Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. Januar 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Werder Bremen: Janek Sternberg wechselt nach Ungarn

Abwehrspieler Janek Sternberg verlässt den SV Werder und wechselt mit sofortiger Wirkung zum ungarischen Erstligisten Ferencváros Budapest. Der 24-Jährige wird beim Hauptstadtklub Ungarns auf den deutschen Trainer Thomas Doll sowie auf Ex-Werderaner Oliver Hüsing treffen, der bereits im Sommer von der Weser an die Donau gewechselt war. Weiter lesen …

DSV-Adler gewinnen Team-Weltcup in Zakopane

Das Weltcup-Märchen am 21. Januar geht weiter. Nach Nadine Horchlers Sensationssieg im Biathlon-Massenstart von Antholz, gelang den DSV-Adlern mit Stephan Leyhe der Sieg im Mannschaftsspringen mit 1.116,3 Punkten in der Höhle des Löwen von Zakopane vor den Klingenthal-Siegern aus Polen 1.111,2 und den Slowenen 1.102,7. "Auch nächste Woche in Willingen wollen wir es wissen, dann sogar mit Severin Freund, der sich aber erst noch für dieses Team qualifizieren muss", strahlte Bundestrainer Werner Schuster. Weiter lesen …

Starker Mitgliederschwund der Linkspartei 2016 gestoppt

Die Linkspartei hat im Jahr 2016 nach eigenen Angaben so viele Eintritte verzeichnet wie seit 2009 nicht mehr: Dadurch habe sie ihren jahrelangen starken Mitgliederschwund faktisch gestoppt, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Onlineausgabe) unter Verweis auf Angaben der Parteizentrale. Einen Spitzenwert bei den Eintritten verzeichnete die Partei demnach in der Woche nach der Wahl des US-Präsidenten Donald Trump. Weiter lesen …

Einige deutsche Manager wollen besonnenen Umgang mit Trump

Einige Vertreter der deutschen Wirtschaft haben zu einem besonnenen Umgang mit der neuen US-Regierung unter dem Präsidenten Donald Trump aufgerufen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Siemens-Chef Joe Kaeser hofft nicht zuletzt auf Trumps Beraterstab aus der Wirtschaft. "Das sind richtig starke, herausragende Leute, die wir alle kennen", sagte er der Zeitung. "Finden diese Berater Gehör, ist der neue Präsident eine Chance für die Wirtschaft." Weiter lesen …

Nadine Horchler siegt im Massenstart beim Biathlon Weltcup in Antholz

Nadine Horchler hat am Samstag völlig überraschend ihr erstes Weltcup-Rennen in Antholz gewonnen. Die 30-Jährige setzte sich im Massenstart über 12,5 Kilometer nach 36:11,5 Minuten vor der Gesamtweltcup-Führenden Laura Dahlmeier (Partenkirchen/+3,1 Sekunden) und der Tschechin Gabriela Koukalova (+8,0) durch. Damit ergatterte die gebürtige Ottlarerin gleichzeitig das letzte freie Ticket für die Weltmeisterschaft in Hochfilzen (9. bis 19. Februar). Weiter lesen …

Bestrafungswahn: Länder wollen gegen Social Bots vorgehen

Weil ihnen der Bund im Kampf gegen Social Bots zu zögerlich agiert, haben die Justizminister von Hessen, Sachsen-Anhalt und Bayern nun die Initiative ergriffen. Sie wollen einen bereits vom Bundesrat beschlossenen Gesetzesentwurf, der einen neuen Straftatbestand zum "Digitalen Hausfriedensbruch" einführen würde, auch gegen Meinungsroboter anwenden. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Damit setzen die Länder einen seit Jahren ungebrochenen Trend fort, nämlich selbst allerkleinsten nicht wünschenswerte Verhaltensweisen mit Hilfe von Strafen zu reklementieren. Weiter lesen …

Neue Abgastests verursachen höhere Kfz-Steuern für Autobesitzer

Die Umstellung auf ein neues Messverfahren (WLTP) zur Ermittlung der offiziellen CO2-Emissionen von Pkw hat nach Erkenntnissen des "Verbandes der Automobilindustrie" (VDA) einen drastischen Anstieg der Kfz-Steuer zur Folge. In einer "Focus" vorliegenden Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums rechnet der VDA mit einer "Erhöhung der Kraftfahrzeugsteuer von rund 20 Prozent je Fahrzeug". Weiter lesen …

Graf Lambsdorff behauptet AfD sei Gegner freiheitlicher Gesellschaft

Alexander Graf Lambsdorff, FDP-Präsidiumsmitglied und Vizepräsident des Europäischen Parlaments, hat das geplante Treffen von AfD-Chefin Frauke Petry mit den Rechtspopulisten Marine Le Pen aus Frankreich und Geert Wilders aus den Niederlanden scharf kritisiert. "Das Treffen hat auch etwas Nützliches: Es macht klar, wer die Gegner der freiheitlichen Gesellschaft sind", sagte Lambsdorff in einem Interview mit der "Nordwest-Zeitung". Weiter lesen …

Plötzliche Schuldenfälle erhöhen Todesrisiko

Individuelle finanzielle Krisen können genauso wie weltweite Finanzkrisen die Lebenserwartung drastisch verkürzen. Das zeigt eine neue Studie der US-Forscher Laura Argys und Andrew Friedson von der University of Colorado Denver, die in Zusammenarbeit mit der Federal Reserve Bank of Atlanta erstellt wurde. Sie analysierten eine repräsentative Stichprobe aus Finanzdaten von US-amerikanischen Kunden. Weiter lesen …

NABU-Umfrage zeigt: Deutsche wollen neue Förderpolitik für Landwirtschaft

Deutschlands Bürger wünschen sich eine neue Förderpolitik für die Landwirtschaft. Dies zeigt eine aktuell vom NABU beim Meinungsforschungsinstitut forsa in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage. Demnach unterstützen nur neun Prozent der Befragten die derzeitige EU-Politik, wonach Landwirte überwiegend pauschal Gelder erhalten: Je größer ein Betrieb, desto mehr Förderung bekommt er. Die überwiegende Mehrheit der Befragten (78 Prozent) hingegen würde ein System bevorzugen, das Fördergelder an die Erbringung konkreter gesellschaftlicher Leistungen koppelt, beispielsweise für den Umweltschutz. Weiter lesen …

Merkel: Deutschland kann auf Integrationsarbeit stolz sein

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Arbeit der Kommunen sowie der ehrenamtlichen Helfer bei der Flüchtlingsintegration gewürdigt. Deutschland könne stolz darauf sein, was auf diesem Gebiet geleistet werde, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. "Ich finde, dass hier etwas Großartiges gelungen ist." Sie dankte den Ehrenamtlern, aber auch den vielen Hauptamtlichen, die mit Integrationsinitiativen zusammenarbeiteten. Weiter lesen …

Magazin: Abschiebeverfahren im Fall Anis Amri war keineswegs Eilsache

Die Stadt Köln hat dem stern gegenüber bestätigt, dass die Passersatzpapiere für den Weihnachtsmarktattentäter von Berlin, Anis Amri, entgegen bisherigen Aussagen nicht via Eilverfahren oder priorisiert beantragt wurden. "Die Anfrage war keine Eilsache", sagte Pressesprecherin Inge Schürmann dem stern. Anis Amri war im Abschiebeverfahren ein normaler abgelehnter Asylbewerber, für den Passersatzpapiere benötigt werden - wie für hunderte andere auch. Weiter lesen …

Kauder will Bundesverfassungsgericht ignorieren und illegale Strafen gegen NPD noch in dieser Legislatur

Der Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Volker Kauder, hat trotz des Urteils des Bundesverfassungsgerichts neue Strafmaßnahmen gegen die NPD gefordert. Im Interview mit der "Welt am Sonntag" sagte Kauder, der Bundestag solle möglichst noch in dieser Legislaturperiode gegen die Wahlkampfkostenerstattung für die NPD vorgehen. "Ich bin dafür, solche Sanktionsmöglichkeiten unterhalb des Verbots zu schaffen, um die Wehrhaftigkeit unserer Demokratie zu stärken", erklärte Kauder. Das Kauder damit das Bundesverfassungsgericht ignoriert und geltende Gesetze brechen will, möchte er nicht sehen. Weiter lesen …

Herzschlag öffnet elektronische Gesundheitsakten

Elektronische Gesundheitsakten beinhalten höchst sensible Daten - wie diese mit dem eigenen Herzschlag geschützt werden können, dazu hat sich ein Team rund um Zhanpeng Jin von der Binghamton University Gedanken gemacht. Es hat eine Methode zur Verschlüsselung von Daten entwickelt, die auf der individuellen elektrischen Aktivität des menschlichen Herzens und seiner Messung mittels Elektrokardiografie (EKG) beruht - der eigene Herzschlag wird damit zum Passwort. Weiter lesen …

Einnahmerekord bei der Lkw-Maut 2016

Dank guter Konjunktur hat die Lkw-Maut im Jahr 2016 einen neuen Einnahmerekord erzielt. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" am Samstag berichtet, registrierte der Bund im Vorjahr mit 4,63 Milliarden Euro bei den Lkw-Mauteinnahmen eine neue Bestmarke. Selten zuvor seien so viele Güter auf deutschen Autobahnen transportiert worden. Weiter lesen …

"moz://a": Neues Logo verwirrt Browser

Mozilla, die Organisation hinter dem Browser Firefox, wollte mit dem neuen Logo "moz://a" auf grundlegende Protokolle im Web anspielen. Das ist etwas zu gut gelungen. Manche Browser vermuten bei der Eingabe in die Adresszeile - so, wie das viele User mit so ziemlich jedem Begriff machen - nämlich ein unbekanntes Protokoll und spucken daher Fehlermeldungen aus. In Mozilla-Foren wiederum sind Diskussionen entbrannt, wie genau Firefox selbst die Zeichenfolge interpretieren sollte. Weiter lesen …

Vereinten Nationen erzwingt mit Waffengewalt Absetzung von Präsident Jamneh

Der kurze Krieg in Westafrika um den langjährigen Präsidenten von Gambia, Yahya Jammeh, ist gelöst. In einer landesweiten Fernsehansprache kündigte er seinen Rücktritt an. "Ich denke, dass es nicht nötig ist, auch nur einen Tropfen Blut zu vergießen", sagte Jammeh. Zuvor hatten Truppen aus dem Senegal und der Staatengemeinschaft ECOWAS mit Billigung der Vereinten Nationen die Grenze überschritten, um einen Putsch durchsetzen. Weiter lesen …

Neuer US-Verteidigungsminister kommt nach München

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz Mitte Februar wird es für die deutsche Politik eine erste Möglichkeit geben, Vertreter der neuen US-Administration kennenzulernen. Nach Angaben von Konferenzchef Wolfgang Ischinger hat neben 20 Senatoren und Kongressabgeordneten der designierte Verteidigungsminister James Mattis seine Teilnahme zugesagt. Weiter lesen …

Regierung will europaweite Maut

Die Bundesregierung sieht die von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geplante Maut mit pauschalen Gebühren offenbar nur als Übergangslösung an. In einem aktuellen Gesetzentwurf zur Änderung der sogenannten Infrastrukturabgabe heißt es, Deutschland sei bereit, die EU-Kommission bei ihren Bemühungen für ein einheitliches europäisches Mautsystem zu unterstützen. Genauer müßte es heißen, die Bundesregierung ist bereit dies zu tun. Weiter lesen …

8,5 Milliarden Euro Überschuss für Länderhaushalte

Die Länder haben nach einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums im vergangenen Jahr Überschüsse von rund 8,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Diese wollen die meisten Bundesländer nutzen, um Schulden zu tilgen, schreibt der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Damit tun sie mit ihrem unverhofften Geld genau das, was sie dem Bund vorwerfen. Weiter lesen …

Bundeswehr bei Multidimensionalen Einsatz in Afrika in katastrophaler Lage - Noch mehr deutsche Soldaten sollen geschickt werden

Die Uno-Mission MINUSMA, Multidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali, an der über 500 Bundeswehrsoldaten beteiligt sind, ist chronisch überfordert. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, heißt es in einer vertraulichen Lageeinschätzung aus dem Hauptquartier in Bamako, angesichts der schlechten Sicherheitslage werde der überwiegende Teil der momentan etwa 10.700 Soldaten für den Schutz der Lager und Konvois benötigt. Weiter lesen …

Til Schweiger drängte Jasmin Gerat zur Kurzhaarfrisur

Schauspielerin Jasmin Gerat hat sich vor den Dreharbeiten zum Kinohit "Kokowääh" auf Drängen ihres Kollegen und Regisseurs Til Schweiger zur Kurzhaarfrisur entschlossen. "Ich werde nie vergessen, wie Til sagte: ,Jasmin, deine Frisur ist total unvorteilhaft'", sagte die 37-Jährige der Neuen Osnabrücker Zeitung. Geärgert hat sie sich seinerzeit nicht über Schweigers Spruch: "Er hatte recht - dieser Typ ist einfach unglaublich und hat so viele Talente." Gerat schätzt vor allem die Liebe des Kollegen zum Film und seinen großen Wissensschatz. "Til ist ein großer Bauch- und Herzmensch, und am Ende des Tages wird das immer belohnt." Weiter lesen …

BKA erprobt neues "Gefährder-Radar" - Sarknagel des Rechtstaates

Die deutschen Sicherheitsbehörden führen ein neues Sicherheitssystem ein, das helfen soll, "gefährliche Gefährder" früher zu erkennen. Das System, das in jahrelanger Arbeit vom Bundeskriminalamt (BKA) gemeinsam mit der Universität in Zürich entwickelt wurde, heißt "Radar" und soll die Bewertung des Gefahrenpotenzials von Gefährdern objektivieren. Gefährder sind Menschen die kein Verbrechen begangen haben noch Beweise vorliegen, daß diese eines begehen würden. Zum Gefährder kann jeder deklariert werden, da es keine juristische Möglichkeit gibt die eigene Unschuld zu beweisen. Weiter lesen …

Bayer-Betriebsrat: US-Jobversprechen gehen nicht zulasten der deutschen Standorte

Der Bayer-Betriebsrat fordert den Konzern auf, sich trotz der Zusagen an Donald Trump an deutsche Job-Vereinbarungen zu halten. "Wir begrüßen, dass Werner Baumann die Gelegenheit genutzt hat, um mit dem neuen US-Präsidenten in einem produktiven Austausch über die Zukunft der Landwirtschaft und die Notwendigkeit von Innovationen zu sprechen. Wir erwarten zugleich vom Bayer-Vorstand, dass er die Zusagen einhält, die er der Belegschaft im Mai bezüglich Kündigungsschutz und Standortsicherung gemacht hat", sagte Oliver Zühlke, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats von Bayer, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Telekom wird DSL von Innogy in rund 50 Ortsnetzen verkaufen

Die Deutsche Telekom will künftig von der RWE-Tochter Innogy auf hohes Tempo aufgerüstete DSL-Anschlüsse in rund 50 Ortsnetzen mieten und dann unter ihrer eigenen Marke verkaufen. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post". Das Programm soll am Montag in Berlin vorgestellt werden. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) begrüßt gegenüber der "Rheinischen Post", dass "die Deutsche Telekom sich künftig Kooperationen gegenüber deutlich offener zeigt." Weiter lesen …

Schulz: "Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten"

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. "Seit Freitag haben wir mit Donald Trump einen neuen US-Präsidenten und eine neue Regierung, mit der wir gut, professionell und unaufgeregt zusammenarbeiten werden", sagte Schulz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Weber (EVP): EU soll es der USA heimzahlen

Der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, hat die Staaten der EU dazu aufgerufen, die Ankündigungen des neuen US-Präsidenten Donald Trump mit gleicher Münze heimzuzahlen. "Sollte er mit dem Slogan 'America first' mit einem neuen amerikanischen Egoismus und Protektionismus ernst machen, dann müssen wir dem ein 'Europe first' entgegensetzen", sagte Weber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Hessen-CDU: Einigung mit Grünen bei Herkunftsländern möglich

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Hessischen Landtag, Michael Boddenberg, hat sich optimistisch geäußert, dass Hessen einer Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten im Bundesrat zustimmen werde. Die Union stehe im Land wie im Bund zum Beschluss des Bundestags, Marokko, Algerien und Tunesien als sicher einzustufen, was zu verkürzten Verfahren für Asylbewerber aus diesen Staaten führen würde. Weiter lesen …

Teuerste Villa in den USA für 250 Millionen USD zu verkaufen - Luxus-Bauherr Bruce Makowsky präsentiert sein neustes Meisterwerk

Das achte Weltwunder ist da. Immobilienmogul Bruce Makowsky, alias Spec King, erobert mit seinem neuesten Luxusbau, das einzigartige Kunstwerke aus aller Welt enthält, das sogenannte Platindreieck von Los Angeles. Luxus-Bauherr Bruce Makowsky, bekannt für die Kuratierung, Gestaltung und Belebung eines der schönsten Villen der USA, hat sein größtes Meisterwerk der Öffentlichkeit präsentiert: ein nagelneues schlüsselfertiges Luxus-Anwesen, das sich an der 924 Bel Air Road in Los Angeles befindet. Weiter lesen …

Grenzpolizisten kritisieren Verteilung der Einsatzkräfte

Beamte der Bundespolizei kritisieren eine falsche Verteilung der Einsatzkräfte an den deutschen Außengrenzen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner am heutigen Samstag erscheinenden Ausgabe. Demnach seien etwa 700 Bundespolizisten aus ganz Deutschland an die deutsch-österreichische Grenze nach Südbayern abgeordnet worden. Mittlerweile kämen dort jedoch wenige Einwanderer an. "Alles fokussiert sich auf einige Standorte in Bayern, damit man hier Stärke demonstriert", sagte Andreas Roßkopf von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Bayern. Weiter lesen …

Dow während Trumps Antrittsrede schwach - Tagesgewinn bleibt

Am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump hat der Dow mit einem Plus geschlossen, während der Antrittsrede aber etwas geschwächelt. Während Trump eine äußerst "nationale" Rede hielt, trennten sich Anleger von Papieren, später wurde der Verlust aber wieder ausgeglichen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 19.827,25 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,48 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Weiter lesen …

Trump unterschreibt erste Dienstanweisungen

US-Präsident Donald Trump hat eine Stunde nach seiner Amtsübernahme die ersten "Presidential Orders" unterschrieben. Nancy Pelosi, Vorsitzende der demokratischen Fraktion im Repräsentantenhaus war dabei anwesend, ebenso wie der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Paul Ryan, der ebenfalls als Trump-Kritiker gilt. Weiter lesen …

Schlichtungsgespräche für Lufthansa-Piloten verzögern sich

Das geplante Schlichtungsverfahren über einen neuen Gehaltstarifvertrag für die rund 5.000 Piloten im Stammgeschäft der Lufthansa beginnt später als zunächst avisiert und könnte auch später enden. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Mitte Dezember hatten beide Seiten nach der bislang längsten Streikserie in der Konzerngeschichte beschlossen, andere strittige Themen wie die Alters- und Übergangsversorgung der Flugzeugführer zunächst auszuklammern und zusammen mit einem Vermittler nur über Vergütungsfragen zu verhandeln. Weiter lesen …

Anna Maria Mühe ist ein Fan von Kurztrips

Die Schauspielerin Anna Maria Mühe ist ein Fan von Kurztrips. "Ich kann total gut und schnell entspannen", sagte Mühe im "hr1-Talk". Entspannung sei für sie aber auch, mit ihrer Tochter zu Hause zu sein und einfach Zeit zu haben, "denn Zeit ist wirklich kostbar". Den Spagat zwischen öffentlicher und privater Person musste sie früh lernen. Weiter lesen …

Rainald Grebe lebt in Brandenburg

Liedermacher Rainald Grebe, Schöpfer der Spotthymne "Brandenburg" ("Da stehen drei Nazis auf dem Hügel und finden keinen zum Verprügeln), lebt in der Uckermark. Das sagte er in einem Interview mit der Märkischen Oderzeitung (MOZ). Auf die Frage, ob er jetzt wirklich Uckermärker sei, antwortete Grebe, er pendele zwischen Berlin und der Uckermark. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Trump ist auch eine Chance Zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika

Die USA sind Europas Sehnsuchtsland - und mitunter auch sein Hassobjekt. Sie faszinieren kulturell, von Jeans bis Hollywood - und sind uns in manchem doch fremd. In der Reaktion auf seine Präsidenten ist das immer deutlich geworden. Die Bewunderung für Kennedy, noch größer als jetzt für Obama, hat eine ganze Generation geprägt. Ebenso die Proteste gegen Johnsons und Nixons Vietnamkrieg oder Reagans nukleare Aufrüstung. Es ist ein ambivalentes Verhältnis, ein Auf und Ab. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Der Regensburger Spendenskandal bekräftigt die Staatsverdrossenen - sendet aber auch ein beruhigendes Signal

Es ist ein Desaster, für die Stadt, aber auch für das Gemeinwesen. Die ungeheuerlichen Vorgänge im Regensburger Rathaus bestätigen alle Politik(er)verdrossenen, die das Wort Volksvertreter immer schon in Anführungszeichen setzten. Denn "die da oben" stopfen sich ja ohnehin nur die Taschen voll - und zwar auf Kosten des Steuerzahlers. Ja, das idyllische Donaustädtchen sendet gerade verheerende Signale ins Land. Einerseits. Andererseits geht von hier auch eine starke, vertrauensbildende Botschaft aus: Die Ermittlungsbehörden leisten gute Arbeit. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Fake News - Nachrichten die nicht der Wahrheit entsprechen: Gabs schon immer, wirds immer geben...
USA Today entfernt 23 Artikel wegen Fake News – auch über Ukraine-Konflikt
Karina Mroß (2019)
Thomas Gottschalks Freundin Karina Mroß: "Jeder Mann hat seinen Preis"
Bild: Rauch: Granada. Wikimedia, CC BY-SA 4.0; Hauser: zVg; Hintergrund: Pixabay; Montage: Wochenblick  / Eigenes Werk
Haftungshammer: Gesundheitsminister bestätigt – Ärzte bei Impfschäden verantwortlich: Bis zu 14.000 Euro Strafe
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Nach Corona nun auch erste „Klima-Lockdowns“: Frankreich verbietet wegen „Hitze“ Veranstaltungen im Freien
Bild: Eugene Slobodin, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons/Foto Putin: kremlin.ru, CC BY 4.0 via Wikimedia Commons/Foto Selenski: President Of Ukraine from Україна, CC0, via Wikimedia Commons/Komposition WB erstellt / Eigenes Werk
Brisante Kreml­-Enthüllung: Westen verhinderte Ukraine-Lösung
Bild: Screenshot Twitter (https://t.co/MqEwiHlMQe) / UM / Eigenes Werk
Nordafrikanischer Migrantenterror am Gardasee: Sexuelle Übergriffe und Gewalt
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Seine Unterstützer fordern die Freilassung von "WikiLeaks"-Gründer Julian Assange  Bild: ZDF Fotograf: ZDF/Nicolas Vescovacci
Julian Assanges Vater in Berlin: "Die Bundesregierung muss endlich handeln"
Logo von RT (Symbolbild)
"Keine Fans von RT, aber ..." – Niederländische Journalisten wollen RT-Verbot vor Gericht anfechten
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Covid-Impfungen: Größter Medizinskandal aller Zeiten
Bild: SS Video: ""Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser" (https://youtu.be/sHjAwv8_8CI) / Eigenes Werk
"Die NATO hat eiskalt gelogen & muss jetzt bezahlen" - Dr. Daniele Ganser
Bild:  Screenshot, Maischberger, ARD, 15.6.2022 / RT / Eigenes Werk
"Russland hat den Krieg gewonnen" – Journalist Weimer schockt TV-Runde
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Deutscher CNN-Reporter versus Sacharowa: "Sie dürfen doch gar nicht die Wahrheit sagen!"