Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. August 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Neue Kellogg-Zentrale entsteht in Hamburg

Der Kellogg-Konzern wird die Bereiche Vertrieb und Marketing für die skandinavischen und deutschsprachigen Länder in Zukunft von Hamburg aus steuern. Nötig geworden ist dieser Schritt, weil der Cerealien- und Snack-Hersteller die Märkte "Nordics" und "Germanics" nach Exklusivinformationen des WESER-KURIER (Freitagsausgabe) zusammenschließt. Weiter lesen …

Nobelpreisträger Maskin: Globalisierung vergrößert Ungleichheit

Die aktuelle Entwicklung der Globalisierung hat nach Ansicht des Ökonomie-Nobelpreisträgers Eric S. Maskin die Ungleichheit vergrößert. "Die Einkommensunterschiede werden in vielen Ländern immer größer, weil einige wenige von der Globalisierung extrem profitieren, während viele komplett abgehängt werden", sagte Maskin in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe) am Rande der fünften Ökonomie-Nobelpreisträgertagung in Lindau. Als Ursache dieser Ungleichheit sieht er die Internationalisierung der Produktion. Weiter lesen …

Hannover 96: Stindl fällt gegen Schalke aus

Hannover 96 muss im Heimspiel zum Bundesligaauftakt am kommenden Samstag, 23. August 2014, 15.30 Uhr, gegen den FC Schalke 04 auf Lars Stindl verzichten. Der Mannschaftskapitän wird wegen einer Knieverletzung ausfallen. Dies ist das Ergebnis einer Kontrolluntersuchung am Donnerstagnachmittag. Weiter lesen …

Russlands Lebensmittel-Embargo gefährdet 130.000 Arbeitsplätze in Europa

Das von Russland verhängte Einfuhrverbot für Agrarerzeugnisse bzw. Lebensmittel aus der EU könnte den Verlust von 130.000 Arbeitsplätzen in Europa, darunter von 23.000 in Polen und 21.000 in Deutschland, verursachen, wie die belgische Zeitung Standaard am Donnerstag unter Berufung auf die niederländische Gruppe ING (ING Groep N.V.) schreibt. Dies meldet Radio "Stimme Russlands" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur RIA Novosti. Weiter lesen …

Zeitung: Regierung entscheidet nächste Woche über Waffenlieferungen

Die Bundesregierung wird nach Informationen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) voraussichtlich schon in der kommenden Woche über eine mögliche Lieferung von militärischer Ausrüstung an die kurdischen Sicherheitskräfte im Nordirak entscheiden. "Angesichts der Bedeutung einer solchen Entscheidung, mit der Deutschland seiner internationalen Verantwortung gerecht wird, halten wir eine Debatte des Bundestages für politisch geboten", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Christine Lambrecht. Weiter lesen …

Volkswehr in Ostukraine erbeutet angeblich massiv Militärtechnik

Die Aufständischen, die im Südosten der Ukraine gegen die Regierungsarmee kämpfen, haben innerhalb einer Woche Dutzende Panzerfahrzeuge erbeutet. Das behauptet, wie die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet, die Hackergruppe CyberBerkut. Sie konnte nach eigenen Angaben Computer ukrainischer Staatsbeamter knacken, um sich Zugang zu aktuellen Berichten über Verluste zu verschaffen. Weiter lesen …

DIHK: Im vergangenen Jahr 80.000 unbesetzte Lehrstellen

Für Unternehmen in Deutschland wird es nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) immer schwieriger, ihre Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern zu besetzen: Allein im vergangenen Jahr seien in Unternehmen im Bereich der Industrie- und Handelskammern etwa 80.000 Lehrstellen unbesetzt geblieben, teilte der DIHK am Donnerstag mit. Weiter lesen …

Ice Bucket Challenge: Günter Jauch von Manuel Neuer nominiert

Auf der ganzen Welt schütten sich zurzeit Prominente und Nicht-Prominente Eimer gefüllt mit Eiswasser über ihre Köpfe, filmen die kalte Dusche und nominieren andere Personen es ihnen gleich zu tun. Unter dem Hashtag "#icebucketchallenge" finden sich unzählige Videos im Internet, die diese Aktionen dokumentieren. Nun hat auch Fußball-Nationalspieler und Weltmeistertorhüter Manuel Neuer mitgemacht. Weiter lesen …

Linken-Politiker Ramelow: OSZE als Vorbild für andere Kontinente

Der Spitzenkandidat der Linkspartei in Thüringen, Bodo Ramelow, ist überzeugt davon, dass die "Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa" (OSZE) auch für andere Kontinente ein Vorbild sein sollte. "Mein Traum wäre, dass jeder Kontinent ein System nach dem Vorbild der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, der OSZE, aufbauen würde. Dann würden Konflikte auf jedem Kontinent jeweils von den eigenen Kräften dieses Kontinents geklärt", sagte Ramelow in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Fußball-Fans sind für Hightech in der Bundesliga

Tor oder Nicht-Tor? Aktives oder passives Abseits? Foul im Strafraum, Elfmeter und Rote Karte – oder doch Schwalbe und Gelbe Karte? Solche Fragen bewegen Fußball-Fans seit Generationen. Hightech kann sie mittlerweile in Echtzeit beantworten und Fehlentscheidungen der Schiedsrichter verhindern. Das zeigte die Weltmeisterschaft in Brasilien, bei der erstmals mit Hilfe spezieller Kameras ermittelt und entschieden wurde, ob der Ball die Torlinie komplett überschritten hat oder nicht. Die Technologie war vom deutschen Hightech-Start-up „Goal Control“ aus Würselen bei Aachen entwickelt worden. Weiter lesen …

AfD lehnt Einladung der AKP zum Parteikongress in die Türkei ab

Die Alternative für Deutschland wurde von der türkischen Regierungspartei AKP zu ihrem ersten Parteikongress nach der Wahl von Erdogan zum Staatspräsidenten am 21. August 2014 nach Ankara eingeladen. Eine Teilnahme an dem Parteikongress würde die Beziehungen beider Parteien stärken, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der AKP, Yasin Aktay, in dem Einladungsschreiben vom 19. August. Weiter lesen …

Tarnsystem ahmt farbändernde Oktopus-Haut nach

Oktopusse können sich herausragend gut tarnen, da ihre Haut die Farbe an die Umgebung anpasst. Eben das ahmt ein neues System nach, das US-Forscher entwickelt haben. Der aktuelle Prototyp der elektronischen Dünnschicht-Haut schafft allerdings nur Graustufen. Doch laut Cunjiang Yu, Professor für Maschinenbau an der University of Houston, sollte ein Vollfarb-Tarnsystem möglich sein. Er ortet nicht nur Anwendungspotenzial beim Militär, sondern auch für Spielzeug, intelligente Kleidung oder in der Automobilindustrie. Weiter lesen …

US-Militär plant superwendige Hightech-Panzer

Die Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums DARPA möchte die Entwicklung und das Design von Panzern revolutionieren. Geht es nach den Vorstellungen der findigen Militäringenieure sollen die schwerfälligen, stark gepanzerten Gefährte bald von einer völlig neuen Waffengattung abgelöst werden, die vor allem durch Schnelligkeit und Wendigkeit punkten soll. Die neuen Eigenschaften würden dann eine starke Panzerung überflüssig machen, da die Vehikel im Kampf deutlich schwerer zu treffen wären, so das Argument der DARPA-Strategen. Erste konkrete Ergebnisse des neuen Programms, das "Ground X-Vehicle Technology (GXV-T)" getauft wurde, sind aber erst frühestens in zwei Jahren zu erwarten. Weiter lesen …

1. Fußball-Bundesliga ist defensiver geworden

Obwohl die in der Saison 1995/96 eingeführte Drei-Punkte-Regel eine offensivere Spielweise begünstigen sollte, wird in der 1. Fußball-Bundesliga heute defensiver gespielt als in den 90er Jahren. Das geht aus einer Studie von RWI und WHU hervor. Demnach nahm durch die defensivere Spielweise die Siegwahrscheinlichkeit der Auswärts-Teams signifikant zu. Die durchschnittliche Zahl an Toren pro Spiel blieb hingegen trotz insgesamt weniger Torschüssen nahezu gleich. Weiter lesen …

Russischer Botschafter Grinin würdigt deutsche Vermittlungsbemühungen in der Ukraine

Der russische Botschafter in Deutschland, Wladimir Grinin, hat die deutschen Bemühungen um eine Beilegung der Krise in der Ukraine begrüßt. Grinin sagte am Donnerstag im rbb-Inforadio, er hoffe darauf, dass Bundeskanzlerin Merkel bei ihrem bevorstehenden Besuch in Kiew dazu beitragen könne, einen nationalen Dialog aller Kräfte in der Ukraine in Gang zu bringen. Die Führung in Kiew müsse dazu gebracht werden, die Kampfhandlungen im Osten des Landes einzustellen. Die Krise könne und dürfe nicht militärisch gelöst werden. Weiter lesen …

Beliebtes Antibiotikum verursacht Herztod

Das Antibiotikum Clarithromycin führt zu einem um 76 Prozent erhöhten Risiko, einen Herztod zu erleiden. Das berichten dänische Forscher des Statens Serum Institut in Kopenhagen. Das Antibiotikum ist das in England am fünfthäufigsten verschriebene und wurde mit seinen Konkurrenten Penicillin V und Roxithromycin verglichen. Weiter lesen …

Hahn Rechtsanwälte: Beteiligungsgesellschaft MS "Santa P-Schiffe" mbH & Co. KG stellt Insolvenzantrag

Am 08. August 2014 hat die Beteiligungsgesellschaft MS "Santa P-Schiffe" mbH & Co. KG wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Hamburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter ist bestellt worden. Diese berichtet die TVP Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft für Publikumsfonds mbH in ihrem Schreiben vom 18. August 2014. Zwei der sechs Ein-Schiffsgesellschaften hatten bereits im November 2013 und im Januar 2014 Insolvenzantrag stellen müssen. Weiter lesen …

Medizin: Babyglück vom Muttermund

Lange hielten Mediziner das Plazenta-Gewebe für keimfrei. Doch das stimmt nicht, wie das Magazin GEO in seiner Septemberausgabe berichtet. Offenbar gelangen Bakterien aus der Mundschleimhaut werdender Mütter über den Blutkreislauf in den Mutterkuchen. Diese Mikrobenkulturen, so die Erkenntnis von Wissenschaftlern mehrerer Universitäten in den USA, sind sogar entscheidend für die Gesundheit des Babys nach dessen Geburt. Denn sie bestimmen auch die Zusammensetzung aller Mikroorganismen des Körpers beim späteren Kleinkind. Weiter lesen …

US-Regierung: Geiselbefreiung in Syrien gescheitert

In Syrien ist offenbar eine Militäraktion der US-Streitkräfte zur Befreiung amerikanischer Geiseln aus der Hand der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) gescheitert. Die Rettungsaktion sei erfolglos geblieben, weil sich die Geiseln nicht an dem vom US-Geheimdienst genannten Ort aufgehalten hätten, teilten das Weiße Haus und das Pentagon am Mittwoch mit. Weiter lesen …

Mikroplastik in süddeutschen Flüssen und Seen

Weltweit haben Forschungsarbeiten gezeigt, dass Ökosysteme im Meer oder an den Stränden teilweise erheblich durch kleine Kunststoffpartikel verunreinigt sind. An der Universität Bayreuth befasst sich Prof. Dr. Christian Laforsch schon seit längerem mit dieser Problematik. Neue Forschungsprojekte in Kooperation mit den Umweltministerien Bayerns und Baden-Württembergs sollen klären helfen, wie stark Flüsse und Seen in Süddeutschland durch Mikroplastik kontaminiert sind und welche Risiken sich daraus ergeben. Weiter lesen …

Gehirn: Neues Modell zeigt Entstehung der Faltung

Forscher der Harvard University haben herausgefunden, wie das Gehirn seine gefaltete Form erhält. Die oberste Schicht des menschlichen Denkorgans, der Kortex, wird als graue Zellen bezeichnet. Säugetiere mit größeren Gehirnen verfügen über einen stärker gefalteten Kortex. Das menschliche Gehirn ist das mit den meisten Falten. Die Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin "PNAS" veröffentlicht. Weiter lesen …

Neandertaler starben vor spätestens 39.000 Jahren aus

Die letzten Neandertaler sind vor spätestens 39.000 Jahren ausgestorben. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forscherteam, an dem Wissenschaftler der Universität Tübingen beteiligt waren. „Das Verschwinden der Neandertaler muss früher angesetzt werden“, sagt Professor Nicholas Conard von der Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie der Universität Tübingen. Weiter lesen …

Kontrollgremium zu Bespitzelung: Auftrag des BND ist Sammeln von Informationen

Der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), Clemens Binninger (CDU), hat die Überwachung der Türkei durch den Bundesnachrichtendienst (BND) indirekt verteidigt. "In Paragraf eins des BND-Gesetzes steht, dass es Auftrag des BND ist, Informationen über das Ausland zu sammeln, die von außen- und sicherheitspolitischer Relevanz für die Bundesrepublik Deutschland sind", sagte Binninger der "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe), betonte aber, dass er Berichte über eine Überwachung der Türkei nicht konkret bestätigen könne, sondern dies ganz prinzipiell gemeint sei. Weiter lesen …

Elektronenwirbel in der Strudelgalaxie

Ein europäisches Team von Astronomen hat die Galaxie M51 ("Strudelgalaxie") mit dem LOFAR-Teleskop beobachtet und das bisher empfindlichste Bild von einer Galaxie bei Frequenzen unterhalb von 1 GHz erstellt. Mit der hohen Empfindlichkeit von LOFAR konnte die Scheibe der Galaxie wesentlich weiter bis in die Außenbereiche abgebildet werden als zuvor; es konntenschnelle kosmische Elektronen und Magnetfelder bis in eine Entfernung von 40.000 Lichtjahren vom Zentrum von M51 nachgewiesen werden. Weiter lesen …

Schon frühe Säugetiere waren beim Essen wählerisch

Aktuellste Untersuchungen an Fossilien winziger Säugetiere liefern neue Erkenntnisse über den Speisezettel unserer frühesten Vorfahren. Es stellte sich heraus, dass – anders als bislang vermutet – schon bei den frühesten Säugetieren verschiedene Arten auf unterschiedliche Nahrung spezialisiert waren. Darüber berichten Forschende der Universitäten Bristol und Leicester in der neuesten Ausgabe des Fachjournals Nature. Ihre Erkenntnisse beruhen auf Untersuchungen, die mithilfe von Röntgentomografie am Paul Scherrer Institut durchgeführt wurden. Die Ergebnisse helfen zu verstehen, wie Eigenschaften entstanden sind, die heutige Säugetiere auszeichnen. Weiter lesen …

Drei Tage Abschiebeknast: Wie ein deutscher Journalist keinen Einlass in Israel fand

Fabian Köhler wollte aus Israel berichten. Drei Tage saß er im Abschiebegefängnis, bevor er in den Flieger zurück nach Deutschland gesetzt wurde. Der Grund hierfür war, wie er in einem Interview mit einem Redakteur von Newsroom.de sagte, dass ihm nachgesagt wurde Islamist zu sein, weil dies auf einer rechtsextremen Islamhasserseite so in einem Artikel steht. Köhlers Erklärung wie es dazu kam, wurde nicht akzeptiert, da für den israelischen Grenzschutzbeamten alle Muslime Islamisten seien und die Hamas unterstützen. Weiter lesen …

Bayerns Innenminister warnt vor Flüchtlingswelle wegen IS-Terror im Irak

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat davor gewarnt, dass Deutschland wegen des IS-Terrors im Nahen Osten eine neue Flüchtlingswelle drohe. Erst recht nach dem erst jetzt bekannt gewordenen Aufgriff von mehr als 200 "unerlaubt einreisenden Flüchtlingen" in EC-Zügen aus Italien in München und Rosenheim am Dienstagabend, sagte Herrmann der "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

DIHK-Umfrage: Schulzeugnisse werden immer unwichtiger

Für jeden fünften Betrieb sind Schulzeugnisse nicht mehr ausschlaggebend bei der Beurteilung eines Bewerbers für eine Lehrstelle. Das berichtet die "Bild"-Zeitung mit Verweis auf die Ausbildungsumfrage des Deutschen Industrie und Handelskammertages (DIHK). Demnach geben nur 79 Prozent der befragten Unternehmen an, die Eignung von Jugendlichen anhand ihrer Noten festzustellen. Weiter lesen …

Spektakuläre Landschaften der Sternentstehung

NGC 3603 ist ein sehr heller Sternhaufen, der dafür bekannt ist, dass er die größte Konzentration an schweren Sternen enthält, die bisher in einem Sternhaufen gefunden wurden. Im Zentrum liegt ein Wolf-Rayet-Mehrfachsternsystem mit der Bezeichnung HD 97950. Wolf-Rayet Sterne befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Sternentwicklung, ihre Einzelsterne besitzen mehr als 20 Sonnenmassen. Wolf-Rayet Sterne verlieren große Mengen an Materie über starke Sternwinde, welche das Material an der Sternoberfläche mit mehreren Millionen Kilometern pro Stunde in den Weltraum transportieren. Es ist eine Art extreme „Stern-Diät“ in kosmischen Dimensionen. Weiter lesen …

Deutsche Autofahrer: Autopilot an, Fahrspaß aus?

Autos, die eigenständig fahren und ohne unser Zutun durch den Verkehr steuern, das ist nicht länger Science Fiction: Autopiloten in Fahrzeugen werden in einigen Jahren Serienreife erlangen. Zwei Drittel der deutschen Autofahrer sind für diesen technischen Fortschritt schon bereit und können sich vorstellen, einem Autopiloten das Fahren zu überlassen - in Europa sind es sogar 71 Prozent. Das hat die Studie "Unser Auto von morgen 2013/2014" ergeben. Weiter lesen …

AfD will Paragraf 218 auf Prüfstand stellen

Die Alternative für Deutschland (AfD) erwägt eine Volksabstimmung zur Verschärfung des Paragrafen 218. Das berichten übereinstimmend die "Neue Osnabrücker Zeitung" und die "Neue Westfälische Zeitung" unter Berufung auf entsprechende Äußerungen der AfD-Bundessprecherin Frauke Petry im sächsischen Wahlkampf. Demnach sagte die AfD-Mitgründerin, für viele Mitglieder sei die seinerzeit heiß umstrittene Gesetzgebung zum Schwangerschaftsabbruch unter ethischen Gesichtspunkten nicht abschließend geregelt. Eine Änderung könne zudem ein Mittel gegen den Kindermangel in Deutschland sein. Weiter lesen …

Das eigene Computerspiel

Nie war es einfacher, sein eigenes Computerspiel zu entwickeln und zu vertreiben. Das hat zu einer echten Neubelebung von Indie-Spielen geführt, die unabhängig von finanzstarken Studios entstehen. Ein einfaches Handyspiel etwa kann man schon an einem Wochenende erstellen, schreibt das Sonderheft c't Programmieren. Weiter lesen …

Weltweit ist Arbeitslosigkeit die größte Sorge

An der Spitze der internationalen Sorgenliste steht Arbeitslosigkeit mit 30 Prozent, gefolgt von Gesundheitsversorgung und Bildungspolitik. So lautet das Ergebnis der weltweite Studie "Challenges of the Nations 2014" des GfK Vereins, einer Non-Profit Organisation zur Förderung der Marktforschung. Befragt wurden Bürger in 17 Ländern nach den am dringendsten zu lösenden Aufgaben in ihrem Land. Weiter lesen …

Iglus? Fehlanzeige!

Ihre Leidenschaft für Schnee und Eis begann vor zwei Jahren im sonnigen Venedig. Jennifer Fiebig, damals Masterstudentin an der Fachhochschule Münster, besuchte dort die internationale Architekturausstellung Biennale. Besonders fasziniert war sie vom dänischen Pavillon, der Zukunftsszenarien für die größte Insel der Welt zeigte – Grönland. Weiter lesen …

Berggruen räumt Fehler bei Karstadt-Sanierung ein

Der Investor Nicolas Berggruen hat eingeräumt, dass er bei der Sanierung des Warenhaus-Konzerns Karstadt in den vergangenen vier Jahren entscheidende Fehler gemacht hat. Es sei falsch gewesen, "dass wir nicht früher und entschiedener bei der Sanierung vorgegangen sind und im Grunde notwendige Einschnitte vermieden haben", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". "Wir hatten zugesagt, dass wir keine Standorte schließen und in den ersten beiden Jahren alle Mitarbeiter behalten. Das haben wir strikt eingehalten. Aber das hat uns ab 2013 in eine sehr schwierige Situation gebracht. Jede strukturelle Änderung, die wir eingefordert haben, stieß auf Widerstand", sagte Berggruen. Weiter lesen …

Grüne wollen Bundestags-Sondersitzung zu geplanten Waffenlieferungen

Die Grünen fordern angesichts der geplanten Waffenlieferungen Deutschlands an die Kurden im Nordirak eine Sondersitzung des Bundestags. "Wir wollen eine Sondersitzung des Bundestages noch in der kommenden Woche. Auf jeden Fall aber vor einer endgültigen Entscheidung der Bundesregierung über die Waffenlieferungen", sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Online-Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Vodafone prüft eigenen VDSL-Ausbau

Vodafone verschärft den Wettbewerb auf dem deutschen Breitbandmarkt: Der Konzern, der sich im vorigen Jahr die Kabelgesellschaft Kabel Deutschland einverleibt hatte, will seinen Kunden künftig auch eigene VDSL-Anschlüsse für Hochgeschwindigkeitsinternet anbieten. "Das wäre eine gute Ergänzung zum Kabelnetz und der Vermarktung von VDSL-Anschlüssen, die wir von der Telekom anmieten", sagte Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Mecklenburg-Vorpommern: Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall nahe der Stadt Bützow im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern sind am Mittwoch drei Menschen ums Leben gekommen. Ein Fahrzeug, in dem sich eine 18-jährige Frau und ein gleichaltriger Mann befand, war aus noch ungeklärter Ursache am Ausgang einer Linkskurve nach links in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen, in dem sich vier Personen befanden, teilte die örtliche Polizei mit. Weiter lesen …

Dirk Nowitzki hat mehr als 100 Paar Schuhe

Da sage noch einer, nur Frauen hätten einen Schuhtick. Auch Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist Besitzer einer umfangreichen Sammlung. "Ich würde schätzen, dass es mit Sport- und Straßenschuhen schon über 100 Paare sein dürften", sagt der 36-Jährige in einem Interview mit dem Magazin Reader's Digest (September-Ausgabe) und gewährt zugleich einen weiteren Einblick in sein Privates. Wenn er auf Reisen ist, könne er kein gewöhnliches Zimmer nehmen: "Man bucht Hotels, deren Betten am Ende kein Brett haben, sodass man die Beine heraushängen lassen kann." Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?