Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NRW: 17-Jähriger nach Vergewaltigung festgenommen - Täter vergaß Geldbörse

NRW: 17-Jähriger nach Vergewaltigung festgenommen - Täter vergaß Geldbörse

Archivmeldung vom 18.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Nach einer Vergewaltigung in der Nähe von Düsseldorf ist ein 17-jähriger mutmaßliche Täter am Sonntag festgenommen worden, nachdem er seine Geldbörse mit Personalpapieren am Tatort verloren hatte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll sich der Vorfall am frühen Sonntagmorgen ereignet haben.

Laut Angaben der Ordnungshüter wurde die Frau gegen 4:15 Uhr von einem Mann angegangen. Dieser habe die Frau zu Boden geschlagen und sie auf einem Grünstreifen an der Straße vergewaltigt. Der Täter habe das verletzte Opfer schließlich am Tatort zurück gelassen und sei geflüchtet. Die Frau hatte dann von ihrer Wohnung aus die Polizei alarmiert. Am Tatort fanden die Beamten schließlich die Geldbörse und nahmen den 17-Jährigen an seiner Wohnanschrift in Düsseldorf fest.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: