Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. März 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Hugo Chavez in kritischem Zustand - Top-Offizielle kommen zu Krisensitzung zusammen

In Venezuelas Hauptstadt Caracas sind am Dienstagmittag (Ortszeit) Spitzenvertreter der Regierung und des Militärs zu einer Krisensitzung zusammengetroffen. Venezuelas Vize-Präsident Nicolas Maduro sagte am Nachmittag im Beisein zahlreicher Amtsträger und Militärs vor Journalisten, er sei sich sicher, dass Chavez` Krankheit auf eine wie auch immer geartete feindliche Attacke zurückzuführen sei. "Ich bin mir sicher, dass dies eines Tages von Wissenschaftlern aufgeklärt werden wird", so Maduro weiter. Weiter lesen …

Vor Tarifrunde: Bullerjahn übt scharfe Kritik an Söder

Kurz vor der entscheidenden Tarifrunde zwischen den Gewerkschaften und den Ländern ist es zu einem ungewöhnlichen Streit gekommen. Vorwürfe machen sich nämlich nicht diese beiden Seiten, sondern die Länder untereinander. Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) hatte am Montag die Verhandlungsführung von Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) kritisiert. Es sei falsch, dass er noch kein Angebot vorgelegt habe. Weiter lesen …

Stuttgart-21-Kritiker: Bahn übertreibt bei Ausstiegskosten

Die Deutsche Bahn übertreibt einem Stuttgart-21-Kritiker zufolge bei den Ausstiegskosten aus dem Bau-Projekt. Der Bahnhof sei noch kein Milliardengrab, aber er drohe es zu werden, sagte der Verkehrsberater und Stuttgart 21-Gegner, Karlheinz Rößler, im Interview beim "Deutschlandfunk". "So wie die DB bei den Baukosten-Prognosen-Kalkulationen bislang immer geschönt hat, übertreibt sie bei den Ausstiegskosten in die andere Richtung." Weiter lesen …

Schatz im Ofen

Das kennt man sonst nur aus Romanen: Ein Mensch kauft ein Haus und entdeckt bei Renovierungsarbeiten ein Geheimversteck in der Mauer mit alten Geldscheinen (D-Mark) im Wert von knapp 150.000 Euro. Handelt es sich dabei um einen Schatzfund, den der Finder behalten darf? Oder muss er das Geld den Erben der ehemaligen Immobilienbesitzerin übergeben? Diese Fragen musste nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS ein deutsches Gericht beantworten. Weiter lesen …

TUI wächst stark mit Reisen nach Asien und Australien

Im aktuellen Wintergeschäft profitiert der Reiseveranstalter TUI Deutschland von einer starken Nachfrage bei Reisen nach Asien und Australien sowie bei exklusiv über TUI buchbaren Angeboten. Der Umsatz liegt derzeit rund vier Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, teilte TUI im Vorfeld der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin mit (TUI Travel Quartalsbericht vom 7. Februar 2013). Wachstumstreiber ist vor allem das Geschäft mit Fernreisen, das um rund ein Drittel zulegt. Weiter lesen …

Mars-Rover "Curiosity" soll bald wieder fahren können

Der Mars-Rover "Curiosity" der NASA ist nach einer Speicher-Panne an der A-Seite aus dem vorsorglich eingestellten abgesicherten Modus wieder in den aktiven Status versetzt worden. Die Wiederaufnahme der vollen Funktion wird nächste Woche erwartet, wie die NASA bekanntgab. "Wir machen gute Fortschritte bei der Wiederherstellung", sagte der Manager des Projektes, Richard Cook. Weiter lesen …

Bahn hält an "Stuttgart 21" fest

Der Bahn-Aufsichtsrat will "Stuttgart 21" nicht aufgeben: Trotz drastischer Kostensteigerungen soll das umstrittene Bahnprojekt weitergebaut werden. Auf seiner Sondersitzung am Dienstag stimmte der Aufsichtsrat mehrheitlich für einen Weiterbau. Nach letzten Berechnungen soll der unterirdische Bahnhof nun bis zu 6,5 Milliarden Euro kosten und damit etwa zwei Milliarden Euro mehr als geplant. Weiter lesen …

"Report Mainz": Pferdefleisch mit Rindfleischetiketten in Rumänien aufgetaucht

Nach Recherchen des ARD-Politikmagazins "Report Mainz" wurden in einer Bukarester Lagerhalle rund 100 Kilo Pferdefleisch beschlagnahmt. Auf dem Pferdefleisch klebten Etiketten mit der Aufschrift Rinderrostbraten bzw. Oberschale vom Rind. Ein Teil des Fleisches wurde vorher an mehrere Restaurants und Imbissbuden in Bukarest geliefert und auch verzehrt. Das Fleisch stammte laut Etikett vom Schlachthof Floria Carn nahe der Stadt Botosani im Norden Rumäniens. Dieser Schlachthof gehört dem Vater des Präsidenten der nationalen, rumänischen Lebensmittelüberwachungsbehörde Mihai Turcanu. Gegenüber "Report Mainz" erklärt Mihai Turcanu, sein Vater sei absolut unschuldig, ein Zwischenhändler hätte die Etiketten gefälscht. Die offiziellen Untersuchungen des Falls dauern noch an. Weiter lesen …

Döring: Merkel kann Debatte über Gleichstellung Homosexueller "nicht per Dekret beenden"

Die FDP will sich nicht mit der Entscheidung des CDU-Präsidiums gegen die rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare abfinden. "Ich fordere die Union auf, endlich die gesellschaftlichen Realitäten anzuerkennen und mit uns gemeinsam die rechtliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern anzupacken", sagte FDP-Generalsekretär Patrick Döring der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Nordkorea droht mit Ende des Waffenstillstands von 1953

Wegen möglicher neuer Sanktionen durch den UN-Sicherheitsrat hat Nordkorea offenbar damit gedroht, den Waffenstillstand von 1953 aufzuheben. Das berichten chinesische Medien. Nach dem jüngsten Atomtest Nordkoreas wollen die USA und China laut Diplomatenkreisen bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Dienstag neue Strafmaßnahmen gegen das Regime in Pjöngjang durchsetzen. Weiter lesen …

Zahl der Woche: Mexiko mit 15 400 Tonnen größter Honiglieferant Deutschlands

Mexiko war im Jahr 2012 Deutschlands wichtigster Honiglieferant: mit knapp 15 400 Tonnen Honig lag das Land an Platz eins der Importländer. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, löste Mexiko damit Argentinien ab, bislang Deutschlands wichtigste Quelle für Honig. Aus Argentinien führte Deutschland 2012 insgesamt 13 700 Tonnen des beliebten Naturproduktes ein. Mit großem Abstand folgte China, von dort wurden 5 400 Tonnen Honig importiert. Weiter lesen …

Marriott kommt mit Ikea-Hotels nach Berlin und Frankfurt

Die Ikea-Schwester Inter Ikea wird ihre Budgethotelpläne gemeinsam mit Marriott verwirklichen. Nach Informationen der Immobilien Zeitung (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag) wurde nahe dem in Bau befindlichen Berliner Großflughafen bereits ein erstes Grundstück für die neue Marke Moxy erworben. Auch über Grundstücke in Frankfurt und im Raum Mannheim/Ludwigshafen wird verhandelt, erklärt Marriott gegenüber dieser Zeitung. Europaweit könnten 50 Moxy-Hotels gemeinsam mit Ikea entstehen, davon bis zu 20 in Deutschland. Weiter lesen …

Ruhrpott-Rapper Fard auf Platz zwei der Charts

Der Ansturm deutscher Hip-Hopper auf die media control Album-Charts reißt nicht ab: Nachdem in den vergangenen Wochen bereits Kollegah & Farid Bang, Haftbefehl und Vega hochgelegene Chartbastionen einnahmen, wagt jetzt Ruhrpott-Rapper Fard den Frontalangriff. Hass und Ignoranz, aber auch Hoffnung und Idylle sind die Themen seines neuen Longplayers "Bellum Et Pax" (übersetzt: Krieg und Frieden), mit dem der Deutsch-Iraner die zweite Position kapert. Gleichzeitig legt er den bislang größten Erfolg seiner Karriere hin. Weiter lesen …

Lebensdauer von Neuronen lässt sich verdoppeln

Wissenschaftler der Universität Padua haben in Zusammenarbeit mit Kollegen der Universität Turin und des Istituto di Genetica Molecolare in Bologna herausgefunden, dass die Lebensdauer von Nervenzellen unabhängig vom Körper ist, der sie hervorgebracht hat. Mithilfe dieser Erkenntnisse öffnen sich neue Wege zur Therapie von neurodegenerativen Krankheiten, die zum Absterben von Nervenzellen in bestimmten Hirnregionen führen. Weiter lesen …

Arbeitsmarkt: Zahl der offenen Stellen gesunken

Auf dem ersten Arbeitsmarkt hat es im vierten Quartal 2012 bundesweit 1.037.000 offene Stellen gegeben. Das zeigt eine repräsentative Arbeitgeberbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Das sind rund 90.000 Stellen weniger als im vierten Quartal 2011 und entspricht einem Rückgang um acht Prozent. Weiter lesen …

Facebook: Absturz zur nervigsten Plattform

Nachdem zwei bedeutende Journalisten von CNN und dem Wall Street Journal ihren Facebook-Account gekündigt und dies öffentlich verkündet hatten, versucht die Plattform nun verstärkt die jüngeren Nutzer davon zu überzeugen, dass sie dennoch "cool" ist. Gründe für die Verabschiedung der Profile ist einerseits die Sorge um das medial omnipräsente Problem des Datenschutzes. Auch "Sponsored Stories" werden als überaus nervig empfunden. Dadurch, dass beide sehr prominente Medienschaffende in den USA sind, fürchtet das soziale Netzwerk nun um Nachahmer. Weiter lesen …

Studie: Sex gut gegen Kopfschmerzen

Sex ist laut einer Studie ein gutes Mittel gegen Kopfschmerzen. Ein Team aus Neurologen der Universität Münster fand heraus, dass Geschlechtsverkehr während eines Migräneanfalls die Schmerzen lindern oder sogar stoppen kann. Weiter lesen …

Legasthenie: Videospiele fördern Lesefähigkeit

Schnelle und chaotische Videospiele wirken sich positiv auf legasthenische Kinder aus und begünstigen deren Lesegeschwindigkeit. Dieses Ergebnis geht aus einer aktuellen Untersuchung der University of Padua hervor, für die 20 Sieben- bis 13-Jährige getestet wurden. Die jungen Probanden mussten insgesamt zwölf Stunden innerhalb von zwei Wochen "Rayman Raving Rabbits", ein Spiel ab dem Alter von drei Jahren, auf einer Wii-Konsole spielen. Nach dieser Übungszeit konnten die Forscher eine schnellere Lesegeschwindigkeit und eine gleichbleibende -genauigkeit feststellen. Weiter lesen …

Tomb Raider: Lara Crofts neues Abenteuer jetzt im Handel

Niemand wird zum Helden geboren: Auch Lara Croft, die legendäre Ikone der Videospielkultur und Symbol für eine ganze Gaming-Generation, muss in ihrem neuesten Abenteuer erst einen gnadenlosen Überlebenskampf bestehen, um zu der Heldin zu werden, die alle anderen Videospielabenteurer wie reine Hobbyarchäologen aussehen lässt. Ab heute ist das neue Action-Adventure TOMB RAIDER von Square Enix und Entwickler Crystal Dynamics weltweit für Windows PC, das Xbox 360 Videospiel und Entertainment System von Microsoft und das PlayStation®3 Computer Entertainment System im Handel erhältlich. Weiter lesen …

China will Rüstungsausgaben deutlich erhöhen

China will seine Rüstungsausgaben im Jahr 2013 noch einmal deutlich erhöhen. Wie Regierungschef Wen Jiabao zum Auftakt der Jahrestagung des Nationalen Volkskongresses in Peking am Dienstag mitteilte, soll der Militärhaushalt des Landes um 10,7 Prozent auf umgerechnet rund 91,3 Milliarden Euro steigen. Im vergangenen Jahr waren die chinesischen Militärausgaben um 11,2 Prozent gewachsen. Weiter lesen …

Schaar fordert besseren Datenschutz für Patienten

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar sieht den Patientendatenschutz durch zu enge Kontakte zwischen Kliniken und Krankenkassen gefährdet. Schaar kritisierte im Radioprogramm NDR Info, dass es zunehmend Treffen zwischen Krankenhausärzten und Kassenmitarbeitern gebe, bei denen über die Abrechnung von Krankenhausbehandlungen gesprochen werde. Weiter lesen …

Reinhardt hört als Nachwuchs-Chef beim HSV auf

Der Hamburger SV und Bastian Reinhardt haben sich darauf verständigt, den im Sommer auslaufenden Vertrag des Nachwuchsleiters nicht zu verlängern. Das teilte der Verein am Montag mit. Der ehemalige Bundesligaprofi der Rothosen, der im Anschluss an seine aktive Laufbahn ein Jahr lang als Sportchef des HSV agierte, sieht seine Ausrichtung in der Zukunft im Trainerbereich. Weiter lesen …

Datenschutzreform: EU-Justizkommissarin will keine Schlupflöcher für US-Branchenriesen dulden

EU-Justizkommissarin Viviane Reding will bei ihrer Datenschutzreform trotz starken Lobby-Drucks keine Schlupflöcher für US-Branchen-Riesen wie Google oder Facebook dulden. "Wir müssen sicherstellen, dass auch dann EU-Recht gilt, wenn die Anbieter ihren Firmensitz außerhalb der EU haben oder die Daten irgendwo in der Welt in der `Cloud` gespeichert sind", sagte Reding der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Drogenbeauftragte Dyckmans will Jugendschutz verschärfen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), will den Jugendschutz beim Online-Versandhandel verschärfen. "Denkbar wäre ein Verfahren mit Ausweiskontrollen bei der Zustellung", sagte Dyckmans der "Welt". Sie gehe davon aus, "dass die Versandhändler ein großes Interesse haben, gemeinsam eine praktikable Lösung für einen konsequenten Jugendschutz im Versandhandel zu finden". Weiter lesen …

Kritik an Grünen-Vorstoß zur Streichung des Doktortitels aus Ausweisen

Der Vorstoß der Grünen, angesichts der jüngsten Plagiatsfälle bei Union und FDP den Doktortitel künftig aus Pässen und Personalausweisen zu verbannen, stößt auf Kritik. "Akademische Titel können unabhängig von Pass oder Personalausweis auf Visitenkarten oder Türschildern für Eigenmarketing in Beruf und Gesellschaft verwendet werden", sagte Axel Plünnecke vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) gegenüber "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Kretschmann bereit, Alternativlösungen zu Stuttgart 21 zu diskutieren

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wäre bereit, über Alternativlösungen zu Stuttgart 21 zu diskutieren, will eine solche Diskussion aber nicht anstoßen. Dies geht aus einem Schreiben Kretschmanns an Alexander Kirchner, Eisenbahngewerkschafter und Vize-Aufsichtsratschef der Bahn, hervor, das der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Studie: Gespräche über Sex und Geld unter Nachbarn tabu

Wenn die Deutschen mit ihrem Nachbarn ein Schwätzchen abhalten, reden sie gerne über unverfängliche Themen: Laut einer Studie des Immobilienportals "Immowelt" würden nur 35 Prozent der Deutschen die eigene Partnerschaft oder die letzte Affäre auf dem Hausflur besprechen. Dabei wären Männer mit 37 Prozent sogar noch etwas offenherziger als Frauen (32 Prozent). Weiter lesen …

Rewe will Marktauftritt seiner Touristiksparte überarbeiten

Der Handelskonzern Rewe steht vor einer Überarbeitung seines Markenauftritts im Touristikgeschäft, um dieser Sparte mit einer Vielzahl von Marken mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. "Woran wir arbeiten, das ist ein Konzept, mit dem man uns als einen führenden Reisekonzerne erkennt. Schon bald werden wir stärker als Gruppe in Erscheinung treten", sagte der Chef der Touristik der Rewe-Group, Norbert Fiebig, im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Suizidgefährdeter sorgt für Vollsperrung der A1

In Wuppertal hat ein selbstmordgefährdeter Mann am Montag einen Großeinsatz der Polizei verursacht und für ein Verkehrschaos gesorgt. Wie die Beamten mitteilten, war der 40-Jährige am Nachmittag über das Sicherheitsgitter der Blombachtalbrücke, einer Autobahnbrücke, geklettert und drohte, sich in die Tiefe zu stürzen. Die Bundesautobahn 1 musste in beide Richtungen gesperrt werden. Weiter lesen …

Studie: Deutsche sind Facebook-Muffel

Die Anzahl der Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook ist in Deutschland im Vergleich zu den verfügbaren Internetanschlüssen deutlich geringer als in anderen Ländern. Nur 38 Prozent aller deutscher Internet-Nutzer seien im Social Network registriert, wie der Think Tank "Diplomatic Council" in einer Studie herausfand. Im Vergleich dazu seien in Australien 75 Prozent und in Thailand sogar 96 Prozent auf Facebook unterwegs. Weiter lesen …

NRW-Finanzminister kritisiert "Selbstbedienungswettbewerb" unter deutschen Managern

Der Finanzminister von Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans (SPD), hat in der Debatte um Manager-Gehaltsexzesse schwere Vorwürfe gegen die deutsche Wirtschaft erhoben. "In den Topetagen der Wirtschaft hat sich vielerorts ein Selbstbedienungswettbewerb mit gleichzeitigem Ausschluss jedes Haftungsrisikos breitgemacht, mit dem der Höhenflug der Vergütungen noch immer gerechtfertigt wird", sagte Walter-Borjans "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

David Hasselhoff will Mauerabriss in Berlin verhindern

US-Sänger und Schauspieler David Hasselhoff zeigt sich solidarisch mit den Kritikern des Mauerabrisses in Berlin. "Wie kann man eine Mauer niederreißen, die für Freiheit, Durchhaltevermögen und den Verlust von Menschenleben steht", empörte sich der 60-Jährige via Twitter und fragte in Bezug auf die Petition der Gegner: "Wo kann ich unterschreiben?" Weiter lesen …