Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft RWE verordnet Leitenden Angestellten eine Nullrunde

RWE verordnet Leitenden Angestellten eine Nullrunde

Archivmeldung vom 28.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zentrale der RWE AG in Essen. Bild: Baikonur / de.wikipedia.org
Zentrale der RWE AG in Essen. Bild: Baikonur / de.wikipedia.org

Die leitenden und außertariflichen Angestellten im RWE-Konzern müssen im kommenden Jahr auf Gehaltssteigerungen verzichten. Der RWE-Vorstand kündigte gestern in einem internen Schreiben an, diesem Mitarbeiterkreis 2014 "keine generelle Gehaltserhöhung zu gewähren". Hintergrund sei die "schwache Ertragskraft" des Konzerns, die 2014 zu einem deutlichen Ergebnisrückgang führen werde, schreibt die Westdeutsche Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagausgabe) unter Berufung auf das Schreiben.

In der Mitteilung heißt es weiter: "Wir sind uns bewusst, dass Sie alle in der schwierigen Zeit, die der Konzern gerade erlebt, besonderen Einsatz zeigen. Doch die Lage für RWE ist so ernst, dass wir nur mit gemeinsamen Anstrengungen das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft führen können." Neben den Aktionären, die für 2013 eine halbierte Dividende hinnehmen müssen, sollten alle Beschäftigten "ihren Beitrag zur langfristigen Sicherungen der Finanzkraft leisten". Der Wegfall von Gehaltssteigerungen bei den schätzungsweise rund 6000 Leitenden und AT-Mitarbeitern in Deutschland dürfte nach Informationen der WAZ zwischen 50 und 60 Millionen Euro einsparen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bindet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen