Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Léa Seydoux war als Kind Einzelgängerin

Léa Seydoux war als Kind Einzelgängerin

Archivmeldung vom 28.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Léa Seydoux
Léa Seydoux

Foto: Georges Biard
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die französische Schauspielerin Léa Seydoux, die für ihre Rolle in dem Film "Blau ist eine warme Farbe" weltweit gefeiert wird, war als Kind eine Einzelgängerin und hatte keine Freunde. "Aber ich machte mir keine allzu großen Sorgen", sagte Seydoux dem "Zeit-Magazin".

"Eines Tages, sagte ich mir, wird man mich lieben, und alle Jungs werden in mich verliebt sein." Sie habe sich einfach "Freunde erfunden", wie "die Fee Eléonore, die mich niemals verlassen würde". In ihren Gedanken sei sie damals "nicht in der Schule" gewesen, sondern habe sich vorgestellt, "dass ich es später einmal schaffen würde und dass etwas Großes auf mich warte". Der Film "Blau ist eine warme Farbe" läuft am 19. Dezember 2013 in Deutschland an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte distal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen