Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. November 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

SZ: Seehofer droht indirekt mit Neuwahlen

In der Schlussphase der Koalitionsgespräche in Berlin droht CSU-Chef Horst Seehofer der SPD indirekt mit Neuwahlen. Seine Partei werde nicht um jeden Preis in ein Regierungsbündnis mit CDU und SPD eintreten, sagte er nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" am Montag im CSU-Parteivorstand in München. Teilnehmern zufolge hatte er Neuwahlen als ein mögliches Szenario genannt und erklärt, dass ihm davor nicht bang sei. Weiter lesen …

Ostfriesland: Leck nach Ölunfall geschlossen

Im ostfriesischen Etzel in der Nähe von Oldenburg ist das Leck, durch das am Sonntag Rohöl ausgetreten war, verschlossen. Das teilte das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) mit. Die Einsatzkräfte errichteten Ölsperren, begannen mit der Entfernung des ausgetretenen Rohöls aus dem Gewässer und nahmen den verunreinigten Boden auf, so die Behörde weiter. Weiter lesen …

Designierter IG Metall-Chef Wetzel erwartet Nein der SPD-Basis zur großen Koalition

Der designierte Vorsitzende der IG Metall, Detlef Wetzel, glaubt derzeit nicht an eine Zustimmung der SPD-Mitgliedschaft zu einer Koalition mit der Union. "Wenn die SPD nicht noch etwas ganz Gravierendes in die Scheuer fahren kann im Sinne eines Politikwechsels, dann sehe ich keine großen Chancen für einen positiven Mitgliederentscheid", sagte Wetzel am Montagabend in der SWR-Talkshow "2+Leif". Wetzel, der derzeit Zweiter Vorsitzender der IG Metall ist, soll am Montag zum neuen Vorsitzenden gewählt werden. Weiter lesen …

Union uneinig über geplante Frauenquote

Anders als der CDU-Wirtschaftsrat hält der wirtschaftspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), die Einigung von Union und SPD auf eine Frauenquote für Aufsichtsräte für eine akzeptable Lösung. "Aus psychologischer Sicht ist die Quote für den Wirtschaftsstandort eher schädlich. Jedoch dürfte sich der konkrete materielle Schaden mit dem jetzt mit der SPD gefundenen Kompromiss insgesamt in Grenzen halten", sagte Pfeiffer dem "Handelsblatt-Online". "Daher kann ich - wenn auch mit Bauchschmerzen - mit dem Ergebnis leben." Weiter lesen …

Medien: Deutschland exportiert weniger Waffen

Der deutsche Waffenexport ist im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Wie im dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegenden 14. Rüstungsexportbericht für 2012 feststellt wird, hat Deutschland im Berichtsjahr Kriegswaffen im Wert von 946 Millionen Euro verkauft. Im Jahr 2011 dagegen wurden Kriegswaffen im Wert von 1,285 Milliarden Euro exportiert. Weiter lesen …

Rechtsextremist nach Überfall in Berlin schwer verletzt

Der Mann, der am Freitag in Mitte von Vermummten überfallen wurde, ist nach rbb-Informationen ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Der 31 jährige gilt als Aktivist im Umfeld der NPD und der so genannten "Autonomen Nationalisten". Er erlitt bei dem Überfall schwere Verletzungen, unter anderem einen Schädelbruch. Er befindet sich nicht in Lebensgefahr und wird stationär im Krankenhaus behandelt. Weiter lesen …

Zeitschrift "Literaturen" erscheint nicht mehr als eigenes Magazin

Deutschlands einflussreichste Literaturzeitschrift "Literaturen", wird ab dem 21.11. nicht mehr als eigenes Magazin erscheinen. Wie das Kulturradio vom RBB erfuhr, wird "Literaturen" auf vier Seiten innerhalb des Magazins Cicero beschränkt. Zusätzlich sollen nur noch zwei Mal im Jahr umfangreiche Buchmessen-Sonderausgaben erscheinen. Die Abonnenten trifft diese Änderung unvorbereitet. Die Redaktion bleibt bei Frauke Meyer-Gosau, die Redakteursstelle von Ronald Düker wird aufgelöst. Weiter lesen …

Südwestmetall kritisiert Pläne für Frauenquoten in Aufsichtsräten

Der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Stefan Wolf, hat die Pläne der Koalitions-Arbeitsgruppe von Union und SPD für eine Frauenquote in Aufsichtsräten scharf kritisiert. "Anstatt ihre eigenen Hausaufgaben zu machen, kippt die Politik das Problem den Betrieben per Gesetz und Frauenquote auf die Füße. Das lehnen wir entschieden ab", sagte Wolf "Handelsblatt-Online". Schon heute sei es "extrem schwierig", hochqualifizierte Frauen zum Beispiel für ein Aufsichtsratsmandat bei einem technisch getriebenen Unternehmen zu finden. Weiter lesen …

Strafverfahren eingestellt: Limburger Bischof muss 20.000 Euro zahlen

Das Strafverfahren gegen den Bischof von Limburg ist mit Beschluss des Amtsgerichts Hamburg bereits am 13. November vorläufig eingestellt worden. Das teilte das Hanseatische Oberlandesgericht erst am Montag mit. Die Staatsanwaltschaft habe zugestimmt und der Bischof müsse eine Geldauflage in Höhe von 20.000 Euro an die Staatskasse entrichten. Der Beschluss sei "nicht anfechtbar", so das Gericht. Weiter lesen …

Merkel: Verhältnis zwischen Deutschland und USA belastet

Für Bundeskanzlerin Merkel ist das Vertrauensverhältnis zwischen Deutschland und den USA durch die NSA-Affäre belastet. So sei durch die Spionageaffäre für die Zusammenarbeit der Länder wichtiges Vertrauen verloren gegangen, sagte sie in einer Regierungserklärung im Bundestag. Dieses Vertrauen müsse nun wieder gestärkt werden. Schließlich sei das Bündnis zwischen den beiden Staaten nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht bedeutend. Weiter lesen …

Weidenfeller gegen England erstmals im Tor der DFB-Elf

BVB-Keeper Roman Weidenfeller wird im Testspiel gegen England erstmals im Tor der DFB-Elf stehen. Das sagte der Bundestrainer am Montagmittag. "Roman hat uns überzeugt. Er hat im Training sehr gute Eindrücke hinterlassen." Weidenfeller habe sich seine Chance verdient, so Löw. Trotzdem sei der Dortmund-Keeper nicht für die WM gesetzt. "Er ist nur ein Kandidat", betonte der Bundestrainer. Weiter lesen …

ProSieben zeigt die brandneue Kinoproduktion "Parkland" exklusiv zum 50. Todestag von John F. Kennedy

Exklusiver kann man Zeitgeschichte nicht ins Fernsehen bringen: ProSieben zeigt das von Tom Hanks produzierte, packende Drama "Parkland" zum 50. Todestag von John F. Kennedy bereits sechs Wochen nach dem US-Kinostart. Im erstklassigen Cast des Regiedebüts des preisgekrönten Journalisten Peter Landesman überzeugen u. a. Zac Efron, Billy Bob Thornton, Jackie Earle Haley und Paul Giamatti. Sie alle erzählen uns eine der großen nationalen Katastrophen der US-Geschichte aus Blickwinkeln, die wir noch nicht kannten ... ProSieben zeigt "Parkland" am Freitag, 22. November 2013, um 20:15 Uhr als Deutschland-Premiere. Im Anschluss zeigt ProSieben MAXX im zweiten Teil des senderübergreifenden Thementags die brandneue Dokumentation "JFK: The Smoking Gun" um 22:10 Uhr als Deutschland-Premiere. Weiter lesen …

„Die Situation wird sich verschärfen!“ – Geburtshilfe für Hebammen unbezahlbar!

Wie der Versicherungsmakler Securon dem Deutschen Hebammenverband (DHV) heute mitteilte, werden die Haftpflichtprämien für Hebammen zum 1. Juli 2014 erneut um über 20 Prozent erhöht. Damit wird Geburtshilfe für viele Hebammen unbezahlbar. Die Prämien haben sich in den letzten zehn Jahren bereits verzehnfacht – bei weiterhin niedriger Vergütung. Zudem kündigte Securon für 2015 weitere Steigerungen in gleicher Höhe an. Die Hebammen sind von dem Angebot abhängig, weil nur noch ein Versicherungskonsortiums diese Gruppenhaftpflichtprämie anbietet. Weiter lesen …

Medien: Juventus Turin an Bayern-Stürmer Mandzukic interessiert

Juventus Turin ist angeblich an einer Verpflichtung von Bayern-Stürmer Mario Mandzukic interessiert. Der Berater des 27-Jährigen soll bereits in Turin gewesen sein, um mit Vertretern der "Alten Dame" über einen Transfer zu sprechen, berichtet das Sportblatt "Tuttosport". Demnach sei es bereits am Rande der Champions-League-Partie zwischen Juventus und Real Madrid Anfang November zu einem Treffen gekommen. Weiter lesen …

Junge Menschen schätzen riskante Situationen häufig falsch ein

Junge Menschen setzen sich im Vergleich zu anderen Altersgruppen am häufigsten heiklen Situationen aus. So halten sich mehr als ein Drittel von ihnen häufig oder sehr häufig an Orten auf, wo viel Alkohol getrunken wird. Und mehr als jeder Vierte bewegt sich immer wieder in großen Menschenmengen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Wie sicher fühlt sich Deutschland?" der Basler Versicherungen. 1.000 Personen wurden hierfür zu ihrem Sicherheitsgefühl und -bedürfnis befragt. Als Folge dieses Verhaltens werden junge Menschen häufiger als ältere Opfer von Gewalttaten. Weiter lesen …

Hoffenheim-Manager: Viel Unterstützung nach Phantom-Tor

Laut dem Manager von 1899 Hoffenheim, Alexander Rosen, hat der Verein nach dem Phantom-Tor im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen viel Unterstützung erhalten. Die moralische Unterstützung sei nach der 1:2-Niederlage gegen Bayer "riesengroß" gewesen, sagte Rosen im Gespräch mit der "Bild-Zeitung". "Wir haben aus aller Welt Feedback und Support bekommen." Weiter lesen …

"Fack Ju Göhte" verteidigt souverän den Kino-Thron

Mit über 870.000 Zuschauern ging "Fack Ju Göhte" in der letzten Woche an den Start. Jetzt toppt die deutsche Komödie ihr Vorwochenergebnis sogar noch. Dank rund 971.000 Tickets, die nach vorläufigen Angaben zwischen Donnerstag und Sonntag verkauft wurden, verteidigen Elyas M'Barek und Karoline Herfurth Platz eins der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control GfK. Schon jetzt überspringt Regisseur Bora Dagtekin damit die zwei-Millionen-Besucher-Marke. Weiter lesen …

Fatboy ruft Desswerrum-Wärmflasche zurück

Bei einer Untersuchung hat der niederländische Hersteller Fatboy festgestellt, dass die Fatboy Desswerrum Wärmflasche (Artikelnummer 900.6000) nicht in allen Fällen den Qualitätsnormen entspricht, insbesondere den Anforderungen, die die britische Norm (British Standard) BS 1970:2006 an Wärmflaschen stellt. Die Gummiflasche kann beim Gebrauch undicht werden und Verbrennungen verursachen. Darum bitten wir unsere Kunden, diese Wärmflasche nicht mehr zu benutzen. Weiter lesen …

Forscher alarmiert: Plastikteilchen in Lebensmitteln gefunden

Honig und Trinkwasser sind teilweise durch mikroskopisch kleine Plastikkugeln verunreinigt. Es besteht der Verdacht, dass diese aus Pflegeprodukten wie Duschgelen, Peelingcremes oder Zahnpasta stammen können. Das haben Recherchen des Wirtschafts- und Verbrauchermagazins "Markt" im NDR Fernsehen ergeben. Das sogenannte Mikroplastik gelangt über das Abwasser in die Umwelt und verteilt sich dort. Experimente an Miesmuscheln haben gezeigt, dass die Partikel sich im Gewebe einlagern. Dort bildeten sich anschließend Entzündungen. Die zumeist aus Polyethylen hergestellten Mikroplastik-Teilchen sollen den Produkten zu einem mechanischen Reinigungseffekt verhelfen. Unter anderem werden die Mikroplastikteilchen in Pflegemitteln mit Peelingeffekt und speziellen Zahncremes eingesetzt. Bei manchen Produkten beträgt der Anteil der Plastikkügelchen am Gesamtinhalt bis zu zehn Prozent. Weiter lesen …

USA: Mindestens fünf Tote nach Tornado-Serie

In den USA sind bei einer Serie von Tornados mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen, rund 40 weitere wurden verletzt. Dem US-Wetterdienst zufolge wurden bis zum Sonntagabend (Ortszeit) fast 80 mögliche Tornados gemeldet. Zudem kam es in den von den Tornados betroffenen Gebieten zu heftigen Regenfällen, Hagel und schweren Gewittern. Weiter lesen …

Ob als Einzel- oder Zusatzgeräte: Mobile PCs setzen sich durch

Am Jahresanfang 2013 verfügten 65 % der privaten Haushalte in Deutschland über einen mobilen Computer - zum Beispiel einen Laptop, ein Notebook oder einen Tablet-PC. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich dieser Anteil seit 2003 fast versechsfacht, damals hatte es erst in 11 % der Privathaushalte einen mobilen Computer gegeben. Damit haben sich mobile PCs - ob als Einzel- oder als Zusatzgeräte - in den vergangen zehn Jahren in Deutschland durchgesetzt. Das zeigen die neuen Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe zur Ausstattung der Haushalte mit Gebrauchsgütern. Weiter lesen …

Özdemir: Parlamentarisches Kontrollgremium sofort einrichten

Vor der Bundestagsdebatte über die Abhöraffäre hat Grünen-Chef Cem Özdemir gefordert, das Gremium zur Kontrolle der Geheimdienste unverzüglich einzurichten. "Das Parlamentarische Kontrollgremium muss zur Untersuchung der NSA-Affäre sofort arbeitsfähig sein, und zwar unabhängig davon, wie lange die Bildung der großen Koalition noch dauert", sagte Özdemir der "Welt". Weiter lesen …

Roth: Sorge über fremdenfeindliche Hetze in Ostdeutschland

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth (Grüne), ist besorgt über die Zunahme fremdenfeindlicher Aktionen in Ostdeutschland, wie zuletzt im sächsischen Schneeberg und auf einem Moscheegelände in Leipzig. "Es ist ein starkes Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung, wenn sich in Schneeberg oder zuvor in Leipzig und Berlin-Hellersdorf die Bürger den Neonazis entschlossen entgegenstellen", sagte Roth der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Lieberknecht sieht weiterhin Nachholbedarf des Ostens

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) sieht trotz der positiven Gesamtbilanz im aktuellen Bericht zum Stand der deutschen Einheit weiterhin Defizite bei der Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West. "Wir sind erfreulich vorangekommen", sagte die CDU-Politikerin der "Frankfurter Rundschau". "Unsere Arbeitsmarktsituation kann sich sehen lassen. Die Visionen von Helmut Kohl sind wahr geworden." Es gebe aber nach wie vor Nachholbedarf, schränkte Lieberknecht ein. Weiter lesen …

EU-Liberaler wirft Union und SPD "verhängnisvolle" Vorentscheidungen vor

"Verhängnisvolle Vorentscheidungen" in der Europapolitik hat der Vorsitzende der liberalen Fraktion im EU-Parlament, Guy Verhofstadt, den wahrscheinlich künftigen Koalitionspartnern in Deutschland vorgeworfen. In einem Beitrag für die "Frankfurter Rundschau" schreibt der ehemalige belgische Premierminister, sowohl bei der Bankenunion als auch bei der Bewältigung der Schulden setzten CDU/CSU und SPD "offenbar auf national dominierte statt auf mutige europäische Lösungen". Weiter lesen …

Mindestlohn: Union und SPD wollen auch das Los entscheiden lassen

Die Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales von Union und SPD hat sich nach Informationen der "Welt" auf die Gestalt der Kommission geeinigt, die den Mindestlohn in Deutschland festlegen soll. Demnach soll die Kommission aus je drei Gewerkschaftern und Arbeitergebervertretern zusammengesetzt sein. Dazu können die Gruppen je einen Wissenschaftler berufen, der beratende Funktion hat. Der Vorsitzende soll aus der Runde der sechs bestimmt werden. Kommt es zu keiner Einigung, entscheidet das Los. Weiter lesen …

86-jähriger Franzose macht unfreiwilligen Sonntagsausflug

Mehr als 200 km in die falsche Richtung fuhr ein 86 Jahre alter Franzose bis er auf der A 67 bei Darmstadt wegen Benzinmangel liegen blieb. Der Mann war in den frühen Morgenstunden (17.11.2013) in einem Ort in der Nähe von Metz mit seinem Fahrzeug gestartet. Die Fahrt sollte lediglich in den Nachbarort gehen. Offensichtlich geriet er dabei auf die Autobahn und fuhr anstatt in Richtung Metz in Richtung Saarbrücken. Weiter lesen …

Hessen-SPD erwägt Minderheitsregierung

Die hessische SPD denkt über eine Minderheitsregierung unter ihrer Führung nach. Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel erwägt einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge dies als Option neben einer großen Koalition. SPD-Generalsekretär Michael Roth sagte, eine "echte Minderheitsregierung, die sich nicht auf einen einzigen Tolerierungspartner einlässt und die Mehrheiten projektbezogen im Hessischen Landtag sucht, wäre zwar Neuland, könnte in Hessen aber einen Regierungswechsel ermöglichen". Weiter lesen …

Doktortitel könnten auch an Fachhochschulen möglich werden

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) will den Fachhochschulen in ihrem Land das Promotionsrecht einräumen. Schleswig-Holstein bricht damit als erstes Bundesland mit der Regel, wonach in Deutschland allein Universitäten das Recht haben, ihre Studenten zu promovieren. "An Fachhochschulen wird genauso geforscht wie an Universitäten. Also sollten sie auch die gleichen Rechte haben", sagte Wende der "Süddeutschen Zeitung" vom Montag. Allerdings sollten ausschließlich forschungsstarke Fachhochschulprofessoren künftig Doktoranden betreuen dürfen. Weiter lesen …

Haushaltswaren-Discounter Kodi will kräftig expandieren

Nach der Rückkehr in die Gewinnzone schaltet der Haushaltswaren-Fachdiscounter Kodi wieder auf Expansion um: 2014 wolle Kodi 30 neue Läden eröffnen sowie weitere 30 umbauen, kündigte Reinhold Kuch, Sprecher der Geschäftsführung der Kodi Diskontläden GmbH, im Gespräch mit der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (NRZ) in Oberhausen an. Im Frühjahr 2014 will Kodi darüber hinaus mit einem Online-Shop starten. Weiter lesen …

Sony verkauft mehr als eine Million Playstation 4

Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Verkaufsstart in Nordamerika hat der Technologieriese Sony mehr als eine Million Playstation-4-Geräte verkauft. Shuhei Yoshida, der Präsident der Sony Wordwide Studios, twitterte: "Mehr als eine Million Einheiten der PS4 wurden in den 24 Stunden nach Verkaufsstart in Nordamerika verkauft!" Dies ist der schnellste Verkaufsstart der Playstation-Reihe bislang. Weiter lesen …

Kipping lockt SPD und Grüne mit Gesetzesplänen

Die Linke unternimmt einen neuen Anlauf, so genannten Whistleblowern in Deutschland ihre Veröffentlichungen zu erleichtern. Laut einem der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorliegenden Eckpunktepapier geht es insbesondere darum, Menschen gesetzlich vor Strafverfolgung und Benachteiligung am Arbeitsplatz zu schützen, wenn sie auf Missstände aufmerksam machen. Weiter lesen …

Vettel gewinnt auch in Texas - achter Sieg in Folge

Sebastian Vettel hat auch das Rennen in Texas gewonnen und damit seinen achten Formel-1-Sieg in Serie geholt. Damit hat der Red-Bull-Pilot nun Michael Schumacher hinter sich gelassen und ist alleiniger Rekordhalter. Der Heppenheimer fuhr von der Pole Position aus ungefährdet den 38. Erfolg seiner Karriere heraus. Weiter lesen …

Fritz Dopfer holt halbe Olympia-Qualifikation in Levi

Beim ersten Weltcup-Slalom der Herren im finnischen Levi sorgte Fritz Dopfer als Zwölfter für das beste deutsche Ergebnis. Damit hat der Garmischer auch die halbe Olympia-Qualifikation in der Tasche. Für Felix Neureuther nahm der Weltcup-Auftakt kein gutes Ende: Nach dem ersten Lauf auf Rang zwei gelegen, ließ der Partenkirchner den zweiten Durchgang eher langsam angehen und stürzte im Steilhang. Er beendete das Rennen dennoch und wurde 27. Philipp Schmid, der sich als 21. für das Finale qualifiziert hatte, schied aus. Weiter lesen …

Bahn wehrt sich gegen Entschädigungspflicht bei Unwetter und Streik

Die Deutsche Bahn wehrt sich dagegen, anders als Fluggesellschaften, Bus- oder Schiffsunternehmen auch im Falle höherer Gewalt bei Verspätungen den Kunden Entschädigung zahlen zu müssen. In einem Brandbrief an EU-Verkehrskommissar Siim Kallas fordert der Bahn-Vorstandsvorsitzende Rüdiger Grube jetzt die Klarstellung, dass "Bahnunternehmen im Falle höherer Gewalt für Verspätungen nicht verantwortlich gemacht werden dürfen". Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (F.A.Z.). Weiter lesen …

Unionsspitze empört über Öffnung der SPD zur Linkspartei

In der Union wächst der Unmut über die Öffnung der SPD zur Linkspartei. Der stellvertretene CDU-Vorsitzende Thomas Strobl warnte die SPD vor einem vorzeitigen Koalitionsbruch: "Wenn sie mit uns eine Koalition eingeht, steht sie vier Jahre im Wort", sagte Strobl dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". In der Sitzung der CSU-Landesgruppe am vergangenen Donnerstag nannte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt das Verhalten der SPD einen "ungeheuerlichen Vorgang". Weiter lesen …

Länder verbieten Lehrern die Teilnahme an Apple-Fortbildungsprogramm

Ein Programm von Apple zur Lehrerfortbildung stößt auf Widerstand der Bundesländer. Mit seinem "Distinguished Educators Program" fördert Apple den Einsatz seiner Produkte an deutschen Schulen und lädt dafür Lehrer zu Fortbildungsreisen ein. Das Programm, an dem bislang eine dreistellige Zahl deutscher Lehrer teilgenommen hat, soll vor allem dem Austausch der Lehrer untereinander dienen. Doch laut Apples Projektbeschreibung sollen die Lehrer auch den Einsatz von Produkten des Konzerns an den Schulen unterstützen. Die zuständigen Behörden der Bundesländer sehen darin mehrheitlich einen potentiellen Verstoß gegen das Neutralitätsgebot für Lehrkräfte im Beamten- wie im Beschäftigtenverhältnis. Weiter lesen …

Studie: Deutsche haben Angst vor der Selbstständigkeit

Die Deutschen halten immer weniger von einer Selbständigkeit. Nur 57 Prozent fänden es grundsätzlich positiv, ihr eigener Chef zu sein. Mehr als ein Drittel hingegen hält gar nichts von einer Unternehmertätigkeit. Deutschland gehört damit zu den Ländern mit der negativsten Einstellung zur Selbstständigkeit in einer weltweiten repräsentativen Studie, die der "Welt am Sonntag" vorliegt. Nur in Österreich, den USA und Ungarn haben die Forscher eine noch negativere Einstellung registriert. Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche wollen Volksentscheide auf Bundesebene

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen wünscht sich mehr direkte Demokratie. 84 Prozent der Bundesbürger sind dafür, dass es künftig auch auf Bundesebene Volksentscheide gibt, wie eine aktuelle Emnid-Umfrage für das Nachrichtemagazin "Focus" ergab. Lediglich 13 Prozent der Befragten sprachen sich gegen die Volksentscheide aus. Besonders groß ist die Zustimmung bei Anhängern der Linkspartei mit 95 Prozent. Aber auch bei Anhängern der übrigen Parteien fällt die Zustimmung eindeutig aus. Weiter lesen …

Bill Gates schämt sich für die NSA-Überwachung von Merkels Handy

Der NSA-Abhörskandal um das Handy der deutschen Kanzlerin beschämt Bill Gates. "All dieses Geheimdienstzeug ist sehr unselig", sagte Microsoftgründer und Stiftungs-Milliardär Bill Gates im Interview mit der "Welt am Sonntag". "Ich finde all das bedauerlich", so Gates über die Spionage des US-Geheimdienstes in Deutschland und die Überwachung von Merkels Handy. "Sie können mir glauben, dass ich sehr überrascht war über diesen Aspekt ihrer Aktivitäten." Weiter lesen …

Altmaier fordert verbindliche Obergrenzen für den Ausbau der erneuerbaren Energien

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) besteht in den Verhandlungen mit der SPD um die künftige Ökostromförderung auf verbindlichen Obergrenzen für den Ausbau der erneuerbaren Energien. "Es muss erstmals einen verbindlichen Ausbaupfad für erneuerbare Energien geben. Das ist der entscheidende Schlüssel für einen langfristig planbaren, berechenbaren und effizienten Umbau der Energieversorgung", sagte Altmaier im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Mit einem verbindlichen Ausbaupfad sparen wir uns einen dreistelligen Milliardenbetrag und bekommen die gleiche Energiewende für viel weniger Geld." Weiter lesen …

79 % der ukrainischen Unternehmen nutzen Breitbandinternetzugang - Google & GfK

Das Internet gibt den Unternehmen herausragende Marketing- und Kommunikationsmöglichkeiten, erklärt der Policy Analyst William Fitzgerald vom IT-Giganten Google. Die ukrainische Filiale des Unternehmens hat mit dem Markforschungsunternehmen GfK Ukraine zusammengearbeitet, um den Einfluss des Internets auf ukrainische Unternehmen zu untersuchen. Sie schlussfolgerten, dass die ukrainischen Unternehmen, welche mehr auf das Internet angewiesen sind, im Vergleich zu Unternehmen, die weniger an das Internet angebunden waren, im Durchschnitt 6,6 Prozent weniger unter dem wirtschaftlichen Abschwung litten. Weiter lesen …

Exportüberschuss: Finanzexperten sehen EU-Kritik gerechtfertigt

Manche Finanzexperten halten die EU-Untersuchung des deutschen Leistungsbilanzüberschusses für gerechtfertigt. Denn die hohe Differenz aus Ex- und Importen sei nicht nur ein Ausdruck von Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch einer anhaltenden Investitionsschwäche. "Die deutsche Binnennachfrage ist vor allem aufgrund zu geringer privater und öffentlicher Investitionen schwach", sagte Jörg Asmussen, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Mindestens 50 Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Beim Absturz einer Boeing 737-500 der russischen Regionalfluglinie Tatarstan in der Stadt Kasan sind am Sonntag nach offiziellen Angaben 50 Menschen ums Leben gekommen. An Bord seien 44 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder gewesen, teilte das russische Katastrophenschutzministerium mit. Nach Angaben einer Sprecherin sei die Maschine aus Moskau gekommen, vermutlich habe es keine Überlebenden gegeben. Weiter lesen …

Philipp Lahm: "Wir wollen in Brasilien den Titel gewinnen"

Kapitän Philipp Lahm sieht in der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 einen der Mitfavoriten. Im Interview mit der "Welt am Sonntag" sagt der 30-Jährige: "Ob das Team reif für den Titel ist, das ist immer erst beim jeweiligen Turnier zu sehen. Es sind mindestens sechs andere Nationen dabei, die um den Titel mitstreiten. Die Rolle des Mitfavoriten nehmen wir aber gerne an." Mit der hohen Erwartungshaltung in Deutschland köfonne man umgehen: "Natürlich wollen wir in Brasilien den Titel gewinnen." Weiter lesen …

Besuch an Nord- und Ostsee wichtiger als Sex - aktuelle repräsentative Umfrage zum Glück der Norddeutschen

Wie glücklich sind die Menschen in Norddeutschland, und was genau macht sie glücklich? Um das zu erfahren, hat der NDR anlässlich der ARD-Themenwoche "Zum Glück" eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Gesundheit ("sehr wichtig" für 83 Prozent) und Freunde und Familie ("sehr wichtig" für 79 Prozent) spielen im Norden eine zentrale Rolle. Besondere Glücksmomente empfinden 96 Prozent der Norddeutschen "beim glücklichen Zusammensein mit Freunden". Weiter lesen …

Sonntagsfrage: Union legt leicht zu - SPD verliert

Acht Wochen nach der Bundestagswahl kann die Union in den Umfragen leicht zulegen, während die SPD leicht verliert. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU auf 41,6 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären. Das sind 0,2 Prozent mehr als eine Woche zuvor. Weiter lesen …

Union weiter gegen völlige Gleichstellung der "Homo-Ehe"

CDU und CSU lehnen eine völlige Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit der Ehe strikt ab. Unionsfraktionschef Volker Kauder sagte "Bild am Sonntag": "Die Ehe ist aus Sicht der Union die Verbindung von Mann und Frau. Den Begriff `Homo-Ehe` akzeptiere ich nicht. Es gibt gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Die Ehe als solche muss der Verbindung Mann und Frau vorbehalten bleiben. Das volle Adoptionsrecht lehnen wir ab." Weiter lesen …

Führende Staatsrechtler fordern bundesweite Volksabstimmungen

In der Debatte über Volksentscheide auf Bundesebene unterstützen führende Staats- und Verfassungsrechtler das Anliegen von CSU und SPD gegen die CDU. "Wir brauchen den bundesweiten Volksentscheid. Er würde helfen, den Abstand zwischen denen da oben und den Bürgern zu verringern", sagte der Verfassungsrechtler Hans Herbert von Arnim der "Welt am Sonntag". "Die Gefahr des Missbrauchs bestehe heute nicht mehr." Den Bürger nur alle vier Jahre abstimmen zu lassen, entspreche nicht mehr dem Stand der demokratischen Entwicklung, glaubt von Arnim. Weiter lesen …

"Wetten, dass ...?"-Regisseur wehrt sich gegen Kritik an Lanz

"Wetten, dass ..."-Regisseur Volker Weicker wehrt sich gegen die anhaltend schlechten Fernsehkritiken über die ZDF-Show und Moderator Markus Lanz. "Wenn Moderatoren ständig persönlich angegriffen werden, dann ist das nicht in Ordnung. Mir fällt keine andere Berufsgruppe ein, mit der man so umgeht," sagte er dem "Spiegel". "Bei ,Wetten, dass ...‘ ist das meiste bloß noch Polemik." Wohlwollend werde Lanz jedenfalls nicht beobachtet. Weiter lesen …

Anneke Kim Sarnau macht nur acht Wochen Baby-Pause

Anneke Kim Sarnau ist im achten Monat schwanger und erwartet ihr zweites Kind. Eine lange Auszeit will sich die "Polizeiruf 110"-Ermittlerin nach der Geburt allerdings nicht erlauben. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte sie: "Wenn das Baby da ist, habe ich acht Wochen Pause, dann gehen die Dreharbeiten für den nächsten `Polizeiruf 110` los." Weiter lesen …

Lenny Kravitz: "Ich warte immer noch auf die richtige Frau"

Lenny Kravitz, 49, würde gern eine Familie gründen – wartet aber "noch immer auf die richtige Frau". Das verriet er der "Bild am Sonntag". "Ich würde auch gern noch weitere Kinder haben", so Kravitz weiter. Der New Yorker Rockmusiker, der neuerdings auch als Filmschauspieler reüssiert, hat aus einer Beziehung mit Lisa Bonet bereits die 24-jährige Tochter Zoe. Weiter lesen …

Fiat-Erbe Cinzano: "Es ist so uncool, noch Ferrari zu fahren"

Seine Familie erfand den weltberühmten Wermut und baut heute noch den Fiat. Er selbst fährt nur noch U-Bahn: "Es ist so uncool, heute noch Ferrari zu fahren oder einen Pool zu haben, der nur in Chlor badet", sagte Enrico Marone Cinzano der "Welt am Sonntag". Der italienische Graf sieht nur noch rot für seine Umwelt - und stellte sein Leben ganz auf grün um. Weiter lesen …

Zu Salm: "Keine Zeit für Sterbende in unserer Gesellschaft"

Die frühere Medienmanagerin Christiane zu Salm, die sich zur Sterbebegleiterin hat ausbilden lassen, sieht die Sterbekultur in Deutschland schwinden. "Wenn es den Volkstrauertag oder Totensonntag nicht gäbe, hätten wir überhaupt keine Erinnerungskultur mehr", sagte sie der "Welt am Sonntag". An solchen Tagen seien zudem "meist nur alte Menschen" auf Friedhöfen zu sehen. Stattdessen würde sie sich wünschen, dass auch junge Menschen wieder lernten, "das Sterbenmüssen als integralen Bestandteil des Lebens" zu sehen. Weiter lesen …

Britische Autorin Doris Lessing gestorben

Die britische Autorin und Literatur-Nobelpreisträgerin Doris Lessing ist im Alter von 94 Jahren in der Nacht auf Sonntag verstorben. Die Autorin von mehr als 50 Büchern lebte zuletzt in West Hampstead im Norden von London. Ihre Werke reichten thematisch von politischen Themen bis zu Sciene Fiction. Weiter lesen …

Hans-Peter Porsche warnt vor zu ehrgeizigen Wachstumszielen

Porsche-Großaktionär Hans-Peter Porsche warnt in der "Welt am Sonntag" vor zu ehrgeizigen Wachstumszielen für den Stuttgarter Sportwagenbauer. Zwar sei Porsche auf gutem Weg, und mit dem neuen SUV Macan, der in wenigen Tagen offiziell vorgestellt wird, werde eine wichtige Lücke im Angebot geschlossen. "Man muss allerdings vorsichtig sein mit den Wachstumsplänen. Man kann bei einer Marke wie Porsche die Absatzzahlen nicht beliebig nach oben schrauben, wenn man sie exklusiv halten will", sagte Hans-Peter Porsche, der ein Enkel des Firmengründers Ferdinand Porsche ist und im Aufsichtsrat der Porsche AG sitzt. Weiter lesen …

Prügelnder Berliner NPD-Chef: Verfahren gegen Zahlung an christlich-jüdische Einrichtung eingestellt

Der Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke hat eine Geldauflage von 900 EUR an die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit gezahlt. Im Gegenzug hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück das Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen ihn eingestellt. Im Januar dieses Jahres hatte der NPD-Funktionär auf einer Wahlkampfkundgebung seiner Partei im niedersächsischen Lingen auf einen Gegendemonstranten eingeschlagen. Ein örtliches Kamerateam filmte ihn dabei. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Sara Hegewald / pixelio.de
Gestörte Antennen, gestörte Beziehungen – oder: Wenn man einander plötzlich nicht mehr riechen kann
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks