Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Hugo Chavez in kritischem Zustand - Top-Offizielle kommen zu Krisensitzung zusammen

Hugo Chavez in kritischem Zustand - Top-Offizielle kommen zu Krisensitzung zusammen

Archivmeldung vom 05.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hugo Chavez
Hugo Chavez

Foto: Marcello Casal Jr./Abr
Lizenz: CC-BY-3.0-br
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Venezuelas Hauptstadt Caracas sind am Dienstagmittag (Ortszeit) Spitzenvertreter der Regierung und des Militärs zu einer Krisensitzung zusammengetroffen. Venezuelas Vize-Präsident Nicolas Maduro sagte am Nachmittag im Beisein zahlreicher Amtsträger und Militärs vor Journalisten, er sei sich sicher, dass Chavez` Krankheit auf eine wie auch immer geartete feindliche Attacke zurückzuführen sei. "Ich bin mir sicher, dass dies eines Tages von Wissenschaftlern aufgeklärt werden wird", so Maduro weiter.

Es gebe zahlreiche ausländische Kräfte, die das Land bewusst destabilisieren wollten. US-Militärattaché David del Mónaco wurde aufgefordert, das Land zu verlassen. Über den aktuellen Gesundheitszustand des Präsidenten wurde jedoch zunächst nichts bekannt. Schon zuvor war bekannt gegeben worden, dass sein Zustand "kritisch" sei. Nach Ansicht von Beobachtern hat sich die Sprache der offiziellen Verlautbarungen zu diesem Thema in den letzten Stunden und Tagen geändert: Während bislang stets betont wurde, dass Chávez auf dem Weg der Besserung sei, fielen die jüngsten Erklärungen auffallend knapp aus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heult in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen