Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mecklenburg-Vorpommern: Rückführungs-Maßnahmen scheiterten zu zwei Dritteln!

Mecklenburg-Vorpommern: Rückführungs-Maßnahmen scheiterten zu zwei Dritteln!

Archivmeldung vom 19.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Laut Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion scheiterten auch 2020 mehr als Zweidrittel aller angesetzten Rückführungsmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern. Hierzu erklärt der migrationspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, Horst Förster: „Von 521 angesetzten Abschiebungen scheitern im vergangenen Jahr insgesamt 365 – circa 70 Prozent Abbruchquote."

Förster weiter: "Dass im vergangenen Jahr im Schnitt jeden Tag eine von den Behörden mühsam organsierte Abschiebung scheiterte, ist dem Dauerversagen des Innenministeriums bei der Durchsetzung der Gesetzeslage geschuldet. Unsere Forderungen nach einer eigenen Abschiebungshaft, Ausreiseeinrichtungen und Anreizen für eine freiwillige Heimkehr bleiben damit hochaktuell.

Die trotz einer bestehenden Pflicht zur Ausreise in unserem Land geduldeten Personen hat die 4000er Marke geknackt. Die damit verbundenen Kosten für die Bürger unseres Landes sollten nicht kleingeredet werden. Ich fordere die Ministerpräsidentin auf, den Rest ihrer Amtszeit für eine Abschiebeoffensive zu nutzen und das eingesparte Geld dem von der Corona-Krise bedrohten Mittelstand zuzuführen.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte liegt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige