Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Städtetag will bevorzugte Impfung von Lehrern und Erziehern

Städtetag will bevorzugte Impfung von Lehrern und Erziehern

Archivmeldung vom 19.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wozu soll die Impfung noch gleich sein? (Symbolbild)
Wozu soll die Impfung noch gleich sein? (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der Deutsche Städtetag hat eine bevorzugte Impfung von Lehrern und Erziehern gegen das Coronavirus gefordert. "Wenn jetzt Kitas und Schulen stufenweise wieder öffnen, gibt es hier viele, häufig auch enge Kontakte. Impfungen der Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher können deshalb ein Element sein, um das Infektionsrisiko in Schulen und Kitas zu senken", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Helmut Dedy, der "Rheinischen Post".

Es sei daher richtig, dass Bund und Länder derzeit prüften, ob Erzieher oder auch Lehrkräfte rascher geimpft werden könnten als bisher geplant. Dedy warnte die Bürger zudem davor, sich nach einem negativen Schnelltest in falscher Sicherheit zu wiegen. "Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht in falscher Sicherheit wiegen, wenn wir ein negatives Testergebnis in der Tasche haben. Kontaktbeschränkungen und Hygienekonzepte müssen weiter eingehalten werden – wir dürfen die Erfolge bei der Bekämpfung der Pandemie nicht wieder verspielen", warnte Dedy.

Immer mehr Menschen zu testen sei aber vernünftig. "Es trägt dazu bei, die Corona-Pandemie im Griff zu behalten und zu beurteilen, wo sich das Virus ausbreitet", sagte der Städtetags-Geschäftsführer. "Auch Schnelltests können dabei helfen. Apotheken und Arztpraxen sollen für die Schnelltests erste Ansprechpartner sein. Zudem gibt es in allen Städten flächendeckend private Testangebote. Ihre Kapazitäten sollten ebenfalls einbezogen werden", s agte Dedy. Auch die Selbsttests müssten das Test-Angebot ergänzen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seance in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige