Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Im Zweifel gegen den Patienten? - Der Kampf um die Pflegestufe

Im Zweifel gegen den Patienten? - Der Kampf um die Pflegestufe

Archivmeldung vom 08.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Für viele alte Menschen ist es eine Schicksalsfrage: Wird mir eine Pflegestufe bewilligt oder bleibt mir die Hilfe verwehrt? Darüber entscheiden die Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung. Unabhängig und fair sollen sie handeln. Doch daran gibt es massive Zweifel. In der Reportage "Im Zweifel gegen den Patienten?", die Das Erste am Montag, 11. August 2014, 21.50 Uhr ausstrahlt, deckt das Team von "Report Mainz" auf, dass viele Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK) fehlerhaft sind.

Menschen werden nicht oder in eine falsche Pflegestufe eingruppiert. Kranke werden zu früh wieder arbeitsfähig geschrieben. So stehen kranke und pflegebedürftige Menschen, aber auch ihre Familien am Ende oftmals ohne ausreichende Hilfe da. Zu Pflegebedürftigkeit und Krankheit kommt bei Betroffenen oft auch finanzielle Not, wenn das Geld aus der Pflegekasse verwehrt wird. Auf der anderen Seite stehen die Krankenkassen. Mit jeder Ablehnung sparen sie Geld. Laut Gesetz sind die MDK-Gutachter in ihren Entscheidungen völlig unabhängig. Doch Experten und Insider berichten über Druck, im Sinne der Krankenkasse und zu Lasten der Patienten entscheiden zu müssen.

Die Reportage von Thomas Schneider und Gottlob Schober zeigt den Kampf von Patienten und deren Angehörigen um Gerechtigkeit. Den Zuschauern begegnen verzweifelte Menschen, die sich von den Kassen und dem MDK betrogen fühlen. Die Recherchen bestätigen: Mit zum Teil absurden Begründungen werden Versicherte um ihre berechtigten Ansprüche gebracht. Der Film beschäftigt sich auch mit dem Einfluss von MDK-Verwaltungsräten auf den Medizinischen Dienst. In diesen Gremien sitzen bis zu 40 Prozent hauptamtliche Kassenmitarbeiter. MDK und Kassen dementieren, dass die Unabhängigkeit der Gutachter darunter leide. Doch Brancheninsider und die Erfahrungen vieler verzweifelter MDK-Opfer stellen dieses Dementi in Frage.

"Exclusiv im Ersten: Im Zweifel gegen den Patienten? - Der Kampf um die Pflegestufe", ein Film von Thomas Schneider und Gottlob Schober, 11. August 2014, 21.50 Uhr im Ersten

Quelle: SWR - Das Erste (ots)

Anzeige: