Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Mattes soll spätestens im April VDA Chef werden

Mattes soll spätestens im April VDA Chef werden

Archivmeldung vom 10.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bernhard Mattes (2017)
Bernhard Mattes (2017)

Bild: "obs/Ford-Werke GmbH"

Der frühere Chef von Ford Deutschland, Bernhard Mattes, soll spätestens zum 1. April der neue Präsident des Verbands der deutschen Automobilwirtschaft (VDA) werden. Darauf haben sich nach Information der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" führende Mitglieder des VDA-Vorstands geeinigt. Der Vertrag mit dem bisherigen Präsidenten Matthias Wissmann werde nicht verlängert.

Wissmann werde am 30. Januar zum letzten Mal die Vorstandssitzung des VDA leiten und an demselben Abend zum letzten Mal den traditionellen Neujahrsempfang eröffnen, hieß es. Mattes solle möglichst zeitgleich mit einer neuen Bundesregierung im Amt sein.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: