Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. November 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Ein Todesopfer bei Demonstration in Kairo

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist am Donnerstag ein Mensch bei Protesten ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge hat es auf dem Gelände der örtlichen Universität gewaltsame Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei gegeben. Studenten hätten gegen Gefängnisstrafen von bis zu elf Jahren für 21 Demonstrantinnen, die sich für eine Wiedereinsetzung Mohammed Mursis als Präsident stark gemacht hatten, demonstriert. Weiter lesen …

Arbeitgeberpräsident will Überarbeitung der Rentenpläne

Der neue Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat von Union und SPD eine Überarbeitung ihrer Rentenpläne gefordert. "Es kann nicht gewollt sein, dass jetzt zunichte gemacht wird, was in den vergangenen Jahren vereinbart wurde, um eine solide Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung dauerhaft sicherzustellen", sagte Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der F.A.Z. (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Conrad Electronic will insolventen Internetanbieter getgoods kaufen

Für den insolventen Onlinehändler getgoods aus Frankfurt (Oder) gibt es einen Interessenten. Wie die Märkische Oderzeitung (Freitagsausgabe) berichtet, will die Firma Conrad Electronic wesentliche Vermögensteile von getgoods erwerben. Eine entsprechende Anmeldung ging in dieser Woche beim Bundeskartellamt ein, wie der Sprecher der Behörde, Kay Weidner, am Donnerstag in Bonn dem Blatt bestätigte. Details zum Umfang nannte er nicht. Weiter lesen …

Anja Siegesmund: "Wir werden für jeden Koalitionspartner teuer"

Die Thüringer Grünen werden vor der Landtagswahl 2014 keine Koalitionsempfehlung aussprechen. Dies bekräftigte die die grüne Fraktionsvorsitzende Anja Siegesmund im Interview mit der Thüringischen Landeszeitung (TLZ vom 29.11.2013). Es gilt als sicher, dass Siegesmund an diesem Wochenende auf der Landesdelegiertenversammlung der Grünen in Erfurt zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2014 gewählt wird. Weiter lesen …

Niki Lauda nicht überrascht von Ross Brawns Rücktritt

Niki Lauda zeigt sich nicht überrascht von Ross Brawns Rücktritt als Teamchef des Mercedes-Rennstalls: "Wir haben zuletzt sehr viel miteinander gesprochen, ich habe ihn immer wieder darum gebeten, noch ein Jahr länger zu bleiben", sagte er im Gespräch mit der F.A.Z. (Freitagsausgabe). "Das waren gute Gespräche. Und trotzdem hat er mir freundlich und nett und ohne negative Emotionen abgesagt", sagte der 64 Jahre alte Österreicher im Interview. Weiter lesen …

Lafontaine zum Koalitionsvertrag: »Das Elend wird größer«

Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD verfolgt die Politik des Lohndumpings weiter und vergrößert die Spaltung in der EU. Das erklärt der Linke-Politiker Oskar Lafontaine im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »junge Welt« (Freitagausgabe). »Das Elend wird größer«, sagt der Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Landtag des Saarlandes mit Blick auf die kommende große Koalition. Weiter lesen …

Neuer Lufthansa-Chef wird erst 2014 benannt

Der neue Chef der Deutschen Lufthansa wird anders als zuletzt spekuliert nicht schon auf der Aufsichtsratssitzung am 4. Dezember ernannt, sondern erst im kommenden Jahr. Das berichtet das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) und beruft sich dabei auf eine Videobotschaft des Aufsichtsratschefs Wolfgang Mayrhuber, die am Donnerstagnachmittag im Unternehmen verbreitet wurde. Weiter lesen …

RWE verordnet Leitenden Angestellten eine Nullrunde

Die leitenden und außertariflichen Angestellten im RWE-Konzern müssen im kommenden Jahr auf Gehaltssteigerungen verzichten. Der RWE-Vorstand kündigte gestern in einem internen Schreiben an, diesem Mitarbeiterkreis 2014 "keine generelle Gehaltserhöhung zu gewähren". Hintergrund sei die "schwache Ertragskraft" des Konzerns, die 2014 zu einem deutlichen Ergebnisrückgang führen werde, schreibt die Westdeutsche Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagausgabe) unter Berufung auf das Schreiben. Weiter lesen …

Andreae kritisiert Mindestlohn-Pläne von Union und SPD

Die Vize-Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Kerstin Andreae, hat die Mindestlohn-Pläne von Union und SPD scharf kritisiert. "Die SPD hat beim Mindestlohn die Backen aufgeblasen, aber der Pfiff bleibt aus. Mit den ganzen Ausnahmen ist der Mindestlohn eine Mogelpackung", sagte sie "Handelsblatt-Online". Denn so werde es die ganze Wahlperiode über keinen effektiven Schutz vor Niedriglöhnen geben. Weiter lesen …

Piratenpartei wirft Berliner Berliner Senat Versäumnisse in Flüchtlingspolitik vor

Die Piratenpartei hat sowohl dem Berliner Berliner Senat als auch dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik vorgeworfen. Angesichts der Eskalation um die Räumung eines Zeltlagers von Asylbewerbern auf dem Oranienplatz in Kreuzberg schreiben Fabio Reinhardt und Hans Jagnow in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe): "Das Vorgehen des Bezirks und des Senats war bisher davon geprägt, dass man seine Augen verschlossen hatte." Weiter lesen …

Mindestlohn: Handwerksverband hält Ausnahmen für unabdingbar

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hält Ausnahmeregelungen bei der Mindestlohn-Vereinbarung von Union und SPD für unabdingbar. "Insbesondere für die ostdeutschen Bundesländer gibt es Einstiegslohngruppen in einigen Branchen, die noch unter der Marke von 8,50 Euro liegen. Für diese Branchen ist ein möglichst langer Übergangszeitraum unverzichtbar, um sowohl in den anstehenden Tarifverhandlungen die erforderlichen schrittweisen Anpassungen vorzunehmen, als auch um die steigenden Lohn- und Arbeitskosten sukzessive am Markt erwirtschaften zu können", sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Banking-Trojaner vor Massenverbreitung

Kaspersky Lab gibt Details über einen aktuellen und gefährlichen Banking-Trojaner mit dem Namen „Neverquest“ (Trojan-Banker.Win32/64Neverquest) bekannt [1]. Der Trojaner hat bisher weltweit tausende Computer attackiert, die für Online-Banking genutzt werden. Er ist zudem in der Lage, sich selbst zu replizieren. Kaspersky Lab geht daher von einem Anstieg der „Neverquest“-Attacken weltweit aus. Die Hintermänner von „Neverquest“ attestieren ihrem Schadprogramm, jede Bank in jedem beliebigen Land angreifen zu können. Weiter lesen …

Power-Tools für Windows

Das Update auf Windows 8.1 beseitigt viele Ärgernisse, die Windows 8 einen schlechten Ruf eingebracht hatten. Die Anwender können jetzt ganz bequem im gewohnten Desktop-Modus arbeiten, ohne dass die häufig kritisierten Windows-8-Kacheln überhaupt noch auftauchen. Grundsätzlich gilt: Was Windows nicht mit an Bord hat, erledigen kleine, meist kostenlose Programme, schreibt das aktuelle c't-Sonderheft Windows. Weiter lesen …

Edmund Stoiber sieht Pkw-Maut für Ausländer in Einklang mit EU-Recht

Die Einführung einer Pkw-Maut für ausländische Autofahrer auf deutschen Straßen ist nach Ansicht des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) mit europäischen Richtlinien vereinbar. "Das EU-Recht erlaubt meines Erachtens eine Maut für Ausländer. Alle müssen erst einmal zahlen, die deutschen Autofahrer sollten dann über eine Senkung der Kfz-Steuer entlastet werden", sagte Stoiber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Kometen - gefährlich wie vor vier Milliarden Jahren

Einst bombardierten Kometen unser Sonnensystem, brachten vermutlich Wasser und Leben auf die Erde und hinterließen bis heute sichtbare Krater. Würde heute ein Komet der Größe von Shoemaker-Levy 9, der 1994 auf Jupiter einschlug, auf die Erde treffen, gäbe es sie nicht mehr. Das schreibt das Weltraum-Magazin SPACE in seiner Ausgabe 1/2014, die ab dem 28. November im Handel erhältlich ist. Weiter lesen …

Formel 1: Großer Preis von Österreich bereits ausverkauft

Der Große Große Preis von Österreich, der am 22. Juni 2014 ausgetragen werden soll, ist bereits ausverkauft. Wie das österreichische Magazin "Autorevue" berichtet, gebe es nur noch eine theoretische Möglichkeit auf Restkarten im Falle von Stornierungen. Das sei nicht unwahrscheinlich, da einige Zuschauer doppelt gebucht hätten, um sich eine Karte zu sichern. Weiter lesen …

Inflationsrate im November leicht gestiegen

Die Verbraucherpreise werden sich im November voraussichtlich um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, sei die weiterhin vergleichsweise niedrige Inflationsrate insbesondere auf die im November 2013 im Vergleich zu November 2012 erneut gesunkenen Weiter lesen …

EU-Gipfel: Janukowitsch trifft Barroso und van Rompuy

Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch wird am Donnerstag den Präsidenten der EU-Kommission, José Manuel Barroso, und den Vorsitzenden des EU-Gipfels in Vilnius, Herman Van Rompuy, treffen. Wie die Europäische Kommission mitteilte, werde das Treffen am frühen Abend stattfinden, bevor der EU-Gipfel zur Ostpartnerschaft am Freitag offiziell beginnt. Weiter lesen …

Ältere Peripheriegeräte laufen oft auch mit Windows-7-Treibern unter Windows 8.1

Seit Mitte Oktober ist mit Windows 8.1 das jüngste Windows-Update auch in Deutschland offiziell verfügbar. Wer seinen PC damit aufrüstet oder einen ganz neuen Rechner mit Windows 8.1 erwirbt, stellt unter Umständen jedoch fest, dass ältere Peripheriegeräte wie Drucker oder Scanner nicht mehr automatisch erkannt und installiert werden, da es am Treiber für das neue Betriebssystem fehlt. Weiter lesen …

Umfrageergebnisse lassen auf gute Auswinterung hoffen Spätsommer- und Herbstverluste gering

Die diesjährige Erhebung zum Auftreten von Völkerverlusten bei Honigbienen in der Einwinterungsphase lässt auf eine gute Überwinterung hoffen. Im Schnitt starben in den Beständen der sich an der bundesweiten Umfrage beteiligenden Imker in Deutschland im Mittel 3,1 % der eingewinterten Bienenvölker. Im Herbst 2012 waren es 4,1 %, ein Jahr davor 10,5 %. Weiter lesen …

Renten: "Junge Gruppe" rechnet mit Mehrbelastungen für Steuerzahler

Die Junge Gruppe in der CDU/CSU- Bundestagsfraktion rechnet wegen der milliardenschweren Rentenpläne im schwarz-roten Koalitionsvertrag mit Mehrbelastungen für Beschäftigte und Steuerzahler in den kommenden Jahren. "Die abschlagsfreie Rente mit 63 ist ein großer SPD-Brocken zu Lasten der Zukunftsfähigkeit, den wir schlucken sollen", sagte der Vorsitzende der in der Parlamentariergruppe zusammengeschlossenen jüngeren Unions-Abgeordneten, Marco Wanderwitz (CDU), der "Welt". Weiter lesen …

Kipping: Gesellschaftliche Veränderung fordert auch "kulturellen Aufbruch"

"Grundlegende gesellschaftliche Veränderung" fordere auch immer einen "kulturellen Aufbruch", sagt die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland". Das Besondere an Kunst sei, "dass sie ungeheuerlich sein kann, ohne dass dies als Handlungsaufforderung zu verstehen" sei. Die Kunst, die eine Vielfalt an Ausdrucksformen hervorgebracht habe, so Kipping, dürfe nicht als bloße "Transporteurin einer vorher in parteipolitischen Kreisen entwickelten Sache" verkannt werden. Weiter lesen …

Europaparlament will Troika reformieren

Das Europaparlament fordert eine Reform der Troika, die die Hilfsprogramme für Europas Krisenländer überwacht. "Bisher ist die Troika eine Notkonstruktion. Wir wollen einen konkreten Vorschlag machen, wie wir Transparenz, demokratische Legitimierung und parlamentarische Kontrolle der Troika in Zukunft verbessern können", sagte Othmar Karas der "Welt". Weiter lesen …

Sabine Zimmermann: Trübe Aussichten am Arbeitsmarkt

"Die Lage am Arbeitsmarkt ist zunehmend von Stagnation und Resignation geprägt. Die Zahl der Erwerbslosen ist im Vergleich zum Vorjahr um 55.000 gestiegen, der Bestand an offenen Stellen hat um über vier Prozent abgenommen und die Zahl der Langzeitarbeitslosen wächst kontinuierlich. Zudem schreitet die Prekarisierung des Arbeitsmarktes voran. Weiter lesen …

Sony reicht Patent für smarte Hightech-Perücke ein

Sony hat in den USA ein Patent beantragt, das zwar ganz dem Trend zu sogenannten "Wearable Devices" folgt, aber auf den ersten Blick doch recht merkwürdig erscheint. Wie aus dem betreffenden Dokument in der Datenbank des US Patent and Trademark Office hervorgeht, handelt es sich dabei um ein Produkt namens "SmartWig" - auf Deutsch in etwa "Datenperücke". Wie der Name vermuten lässt, verbirgt sich dahinter tatsächlich eine echte Perücke, deren eingebaute Chips und Sensoren via drahtloser Datenverbindung mit anderen Geräten verbunden werden können und den Träger etwa per Vibration über eingehende SMS informieren oder mit GPS-Nagivation versorgen. Weiter lesen …

AfD: Kein Mitspracherecht für die Bürger

"Obwohl sich zwei der drei Parteien, die künftig die Bundesregierung stellen werden, zuvor für Volksentscheide auf Bundesebene aussprachen, werden diese nun nicht kommen. Dies zeigt deutlich, welchen Stellenwert alle drei Parteien der Beteiligung der Bürger tatsächlich einräumen", so Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher der Alternative für Deutschland. In einem während den Koalitionsverhandlungen entstandenen Positionspapier forderte die SPD die Möglichkeit einer Volksabstimmung über vom Bundestag beschlossene Gesetze im Grundgesetz zu verankern. Die CSU setzte sich für Volksbefragungen bei wichtigen europäischen Entscheidungen ein. Beides lehnte die CDU strikt ab. Weiter lesen …

Spritzmittel auf Ökoflächen? Umweltverbände sehen Ziele des Greenings vor dem Aus.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU), die Naturschutzstiftung EuroNatur, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) fordern die Bundesregierung auf, sich für ein Verbot von Pflanzenschutzmitteln auf "Ökologischen Vorrangflächen" einzusetzen. Hintergrund ist ein Brief an die EU-Kommission. Darin verlangen 23 EU-Mitgliedstaaten, darunter Frankreich, Italien und Polen, Pestizide für den Anbau von Eiweißpflanzen auf Ökologischen Vorrangflächen zuzulassen. Weiter lesen …

Frischluft gegen Müdigkeit - auch im Büro

"Erstunken ist noch keiner, erfroren schon so mancher!" Diesen Spruch kann man schon mal zu hören bekommen, wenn man im Winter das Bürofenster öffnet. Trotzdem: Auch in der kalten Jahreszeit muss regelmäßig frische Luft ins Zimmer. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) informiert, was für ein gesundes Raumklima wichtig ist. Weiter lesen …

Galeria Kaufhof verkauft Kaninchenfleisch aus grausamer Käfighaltung

Galeria Kaufhof verkauft in den Feinkostabteilungen ihrer Warenhäuser Kaninchenfleisch aus tierquälerischer Käfighaltung, berichtet VIER PFOTEN. Die international tätige Tierschutzorganisation hat heute auf ihrer Website aktuelle Videoaufnahmen veröffentlicht, auf denen Kaninchen in den italienischen Mast- und Zuchtbetrieben der Marke AIA / Group Veronesi dicht gedrängt in engen Drahtgitterkäfigen zu sehen sind. Die Kaninchen können sich in den Käfigen nicht zur vollen Größe aufrichten oder hoppeln. Weiter lesen …

55.000 mehr Arbeitslose als im November 2012

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 55.000 auf 2,806 Millionen gestiegen. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mit. Im Vergleich zum Vormonat Oktober stieg die Zahl der Arbeitslosen demnach um 5.000. Saisonbereinigt ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Oktober um 10.000 angestiegen. Weiter lesen …

Bundesregierung beansprucht Schlüsselposten bei europäischer Bankenaufsicht

In die Führungsriege der künftigen europäischen Bankenaufsicht soll ein deutscher Vertreter einziehen: Wie das "Handelsblatt" aus Regierungskreisen erfuhr, beansprucht die Bundesregierung einen der vier Generaldirektoren-Posten in der Bankenaufsicht unter dem Dach der Europäischen Zentralbank (EZB). "Ziel ist es, einen dieser Schlüsselpositionen mit einem deutschen Vertreter zu besetzen", sagte ein hochrangiger Regierungsvertreter. Weiter lesen …

Staatsrechtler: SPD-Mitgliedervotum über Koalitionsvertrag verfassungswidrig

Nach Einschätzung des Leipziger Staatsrechtlers Christoph Degenhart ist der SPD-Mitgliederentscheid über den schwarz-roten Koalitionsvertrag nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. "Auch wenn es weder im Grundgesetz noch im Parteiengesetz oder im Abgeordnetengesetz eine Bestimmung gibt, die Mitgliederbefragungen explizit verbietet, halte ich sie in diesem Fall für verfassungsrechtlich nicht legitim", sagte Degenhart "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Geißler: CDU soll nicht über den Koalitionsvertrag jubeln

Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat seine Parteifreunde davor gewarnt, den Koalitionsvertrag mit der SPD öffentlich als Sieg darzustellen. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" meinte Geißler: "Die CDU-Leute müssen jetzt verhindern, dass die SPD zusätzliche Schwierigkeiten durch solche Äußerungen bekommt für ihre Mitgliederabstimmung. Das ist einfach unklug." Außerdem sei es objektiv auch nicht richtig. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff erwartet Ausnahmen beim gesetzlichen Mindestlohn

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) geht davon aus, dass bei dem spätestens ab 2017 geltenden gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde für Auszubildende und Langzeitarbeitslose Ausnahmen gemacht werden. "Man ist sich einig, dass es im Gesetzgebungsverfahren Ausnahmen für Azubis und Langzeitarbeitslose geben soll", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Man kann ja ein Gesetz nicht im Koalitionsvertrag vorwegnehmen." Weiter lesen …

FDP: Schwarz-Rot plant den Überwachungsstaat

Der künftige FDP-Chef Christian Lindner hat Union und SPD vorgeworfen, in den kommenden Jahren einen umfassenden Überwachungsstaat aufbauen zu wollen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" betonte Lindner, Schwarz-Rot habe sich auf erhebliche Beschneidungen der Bürgerrechte verständigt und stelle den Menschen ein Misstrauensvotum aus. Weiter lesen …

Preisaufschlag für Frust

Wer mit angeschlagenem Selbstwertgefühl einkaufen geht, ist bereit, mehr Geld auszugeben - auch wenn er es sich im Moment gar nicht nicht leisten kann. Diesen Schluss lege das Ergebnis einer amerikamisch-britischen Studie nahe, berichtet die "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Studie: Millionen Haushalte profitieren von Wettbewerb im Breitband-Ausbau

Mehr Wettbewerb bringt den Breitbandausbau voran. Das geht nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" aus einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) aus Bad Honnef bei Bonn hervor. Die Experten haben verschiedene Szenarien für den Breitbandausbau durchgespielt. Im günstigen Fall werden bis zum Jahr 2018 etwa 11,2 Millionen Haushalte zusätzlich an die Hochgeschwindigkeitsnetze angeschlossen, und zwar ausschließlich durch Konkurrenten der Telekom. Vor allem Menschen in ländlichen Regionen würden davon profitieren. Weiter lesen …

BaFin prüft mögliche Manipulationen im Gold- und Silberhandel

Nach der Zins-Affäre und der möglichen Manipulation am Währungsmarkt droht der Deutschen Bank nun auf einem weiteren Feld Ärger von den Behörden: Die deutsche Finanzaufsicht BaFin prüft, ob im Metallhandel Missbrauch mit Insiderwissen betrieben wurde. Auch die Regulierer in den USA und Großbritannien haben Ermittlungen aufgenommen. Diese richten sich gegen eine Handvoll europäischer Banken, darunter die Deutsche Bank, die im Metallhandel zu den führenden Instituten zählt. Weiter lesen …

Linker SPD-Flügel pocht weiterhin auf Steuererhöhungen

Angesichts der im Koalitionsvertrag geplanten Mehrausgaben hält der linke SPD-Flügel Steuererhöhungen für notwendig. Der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Ernst Dieter Rossmann, appellierte in der "Welt" an CDU und CSU, sich zu bewegen: "Die Union muss sich fragen, wie sie ohne Steuererhöhungen auskommen will. Die Koalition wird in finanzielle Grenzsituationen kommen." Weiter lesen …

DIHK-Chef fordert Mindestlohn-Ausnahmen für junge Erwachsene

Der flächendeckende Mindestlohn von 8,50 Euro soll nicht für Auszubildende, Praktikanten und junge Erwachsene gelten. Das forderte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Eric Schweitzer im Gespräch mit der "Welt". "Für die Schwächsten am Arbeitsmarkt - Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose - werden mit dem Mindestlohn Beschäftigungshürden aufgebaut", sagte Schweitzer. Weiter lesen …

IG-Metall freut sich über Rente mit 63

Der neue 1. Vorsitzende der IG Metall, Detlef Wetzel, hat die Pläne der Großen Koalition zur Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik positiv bewertet. Der "Bild-Zeitung" sagte Wetzel: "Uns ist wichtig, dass die Interessen der Beschäftigten in der Politik wieder eine große Rolle spielen." Weiter lesen …

Spezialeinsatzkommando der Berliner Polizei stürmte seit 2008 acht Mal falsche Wohnung

Das Spezialeinsatzkommando der Berliner Polizei (SEK) drang nach Angaben von Innensenator Frank Henkel (CDU) seit dem Jahr 2008 irrtümlich in acht Wohnungen ein. Dabei wurden durch die Spezialeinheiten drei Personen verletzt und sieben Hunde getötet. Den Steuerzahlern entstanden wegen Schadenersatzforderungen für Personen- und Sachschäden Kosten in Höhe von fast 28 000 Euro. Weiter lesen …

AfD zum Koalitionsvertrag: Zukunftsfähigkeit Deutschlands bedroht

CDU/CSU und SPD setzen mit ihrem gerade unterzeichneten Koalitionsvertrag auf mehr Staat, mehr Europa und eine bedingungslose Eurorettung. Wohin das führt, zeigt das abschreckende Beispiel Frankreich: Schwächung des Mittelstandes, erdrückende Steuerlast, Ausbau der Transferunion. "Die große Koalition hat damit den bürgerlichen Wähler verraten", so kommentiert Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland, die gestern beschlossene Koalition zwischen Christ- und Sozialdemokraten. Weiter lesen …

Reporter ohne Grenzen ehrt usbekischen Journalisten und Zeitung aus Sri Lanka

Reporter ohne Grenzen (ROG) ehrt den seit 1999 inhaftierten usbekischen Journalisten Muhammad Bekschanow als Journalist des Jahres 2013. "Muhammad Bekschanow büßt seit mehr als 14 Jahren dafür, dass er sein Menschenrecht auf Pressefreiheit wahrgenommen hat", sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. "Sein Schicksal steht stellvertretend dafür, wie Präsident Islam Karimow jede Kritik an seiner Herrschaft mit Gewalt unterdrückt." Als Medium des Jahres würdigt ROG die sri-lankische Zeitung Uthayan. Weiter lesen …

Vergewaltigungs-Vorwurf gegen TV-Star

Die Staatsanwaltschaft Zürich ermittelt gegen einen bekannten deutschen TV-Star wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Das bestätigte die Oberstaatsanwaltschaft Zürich der "Bild-Zeitung". Nach Recherchen der Zeitung soll das angebliche Opfer eine 43-jährige Journalistin aus der Schweiz sein, die im August ein Interview per E-Mail mit dem Star-Komiker geführt hatte. Weiter lesen …

Paulaner hat Werbevertrag mit Waldemar Hartmann beendet

Keine mediale Peinlichkeit ohne Gewinn: Nach seinem spektakulären WM-Blackout in "Wer wird Millionär?" ("Deutschland hat noch nie eine Fußball-WM im eigenen Land gewonnen") kokettierte Waldemar Hartmann öffentlich mit einem neuen Werbepartner. Günther Jauch habe ihm geraten, "keine Weißbierwerbung zu machen, sondern für Ginseng-Produkte", ließ sich der Sportmoderator in einem weit verbreiteten dpa-Interview zitieren. Weiter lesen …

Jennifer Love Hewitt bringt Tochter zur Welt

Die US-Schauspielerin Jennifer Love Hewitt ist Mutter einer kleinen Tochter geworden. "Jennifer Love Hewitt und Brian Hallisay sind begeistert, die Geburt ihrer Tochter bekanntgeben zu können. Autumn James Hallisay wurde am 26. November geboren", sagte ein Sprecher der Schauspielerin gegenüber "USMagazine.com". Weiter lesen …

Regisseur Bora Dagtekin : Dem Fernsehen fehlen "große Budgets und Mut, verrückte Ideen umzusetzen"

Filmregisseur Bora Dagtekin ist selbst überwältigt von dem Erfolg seines Films "Fack Ju Göhte", den bereits mehr als drei Millionen Menschen sahen. "Es gibt Teenies, die haben uns via Facebook ihre elf gekauften Kinotickets als Bild geschickt. Die können die Filmdialoge mitsprechen", sagte der 35-Jährige in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern. Die Schulkomödie, für die Dagtekin auch das Drehbuch schrieb, ist der zweite Kinofilm des Berliners, der bereits mit der Komödie "Türkisch für Anfänger" einen Kassenschlager landete. Weiter lesen …

Schauspieler Herbert Knaup riecht das Allgäu

Schauspieler Herbert Knaup hat für das Fernsehen die Liebe zu seiner Heimat, dem Allgäu, wieder entdeckt. "Die Rolle als Kommissar Kluftinger habe ich zunächst abgelehnt, weil ich ja schlank und groß bin. Kluftinger ist eher rundlich." Dann aber habe er sich "zwei überdimensionale Cordhosen angezogen, dicke Pullover, den Bauch etwas ausgestopft, ein paar Sätze Allgäuer Mundart gesprochen, ein bisschen gegrantelt - und dann gefiel ich mir plötzlich in dieser Rolle", sagt Knaup im Interview mit dem Magazin Reader's Digest (Dezember-Ausgabe). Weiter lesen …

Präsident Janukowitsch lädt EU und Russland im Vorfeld des Gipfels in Wilna an den Verhandlungstisch ein

Kiew ist bemüht, die Streitigkeiten bezüglich des Assoziierungsabkommens (AA) mit der Europäischen Union beizulegen und Verhandlungen mit allen drei Parteien, der EU, Russland und der Ukraine, noch vor dem Gipfel der Östlichen Partnerschaft in Wilna zu organisieren. Dies erklärte der Präsident der Ukraine Viktor Janukowitsch gestern im Rahmen eines Interviews mit fünf ukrainischen Fernsehsendern. Die Parteien sollten die Beziehungen hinsichtlich der Freihandelszone mit der EU und den GUS-Staaten sowie die Reduzierung des Handelsumsatzes, vor allem mit Russland und den GUS-Staaten, diskutieren, erklärte der Staatschef. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Sara Hegewald / pixelio.de
Gestörte Antennen, gestörte Beziehungen – oder: Wenn man einander plötzlich nicht mehr riechen kann
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks