Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Rewe will Marktauftritt seiner Touristiksparte überarbeiten

Rewe will Marktauftritt seiner Touristiksparte überarbeiten

Archivmeldung vom 05.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
REWE-Zentral-AG Logo
REWE-Zentral-AG Logo

Der Handelskonzern Rewe steht vor einer Überarbeitung seines Markenauftritts im Touristikgeschäft, um dieser Sparte mit einer Vielzahl von Marken mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. "Woran wir arbeiten, das ist ein Konzept, mit dem man uns als einen führenden Reisekonzerne erkennt. Schon bald werden wir stärker als Gruppe in Erscheinung treten", sagte der Chef der Touristik der Rewe-Group, Norbert Fiebig, im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Mit Marken wie ITS, Jahn Reisen, Meier’s Weltreisen und Dertour ist der Konzern nach eigenen Angaben der zweitgrößte Reiseveranstalter Deutschlands, im Vertrieb über eigene Reisebüros und Verkaufsstellen von Kooperationspartnern (DER, Derpart, Atlas-Reisen) sieht sich Rewe als Marktführer. "Allerdings werden wir so noch nicht wahrgenommen", sagte Fiebig. Die neue Außendarstellung soll sich auf die Veranstaltermarken, die Reisebüros und die Präsenz im Internet auswirken.

Außerdem arbeitet die Rewe-Group an einer engeren Verknüpfung ihrer Supermärkte und ihrem Reisevertrieb. Bislang gibt es als Pilotprojekt eine Reiseverkaufstheke in einem Rewe-Markt im hessischen Bad Nauheim. "In diesem Jahr werden weitere in Westdeutschland folgen", kündigte Fiebig an. Dabei will er nicht bestehenden Reisebüros Geschäft wegnehmen. Rewe baue "keine Konkurrenz zu einem Vollreisebüro, sondern eine Ergänzung" auf. "Im Supermarkt können wir nicht die Beratungsatmosphäre eines Reisebüros schaffen. Wir bewegen uns dort daher Richtung Kurzreisen und Freizeitangebote wie Theater- und Konzertkarten."

Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich Fiebig zuversichtlich. Nach einem schwachen Auftakt seien die Buchungszahlen im Januar sprunghaft gestiegen. Aktuell könne die Touristik der Rewe einen "Zuwachs im einstelligen Prozentbereich" gegenüber dem Vorjahr vorweisen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte preise in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen