Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Januar 2018 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2018

Lottozahlen vom Mittwoch (10.01.2018)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 3, 22, 24, 25, 43, 45, die Superzahl ist die 6. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 2899471. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 047214 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

FDP-Chef Lindner: "Europa steht vor einem Gestaltungsjahrzehnt"

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, sieht Europa vor einer entscheidenden Dekade. "Europa steht vor einem Gestaltungsjahrzehnt", sagte Lindner beim "Welt"-Wirtschaftsgipfel am Mittwoch im Berliner Axel-Springer-Haus. Die Schaffung eines digitalen EU-Binnenmarktes sei eine der wichtigsten Aufgaben für die kommenden Jahre. Es gebe die Notwendigkeit "für eine digitale Emanzipation Europas", sagte Lindner. Weiter lesen …

Gemeinden im Südwesten fürchten Überforderung bei Familiennachzug

Während die Spitzen von Union und SPD um einen Einigung beim strittigen Thema Familiennachzug ringen, pocht der Gemeindetag Baden-Württemberg auf Einschränkungen. "Wir sehen keine Kompromisslösung, die der Sache dient", sagte Hauptgeschäftsführer Roger Kehle der "Heilbronner Stimme" mit Blick auf die Herausforderungen für die Kommunen. Am 16. März läuft die bisherige Regelung aus, wonach sogenannte subsidiär Schutzberechtigte vom Familiennachzug ausgeschlossen sind. Weiter lesen …

Eklat bei Sondierung - Schulz regt sich auf

Die Informationslecks bei den GroKo-Gesprächen haben zu einem Eklat zwischen Union und SPD geführt. SPD-Parteichef Martin Schulz beschwerte sich in der großen Verhandlungsrunde am Dienstagabend bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über das Weitergeben von Informationen an die Öffentlichkeit, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf aus Teilnehmerkreise. Weiter lesen …

Neue Sicherheitslücken bei elektronischer Gesundheitskarte?

Die Freie Ärzteschaft (FÄ) fordert den Stopp des Onlineanschlusses der Arztpraxen und Kliniken an das zentrale IT-System im Gesundheitswesen. "Möglicherweise ist die Sicherheit der Patientendaten gefährdet", sagte FÄ-Vizevorsitzende Dr. Silke Lüder am Mittwoch in Hamburg. "Derzeit ist unklar, ob die für den Onlineanschluss benötigten sogenannten Konnektoren jene Prozessoren enthalten, die von den soeben bekanntgewordenen Sicherheitslücken Meltdown und Spectre betroffen sind." Weiter lesen …

Michael Wolff wollte positives Buch über Trump schreiben

Der New Yorker Reporter Michael Wolff, der in seinem Bestseller "Fire and Fury" Donald Trump die geistigen Fähigkeiten zur Führung des Landes abspricht, wollte ursprünglich eine Erfolgsgeschichte über den US-Präsidenten schreiben. "Ich war absolut bereit, ein anderes Buch zu schreiben, eines, in dem Trump ein erfolgreicher Präsident ist. In gewisser Hinsicht hätte mir das sogar mehr Spaß gemacht, denn es wäre das Überraschendere gewesen. Aber dafür habe ich keinerlei Anzeichen gefunden", sagte Wolff der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Ausgabenwünsche der Groko-Sondierer derzeit bei 100 Milliarden Euro

Die Ausgabenwünsche der Sondierungsfachgruppen von Union und SPD haben sich am Mittwoch laut einem aktuellen Finanztableau auf rund 100 Milliarden Euro summiert. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Kreisen der drei Parteien. In dem vierseitigen Finanztableau seien noch nicht alle Ausgabenpläne enthalten, da einzelne Sondierungsgruppen ihre Beratungen noch nicht beendet hätten, hieß es in den Kreisen. Weiter lesen …

AfD-Fraktionsvorsitzender Gögel: "Wer Millionen Antisemiten ins Land lässt, trägt Hauptschuld am wachsenden Judenhass durch muslimische Migranten und Asylbewerber"

"Wer Israelfeinde ins Land unkontrolliert einreisen lässt, muss sich nicht wundern, dass diese ihre Israelfeindlichkeit in Deutschland ausleben", unterstreicht Bernd Gögel, der Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, und fordert von der Landesregierung eine konsequente Einhaltung deutscher Rechtsvorschriften zu Antisemitismus und antiisraelischer Hetze." Weiter lesen …

Finanzhaie greifen nach ostdeutschem Ackerland

Bei rund einem Drittel der ostdeutschen Landwirtschaftsbetriebe sind mittlerweile die Mehrheitseigentümer Finanzinvestoren. Damit sind sie auch Eigentümer von ostdeutschem Ackerland geworden. Das ergab eine Studie des Thünen-Institus Braunschweig, über die das ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" in seiner aktuellen Ausgabe (10.01.) berichtet. Weiter lesen …

Spahn: Kulturelle Sicherheit ist "das große Streitfeld der Zukunft"

Die Einwanderungswellen und ihre Folgen bestimmen nach Ansicht von CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn auch zwei Jahre nach ihrem Ausbruch einen wesentlichen Teil der öffentlichen Debatte. "Das große Streitfeld der Zukunft ist nicht soziale Sicherheit, sondern kulturelle Sicherheit", sagte Spahn bei einer Veranstaltung der "Welt" im Axel-Springer-Hochhaus in Berlin. "Das ist der Kern der gesellschaftlichen Fragen in den westlichen Gesellschaften." Weiter lesen …

DOSB-Olympiaarzt: Viele deutsche Athleten nutzen Nahrungsergänzungsmittel

Der Dopingfall von Evi Sachenbacher-Stehle bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 war ein Schock fürs deutsche Team. Ihr offenbar verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel hatte eine Dopingsubstanz enthalten. Trotzdem werden auch vier Jahre später in Pyeongchang wieder viele deutsche Athleten auf Riegel, Gels und Pulver setzen, bestätigte der leitende DOSB-Olympiaarzt. "Ich denke, der Prozentsatz ist sehr hoch", sagte Prof. Weiter lesen …

Paris will stärkeres Europa-Engagement der nächsten Bundesregierung

Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire stellt hohe Ansprüche an die Bundesrepublik. "Wir erwarten von Deutschland, dass es mitzieht, indem es eine offensivere Lohnpolitik verfolgt und mehr investiert", sagte Le Maire der "Zeit". Frankreich gehe auf Deutschland schon zu, "indem es seinen europäischen Verpflichtungen nachkommt, Staatsausgaben abbaut und den wirtschaftlichen Wandel vorantreibt". Weiter lesen …

Diesel rauf, Benzin runter Preisdifferenz bei Kraftstoffen beträgt nur noch 14 Cent

Die Kraftstoffpreise in Deutschland haben sich gegenüber der Vorwoche unterschiedlich entwickelt. Der Preis für Benzin ist leicht gefallen, der für Diesel hingegen etwas gestiegen. Wie die aktuelle Auswertung des ADAC zeigt, müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im Tagesmittel 1,360 Euro bezahlen - ein Minus von 0,3 Cent gegenüber vergangener Woche. Diesel kostet im Mittel derzeit 1,220 Euro und damit 0,5 Cent mehr. Weiter lesen …

Ausländische Investoren kaufen deutschen Immobilienmarkt leer

Im vergangenen Jahr ist bei großen Immobiliendeals in Deutschland mehr als jeder zweite Euro von Kapitalgebern aus dem Ausland gekommen. Das hat eine Auswertung der Marktforschungsgesellschaft des "Verbandes deutscher Pfandbriefbanken" im Auftrag der Wochenzeitung "Die Zeit" ergeben. Analysiert wurden sämtliche große Immobiliendeals jenseits von zehn Millionen Euro. Demnach sind 59,4 Milliarden Euro in den Kauf deutscher Gebäude geflossen. Weiter lesen …

"Geliebte Schwester": 3sat zeigt Erotikdrama des Spaniers Pedro Aguilera in der Reihe "amour fou"

3sat zeigt das Erotikdrama "Geliebte Schwester" (Spanien/Kolumbien 2017) in seiner sechsteiligen Filmreihe "amour fou" (Sonntag, 14., bis Freitag, 19. Januar 2018) am Mittwoch, 17. Januar 2018, um 22.25 Uhr in Erstausstrahlung. Im Netz stößt Filmemacher Oliver (Julio Perillán) auf einen Porno-Clip, in dem seine Halbschwester Aurora (Ivana Baquero) zu sehen ist. Als er aus Los Angeles zu Besuch in seiner spanischen Heimat ist, installiert er heimlich eine Kamera in ihrem Zimmer und beobachtet sie. Weiter lesen …

Wildökologe kritisiert Strategien gegen Afrikanische Schweinepest - Wildschweine keine Gefahr

Der Dresdner Wildökologe Sven Herzog hält eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest nach Deutschland für sehr wahrscheinlich. Die von Agrarpolitikern und Landwirten geforderte intensive Bejagung der Wildschweinbestände kritisierte Herzog als puren Aktionismus: "Die Hauptgefahr geht gar nicht von den Wildschweinen aus", sagte er der "Zeit". Weiter lesen …

Bildungspolitiker von CDU und SPD fordern Reform der KMK

Zum 70. Jubiläum der Kultusministerkonferenz (KMK) haben Bildungspolitiker von SPD und CDU eine grundlegende Reform des Bildungsföderalismus gefordert. In der Wochenzeitung "Die Zeit" bemängeln Josef Lange (CDU), Burkhard Jungkamp (SPD) und Michael Voges (SPD) die "fehlende Vergleichbarkeit" zwischen den Bildungssystemen in Deutschland. Dies führe zu einem "unfairen Wettbewerb" und Ungerechtigkeiten etwa beim Abitur. Weiter lesen …

"Fleischatlas 2018" veröffentlicht Heinrich-Böll-Stiftung und BUND fordern Umbau der Tierhaltung

Die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Le Monde Diplomatique haben heute in Berlin den "Fleischatlas 2018 - Rezepte für eine bessere Tierhaltung" veröffentlicht. Der nunmehr vierte Fleischatlas enthält zahlreiche Daten, Fakten und Grafiken zu den drängendsten Problemen der industriellen Fleischproduktion und konkrete Lösungsansätze für eine bessere Tierhaltung. Weiter lesen …

Ameisen bringen infizierte Koloniemitglieder um

Ameisen töten infizierte Koloniemitglieder und schützen so ihre Kolonie vor dem Ausbruch einer Epidemie, wenn es ihnen nicht gelungen ist, die Ansteckung mit der tödlichen Erkrankung zu verhindern. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Institute of Science and Technology Austria (IST) in ihrer aktuellen Publikation, die im Journal "eLife" veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

Bericht: Schulz will NRW-Delegierte persönlich von GroKo überzeugen

Für den Fall einer Einigung bei den Sondierungsgesprächen will SPD-Chef Martin Schulz die bislang skeptischen Parteitagsdelegierten aus Nordrhein-Westfalen offenbar persönlich von dem Eintritt in Koalitionsverhandlungen überzeugen. Schulz wolle Anfang kommender Woche zu den Vorbesprechungen aller NRW-Delegationen für den Bundestagsparteitag reisen, berichtet das "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagsausgaben) unter Berufung auf eigene Informationen. Weiter lesen …

Katholische Theologin Rahner: "Der Islam gehört an die Universität"

Die Katholische Theologin Johanna Rahner ist der Meinung, dass Religion und Glaube unter staatliche Aufsicht gehören. Das schreibt sie in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit". Es gelte: "Vertrauen ist gut, Kontrolle besser!" So wie die katholische Theologie vor 200 Jahren in die Universität Tübingen integriert worden sei, müsse sich heute auch die Islamtheologie im universitären Umfeld behaupten. Weiter lesen …

Caritas-Kampagne 2018 betont Menschenrecht auf Wohnen

"Wohnungsnot ist zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die gesellschaftspolitisches Konfliktpotenzial birgt", betont Caritas-Präsident Peter Neher heute zum Start der Caritas-Kampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause". Zunehmend werden Familien, alte und einkommensschwache Menschen oder Studenten in Großstädten und Ballungsgebieten aus Stadtvierteln verdrängt. Weiter lesen …

CES: Chinas Google zeigt seine Antwort auf Alexa

Der chinesische Suchmaschinenriese Baidu http://baidu.com hat im Rahmen der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) die neuesten Smart-Home-Lösungen mit seiner "konversationellen KI" DuerOS 2.0 vorgestellt. Das Line-up umfasst mit "Little Fish VS1" eine direkte Antwort auf "Alexa" ebenso wie die Smart-Lampe "Sengled" sowie den Deckenleuchten-Projektor "popIn Aladdin". Letzterer richtet sich insbesondere an japanische Haushalte mit wenig Platz für Entertainment-Systeme. Weiter lesen …

Kardinal Schönborn kritisiert Papst-Gegner

Kardinal Christoph Schönborn hat die vier katholischen Kardinäle kritisiert, die sich im Streit über die Zulassung Geschiedener zur Kommunion gegen Papst Franziskus gestellt hatten. "Ich halte ihr Vorgehen nicht für angemessen", sagte Schönborn der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Der Wiener Kardinal, der als enger Vertrauter von Franziskus gilt, bemängelte insbesondere, dass die vier ihren Brief "publiziert haben und gesagt haben, dass der Papst sie nicht empfängt". Weiter lesen …

Winkelmeier-Becker: Jetzt müssen die Rechte der Wohnungseigentümer gestärkt werden

Zur Gegenäußerung der Bundesregierung durch das Bundeskabinett zu einer Bundesratsinitiative zur Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) erklärt die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Der Erwerb einer Eigentumswohnung stellt für die Verbraucher in aller Regel die weitreichendste finanzielle Entscheidung ihres gesamten Lebens dar. In der gegenwärtigen Niedrigzinsphase ist nicht nur bei jungen Familien die Bereitschaft, Wohnungseigentum zu erwerben, noch einmal gestiegen, sondern viele sorgen damit auch fürs Alter vor. Nach der Stärkung der Rechte von Mietern und Bauherren in der letzten Wahlperiode ist nun dringend Verbesserung des Verbraucherschutzes für Wohneigentümer gefordert.! Weiter lesen …

James traut FC Bayern das Triple zu

Die Bayern setzen 2018 zur großen Titel-Jagd an. Und einer, der mit Real Madrid schon alle Trophäen in der Hand hielt, spricht sogar vom ganz großen Triumph. „Ich denke, dass wir imstande sind, es zu schaffen, alle drei Titel zu gewinnen“, sagt James Rodríguez SPORT BILD: „Wenn so große Qualität in der Mannschaft ist, darf man schon mal vom Triple träumen.“ Weiter lesen …

Groko-Sondierungen: Union und SPD wollen Sozialabgaben bei unter 40 Prozent stabilisieren

Union und SPD wollen sich im Fall einer Neuauflage der großen Koalition Zurückhaltung bei den Sozialausgaben auferlegen. Die Summe der Abgaben für die Sozialversicherungen soll 40 Prozent nicht übersteigen. Das geht aus dem Beschlusspapier der Sondierungsarbeitsgruppe für Wirtschaft, Verkehr und Digitalisierung hervor, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Modekette empört mit Notiz: "Mama wäscht schon"

In Mützen des Mode-Herstellers Missguided findet sich neben der standardmäßigen Empfehlung für das Waschprogramm auch der übersetzte Hinweis "...oder gib sie deiner Mutter, sie wird diese schon waschen". Eine britische Mutter findet diesen Ratschlag sexistisch und fordert von dem Unternehmen via Twitter eine Erklärung. Weiter lesen …

Fortuna-Trainer Funkel: „Aufstieg wäre geiler Abschluss meiner Karriere“

Friedhelm Funkel ist Rekord-Aufsteiger: Schon fünfmal gelang ihm der Sprung von der 2. Liga in die Bundesliga. Aktuell überwintert er mit Fortuna Düsseldorf auf Platz 1. Der Trainer grenzt im Gespräch mit SPORT BILD die Aufstiegskandidaten ein: „Wir sind Erster und wollen Erster bleiben. Ob uns das gelingt, werden wir sehen. Wir müssen von Verletzungen verschont bleiben und es dürfen nicht zu viele Spieler parallel gesperrt sein. Ich glaube, dass es die ersten fünf unter sich ausmachen.“ Weiter lesen …

Schauspielerin Renan Demirkan: "Wedel lügt, wenn er die Vorwürfe abstreitet"

In einer Geschichte im neuen stern über die Missbrauchsvorwürfe gegenüber Dieter Wedel äußert sich auch die Schauspielerin Renan Demirkan, die mit dem Regisseur beim "Großen Bellheim" zusammengearbeitet hat. "Ich wollte immer nur mit meiner Arbeit gefallen, nie mit meinem Geschlecht gefällig sein, gegen kein Geld oder gegen keine Rolle der Welt. Aber das muss frau aushalten können, sowohl finanziell als auch als Künstlerin", so Demirkan. Weiter lesen …

Brand vor Handball-EM: „Spielerpotenzial so gut wie seit 30, 40 Jahren nicht mehr“

Deutschlands Handball-Ikone und langjähriger Bundestrainer Heiner Brand setzt vor dem Start der EM in Kroatien Bundestrainer Christian Prokop vor dessen erstem Turnier unter Druck. Im Gespräch mit SPORT BILD sagte Brand: „Ich halte das aktuell für Bundestrainer Christian Prokop vorhandene Spielerpotenzial im deutschen Handball für so gut wie seit 30, 40 Jahren nicht mehr. Trotzdem hat mich der Verzicht auf Abwehrchef Lemke überrascht.“ Weiter lesen …

Dahlmeier gibt Entwarnung für Olympia

Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier blickt nach den Plätzen 13 und 7 beim Weltcup in Oberhof optimistisch auf den weiteren Saisonverlauf. „Alles in allem bin ich jetzt wieder im Plan. Meine Form ist aufsteigend“, sagt Dahlmeier in der SPORT BILD. „Die Rennen in Oberhof waren sicherlich noch nicht bei 100 Prozent, aber das war auch nicht zu erwarten.“ Weiter lesen …

Naturarzneimittel Heilerde: 100 Jahre alt und voll im Trend

Bereits in der Antike vertrauten Menschen auf die hilfreiche Wirkung von Heilerde. Der Pionier der Naturheilkunde Adolf Just entdeckte sie wieder und gründete vor 100 Jahren die Heilerde-Gesellschaft Luvos. Heute ist die naturreine Luvos-Heilerde ein wichtiges Standbein der modernen Naturheilkunde, die typische sandgelbe Verpackung fehlt in kaum einem Haushalt. Und sie wird auf Grundlage aktueller Erkenntnisse ständig weiterentwickelt: So unterstützt die neue Bio-Nahrungsergänzung Schönheit und Gesundheit von innen. Selbstverständlich ist Heilerde frei von Laktose oder Gluten und vegan. Weiter lesen …

Der VfL Wolfsburg verpflichtet Mittelfeldspieler Renato Steffen vom FC Basel

Verstärkung für die Wölfe: Flügelspieler Renato Steffen wechselt vom amtierenden Schweizer Meister FC Basel zum VfL Wolfsburg. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler, der einen Vertrag bis 2021 unterzeichnete, absolvierte bislang 149 Partien in der Schweizer Super League, wobei er 35 Tore erzielte und weitere 36 Treffer direkt vorbereitete. Zudem stehen für den gebürtigen Aargauer 26 internationale Einsätze (fünf Tore/fünf Vorlagen) in der Champions League sowie der Europa League zu Buche. Auch das Trikot der eidgenössischen Nationalelf trug er bereits fünfmal. 2016 und 2017 wurde Steffen Schweizer Meister mit dem FC Basel, 2017 gewann er zudem den Schweizer Pokal. Weiter lesen …

Studie: Junge Bundesbürger sind Bewegungsmuffel

Die körperliche Fitness ist bei vielen jungen Bundesbürgern nur knapp befriedigend: In Schulnoten ausgedrückt würde der Schnitt bei 3,3 liegen. Lediglich jeder vierte 14- bis 34-Jährige gibt sich selbst die Note eins oder zwei. Das Bedürfnis, mehr Sport zu treiben, ist hingegen sehr groß. 89 Prozent der Befragten wären gerne aktiver. Weiter lesen …

Baupreise für Wohngebäude im November 2017: + 3,4 % gegenüber November 2016

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland stiegen im November 2017 gegenüber November 2016 um 3,4 %. Das ist der höchste Anstieg der Baupreise seit zehn Jahren (November 2007: + 5,8 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte der Preisanstieg im August 2017 im Jahresvergleich bei 3,1 % gelegen. Von August 2017 auf November 2017 erhöhten sich die Baupreise um 0,7 %. Alle Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer. Weiter lesen …

Kein Abschied von der Elternschaft trotz immer späterer Familiengründung

Männer und Frauen werden in Deutschland tendenziell immer später Eltern. Dies bedeutet jedoch keinen generell abnehmenden Trend zur Familiengründung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand eines Vergleichs von zusammengefassten Geburtsjahrgängen mitteilt, ist es bei Frauen zu Beginn des fünften Lebensjahrzehnts nach wie vor die Regel, als Mutter in einer Familie zu leben. Weiter lesen …

Landkreis Hildesheim hat neuen DNA-Test zur Altersbestimmung von Flüchtlingen eingesetzt

Der Landkreis Hildesheim hat vor einigen Monaten ein neues Verfahren zur Altersbestimmung von Flüchtlingen eingesetzt. DNA aus der Blutprobe eines jungen Flüchtlings wurde stern-Recherchen zufolge im vergangenen Mai in einem kalifornischen Labor erfolgreich untersucht. Der Flüchtling, der im Rahmen eines Aufenthaltsverfahrens behauptete, minderjährig zu sein, sei laut Analyse mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent zwischen 26,4 und 29 Jahren alt. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,999 Prozent sei er älter, als er sagt. Details dazu berichtet der stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Weiter lesen …

Robert Habeck: "Die grüne Flügellogik ist so Achtziger!"

Robert Habeck, Kandidat für den Grünen-Vorsitz, hat seine Partei aufgefordert, Sorgen der Deutschen vor Veränderung ernst zu nehmen. Die Grünen dürften "nicht den Fehler machen, Ängste vor Identitätsverlust als kleinbürgerlich oder spießig abzutun", sagte der schleswig-holsteinische Umwelt- und Landwirtschaftsminister im Gespräch mit dem stern. Es sei auch Aufgabe seiner Partei, diesen Menschen Halt zu geben. "Auch die, die nicht in den Biomarkt gehen und weiter Currywurst essen wollen, müssen sich anerkannt fühlen", so Habeck. Weiter lesen …

Bericht: Mangelnde Kontrollen bei Bluttests

Medizinische Bluttests unterliegen in Deutschland zu geringen staatlichen Kontrollen. Nach Recherchen der "Süddeutschen Zeitung" werden Bluttests nicht so intensiv überprüft, wie dies zum Schutz der Patienten nötig wäre. Das kann dazu führen, dass falsche Diagnosen gestellt werden und die nötigen Therapien ausbleiben. Hohe Ärztefunktionäre sind alarmiert. Weiter lesen …

Bankhaus Metzler macht Bogen um Bitcoins

Für das Bankhaus Metzler mit einer Firmengeschichte von über 330 Jahren sind Bitcoins als Anlage kein Thema. Das sagten Senior-Chef Friedrich von Metzler und sein Partner Emmerich Müller dem "Handelsblatt". "Wir investieren nur in Anlagen, von denen wir glauben, dass sie einer rationalen Bewertung unterliegen." Spekulation, Geldwäsche, kriminelle Gelder, all das stecke hinter Bitcoins, sagte Müller. Während er bei Bitcoins eine Blase sieht, spricht er am Anleihemarkt von einer "groben Fehlbewertung". Weiter lesen …

AfD will Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth absetzen lassen

Die AfD-Bundestagsfraktion beantragt, Claudia Roth (Grüne) ihrer Position als Bundestagsvizepräsidentin zu entheben. Das sagte der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Tino Chrupalla der "Bild". In einem Schreiben der AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron und Marc Jongen an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) wird Roth kritisiert, da diese sich öffentlich dagegen ausgesprochen habe, der AfD den Vorsitz des Kulturausschusses zu überlassen, berichtet die "Bild". Weiter lesen …

Mehr Hanf auf Rezept verordnet

Immer mehr Menschen erhalten Hanf auf Rezept und stellen bei ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme. Das zeigt eine Umfrage der "Rheinischen Post" bei den größten gesetzlichen Krankenkassen Techniker (TK), Barmer und dem AOK-Bundesverband. Mehr als 13.000 Anträge gingen der Umfrage zufolge in den vergangenen zehn Monaten bei den Kassen ein. Weiter lesen …

Kritik an Karlsruher Entscheidung zur Abschiebung

Der jüngste Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zugunsten eines straffällig gewordenen türkischen Asylbewerbers hat in der Politik Kritik ausgelöst. Wenn Anforderungen an die Prüfung einer Abschiebung "überspannt" würden, könne das die rechtlichen Hürden für Abschiebungen "bis hin zur Undurchführbarkeit massiv erhöhen", sagte Ansgar Heveling (CDU) der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Gysi: Linke soll Widersprüche klären

Linken-Spitzenpolitiker Gregor Gysi fordert von seiner Partei, die widersprüchlichen Positionen von Partei- und Fraktionsführung rasch und endgültig zu klären. "In der Fraktion funktioniert es, weil sich Reformer und der Wagenknecht-Flügel einigen. Es funktioniert nicht im Verhältnis zu den Parteichefs", sagte Gysi dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Linken warnen Sparkassen vor "fatalem Signal"

Die Linkspartei hat gegen die Ankündigung der Sparkassen protestiert, Filialen auf dem Land zu schließen. "Wenn die Sparkassenfilialen aus Kleinstädten und Dörfern verschwinden, fühlen sich Menschen im ländlichen Raum noch stärker abgehängt", sagte die Linken-Bundesvorsitzende Katja Kipping der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

Ein Jahr Trump-Regierung: US-Botschafterposten bei der EU immer noch offen

Ein Jahr nach Amtsantritt von Donald Trump als US-Präsident ist der Posten des Botschafters der Vereinigten Staaten bei der EU in Brüssel weiterhin unbesetzt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" rief der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europäischen Parlament, David McAllister, die USA dazu auf, den Posten baldmöglichst wieder zu besetzen. "Washington sollte noch in diesem Jahr seinen EU-Botschafter entsenden, besser früher als später", sagte McAllister. Weiter lesen …

Bischof Bode regt Debatte über Segnung gleichgeschlechtlicher Beziehungen an

Der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Franz-Josef Bode, regt eine neue Diskussion über die Segnung gleichgeschlechtlicher Beziehungen an. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Bode: "Ich meine, wir müssen in der Kirche ausführlicher darüber diskutieren. Schweigen und Tabuisieren führt nicht weiter und verunsichert." Bode sagte: "Man kann zum Beispiel über eine Segnung nachdenken - die nicht zu verwechseln ist mit einer Trauung." Weiter lesen …

Familiennachzug aus Griechenland wieder verlangsamt

Der Familiennachzug von Einwanderern, die in Griechenland gestrandet sind, stockt trotz anderslautender Zusagen der Bundesregierung schon wieder. Zum Jahresende sank die Zahl deutlich: Im Dezember 2017 wurden 352 Angehörige von in Deutschland lebenden anerkannten Flüchtlingen aus Griechenland geholt, wie das Bundesinnenministerium auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" mitteilte. Das ist deutlich weniger als im November, als es noch 558 Flüchtlinge waren. Weiter lesen …

Charlotte Knobloch: AfD ist für Höcke nur Mittel zum Zweck

Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, sieht in Björn Höcke einen Chef-Ideologen der AfD. "Höcke ist mit braunen Vordenkern wie Götz Kubitschek einer der führenden Protagonisten einer Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine rechte Wende Deutschlands voranzutreiben und zu vollziehen", sagte Knobloch der "Heilbronner Stimme". Weiter lesen …

Zahl der Elterngeld-Plus-Bezieher hat sich verdoppelt

Die Zahl der jungen Mütter und Väter, die das "Elterngeld Plus" nutzen, hat sich seit der Einführung der Familienleistung verdoppelt. Das berichtet die Funke-Mediengruppe unter Berufung auf einen Bericht des Bundesfamilienministerium. Zuletzt entschieden sich bereits rund 28 Prozent der Eltern, die Elterngeld beantragen, für das Elterngeld Plus. Weiter lesen …

Linke bietet SPD gemeinsame Regierung an

Linken-Chef Bernd Riexinger hat der SPD ein Angebot zum gemeinsamen Regieren unterbreitet, falls es doch nicht zu einer Neuauflage der großen Koalition kommen sollte. Riexinger sagte der "Saarbrücker Zeitung": Wenn die SPD tatsächlich wieder glaubhaft sozialdemokratische Positionen vertrete, "dann stünde die Linke auch für eine Regierungsbeteiligung zur Verfügung, aber nur wenn die Inhalte stimmen." Weiter lesen …

INSA: Große Koalition im Stimmungstief

Im aktuellen INSA-Meinungstrend im Auftrag der "Bild" verliert die Union einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche: CDU und CSU kommen zusammen auf 31,5 Prozent. Die AfD (13,5 Prozent) gewinnt einen halben Punkt hinzu. SPD (19,5 Prozent), FDP (10 Prozent), Linke (11 Prozent) und Grüne (10 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 4,5 Prozent (+ 0,5). Weiter lesen …

DIW rechnet mit Ende des Booms beim Wohnungsneubau

Der Boom beim Neubau von Wohnungen in Deutschland geht zu Ende. Damit rechnet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in seiner neuen Prognose für das Bauvolumen, über die die "Süddeutschen Zeitung" berichtet. "Im Wohnungsbau kündigt sich das Ende des Neubaubooms an", heißt es in der Studie des DIW, die das Berliner Institut jedes Jahr im Auftrag des Bundesbauministeriums und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung erstellt. Weiter lesen …

Stellvertretender Vorsitzender der Bischofskonferenz fordert mehr Beschäftigung mit Diakonat der Frau

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode spricht sich für eine stärkere Auseinandersetzung mit dem Diakonat der Frau aus. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte er: "Ich glaube, dass sich die Bischofskonferenz noch stärker mit diesem Thema beschäftigen muss." 2016 hatte sich eine Kommission im Vatikan des Themas angenommen. Bode gibt dazu zu bedenken: "Die Frage ist komplexer als man meint." Man könne das Diakonat für Männer nicht einfach auf Frauen übertragen. In der katholischen Kirche werden Diakone geweiht und haben dadurch weitergehende Befugnisse. Die Weihe ist grundsätzlich Männern vorbehalten. Weiter lesen …

Zensurgesetz – AfD nimmt Hans-Peter Friedrich (CSU) beim Wort

Zur Erklärung des CSU-Innenpolitiker Hans-Peter Friedrich, im Parlament dem Gesetzentwurf der AfD zuzustimmen, um das im letzten Jahr von SPD, CDU und CSU beschlossene Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) wieder abzuschaffen, bemerkt AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel: „Die AfD ist die einzige Partei, die von Beginn klar deutlich gemacht, dass das NetzDG ein klarer Eingriff in die Meinungsfreiheit ist und deshalb komplett geschreddert gehört." Weiter lesen …

Familienministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände

Familienministerin Katarina Barley (SPD) hat der Wirtschaft mit einer Frauenquote für Unternehmensvorstände gedroht. "Ein Frauenanteil von unter zehn Prozent in den Vorständen der großen deutschen Banken ist nicht hinnehmbar", sagte Barley dem "Handelsblatt". "Dort wo selbstgesetzte Zielgrößen nicht wirken, brauchen wir klare Regelungen. Ansonsten wird sich in von Männern dominierten Führungsetagen nichts ändern." Weiter lesen …

Flüchtlinge: Sachsen-Anhalt will neue Erstaufnahme-Einrichtung in Stendal bauen

Zur Unterbringung von Flüchtlingen will Sachsen-Anhalt eine zweite Erstaufnahme-Einrichtung bauen und damit seine Kapazitäten fast verdoppeln. Das Kabinett um Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) billigte am Dienstag den Plan, eine Unterkunft mit knapp 1.000 Plätzen in Stendal zu errichten. Es handelt sich um eine alten Bundeswehr-Liegenschaft. Damit wird ein über Jahre bestehender Plan der Landesregierung nun umgesetzt. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung soll das Land rund acht Millionen für den Bau beisteuern, rund 21 Millionen kommen vom Bund. Weiter lesen …

SPD-Politiker Leinen: Verpasstes Klimaziel ist Armutszeugnis

Der SPD-Europaabgeordnete Jo Leinen hält es für ein "Armutszeugnis, dass Deutschland sein selbstgestecktes Klimaschutzziel für 2020 nicht erreicht". Eine Aufgabe dieses Ziels, wie sie in den Groko-Sondierungen verabredet wurde, sende "eine schlechte Botschaft an die Partner in der EU", sagte Leinen der "Frankfurter Rundschau" und dem Magazin "Klimaretter". Weiter lesen …

Deutsche Industrie begrüßt geplantes Fachkräftezuwanderungsgesetz

In der deutschen Industrie stoßen die Pläne der Großen Koalition für ein Gesetz für Fachkräftezuwanderung auf Zustimmung. Thilo Brodtmann Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes VDMA sagte der "Welt": "Eine gesteuerte Zuwanderung kluger und motivierter Köpfe ist längst überfällig. Gerade als industrieller Mittelstand hören wir die Signale gerne und hoffen auf Umsetzung." Weiter lesen …

Continental will bis zur Jahresmitte über Umbau entscheiden

Autozulieferer Continental wird voraussichtlich bis zur Jahresmitte über einen möglichen Konzernumbau entscheiden. "Rechnen Sie damit, dass Sie im nächsten halben Jahr neue Informationen bekommen werden", sagte Continental-Finanzvorstand Wolfgang Schäfer dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Der Finanzvorstand warnte zugleich vor allzu hohen Erwartungen. "Vielleicht kommt auch heraus, dass wir nichts machen müssen", sagte Schäfer. Weiter lesen …

Schlauch: Schluss mit Flügelproporz an Grünen-Parteispitze

Die Grünen sollen sich vom traditionellen Flügelproporz an der Parteispitze verabschieden, fordert Rezzo Schlauch, ehemals Vorsitzender der grünen Bundestagsfraktion. Solche starren Strukturen seien "nicht geeignet, die besten Köpfe in Führungspositionen zu befördern", schreibt Schlauch in einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung". "Im Zeitalter der omnipräsenten Medien und der damit einhergehenden Personalisierung" verhinderten sie, "dass die optimale Kampfkraft auf die Bretter der politischen Bühne gebracht wird". Weiter lesen …

Mattes soll spätestens im April VDA Chef werden

Der frühere Chef von Ford Deutschland, Bernhard Mattes, soll spätestens zum 1. April der neue Präsident des Verbands der deutschen Automobilwirtschaft (VDA) werden. Darauf haben sich nach Information der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" führende Mitglieder des VDA-Vorstands geeinigt. Der Vertrag mit dem bisherigen Präsidenten Matthias Wissmann werde nicht verlängert. Weiter lesen …

Baerbock begrüßt Debatte um Satzungsänderung bei den Grünen

Annalena Baerbock, Kandidatin für den Bundesvorsitz der Grünen, begrüßt die Debatte um eine Satzungsänderung beim Parteitag Ende Januar, die dem schleswig-holsteinischen Umweltminister Robert Habeck die Übernahme des Parteivorsitzes ermöglichen soll. "Als die Satzung geschrieben wurde, hat sich die Frage, ob eine Ministerin oder ein Minister aus dem aktiven Amt heraus Parteivorsitzender werden kann, nicht akut gestellt. Damals hatten wir noch keine Minister", sagt Baerbock den "Kieler Nachrichten". "Die Situation ist jetzt eine andere, und darauf müssen wir reagieren. Es ist gut, dass wir diese Frage jetzt angehen." Weiter lesen …

DIW-Klimaexpertin: GroKo-Abkehr vom nationalen Klimaziel "fatal"

Die Klima- und Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Claudia Kemfert, sieht durch die Abkehr vom nationalen Klimaziel schwerwiegende Nachteile für die deutsche Industrie. "Klimaschutz hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten zu Innovationen geführt, und deutsche Unternehmen sind in bestimmten Bereichen Weltmarktführer", sagte Kemfert der "Welt". Weiter lesen …

SPD-Landeschef Lischka droht mit Aus für "Kenia"-Koalition

Sachsen-Anhalts SPD-Chef Burkhard Lischka fordert die Landes-CDU ultimativ zur Koalitionstreue auf. "Ich toleriere in Zukunft keine Abweichungen mehr", sagte er im Interview mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) müsse den CDU-Landtagsabgeordneten jetzt deutlich machen, dass man mit Rechtspopulisten nicht gemeinsame Sache mache. "Herr Haseloff sollte sich weniger im Klein-Klein verheddern", forderte Lischka. Weiter lesen …

Scheuer zu Sondierung: "Nix ist fix"

Nach dem dritten Tag der Sondierung zwischen CDU, CSU und SPD steht nach Angaben des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer noch nichts fest. "Nix ist fix", sagte Scheuer am Dienstagabend in Berlin. Bislang stünden nur Zwischenergebnisse in den Arbeitsgruppen fest. Weiter lesen …

Bannon leitet nicht länger Breitbart

Der ehemalige Chefstratege von US-Präsident Trump, Steve Bannon, ist nicht länger Leiter des umstrittenen Nachrichten-Portals Breitbart. Das teilte Breitbart am Dienstag mit. "Ich bin stolz auf das, was das Breitbart-Team in so kurzer Zeit beim Aufbau einer Weltklasse-Nachrichtenplattform erreicht hat", sagte Bannon. Weiter lesen …

US-Börsen im Plus - Gold-Preis sinkt

Der Dow hat am Dienstag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 25.385,80 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,41 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.750 Punkten im Plus gewesen (+0,18 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.675 Punkten (+0,04 Prozent). Weiter lesen …

Bad Kreuznach, Bahnübergang Pfingstwiese: Rotlicht am Bahnübergang missachtet

Am Dienstagnachmittag, gegen 13:03 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Sattelzugfahrer die Güterbahnhofstraße in Richtung des Bahnübergangs an der Pfingstwiese. Beim Passieren des Bahnübergangs in Richtung Brückes, missachtete der 41-Jährige das dort angezeigte Rotlicht. In der Folge senkten sich die Bahnschranken ab und kollidierten mit dem Auflieger des 41-Jährigen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Kein Druck

Continental prüft Optionen, sich organisatorisch flexibler auf die Herausforderungen in der Automobilindustrie auszurichten. Der Mitteilung des Dax-Konzerns am gestrigen Abend gingen Spekulationen über eine Aufspaltung, die Bildung einer Holding, der Börsenplatzierung profitablerer Geschäftsbereiche sowie die Zusammenführung einzelner Bereiche mit dem Geschäft von Wettbewerbern voraus, die die Aktie des weltgrößten börsennotierten Automobilzulieferers um 5,4% haussieren ließen. Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu minderjährige Rekruten

Rekruten lernen hier das Schießen, das Töten, die Verteidigung des Landes. Aufgaben, die verstören können. Studien in der britischen Armee, die ebenfalls ab 17 rekrutiert, zeigen: Psychische Probleme, von der Posttraumatischen Belastungsstörung bis hin zu Suizidgedanken, kommen bei den jüngeren Rekruten wesentlich häufiger vor als bei den Erwachsenen. Die Bundeswehr lockt Jugendliche mit anderen Mitteln als zivile Betriebe. Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Koreanisches Tauwetter

Es wird jedoch der Zeitpunkt kommen, an dem Kim knallharte Forderungen stellen wird. Zum Beispiel die Absage der gemeinsamen Militärmanöver Südkoreas und der USA. Oder die Wiedereröffnung der Sonderwirtschaftszone Kaesong, die ein wichtiger Devisenbringer für den Norden sein könnte. Auch die Aufweichung der UN-Sanktionen dürfte Kim irgendwann verlangen. Was wird er dafür anbieten? Die nachprüfbare Aussetzung seines Atomprogramms? Weiter lesen …