Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Rekordhoher Strahlungspegel am AKW Fukushima 1 registriert

Rekordhoher Strahlungspegel am AKW Fukushima 1 registriert

Archivmeldung vom 14.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Im Grundwasser am japanischen AKW Fukushima 1 ist der bisher höchste Strahlungspegel registriert worden, teilte wie Radio "Stimme Russlands" gestern meldete die Betreiberfirma TEPCO mit.

Weiter heißt es in der Meldung: "Der Gehalt der Cesium-Teilchen in den Grundwasserproben, die aus einem neuen Bohrloch nahe dem zweiten Energieblock genommen wurden, übersteigt die Normen um mehrere tausend Mal.

Vor kurzem stellte sich heraus, dass die bisherigen Strahlungsmessungen um mehrere Hundert Mal untertrieben worden waren. Dies sei auf das Versagen von Messgeräten zurückzuführen, erklärte man in der Betreiberfirma.

TEPCO-Experten können den Austritt verseuchten Wassers aus dem AKW nicht vollständig beseitigen."

Quelle: „Stimme Russlands"

Anzeige: