Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik 2021 startet mit niedrigeren Steuereinnahmen

2021 startet mit niedrigeren Steuereinnahmen

Archivmeldung vom 19.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Zahlmeister Deutschland: Ein Deuerschuldner zur ganzen Welt? Immer mehr Deutsche kritisieren dies (Symbolbild)
Zahlmeister Deutschland: Ein Deuerschuldner zur ganzen Welt? Immer mehr Deutsche kritisieren dies (Symbolbild)

Bild: qpress.de / Eigenes Werk

Das Jahr 2021 ist mit niedrigeren Steuereinnahmen gestartet - obwohl für das Gesamtjahr mit einem Plus gerechnet wird. Das Steueraufkommen lag im Januar mit 46,9 Milliarden Euro 11,1 Prozent niedriger als im Januar 2020, heißt es im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht wird.

Die konjunkturellen Auswirkungen der Coronakrise belasteten weiterhin das Steueraufkommen, heißt es darin. Wie in den vorangegangenen Monaten beeinflussten daneben auch die Auswirkungen "untergesetzlicher Maßnahmen", wie es im Bericht heißt, die Steuereinnahmen.

Dazu zählt das Finanzministerium Stundungen, das Absehen von Vollstreckungsmaßnahmen oder die Herabsetzung der Vorauszahlungen. Mit einem Minus von 18 Prozent war der Rückgang bei der Umsatzsteuer am bedeutendsten, was nicht nur, aber auch noch immer an den im zweiten Halbjahr niedrigeren Steuersätzen lag. Der bedeutendste Posten Lohnsteuer verzeichnete im Januar ein Minus von 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Fürs ganze Jahr 2021 ist das Finanzministerium aber trotzdem weiterhin optimistisch und rechnet beim gesamten Steueraufkommen mit einem Plus von 4,8 Prozent gegenüber dem letzten Jahr. 714,9 Milliarden Euro sollen es am Ende sein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mampf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige