Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Februar 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Riexinger fordert nach Friedrichs Rücktritt weitere Konsequenzen

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, fordert nach dem Rücktritt von Agrarminister Hans-Peter Friedrich (CSU) weitere personelle Konsequenzen. "Friedrichs Rücktritt war eine Frage der politischen Hygiene", sagte Riexinger "Handelsblatt-Online". "Geheimnisverrat im Amt geht nicht. In der Sache ändert der Rücktritt wenig." Ein Rücktritt beantworte keine Fragen. "Jetzt muss das Spitzenpersonal der SPD Konsequenzen ziehen." Weiter lesen …

Israel präsentiert „Eisernen Strahl"

Der israelische staatliche Militärkonzern „Rafael“ erklärte, dass die Pläne für die Stationierung eines neuen Laser-Raketenabwehrsystems an Konturen gewinnen. „Rafael“ hält diese Woche bei der Ausstellung „Singapore Airshow" eine Präsentation des „Eisernen Strahles" ab. Dies meldet Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Domracheva holt zweites Gold in Sotschi, Dahlmeier als 13. beste Deutsche

Darya Domracheva hat bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi ihre zweite Goldmedaille geholt. Die Weißrussin gewann nach ihrem Erfog in der Verfolgung auch das Einzelrennen über 15 Kilometer. Mit einer Zeit von 43:19.6 Minuten setzte sich Domracheva überlegen vor Selina Gasparin (+1:15.7 Minuten) aus der Schweiz und Nadeshda Skardino (+1:38.2 Minuten), ebenfalls Weißrussland, durch. Beste deutsche Biathletin war Laura Dahlmeier, die als 13. die Top-Ten verpasste. Weiter lesen …

Doping: IOC hält Nachtest-Ergebnisse von Turin zurück

Nach Informationen der ARD-Olympiaredaktion hält das IOC die Ergebnisse der Dopingnachtests der Olympischen Spiele 2006 in Turin zurück. Vor dem Ende der Olympischen Spiele in Sotschi sollen offenbar nach einer IOC-internen Vorgabe keine Informationen zu den Nachtests verbreitet werden. Gegenüber der ARD sagte der IOC-Kommunikationsdirektor Mark Adams: "Wir haben da einen klaren Ablauf und halten uns an Vertraulichkeit." Weiter lesen …

Maduro: USA unterstützen Unruhen in Venezuela und Ukraine

„Hinter den Geschehnissen in der Ukraine stecken dieselben Sponsoren wie hinter den Unruhen in Venezuela. Das sind US-Organisationen, die die Politik der Weltkontrolle durchführen“, sagte Venezuelas Präsident Nicolás Maduro im Äther des Staatsfernsehens. Ihm zufolge ist eines der Ziele der USA sein Rücktritt. Das berichtet die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Thyssen-Krupp droht Tarifkonflikt

Die von Thyssen-Krupp geplante Verlagerung von Verwaltungsarbeitsplätzen an billigere Standorte auch im Ausland führt zu einem heftigen Konflikt mit der Gewerkschaft und Betriebsräten. Konzern-Betriebsratschef Wilhelm Segerath sagte der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Samstagsausgabe), "Die Verhandlungen sind gescheitert. Wir haben die Gespräche darüber abgebrochen". Weiter lesen …

Nationalsozialisten ließen biologische Waffen für den Angriff erforschen

Deutsche Wissenschaftler haben während des Zweiten Weltkriegs offenbar die Möglichkeit erforscht, mit Malaria infizierte Mücken als Angriffswaffe über feindlichem Gebiet einzusetzen. Versuche, mit denen die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Mückenarten untersucht wurden, seien im Auftrag der SS 1944 im Entomologischen Institut in Dachau durchgeführt worden. Über diese Experimente berichtet Dr. Klaus Reinhardt vom Institut für Evolution und Ökologie der Universität Tübingen in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Endeavour“. Weiter lesen …

Bundesgeschäftsführung: AfD bei 8 Prozent

In der heute veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes INSA sind zwei Aussagen klar erkennbar: Die Mehrheit der Deutschen sind in den letzten Monaten deutlich EU-kritischer geworden und die Alternative für Deutschland ist endlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das bedeutet vor allen Dingen, dass die AfD für Anhänger aller etablierten Parteien attraktiv geworden ist. Weiter lesen …

Ist Frankreichs Wirtschaft trotz Aufschwung in Gefahr?

Die französische Wirtschaft ist 2013 offiziell um 0,3 Prozent gewachsen, etwas stärker als erwartet. Der leichte Anstieg gibt dennoch nur vorsichtige Hoffnung auf Besserung. Die Wirtschaftsdaten für das vergangene Jahr sind besorgniserregend: Die Arbeitslosenquote lag im 3. Quartal 2013 mit 10,9 Prozent bei einem neuen Höchststand, der Außenhandel war rückläufig, das Haushaltsdefizit wird voraussichtlich um 12,7 Mrd. Euro höher ausfallen als erwartet. Gleichzeitig liegen die voraussichtlichen Steuereinnahmen ebenfalls 14,3 Mrd. Euro unter den Erwartungen. Auch die Zahl der landesweiten Konkurse 2013 hat mit über 61000 Rekordniveau erreicht - schwierige Voraussetzungen für einen nachhaltigen Aufschwung. Weiter lesen …

Cologna holt über 15 Kilometer klassisch zweites Gold in Sotschi, Teichmann Achter

Dario Cologna hat bei den Oylmpischen Winterspielen in Sotschi seine zweite Goldmedaille gewonnen. Der Schweizer setzte sich über die 15 Kilometer in der klassischen Technik mit einer Zeit von 38:29.7 Minuten deutlich vor den Schweden Johan Olsson (+28.5 Sekunden) und Daniel Richardsson (+38.8 Sekunden) durch. Bester deutscher Starter war Axel Teichmann, der als Achter in die Top-Ten lief. Weiter lesen …

Friedrich äußert sich zu Rücktrittsforderungen

Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat einen Rücktritt vorerst abgelehnt. "Sollte die Staatsanwaltschaft zu anderen Ergebnissen kommen und ein Ermittlungsverfahren aufnehmen, werde ich mein Amt zur Verfügung stellen", erklärte er laut Medienberichten am Freitag. Der Minister ist wegen Ermittlungen gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy unter Druck geraten. Aus verschiedenen Parteien wurden jüngst Rücktrittsforderungen gegen Friedrich laut. Weiter lesen …

ADAC widerspricht aktueller Crashtest-Berichterstattung

Die Behauptung des Bayerischen Rundfunks, das chinesische Fahrzeugmodell Brilliance BS4 hätte beim ADAC Crashtest im Jahr 2009 null Sterne erhalten - bei den Partnerclubs in Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden jedoch drei Sterne - ist falsch. Die europäischen Partnerclubs führen überhaupt keine eigenen Crashtests durch, sondern übernehmen die ADAC Ergebnisse vollständig. Weiter lesen …

Orang-Utans leben nicht nur auf Bäumen

Orang-Utans halten sich weit häufiger auf dem Boden auf als bislang bekannt. Das ist die wichtigste Erkenntnis, die jetzt in der Fachzeitschrift „Scientific Reports“ veröffentlicht wurde. Ihre Bodenaktivität ist in ungestörten Regenwäldern erstaunlicherweise sogar höher als in nachhaltig bewirtschafteten Waldgebieten - und damit auf einem ähnlichen Niveau wie in stark eingeschlagenen Wirtschaftswäldern. Weiter lesen …

Doppelte Staatsangehörigkeit: Deutliche Kritik des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes an Vorlage des Innenministeriums zur Abschaffung des Optionszwangs

Auf scharfe Kritik des Paritätischen stößt die Absicht des Innenministeriums, die im Koalitionsvertrag vorgesehene Abschaffung der Optionspflicht für hier geborene Kinder ausländischer Eltern mit weiteren Bedingungen zu verknüpfen. Der Verband fordert die Regierung auf, die Abschaffung der Optionspflicht "ohne Wenn und Aber" umzusetzen. Weiter lesen …

Einmal kriminell, immer kriminell?

Wissenschaftler der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg haben anhand von Eintragungen im Bundeszentralregister untersucht, ob sich Straffällige nach einer Strafsanktion oder einer Entlassung aus der Strafhaft legal bewähren, also nicht mehr rückfällig werden. Das Ergebnis: Für die meisten bleibt die strafrechtliche Ahndung ein einmaliges Ereignis. Nur 34 Prozent, also in etwa jeder Dritte, der strafrechtlich Sanktionierten oder aus der Haft Entlassenen werden erneut straffällig. Weiter lesen …

Bei mehreren Fahrstreifen gilt Rechtsfahrgebot

Grundsätzlich müssen Kraftfahrer auf Autobahnen oder außerhalb von Ortschaften auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen in einer Richtung die rechte Spur benutzen. In der Regel darf nur beim Überholen auf die mittlere oder linke Spur gewechselt werden. "Notorische Linksfahrer, die permanent und grundlos andere Verkehrsteilnehmer behindern, verstoßen gegen das Rechtsfahrgebot und müssen, wenn sie der Polizei auffallen, mit einem Bußgeld rechnen", sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Weiter lesen …

GO Jugendreisen: Sport- und Actioncamps trotzen dem Trend

Jugendreisen mit Zelt, Sport und guter Betreuung wird es schon bald nicht mehr geben. So oder so ähnlich lautet das Horrorszenario, das einige neue Akteure auf dem Jugendreisemarkt zeichnen. Neue Reiseangebote werden entworfen und zu Kampfpreisen auf den Markt geworfen. Der klassische Campurlaub mit Sport, Bewegung und hochwertiger Betreuung scheint immer mehr den Party- und Saufurlauben zu geizigen Preisen weichen zu müssen. Für GO Jugendreisen, einem der führenden Jugendreiseanbieter, ist die gute alte Jugendreise mit Zelt, viel Bewegung und Verpflegung aus der Campküche aber noch lange nicht am Ende. Weiter lesen …

Tod im Eis

Der Mathematiker Guillaume Jouvet von der Freien Universität Berlin und der Glaziologe Martin Funk von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben in der jüngsten Ausgabe des Fachblatts „Journal of Glaciology“ ihre Ergebnisse zu den Todesumständen von vier Männern in den Alpen im Jahr 1926 publiziert. Im März 1926 kehrten vier junge Männer, davon drei Brüder, nicht von ihrer Bergtour auf dem Großen Aletschgletscher zurück. 86 Jahre später fanden zwei englische Alpinisten die sterblichen Überreste der drei Brüder im ewigen Eis. Weiter lesen …

UG - Die GmbH für kleines Geld

Trotz beeindruckender Zahlen von über 100.000 Gründungen und über 5 Jahren seit Einführung der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), auch UG genannt, steht diese Gesellschaftsform im Bekanntheitsgrad noch hinter ihrem Vorbild, der englischen Limited, zurück. Viele Gründer wissen nicht, dass eine Unternehmergesellschaft die rechtlichen und steuerlichen Vorteile einer GmbH mit einem geringen Stammkapital verbindet. Weiter lesen …

VDI-Energiebarometer: Ernüchterung bei Bioenergietechnik

Die Bioenergietechnik bringt nach Einschätzung des Energiesektors nicht den gewünschten Effekt. Das ergab die Auswertung des VDI-Energiebarometers im Januar 2014, bei dem über 1.000 Befragte unabhängig von ihrer eigenen Branche, eine Einschätzung abgaben. Ein negatives Bild ergibt sich für die Bioenergietechnik insbesondere bei der Branchen- und Unternehmensentwicklung. Im Vergleich zum Juli 2013 wird der Energieträger deutlich schlechter bewertet und zeigt auch im Januar 2014 die schlechteste Brancheneinschätzung. Weiter lesen …

Die Initiative Markt und Sozialforschung e.V. warnt vor Anrufen der "Voice Connection Berlin"

Unter dem Vorwand, eine Marktforschungsstudie im Auftrag von Businesspartnern durchzuführen, werden derzeit Haushalte im Bundesgebiet von einem nur angeblich existenten Marktforschungsunternehmen namens "Voice Connection Berlin" angerufen. Die Anrufer versuchen durch Tarnfragen zum Haushalt - wie der absoluten Haushaltsgröße und Haustieren im Haushalt - das Gespräch auf die Alltagssituation des Angerufenen zu lenken. Dabei verweist der Anrufer nach kurzer Zeit auf steigende Lebensunterhaltskosten - insbesondere bei von Krankenversicherungen nicht getragenem Zahnersatz. Ziel dieser Gesprächsstrategie ist es, dem Angerufenen eine Zusatzversicherung für genau solche Produkte zu verkaufen. Weiter lesen …

Die verrücktesten Lottogewinner der Welt

Die ärgsten Geschichten von Mega-Gewinnern gibt es bei den beiden größten Lotterien der Welt. Das ist auf der einen Seite die multinationale paneuropäische Lotterie Euromillionen und auf der anderen Seite die "Multistate-Lottery" Powerball in den USA. Beide Lotterien generieren riesige Jackpotsummen und so ist es keine Seltenheit, dass es Gewinnsummen von jenseits der 100 Millionen Euro bzw. Dollar gibt. Weiter lesen …

7,3 % weniger Unternehmensinsolvenzen im November 2013

Im November 2013 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 049 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 7,3 % beziehungsweise 162 Fälle weniger als im November 2012. Zuletzt hatte es im Oktober 2012 einen Anstieg der Unternehmensinsolvenzen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat (+ 1,8 %) gegeben. Weiter lesen …

Bruttoinlandsprodukt im 4. Quartal 2013 um 0,4 % gestiegen

Die deutsche Wirtschaft hat ihren moderaten Wachstumskurs zum Jahresende fortgesetzt: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im vierten Quartal 2013- preis-, saison- und kalenderbereinigt - um 0,4 % höher als im dritten Quartal 2013. Auch in den beiden zurückliegenden Quartalen des Jahres war die deutsche Wirtschaft jeweils gewachsen (um 0,7 % beziehungsweise um 0,3 %), nachdem sie zum Jahresbeginn noch stagniert hatte. Für das gesamte Jahr 2013 ergibt sich daraus ein Anstieg von 0,4 % (kalenderbereinigt: 0,5 %), teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mit. Dies entspricht den ersten Berechnungen vom Januar dieses Jahres. Weiter lesen …

Die militärischen Leidenschaften der EU

In den letzten Jahren hat Brüssel verschiedensten europäischen Rüstungsfirmen Hunderttausende Euro für Forschungszwecke überwiesen, heißt es in einem Bericht von Oleg Sewergin bei Radio "Stimme Russlands". Das wird in dem jetzt von der in London beheimateten britischen Nichtregierungsorganisation „Statewatch“ veröffentlichten Bericht behauptet. Das Anliegen dieser Organisation ist es, die Wahrung der Bürgerrechte in Großbritannien und in der Europäischen Union insgesamt zu kontrollieren. Weiter lesen …

Die Leuchtdiode, die nur aus einem einzigen Faden besteht

Ein Forscherteam des Instituts für Materialchemie und -physik [1] hat in Zusammenarbeit mit der Universität Pierre und Marie Curie (Paris) und der französischen Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA) die erste Leuchtdiode (LED) entwickelt, die aus einem einzigen Faden besteht [2]. Diese neue Technologie soll zu einem besseren Verständnis der Interaktionen zwischen Elektronen und Photonen in kleinsten Maßstäben beitragen. Darüber hinaus könnte sie eine weitere Etappe auf dem Weg zum künftigen Molekular-Computer darstellen. Weiter lesen …

Nahles verschickt Eckpunkte-Papier zur Getto-Rente

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will ehemaligen jüdischen Getto-Arbeitern so schnell wie möglich die ihnen zustehende Rente sichern. Die Arbeitsministerin hat deshalb jetzt ein Eckpunkte-Papier an ihre Kabinettskollegen mit Lösungsvorschlägen für bislang ungeklärte Fragen verschickt, das der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Gabriel führt Mindestlohn für Wirtschaftsministerium ein

Für das Bundeswirtschaftsministerium hat Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) nach Informationen der "Welt" bereits einen Mindestlohn eingeführt. Als eine seiner ersten Amtshandlungen veranlasste Gabriel, allen Mitarbeitern in seinen Haus mindestens einen Stundenlohn von 8,50 Euro zu zahlen. Einige Mitarbeiter hatten zuvor knapp unter 8,50 Euro verdient. Weiter lesen …

Merkel empfängt Klitschko und Jazenjuk in Berlin

Kanzlerin Angela Merkel wird am Dienstag mit den beiden ukrainischen Oppositionsführern Vitali Klitschko und Arsenij Jazenjuk in Berlin zusammen kommen. Das berichtet die "Bild-Zeitung". Der CDU-Außenpolitiker Elmar Brok sagte der Zeitung: "Der Besuch von Klitschko und Jazenjuk zeigt, wie intensiv sich die deutsche Regierung um eine Vermittlung in dem Konflikt bemüht. Es müssen jetzt alle Chancen genutzt werden, um die Ukraine auf einen rechtsstaatlichen Weg zu bringen." Weiter lesen …

Hessische Regierung legt Programm zur Vermittlung von Arbeitslosen vor

Die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen legt ein Programm auf, um schwer vermittelbaren Arbeitslosen auf Dauer einen regulären Job in öffentlicher Beschäftigung zu verschaffen. Das kündigte der Grünen-Sozialpolitiker Marcus Bocklet in der "Frankfurter Rundschau" an. "Das ist ein Riesensprung in der Arbeitsmarktpolitik in Hessen", sagte Bocklet der "Frankfurter Rundschau" am Donnerstag. Der soziale Arbeitsmarkt sei "ein neues Instrument" für Hessen. Weiter lesen …

Zeitung: Bayern denkt über Rückkehr zum neunstufigen Gymnasium nach

Die bayerische Regierung denkt offenbar intensiv über eine Rückkehr zum neunstufigen Gymnasium nach. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" sieht die CSU kaum noch Sinn darin, am bisherigen, umstrittenen G 8 festzuhalten. Gegen dieses läuft in Bayern derzeit ein Volksbegehren der Freien Wähler an. Dieses hält die Staatsregierung der SZ zufolge nicht nur für zulässig, sondern auch für chancenreich. Deswegen müsse man ihm mit einem eigenen Entwurf entgegentreten, heißt es in der CSU. Weiter lesen …

Paketdienst hinterlegt Zustellung in der Mülltonne

In Köthen in Sachsen-Anhalt hat der Zusteller eines bundesweit tätigen Paketdienstes eine Sendung über eine Mülltonne zugestellt. Der Empfänger fand Anfang Februar eine entsprechende Benachrichtigung mit der Überschrift "Ihr Paket ist da" in seinem Briefkasten, nachdem er vom Paketzusteller nicht persönlich angetroffen worden war. Auf der Zustellbenachrichtigung war der Vermerk "in der blauen Papiertonne" zu lesen, und tatsächlich war das Paket dort auch "hinterlegt". Weiter lesen …

Belgisches Sterbehilfegesetz stößt auf Kritik in der Union

Das belgische Gesetz zur Legalisierung der Tötung auf Verlangen und der Suizid-Beihilfe bei Kindern und Jugendlichen stößt auf scharfe Kritik in der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag: "Eine Gesellschaft, die im Ergebnis das Töten sogar der eigenen Kinder legalisiert, hätte Bankrott erklärt und wäre auf der kippenden Bahn, weil messbar der Wert des Lebens herunter geschraubt wird und an die Stelle von Ausdauer, Mitleiden und Hilfe die Kapitulation und der Tod treten", sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Brand der "Welt". Weiter lesen …

RAG-Kuratorium will übernächste Woche über Finanzchef Linssen beraten

Die Kontrolleure der RAG-Stiftung sollen in der übernächsten Woche über Finanzvorstand Helmut Linssen beraten. Das geht aus einer Mail hervor, die Kuratoriums-Chef Jürgen Großmann an die Mitglieder des Kuratoriums geschrieben hat, wie die "Rheinische Post" aus Kuratoriumskreisen erfuhr. Es werde für die übernächste Woche eine Telefonkonferenz vorgeschlagen, schreibt Großmann. Weiter lesen …

Ex-Wirtschaftsminister Clement kritisiert Energiewende

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement übt im "Handelsblatt" (Freitagausgabe) scharfe Kritik an der Energiewende. Diese sei "mangels politischer, rechtlicher und technischer Synchronisation in Kosten und Preisen völlig aus den Fugen geraten". Die "politische Blauäugigkeit, die in dieses Desaster führte", sei "atemberaubend". Weiter lesen …

Müller: Deutsche Unternehmen verpassen Chancen in Afrika

Deutschlands Unternehmen sind nach Ansicht von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) dabei, Chancen in Afrika zu verschlafen. "Die deutsche Wirtschaft hat in Afrika einen sehr guten Ruf", sagte Müller in einem Interview mit dem "Handelsblatt". "Wir nutzen aber in vielen Bereichen die Offenheit der Afrikaner für deutsche Technologien nicht ausreichend", so der Entwicklungsminister weiter. "Da muss ein Ruck durch die deutsche Wirtschaft gehen. Ansonsten sind uns andere bald voraus." Weiter lesen …

Fall Edathy: BKA weist Bericht zurück

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat am Donnerstag einen Bericht zurückgewiesen, dem zufolge der damalige Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Klaus-Dieter Fritsche, durch den Präsidenten des BKA, Jörg Ziercke, über einen "begründeten Anfangsverdacht gegen den früheren SPD-Bundestagabgeordneten Sebastian Edathy wegen des Besitzes von kinderpornographischen Schriften" informiert worden sein soll. Weiter lesen …

Ökonom: Deutsche befinden sich nicht im Konsumrausch

Die Deutschen befinden sich nach Ansicht von Ökonomen Christoph Schmidt, dem Vorsitzenden der "Wirtschaftsweisen", noch längst nicht in einem Konsumrausch. Der Ökonom sagte der F.A.Z. nachdem die "Bild"-Zeitung ihm Warnungen vor einem gefährlichen Verfall der Sparquote zugeschrieben hatte, er habe es so gar nicht gemeint: "Die Sparquote geht zwar ein bisschen runter, im Jahresdurchschnitt ist sie nach der deutschen Statistik auf 10,0 Prozent gesunken", sagte Schmidt. Es sei nicht klar, dass die Sparquote dauerhaft immer weiter sinken werde, und es bestehe noch kein Anlass, sich Sorgen zu machen. Allerdings rät der Ökonom den Bürgern doch, das Sparen fürs Alter trotz niedriger Zinsen nicht aus dem Blick zu verlieren. Weiter lesen …

Gigantische Show - Fünf Reitvereine rocken die VR Classics

Bunt, turbulent, abwechslungsreich und lustig - so eroberten fünf Reit- und Fahrvereine aus Schleswig-Holstein die VR Classics in den Holstenhallen. Zum ersten Mal präsentierten bei der 21. Auflage des Kult-Wettbewerbes die Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit diese Show und wurden mit einer rappelvollen Halle und begeisterten Zuschauern belohnt. Weiter lesen …

Die Amigos: "Wir streiten uns nur, wenn's um Fußball geht"

"Unvergessene Schlager" heißt das neue Album der Amigos, für das das Brüder-Duo erstmals nur Evergreens eingespielt hat. "Wir haben vor allem Titel ausgesucht, die selten nachgesungen wurden", erklärt Bernd im Interview mit MEINE MELODIE. "Lieder, die wir vor dreißig Jahren, als wir in erster Linie als Tanzmusiker auftraten, gern gespielt haben." Zu jener Zeit hätte man vorwiegend englische Musik gespielt. "Wir haben da nicht mitgemacht - und damit Menschen angesprochen, die dachten wie wir", erzählt der 63-Jährige. "Damals haben wir gelernt, unseren eigenen Weg zu gehen." Weiter lesen …

Christoph Maria Herbst "Nirgendwo habe ich so viele Strombergs gesehen wie bei der Bank"

Der Film" (Kinostart: 20. Februar) schickt Christoph Maria Herbst seinen gefeierten Serienhelden auf die Leinwand - und vermutlich in den Ruhestand. "Mit dem Film machen wir den Sack zu", kündigt Herbst im Gespräch mit TV Movie (Heft 05/2014)an. "Ich bin einerseits fertig mit dem Kerl - andererseits ist er eine wunderbare Figur, nach der du dir als Schauspieler alle Finger leckst." Tatsächlich habe er den Büro-Stinkstiefel ins Herz geschlossen. "Bernd Stromberg ist doch ein Fleisch gewordener Schrei nach Liebe. Er war und ist für mich einer, den ich in den Arm nehmen möchte, um ihm gleichzeitig in den Hintern zu treten." Weiter lesen …

Badische Neueste Nachrichten: Prüfung für Paare

Der Valentinstag hat in den vergangenen Jahrzehnten eine erstaunliche Karriere hingelegt. Vor 30 Jahren krähte in Deutschland noch kein Hahn danach, inzwischen fühlt man sich in den ersten beiden Februarwochen fast schon wie in der Vorweihnachtszeit. Überall gibt's tolle Angebote, allerorten wartet der Handel mit Geschenk-Tipps auf, unisono schallt es Jung und Alt entgegen: "Kaufe Deiner/m Liebsten heute unbedingt ein Geschenk, am besten in Herzform. Ansonsten bist Du ein ignoranter Mensch." Weiter lesen …

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte raser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Wie in alten Zeiten: Eine Regierung, eine Meinung, ein Befehl (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: Totes Kind durch Maske, Faschisten in der Regierung, Bayern und Notstand in Deutschland!
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Das Kartenhaus fällt zusammen... (Symbolbild)
Dr. Bodo Schiffmann: "Wir werden verarscht!"
Dr. Bodo Schiffmann (2020)
Dr. Bodo Schiffmann: Ein weiteres Kind ist möglicherweise am dem Maskengebrauch gestorben - Bitte werdet wach
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Video: "Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld." (https://youtu.be/gvB0vuM5bek) / Eigenes Werk
Gigantische Milliarden Klage gegen Prof. Christian Drosten, WHO und Umfeld
In Berlin stürzen sich 6-8 Polizisten auf einen harmlosen Mann (Symbolbild)
Weltweite Demonstrationen wegen menschenverachtender Corona-Maßnahmen durch Weltregierung(en)
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Einkaufstüte von Aldi Bild: Kku - wikipedia.org
Handelskonzern Aldi kassiert EU-Agrarsubventionen in Millionenhöhe
Angela Merkel und ihr Ideengeber Richard Graf Coudenhove-Kalergi
Die geplante Zerstörung Europas: Angela Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan