterzeichneten die Moderationsverträge für die am Abend des 16. Oktobers in Berlin stattfindende Award-Zeremonie im Hotel Ellington. Weiter lesen …