Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Zeitschrift "Literaturen" erscheint nicht mehr als eigenes Magazin

Zeitschrift "Literaturen" erscheint nicht mehr als eigenes Magazin

Archivmeldung vom 18.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von RBB
Logo von RBB

Deutschlands einflussreichste Literaturzeitschrift "Literaturen", wird ab dem 21.11. nicht mehr als eigenes Magazin erscheinen. Wie das Kulturradio vom RBB erfuhr, wird "Literaturen" auf vier Seiten innerhalb des Magazins Cicero beschränkt. Zusätzlich sollen nur noch zwei Mal im Jahr umfangreiche Buchmessen-Sonderausgaben erscheinen. Die Abonnenten trifft diese Änderung unvorbereitet. Die Redaktion bleibt bei Frauke Meyer-Gosau, die Redakteursstelle von Ronald Düker wird aufgelöst.

Seit der Gründung von "Literaturen" durch die Literaturkritikerin Sigrid Löffler im Jahr 200 wurde der Umfang der Zeitschrift immer weiter reduziert, zuletzt erschien sie vier Mal im Jahr als Beilage des Cicero. Seit 2011 gehört Literaturen zum Ringier-Verlag.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige: