Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Februar 2021 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2021

Bundespräsident gedenkt der Opfer von Hanau

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Jahrestag des Anschlags von Hanau der Opfer gedacht und Aufklärung der Fehler auch auf staatlicher Seite verlangt. "Auch der Staat und alle, die in ihm Verantwortung tragen, sind nicht unfehlbar. Nirgendwo, auch nicht in Deutschland", sagte er am Freitagabend auf einer Gedenkveranstaltung. Weiter lesen …

Medienwächter im Internet: Landesmedienanstalt als neue Zensurbehörde?

Überall soll verstärkt gegen Falschmeldungen und Hassreden im Internet vorgegangen werden. Die großen US-Techkonzerne haben damit begonnen, sogar frühere US-Präsidenten dauerhaft zu sperren und zu löschen. Auch in Deutschland sind Medienwächter aktiv. Allerdings mitunter mit fragwürdigen Zielen und Methoden, meint unser Gastautor....so berichtet das russische online Magazin „SNA News“. Weiter lesen …

DAX legt zu - Konjunkturdaten machen Mut

Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.993,23 Punkten berechnet, 0,77 Prozent höher als bei Vortagesschluss. Marktbeobachter sehen gute Konjunkturdaten und die durchgehend lockere Geldpolitik der Notenbanken als Beweggrund für die bessere Kauflaune. Weiter lesen …

Tacheles: Palstgeflüster hinter russischen Gardinen

Diese Ausgabe von Tacheles mit Röper und Stein war ein Rundumschlag durch die aktuellen Themen, angefangen von Nato-Operationen, über Pressefreiheit im Westen, den Streit mit dem Iran und vielem mehr. Aber beherrschend war diese Mal das Thema Navalny, denn es gibt belastbare und überprüfbare Informationen darüber, wer ihn führt und wer ihn finanziert. Der "arme" Blogger Navalny ist dank westlicher Unterstützer mehrfacher Millionär. Weiter lesen …

Mainz: Gummipuppe sorgt für größeren Einsatz

Am Freitagnachmittag teilte ein besorgter Spaziergänger einer Polizeistreife mit, dass an der Nato-Rampe in Mainz-Laubenheim ein nackter, lebloser Körper unmittelbar am Rheinufer liege. Aufgrund dieser Information wurden umgehend mehrere Funkstreifenwagen, die Kriminalpolizei, ein Notarzt, die Berufsfeuerwehr Mainz sowie die Wasserschutzpolizei zur genannten Örtlichkeit beordert. Weiter lesen …

Rechtspolitiker wollen Inzidenz nicht mehr als alleinigen Maßstab

Die Rechtspolitiker der SPD-Fraktion im Bundestag rücken von der Sieben-Tage-Inzidenz als alleinigem Maßstab der Pandemiebekämpfung ab. Sie planen, das Infektionsschutzgesetz in der kommenden Fassung so zu ändern, dass auch die Zahl freier Intensivbetten berücksichtigt wird, außerdem die Fähigkeit der Gesundheitsämter, Infektionsketten nachzuverfolgen, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Weiter lesen …

Bayern darf bei Bauschutt-Recycling laxer bleiben

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) plant beim Bauschutt-Recycling eine Ausnahme für den Freistaat Bayern - um so eine Blockade von Innenminister Horst Seehofer (CSU) zu umgehen. Seehofer halte für Bayern im Moment alles auf, sagte sie dem "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. "Aber die anderen 15 Bundesländer wollen kooperieren." Weiter lesen …

Wissing kritisiert Altmaiers Vorgehen beim Härtefallfonds

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing hat das Vorgehen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim geplanten Härtefallfonds für Corona-geschädigte Unternehmen kritisiert. "Wir haben aus der Presse erfahren, dass die Hälfte der Mittel aus den Landeshaushalten kommen soll", sagte der FDP-Politiker dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Weiter lesen …

SoVD fordert "Soziales Konjunkturpaket"

Dauerhafte Kurzarbeit, steigende Arbeitslosenzahlen und anhaltende Kontaktbeschränkungen: Die Corona-Pandemie verlangt den Menschen viel ab. "Wir wissen von unseren Mitgliedern, dass die existentiellen Ängste inzwischen ebenso groß sind, wie die Angst vor dem Virus", erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer anlässlich des Tags der sozialen Gerechtigkeit. Weiter lesen …

Impfskandal: Aufsicht geht gegen Halle-OB Wiegand vor

In Sachsen-Anhalts Impfskandal greift das Land nun durch: Nach Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung steht ein Disziplinarverfahren gegen Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) unmittelbar bevor. Auch gegen die Landräte in Wittenberg und im Saalekreis sollen Disziplinarverfahren eingeleitet werden. Das zuständige Landesverwaltungsamt äußerte sich auf Anfrage der Zeitung am Freitag zunächst nicht zum Stand seiner Prüfungen. Weiter lesen …

Illegale Abholzung in Rumänien: ZDF-"37°"-Reportage von Manfred Karremann

Europas letzter Urwald fällt, denn Holz ist das Gold des Waldes. Und diejenigen, die sich dagegen engagieren, leben gefährlich. Autor Manfred Karremann zeigt in der "37°"-Reportage "Waldgold - Europas Urwald in Gefahr", am Dienstag, 23. Februar 2021, 22.15 Uhr im ZDF, wie in Rumänien illegal Wälder abgeholzt wird - auch für den Bedarf in Deutschland. Karremann begleitet die Waldschützer von "Agent Green". Beim Zusammentreffen mit Holzfällern kommt es zu gefährlichen Situationen, denn die wirtschaftlichen Interessen werden illegal durchgesetzt. Weiter lesen …

Real-Beschäftigte fürchten Lohndumping bei Übernahme durch Edeka

Die Gewerkschaft Verdi fürchtet, dass die Supermarktkette Edeka bei der geplanten Übernahme von 44 Märkten des Konkurrenten Real die Gehälter drücken könnte. "Anders als Kaufland hat uns Edeka bisher weder zugesagt, alle Real-Beschäftigten zu übernehmen, noch ihre Löhne und Sonderzahlungen konstant zu halten oder sie gar nach Flächentarifvertrag für den Einzelhandel zu bezahlen", sagte der zuständige Verdi-Fachleiter Orhan Akman dem "Spiegel". Weiter lesen …

Porsche-Umbau von Mletzko für mehr als 600.000 Euro

Der Zündfunke: Vor 40 Jahren sieht Dirk Lührmann auf dem Weg zur Schule ihn zum ersten Mal: einen 911 2.7 RS, der vor dem Laden des Apothekers von Mletzko steht. Die Zeit vergeht, die Erinnerung nicht. 35 Jahre später entdeckt der Auto- und Oldtimer-Rallye-Fan bei einem Kurzurlaub in Kalifornien erstmals einen Retroumbau eines Porsche und fasst einen Entschluss. Weiter lesen …

Connemann: Sprachlicher Reichtum ist kultureller Reichtum

Am Sonntag, dem 21. Februar 2021, wird zum zweiundzwanzigsten Mal der Tag der Muttersprache gefeiert. Dazu erklärt die für Kultur und Medien zuständige Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann: "Sprache ist ein einzigartiger Kulturschatz. Dieser muss geschützt und gepflegt werden. Denn Sprache ist nicht nur ein Mittel, sich zu verständigen." Weiter lesen …

Jörg Meuthen und Tino Chrupalla: Gewalttat von Hanau nicht für Parteipolitik missbrauchen

Zum Jahrestag der Gewalttat von Hanau äußern sich die Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen und Tino Chrupalla wie folgt: „Am heutigen Jahrestag des Anschlags von Hanau geht es vor allem darum, der Opfer dieser furchtbaren Gewalttat zu gedenken. Deren Leid für Parteipolitik zu missbrauchen, ist ebenso unangemessen wie inhaltlich falsch“, sagt Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen." Weiter lesen …

NABU: Der Schnee ist weg, jetzt kommen die Kröten

Nach dem starken Wintereinbruch steigen die Temperaturen nun wieder. Das lockt Frösche, Kröten, Molche und Unken in ganz Deutschland aus ihren Winterquartieren. Sobald die Nachttemperaturen bei plus fünf Grad Celsius und mehr liegen, kommt bei ihnen Hochzeitsstimmung auf. Die Tiere begeben sich zu ihren Laichgewässern, um sich zu paaren. Dabei überqueren sie häufig auch Straßen. Weiter lesen …

Apps für Kinder: Kein Mehrwert zur echten Welt

Schmecken, riechen, fühlen: Über die Sinnesreize machen Kinder Erfahrungen in ihrer Umgebung und entwickeln so ihr Gehirn. Doch seit der Coronavirus-Pandemie wischen sie mehr: Laut einer Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) verbringen Kinder im Kindergartenalter bis zu 30 Prozent mehr Zeit als vor der Pandemie vor Tablets. Weiter lesen …

Linke-Politikerin Caren Lay fordert Kulturschutzgebiete

Clubs und andere Musikspielstätten sind nicht nur durch die Coronakrise in ihrer Existenz bedroht. Deshalb fordert die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Caren Lay, Änderungen im Bau- und Mietrecht, um Clubs wie auch kleine Gewerbebetriebe besser vor Verdrängung und den Folgen unverschuldeter Notlagen wie der aktuellen zu schützen. Weiter lesen …

Berliner Polizei machtlos gegen islamische Gewalt und Drogenhandel

Heute hat die deutsche Polizei in Berlin und Brandenburg in einer groß angelegten Anti-Drogen-Kampagne mehr als 25 muslimische Häuser durchsucht. Nach monatelanger Vorbereitung wurden mehr als 500 Polizisten und Detektive eingesetzt. Das Ergebnis? Nur zwei Festnahmen. Dies in einem verzweifelten Versuch, den zunehmenden Drogen- und Waffenhandel islamischer Banden zu stoppen. Dies berichtet Henk de Vries im Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht in "Reactnieuws". Weiter lesen …

Mecklenburg-Vorpommern: Rückführungs-Maßnahmen scheiterten zu zwei Dritteln!

Laut Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion scheiterten auch 2020 mehr als Zweidrittel aller angesetzten Rückführungsmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern. Hierzu erklärt der migrationspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, Horst Förster: „Von 521 angesetzten Abschiebungen scheitern im vergangenen Jahr insgesamt 365 – circa 70 Prozent Abbruchquote." Weiter lesen …

Jankowski: Thüringer Spezialschulen müssen erhalten und entwickelt werden

Die Schülerzahlen an den Spezialschulen im Freistaat gehen weiter zurück. Gerade in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik fehlt der talentierte Nachwuchs. Die Corona-Politik hat dieses Problem noch zusätzlich verstärkt, da es durch die Restriktionen im letzten Jahr nahezu unmöglich war, durch Veranstaltungen, Wettkämpfe oder gegenseitige Schulbesuche für diese Schulform zu werben. Weiter lesen …

Renner: Süddeutsche Zeitung stellt kritischen Journalisten an den Pranger

Der medienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Martin E. Renner, äußert sich zu einem am Freitag veröffentlichten Hintergrundartikel mit dem Titel „Störsender“, prominent platziert in der Rubrik „Die Seite Drei“ der Süddeutschen Zeitung (SZ): „Mit diesem Artikel verabschieden sich die drei Autoren von sämtlichen Standards des journalistischen Berufsethos‘." Weiter lesen …

Demenz: Wie geht es den Betroffenen wirklich?

Angehörige unterschätzen die Lebensqualität von Demenzkranken oft. "Man stellt sich vor, wenn jemand Demenz hat, ist alles dahin", sagt Prof. Robert Perneczky, Gerontopsychiater am Klinikum der Universität München. "Aber die Einschätzung der Betroffenen selbst über ihre Lebensqualität ist meistens gar nicht so schlecht, wie man meinen würde", so der Demenzforscher im Gespräch mit dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Weiter lesen …

Schauspiel Frankfurt hetzt mit Spruch „Deutsch mich nicht voll“ gegen eigene Landsleute

Wenn es ein Land auf der Welt gibt, das den eigenen Selbsthass perfektioniert hat, dann ist es wohl Deutschland. Die Liste anti-deutscher Agitationen von Deutschen, aber auch „Neu-Deutschen“ ist schier unendlich. Und in diese reiht sich auch die jüngste „Kunstinstallation“ des Schauspielhauses in Frankfurt. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa". Weiter lesen …

In Kärnten erhalten Corona-Geimpfte Armbänder um öffentlichen Druck auf Nicht-Geimpfte zu erhöhen

"Nicht nur in Italien sollen gegen das Coronavirus geimpfte Personen künftig öffentliche Erkennungsmerkmale tragen (eine rosa Primel*), auch im österreichischen Bundesland Kärnten sorgt nun ein ähnlicher Vorstoß für Aufregung." Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf eine Pressemitteilung des Land Kärnten. Weiter lesen …

Linken-Fraktionschefin Mohamed Ali lehnt politische Kurskorrektur bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr strikt ab

Die Co-Fraktionschefin der Linken, Amira Mohamed Ali, hat allen innerparteilichen Bestrebungen eine deutliche Absage erteilt, sich zumindest für Bundeswehr-Auslandeinsätze unter einem UN-Mandat zu öffnen. "Unser Parteiprogramm ist in der Friedenspolitik glasklar: Wir sind ausnahmslos gegen alle Auslandseinsätze der Bundeswehr und gegen alle Rüstungsexporte. Und dabei sollten wir bleiben", sagte Mohamed Ali der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Krankenhaushygieniker warnen vor "Doppelmasken" gegen Corona

Deutschlands Krankenhaus-Hygieniker warnen vor Doppelmasken gegen Corona, wie sie US-Präsident Joe Biden trägt. "Das Tragen von zwei Masken übereinander erschwert das Atmen. Die zwangsläufige Zunahme der Probleme beim Luftholen würde dazu führen, dass noch weniger Menschen konsequent Masken tragen", sagte Peter Walger, Vorstandssprecher der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaus-Hygiene (DGKH), im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Rechte Straftaten in NRW auch im Corona-Jahr 2020 auf hohem Niveau

Die Zahl der rechten Straftaten in Nordrhein-Westfalen bleibt auch während der Corona-Pandemie auf einem hohen Niveau. Im vergangenen Jahr 2020 zählten die Behörden 3.383 solcher Taten, ein Jahr zuvor waren es etwa 300 mehr. Das berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische unter Berufung auf eine Antwort der NRW-Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Landtagsfraktion der Grünen. Weiter lesen …

2021 startet mit niedrigeren Steuereinnahmen

Das Jahr 2021 ist mit niedrigeren Steuereinnahmen gestartet - obwohl für das Gesamtjahr mit einem Plus gerechnet wird. Das Steueraufkommen lag im Januar mit 46,9 Milliarden Euro 11,1 Prozent niedriger als im Januar 2020, heißt es im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht wird. Weiter lesen …

Bericht: Daimler prüft vorzeitiges Ende des Verbrenners

Der Autobauer Daimler erwägt womöglich, deutlich früher aus dem Bau von Diesel- und Benzinfahrzeugen auszusteigen als derzeit bekannt. Konkret werden laut eines Berichts des "Handelsblatts" unter Berufung auf "Konzernkreise" im Vorstand Szenarien durchgespielt, denen zufolge die Pkw-Sparte Mercedes schon Anfang 2030, spätestens aber Mitte des kommenden Jahrzehnts nur noch Neuwagen mit Elektroantrieben anbieten könnte. Weiter lesen …

Hennig-Wellsow stellt sich als Linken-Chefin auf Widerstand ein

Die Kandidatin für den Linke-Bundesvorsitz Susanne Hennig-Wellsow hat sich für den Fall ihrer Wahl auch auf Widerstand gegen ihren künftigen Kurs eingestellt. "Es ist eine sehr anspruchsvolle Mission, die Linke zu führen und die Partei tatsächlich erfolgreich und damit auch regierungsfähig im Bund zu machen. Wer Vorsitzende der Linken werden will, muss Widerstand aushalten", sagte Hennig-Wellsow der "Rheinischen Post" und dem "General-Anzeiger". Weiter lesen …

Seehofer beschwert sich über Blockade des Verfassungsschutzgesetzes

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich über die Blockade des Verfassungsschutzgesetzes beschwert. Er habe "im Kompromiss-Interesse" im Oktober auf eigene Kernanliegen verzichtet und in die Verständigung sowohl die Fraktionen als auch die Parteivorsitzenden eingebunden, schreibt er in einem Brief an die Fraktionschefs der Koalition, über den die "Rheinische Post" berichtet. Weiter lesen …

Städtetag will bevorzugte Impfung von Lehrern und Erziehern

Der Deutsche Städtetag hat eine bevorzugte Impfung von Lehrern und Erziehern gegen das Coronavirus gefordert. "Wenn jetzt Kitas und Schulen stufenweise wieder öffnen, gibt es hier viele, häufig auch enge Kontakte. Impfungen der Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher können deshalb ein Element sein, um das Infektionsrisiko in Schulen und Kitas zu senken", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Helmut Dedy, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Kinderärzte bauen Register mit Covid-Symptomen bei Kindern auf

Kinder- und Jugendärzte erfassen besondere Folgeerscheinungen von Covid-19-Erkrankungen in einem Register, darunter das bislang wenig erforschte Symptom entzündeter Zehen. "Das Symptom `Covid Toes` zählt zu den Gefäßentzündungen, die durch Covid-19 verursacht werden", sagte Jörg Dötsch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

FDP will Kultusministerkonferenz grundlegend umbauen

Die FDP übt heftige Kritik an der Kultusministerkonferenz (KMK) und entwickelt Überlegungen für einen radikalen Umbau des Gremiums. "Die Kultusministerkonferenz muss zu einer echten Bildungskonferenz weiterentwickelt werden", schreibt der bildungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Thomas Sattelberger, in einem Positionspapier, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Freitagausgaben berichten. Weiter lesen …

Kassenärzte: Impfbeginn in den Praxen spätestens Anfang April

Schneller als bisher erwartet werden die Arztpraxen bundesweit in die Impfungen gegen das Coronavirus einsteigen, weil die Impfzentren absehbar an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. "Wir stellen uns darauf ein, spätestens Anfang April flächendeckend mit dem Impfen in den Arztpraxen zu beginnen", sagte der Vize-Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Stephan Hofmeister, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Trittin verlangt Abzugsmandat für Afghanistan

Der Grünen-Außenexperte Jürgen Trittin lehnt eine Verlängerung des Bundeswehr-Einsatzes über den April hinaus ab. "Anstatt dem Bundestag endlich ein Abzugsmandat vorzulegen, wie es die Mehrheit der Grünen seit 2013 fordert, wollen SPD und Union den Militäreinsatz ohne jede Zielbestimmung, ohne jede Evaluierung blind verlängern", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Bund und Länder halten Einsatz von V-Leuten in der Naziszene weiter für unerlässlich

Die Bundesregierung und die Landesregierungen halten trotz starker Kritik und zahlreicher Pannen den Einsatz von V-Leuten in der Neonaziszene weiter für notwendig. Das geht aus Antworten auf Anfragen der Tageszeitung "nd.DerTag" ein Jahr nach dem rassistischen Mordanschlag von Hanau hervor, bei dem am 19. Februar 2020 neun Menschen aus migrantischen Familien getötet worden waren. Weiter lesen …

Frankreich: 50–70 % der mit AstraZeneca geimpften Pfleger mit schweren Nebenwirkungen

Weitere alarmierende Meldungen aus Frankreich, nunmehr vom Gesundheits- und Sicherheitsausschuss des Krankenhauszentrums von Périgueux (Dordogne), das die Nebenwirkungen des AstraZeneca-Impfstoffs Covid heftig kritisiert. Demzufolge hätten 50 bis 70 % des Personals die Impfung nicht gut vertragen, was zu Fehlzeiten beim Pflegepersonal im Krankenhaus führt. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht auf dem französischen Portal "Médias-Presse-Info". Weiter lesen …

Polen überholt Frankreich im Handel mit Deutschland

Die wirtschaftliche Dynamik der Länder der Visegrád-Gruppe, deren größtes Mitglied Polen ist, beginnt Früchte zu tragen und spiegelt sich ganz konkret in den Indikatoren wider. Dies erklärte der Direktor des polnischen Wirtschaftsinstituts, Piotr Arak, in einem Interview, das am 16. Februar von der polnischen konservativen Zeitschrift Do Rzeczy veröffentlicht wurde, ohne jedoch darauf einzugehen, dass Polen gerade Frankreich in Bezug auf seine Handelsbeziehungen mit Deutschland überholt habe. Diesen Bericht übersetzte das Magazin "Unser Mitteleuropa" ins deutsche. Weiter lesen …

„Schlagerkids“ verlieren trotz aller Erfolge nicht die Bodenhaftung

Sie sind die Shooting-Stars am deutschen Schlagerhimmel und zeigen gerade, dass Evergreens von Sängerinnen wie Vicky Leandros oder Peggy March nicht nur die Großeltern zum Schunkeln bringen. Aber die „Schlagerkids“ Benedikta von Bechtolsheim (13), Miguel Gaspar (12), Lena Falkowski (12) und Phil Schaller (14) bleiben trotz aller Erfolge am Boden und haben sogar schon einen beruflichen „Plan B“, falls es auf Dauer mit der Musik nicht klappen sollte. Weiter lesen …

AfD: Wir stehen zu Schwarz-Rot-Gold!

Heute ist es 102 Jahre her, dass die deutsche Nationalversammlung in Weimar beschloss, Schwarz-Rot-Gold zu unseren Nationalfarben zu machen. Für Extremisten von links und rechts war und ist die schwarz-rot-goldene Flagge ein Feindbild – für die patriotische AfD ist sie ein Identifikationssymbol. Weiter lesen …

KenFM weiterhin im Visier der Wahrheitsministerien

Bernhard Loyen schrieb den folgenden Kommentar: "Das Ziel: dem Portal muss jegliche Existenzberechtigung aberkannt werden. Das totale Diktat in der Vorgabe ist nicht nur in der Formulierung nahe der Wahrnehmung einer drohenden totalitären Diktatur. Individuelle Korridore werden weiterhin in konstanten schleichenden Prozessen quer durch alle Gesellschaftsebenen eingeengt. Sie werden besetzt, neu angeordnet, also definiert und gegebenenfalls bei vermeintlicher Notwendigkeit verschlossen. Versiegelt." Weiter lesen …

Luxus pur

Die Farbe des neuen strategischen Anstrichs, den Ola Källenius Daimler verpasst hat, ist noch längst nicht trocken. Die konkreten Pläne zu Spin-off und IPO der Nutzfahrzeugtochter Daimler Trucks werden erst ausgearbeitet. Dennoch gibt das starke vierte Quartal einen Ausblick, wohin der Stuttgarter Autobauer mit dem Anfang des Monats vorgestellten "Projekt Fokus" hinsteuert. Weiter lesen …

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte import in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Bild: Principia Scientific International
Laboranalyse an 7 Universitäten beweist: Es gibt kein COVID19!
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Auch Un-Geimpfte klagen nach Kontakt!
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Impfkritik.de / Tobias Argelger - adobestock / Eigenes Werk
COMIRNATY: Bei fast allen Geimpften Reaktionen an der Injektionsstelle, Teil 4
Karte der Rheinwiesenlager: Hier liesen die Allierten Millionen Deutsche verhungern.
Rheinwiesenlager: Der vergessene Völkermord der Alliierten an den Deutschen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Ich habe die letzten zehn Jahre damit verbracht, Sie zu informieren, Sie auszubilden und Sie auf diesen Moment vorzubereiten.
Die Impfung ist eine freie Willensentscheidung (Inelia Benz Update bzgl. 2021 / Lockdown / Massenselbstmord)
Jacques Attali (2020)
Jacques Attali: „Weltregierung über eine gute, kleine Pandemie erreichen!“
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Bild: Corona-Transition.org / Eigenes Werk
LifeSite News: Pfizer-Impfstoff tötet laut israelischer Studie "rund 40-mal mehr ältere Menschen als die Krankheit selbst getötet hätte"