Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Altmaier warnt vor Anstieg der Ökostromumlage auf sieben Cent

Altmaier warnt vor Anstieg der Ökostromumlage auf sieben Cent

Archivmeldung vom 05.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Peter Altmaier Bild: Deutscher Bundestag / H. J. Müller
Peter Altmaier Bild: Deutscher Bundestag / H. J. Müller

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat vor einem erneut kräftigen Anstieg der EEG-Umlage im kommenden Jahr gewarnt. Ohne Strompreisbremse könnte die Ökostromumlage auf rund sieben Cent/kWh steigen, sagte er laut "Ostsee-Zeitung" am Montag auf einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Schwerin.

Zurzeit beträgt die Umlage 5,28 Cent/kWh. Als Hauptgrund für den Anstieg nannte Altmaier die niedrigen Preise an der Strombörse EEX. Der Ökostrom aus EEG-Anlagen wird an der Börse verkauft. Mit der EEG-Umlage wird die Differenz der Marktpreise zu den garantierten EEG-Einspeisevergütungen ausgeglichen. Sinkt der Börsenpreis, steigt die EEG-Umlage. Altmaier hatte bereits im Februar erklärt, er rechne angesichts der niedrigen Verkaufserlöse 2013 mit einem Minus von mindestens vier Milliarden Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorfall in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen