Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen 79 % der ukrainischen Unternehmen nutzen Breitbandinternetzugang - Google & GfK

79 % der ukrainischen Unternehmen nutzen Breitbandinternetzugang - Google & GfK

Archivmeldung vom 18.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de
Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Das Internet gibt den Unternehmen herausragende Marketing- und Kommunikationsmöglichkeiten, erklärt der Policy Analyst William Fitzgerald vom IT-Giganten Google. Die ukrainische Filiale des Unternehmens hat mit dem Markforschungsunternehmen GfK Ukraine zusammengearbeitet, um den Einfluss des Internets auf ukrainische Unternehmen zu untersuchen. Sie schlussfolgerten, dass die ukrainischen Unternehmen, welche mehr auf das Internet angewiesen sind, im Vergleich zu Unternehmen, die weniger an das Internet angebunden waren, im Durchschnitt 6,6 Prozent weniger unter dem wirtschaftlichen Abschwung litten.

"Die Ukraine ist einer der größten IT-Produktanbieter weltweit", erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Oleksandr Vilkul in seiner Rede, die er im Rahmen der Präsentation des ukrainischen Berichts von Google & GfK hielt. Er hob die Qualität der ukrainischen Ausbildung in diesem Bereich hervor und erinnerte daran, dass im ganzen Land in den letzten Jahren IT-Hotspots eingerichtet wurden - in Kiew, Dnipropetrowsk, Lemberg und Odesa. "Noch wichtiger ist, dass eine internetbasierte Wirtschaft gleiche Chancen schafft", hob Vilkul hervor.

Der Staatsbeamte merkte auch an, dass das Land der IT-Branche konkrete Steuerermässigungen gewährt hat, um das Wachstum zu fördern. Die Unternehmen aus diesem Bereich zahlen nur 5 Prozent Einkommenssteuer und genießen eine umsatzsteuerfreie Umgebung für IT-Dienste.

Wie im Bericht vermerkt, nutzt ein durchschnittliches Unternehmen in der Ukraine derzeit ungefähr ein Viertel des verfügbaren Potenzials des Internets. Sollte die Nutzung um 10 Prozent steigen, dann würde das BIP des osteuropäischen Landes um ein Prozent ansteigen. Dies entspräche einem Zuwachs um 14 Milliarden UAH für die ukrainische Wirtschaft, merkten die Autoren des Berichts an.

Der ukrainische Bericht von Google & GfK erklärt, dass mehr als 60 Prozent der ukrainischen Unternehmen über Websites verfügen, ungefähr ein Drittel kauft online Werbeflächen und nahezu die Hälfte fügt Informationen über das Unternehmen zu Datenbanken und Indizes hinzu.

Als die Hauptstadt der Ukraine führt Kiew das Feld in den meisten Bereichen der Internetnutzung durch Unternehmen an. Die durchschnittliche Intensität der Internetnutzung in der Stadt beläuft sich auf 32 Prozent - 7 Prozent mehr als der Durchschnitt des Landes. Bemerkenswert ist, dass Transport- und Handelsunternehmen in den meisten Bereichen der Internetnutzung im Vergleich zu anderen Unternehmensarten in der Ukraine führend sind.

Interessanterweise bieten drei von vier ukrainischen Hotels ihren Gästen einen Internetzugang. Laut Trivago belegte die Ukraine Platz neun in der weltweiten Rangliste der Länder, die in den Hotels auf den Zimmern Internetzugang (Kabel oder Wi-Fi) anbieten.

Quelle: Worldwide News Ukraine (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: