Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ex-Botschafter Primor fordert mehr Engagement der EU im Gaza-Konflikt

Ex-Botschafter Primor fordert mehr Engagement der EU im Gaza-Konflikt

Archivmeldung vom 08.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Avraham „Avi“ Primor Bild: Dontworry / wikipedia.org
Avraham „Avi“ Primor Bild: Dontworry / wikipedia.org

Israels früherer Botschafter in Deutschland, Avi Primor, fordert die Europäische Union zu mehr Engagement im Gaza-Konflikt auf. Die Außenpolitiker der EU hielten sich bislang bedeckt, kritisierte Primor: "Der Einzige, der sich mit konkreten Vorschlägen zu Wort meldet, ist der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier", sagte Primor der "Frankfurter Rundschau".

Allein aber könne auch Steinmeier nichts ausrichten. Es sei die EU, die tätig werden müsse. Steinmeier hatte bereits am vergangenen Wochenende vorgeschlagen, die European Union Border Assistance Mission (Eubam) zu reaktivieren, die zwischen 2005 und 2007 die Kontrollen am palästinensisch-ägyptischen Grenzübergang in Rafah unterstützt hatte. Die Eubam sei ein "unentbehrliches Mittel, um zu einer Verhandlungslösung zu kommen", sagte Primor. Sie funktioniere allerdings nur, wenn alle Seiten dem zustimmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: