Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Weidenfeller gegen England erstmals im Tor der DFB-Elf

Weidenfeller gegen England erstmals im Tor der DFB-Elf

Archivmeldung vom 18.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Roman Weidenfeller (2012)
Roman Weidenfeller (2012)

Autor: Kroelleboelle
Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

BVB-Keeper Roman Weidenfeller wird im Testspiel gegen England erstmals im Tor der DFB-Elf stehen. Das sagte der Bundestrainer am Montagmittag. "Roman hat uns überzeugt. Er hat im Training sehr gute Eindrücke hinterlassen." Weidenfeller habe sich seine Chance verdient, so Löw. Trotzdem sei der Dortmund-Keeper nicht für die WM gesetzt. "Er ist nur ein Kandidat", betonte der Bundestrainer.

Wie Löw verriet, werde es einige weitere Veränderungen in der Spielaufstellung geben. Das Spiel gegen England sehe er als "Gelegenheit, auf Schlüsselpositionen Spieler zu testen. Junge Spieler müssen Erfahrungen sammeln - auch in solchen Härtetests".

Weidenfeller hat beim DFB-Team "sehr viel Spaß"

Der Torhüter Roman Weidenfeller hat nach eigenem Bekunden "sehr viel Spaß" bei der DFB-Elf. "Ich habe das Gefühl, dass ich von Tag zu Tag immer sicherer werde. Bei der Nationalmannschaft wird auf hohem Niveau trainiert, und ich trainiere gerne auf hohem Niveau", sagte Weidenfeller im Gespräch mit der Internetseite des DFB. "Jeder muss sich hier jeden Tag aufs Neue beweisen, das steigert die Qualität noch einmal zusätzlich." Weidenfeller, der zum ersten Mal in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen wurde, habe beim Spiel gegen Italien viel mitgenommen, auch wenn er nicht auf dem Rasen stand. "Für mich war es einfach nur interessant zu erleben, wie die Abläufe bei einem Länderspiel sind. Wenn man zum ersten Mal dabei ist, hat man viele neue Eindrücke, viele Situationen, aus denen man etwas mitnehmen kann."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: