Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Für Kinder ist Grillen ein großer Spaß - ohne klare Regeln geht es aber nicht

Für Kinder ist Grillen ein großer Spaß - ohne klare Regeln geht es aber nicht

Archivmeldung vom 08.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Bild: Raphael Rohe (http://www.rohe-design.de) / pixelio.de
Bild: Raphael Rohe (http://www.rohe-design.de) / pixelio.de

Jedes Jahr geschehen in Deutschland etwa 4000 Grillunfälle, viele mit Kindern, mahnt Paulinchen e. V, die Initiative für brandverletzte Kinder. Für den Nachwuchs sind Feuer und Grillen ein großer Spaß. Trotzdem müssen die Erwachsenen ihnen klare Regeln geben und sie stets im Auge behalten.

Das Wenden von Würstchen und Co. soll den Großen vorbehalten bleiben. Kinder können zum Beispiel Stockbrot backen, empfiehlt Inke Ruhe, stellvertretende Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V. in Bonn, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Dabei halten die Kinder das Brot über die Glut und haben durch den mindestens einen Meter langen Stock automatisch einen ausreichenden Abstand zum Grill."

Ruhe warnt besonders vor flüssigen Brandbeschleunigern: "Mit Spiritus und Ähnlichem passieren jedes Jahr schwere Brandunfälle", betont sie.

Quelle: Wort und Bild - Baby und Familie (ots)

Anzeige: