Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grütters würde sich als Vorbild vorzeitig impfen lassen

Grütters würde sich als Vorbild vorzeitig impfen lassen

Archivmeldung vom 19.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Monika Grütters  (2020)
Monika Grütters (2020)

Foto: Steffen Prößdorf
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Um Impfskeptiker zu überzeugen, würde sich Kultur-Staatsministerin Monika Grütters (CDU) vorzeitig impfen lassen. "Ich wäre die erste in der Reihe", sagte Grütters am Freitag in der Sendung "Frühstart" von RTL/ntv.

Die 59-Jährige appelliert an die Menschen in den ersten Impfgruppen, das Impfangebot wahrzunehmen: "Ich kann nur alle ermutigen, lasst euch impfen." Sollte es Vorbilder aus der Politik brauchen, würde Grütters die eigene Impfung gerne vorziehen: "Ich möchte lieber heute als morgen dran, und wenn es wirklich Vorbilder braucht, bin ich sofort dabei". Grütters betonte, dass sich die Politik in der Impfreihenfolge aber bewusst nicht vordrängel will: "Wir wollten uns nur bescheiden einreihen, wo wir jetzt sind, also in Gruppe drei. Aber wenn es beispielhaftes Impfen braucht, bin ich die erste die mitmacht", so die Staatsministerin für Kultur und Medien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte turf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige